PA Aktiv Boxen für Gesang -> Erfahrung mit folgenden Kandidaten?

von zer0, 31.01.07.

  1. zer0

    zer0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    20.09.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 31.01.07   #1
    Hallo Leute.

    Ich verfolge seit einiger Zeit hier die Posts und die Antworten darauf. Dennoch bräuchte ich eure Meinungen zu folgendem Thema, da ich meine Antwort nicht wirklich über die SuFu finden konnte:

    Ausgangssituation - Metalband 2 Gitarren, 1 Bass, 1 Drummer, klassisch.

    Derzeit haben wir so eine Powermixergeschichte mit 100W von Carlsbro mit zwei passenden 10" Boxen, über den 2x Gesang läuft (Sure SM58 mit XLR Kabel in Powermischer).
    Zum Höhren ist die Stimme schon irgendwie, aber wie ihr euch denken könnts ist diese Lösung Soundtechnisch einfach nicht befriedigend. Vor allem ist diese Anlage auch ungeeignet, um einen Gig für sagen wir mal max. 100 Leute zu spielen.

    Deshalb ist nun beschlossen worden, uns ordentliche Aktivboxen (rein für Gesang) zuzulegen mit denen wir im Proberaum locker auskommen und halt eben bis zu ca. 100 Leute beschallt werden können.

    Geplant ist, zuerst nur eine Box zu kaufen, da wir nicht das Geld wie Sand am Meer haben und dann später halt eine zweite. In der Preiskategorie haben wir uns so vorgestellt um die 700 Euronen für eine Aktivbox.

    Durch stöbern in diversen Foren und Magazinen habe ich einmal die Auswahl auf drei Kandidaten eingeschränkt:

    Mackie SRM 450: Mackie SRM-450 Aktivbox

    JBL EON 15 G2: JBL EON-15 G2

    RCF ART 312A: RCF ART 312-A

    Nun die eigentlichen Fragen dazu:

    1. Sind die Boxensysteme für unsere Anforderungen realistisch dimensioniert?
    2. Gibt es zu den folgenden Boxen konkrete Erfahrungswerte (rein Gesang bei Rock oder Metal)
    3. Wie konkret wirken sich die unterschiedlichen Abstrahlwinkel der Boxen aus, welche Abstrahlwerte (Winkel) sollten da auf keinen Fall unterschritten werden?
    4. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit einer Alternativbox in der selben Kategorie?
    5. Solange wir eine Box haben, wo würdet ihr diese bei einem Gig aufstellen? (mittig, links, rechts, auf Stativ irgendwo im Eck, oder ganz vorne, etc.)

    Mischpult wäre nicht das Problem, da hätten wir eh eins, wo wir beide Mikros mit XLR draufbringen.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus.

    Mfg,
    zer0
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 31.01.07   #2
    Für bis zu 100 Leute in einem relativ kleinen Raum sollte z.B. die EON ausreichend sein.
    Wir hatten davon schon 2 Stk. + aktiver Sub als Komplett-PA für Rockkonzerte in dieser kleinen Größenordnung.
    Die anderen beiden hatte ich noch nicht im Einsatz, schätze sie jedoch in dieselbe Kampfklasse ein.

    Nur 1 Box ist sehr dürftig, sehr schwach. Da gibt es auch kaum eine optimale Aufstellposition.
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 31.01.07   #3
    Dem tät ich jetzt mal zustimmen.

    Dem nicht, zumindest was die EON ./. RCF angeht.

    Um es mal so auszudrücken: während die RCF "ART" - schon der Name läßt es ja vermuten - wie eine "Grande Dame" auftritt, also eher zurückhaltend und distinguiert, gleichwohl deutlich und unmißverständlich, ist die JBL eher "...dat Chantal von de' Tanke", will meinen: brachial laut und scharf im Ton, dennoch letztlich willenlos und gefügig. Fazit: "Diva" versus "Thekenschlampe".

    Seit der Mackie/RCF-Scheidung habe ich die SRM nicht mehr gehört, kann mir aber kaum vorstellen, daß die jetzt verbauten Chinakracher mehr hergeben, als die "alten" RCF-Chassis. Kann mir aber letztendlich kein Urteil erlauben.

    Dem ist nichts hinzuzufügen.
     
  4. zer0

    zer0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    20.09.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 31.01.07   #4
    Okay, vielen Dank schon einmal für die Antworten.

    Ich bin ja schon froh, dass ich mit den Boxen in der Größenordnung halbwegs richtig unterwegs bin. Was ich darüber weiß, ist einfach das, was ich hier so lese.

    Ein Statement zur Mackie wäre auch ned schlecht. Mal schauen, wer den Post noch aller liest :)

    Und wie gesagt, falls jemand noch Alternativboxen in diese Preissegment kennt, die meine Anforderungen erfüllen, dann nur her damit. Es muss ja nicht zwingend eine dieser drei Kandidaten werden.

    Nochmals Danke für die Hilfestellung!

    lg,
    zer0
     
  5. dj colonia

    dj colonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    13.03.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.07   #5
    Hallo zerO also ich würde die Rcf vorziehen dann aber vielleich die art322 für 50euro mehr der 2" hochton gibt wirklich eine grössere reichweite einfach geil diese box.


    :great::great::great::great::great::great::great::great:
     
  6. Barky

    Barky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    19.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 31.01.07   #6
    Hi,
    also die JBL EON G2 kenne ich nun auch schon von einigen Gigs für Metal Geschichten. Eingesetzt wurde sie Fullrange. Für Gesang und manchmal nochn bisl Kick bei der Bassdrum. Mir gefällt sie recht gut für diesen Verwendungszweck.

    Würde auf jedenfall vorher die Boxen irgendwo antesten gehen. Wenn ihr da die möglichkeit habt die RCF Art 310 A zu testen würde ich das auch tun.
    Wenn sie euch reicht dann ist sie billiger und ihr könnt euch schneller eine 2. Leisten. Außerdem sind sie echt klein. In meinen Ford Fiesta bekomm ich 2 Eon's + nen 12 er Monitor dann ist er voll. Die kleinen RCF sind dann schon handlich.

    Zum Thema Gigs mit einer Box. Um bei nem Kumpel mal im Garten zu spielen, bei kleinen Geburtstagen oder in der kleinen "Szene" Kneipe vor 30 Leuten zu spielen mag das gehen. Evt. könnt ihr ja auch euren powermixer + Boxen als Monitore Verwenden.
    Für alle richtigen Gigs, 2 Boxen mieten (je nach Bedarf was ich für die Location braucht) und die eigene Box als Monitor verwenden.


    -------------------------------------------------------------------------------


    Bei rockigeren Sachen kann man evt. über die DB Live 402 nachdenken. Haben mal bei einem Konzert gespielt mit über 300 zahlenden Gästen in einem recht großen Saal. Da waren die angesprochenen DB Live 402 im Einsatz. Nur für Gesang. Die Drums waren unverstärkt, Gitarre und Bass Halfstacks wurden Backline rausgeblasen. Klar war das alles unterdimensioniert aber es ging auch. Mir gefallen die DB Live für mich als Gesangsmonitor halt gut, für den Proberaum reichen sie auch. Aufgrund des Konzertes haben wir uns die halt zugelegt. Wenn wieder Geld da ist werden sie zu Monitoren degradiert und evt. über die RCF Art Serie nachgedacht.

    erwähne das nur weil du ja noch ein paar Erfahrungsberichte wolltest.



    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping