PA Endstufe + Box + Multieffekt

von KillerEngine, 19.02.08.

  1. KillerEngine

    KillerEngine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #1
    Hallo Leute,

    nachdem meine röhrencombo leider den geist aufgegeben hat, möchte demnächst ein paar Boxen mit einer pa endstufe und meinem multifx antesten.
    bei der box denke ich im moment an sowas:

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_g412a_vintage.htm

    mein AX3000G will ich weiterhin als vorstufe benutzen also fehlt ja quasi nur noch eine endstufe.
    Ich weiß nur leider noch nicht, wie das ganze klingen wird, aber das werd ich dann ja sehen.

    Bei den PA Endstufen weiß ich leider nicht, worauf ich da achten sollte. in jedem fall sollte sie auf mono zu brücken sein, um sie an die box anzuschließen.
    und (soweit ich gelesen habe) ca. doppelt so viel watt haben, wie die boxen in dauerbelastung auslasten.
    da gibt es ja einiges, in sachen preis und hersteller hier und da...

    http://www.musik-service.de/pgx0011-cnt1300de.aspx
    https://www.thomann.de/de/verstaerker_endstufen.html

    also ich dachte an eine im brückenbetrieb ca. 500 W endstufe bis max. 300 euro.

    Gibt es da klangtechnisch unterschiede bei den endstufen und sonst irgendwas, worauf ich achten sollte und was ist allgemein zu der ganzen kombination zu sagen?

    danke schon mal.
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Warum so kompliziert? Hinter dem Modeller leistet z.B. eine 12/2-Aktivbox hinreichende Dienste und wird um Klassen besser als eine 4x12-Gitarrenbox an einer PA-Endstufe klingen.
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 19.02.08   #3
    Hi Killerengine,

    ich wuerde Dir fast eher empfehlen, ne PA Box (also Full-Range) zu nehmen, da daran Dein Modeller besser zu Geltung kommt. Hauptsache bei den Teilen ist ja meist Flexibilitaet durch die ganzen unterschiedlichen Boxenmodelle etc. - wenn Du durch ne normale Gitarrenbox spielst, geht ja davon Einiges verloren.

    Fuer ~700 Euro (wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass Du fuer die Endstufe genauso viel eingeplant hattest, wie fuer die Box) kriegste ne halbwegs anstaendige Aktivbox, die auch nicht allzuviel wiegt, in 10" oder 12" Ausfuehrung. Wenn Du besonders basslastige Musik machst (Death Metal oder Aehnliches ;)), wuerde ich eher ne Kiste mit nem 15" Tieftoener empfehlen, aber das wird dann halt aehnlich schwer wie ne 2x12" Gitarrencombo...

    So was z.B.:

    http://www.musik-service.de/mackie-srm-450-prx395300404de.aspx
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-310-A-prx395751709de.aspx (besonders klein und leicht... :))


    -edit- Sticks' Vorschlag ist auch super!
     
  4. KillerEngine

    KillerEngine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #4
    danke für die antworten.

    über so etwas spiele im im moment sogar. spiele über unsere pa mit 2 passivboxen.
    aber vom sound haut mich das nicht wirklich um, laut genug ist es allemal, aber der gitarrensound setzt sich trotzdem längst nicht so differenziert durch, wie das bei meinem amp der fall war.
    spielt ein 2. gitarrist mit einer kleinen marshall combo mit, klingt diese im vergleich viel farbiger und differenzierter. mit meinem calssic 30 + modeller war ich vorher immer sehr zufrieden.

    ich weiß nicht woran es liegt, aber man hört mich über pa (schlagezuger und andere gitarre) nicht so deutlich und differenziert genug heraus, als das vorher mit der combo der fall war.
    laut genug ist sie aber auf jeden fall.

    deswegen wollte ich das ganze mal an einer gitarrenbox ausprobieren. geht natürlich auch kleiner, wie ihr schon vorgeschlagen habt, und muss nicht unbedingt eine 4x12 sein. das angebot ist nur gut und mir deswegen aufgefallen.


    gibt es denn bei pa endstufen nennenswerte unterschiede in klang oder sonstigem, worauf man achten sollte?
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.02.08   #5
    Auf jeden Fall.

    Ausgehend vom Optimum "klingt" eine PA-Endstufe nicht - im Idealfall findet keine Klangbeeinflussung statt. Aber das ist reine Theorie und eher eine Diskussion für den Elfenbeinturm. Ganz anders der Gitarrenverstärker im Zusammenspiel mit der Gitarrenbox; hier ist eine deutliche Mittenbetonung - und ggf. eine Zerre - ja durchaus erwünscht. Gleiches gilt natürlich für Combos.

    Wenn Du Dir die Soundkette mit Modeller -> PA-Amp -> Mischpult -> Gitarrenbox aufbauen willst, dann ist das so ein bißchen wie "von hinten durch die Brust ins Auge". Mal ehrlich: würdest Du einen Transistoramp einem Röhrenamp in jedem Fall vorziehen? ;)

    Lies' Dir mal diesen Thread durch. Damit sollten Deine Fragen beantwortet sein. Und wenn nicht, dann melde Dich noch mal. :)

    EDIT Die HB-Box hat 240 W an 8 Ω. Wenn Du nach einer billigen PA-Endstufe suchst, empfehle ich Dir, ordentlich Headroom einzuplanen, auch bei einem geringen Crestfaktor des Gitarrensignals. Es dürfen ruhig 300 W an 8 Ω sein, denn die Leistungsangaben der Low-Budget-Klasse sind eher schmeichelhaft als realistisch.

    Vielleicht willst Du die HB-Box ja auch im Stereo-Modus betreiben, dann sind 400 W bis 500 W an 8 Ohm sicher nicht zu viel.
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 20.02.08   #6
    Wieso spielst Du dann jetzt keinen Classic 30 + Modeller?

    Was habt Ihr denn da fuer ne PA stehen? Du brauchst halt auch etwas halbwegs Anstaendiges, damit's gut klingt - mit nem 500 Euro PA Komplettpaket vom Conrad kannste das so ziemlich vergessen ;)...
     
  7. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.02.08   #7
    Wenn ich KillerEngine richtig verstanden habe, dann sucht er nur nach einem passenden Antrieb für seine ins Auge gefaßte HB-Box, oder?
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 20.02.08   #8
    Er hat die Box ja noch nicht...

    Irgendwie ist es doch grober Mist, ne PA Endstufe an ne Gitarrenbox zu haengen - 1. darfste dann in den meisten Faellen irgendwo von Speakon auf Klinke umadaptieren (mehr Fehlerquellen), 2. ist die Endstufensimulation bei den meisten Modellern Teil der Speaker-Sim - fuer dieses Setup muesste die Endstufensimulation an sein, die Speaker Sim aber aus... mit dem Axe-FX fuer 1500 Euro geht das, aber ich vermute mal, dass KillerEngine ueber einen etwas guenstigeren Modeller spielt, wenn er ne HB Box und Endstufe unter 300 Euro kaufen moechte...

    Genau deswegen empfehle ich ja die ganze Zeit ne Aktivbox (oder halt Endstufe + PA Box(en)) oder gleich Gitarrenendstufe und Gitarrenbox... Bei der ersten Loesung kommt man in den vollen Genuss der Flexibilitaet des Modellers, und bei der Zweiten hat man halt mehr das Gefuehl, dass man ueber nen Amp spielt... Muss man sich abwaegen, was einem wichtiger ist.

    Aber bei der zweiten Loesung kann man gleich nen anstaendigen Combo (oder ein Topteil) nehmen und einen Modeller wie das GT-8 oder G9.2tt per 4-Kabel-Methode anschliessen, damit man gleich die Preamp-Sounds des Combos mitnutzen kann...

    Es gibt ja so viele Moeglichkeiten - aber PA Endstufe + Gitarrenspeaker stellt halt (rein theoretisch, zugegeben - kann natuerlich sein, dass das genau KillerEngines Geschmack entspricht, was Sound angeht) ist halt keine besonders gute Idee, IMO...
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.02.08   #9
    Drum sagte ich ja auch "...ins Auge gefaßt..." ;)
    Naja, so unendlich sind die Unterschiede zwischen PA-Endstufen und reinen Transenamps nun nicht, als da keine Adaption möglich wäre. Sie ist aber, wie du ganz richtig sagst, unnötig.
    Mit seinem Modeller von Korg...
    ...geht das genauso gut.
    Mein Reden (s.o.), nur halt mit einer anständigen 12/2 statt einer 10/2. Macht sich bei Downtunings oft besser :D
    :great:
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 20.02.08   #10
    Ich glaub wir haben uns verstanden ;)... 10" sollte man wohl wirklich nur nehmen, wenn man am Gewicht sparen will - obwohl ich sagen muss, dass einige 10" Winzlinge schon mehr Bass rauspumpen, als erwartet - fuer nen Classic Rocker also durchaus brauchbar...

    Am Besten klang fuer mich jetzt sowieso ne 15"/1,5" Box (Ohm TRS... lecker) - bei Gitarrenwiedergabe unglaublich. Aber das ist halt ne ganz andere Preisklasse (die ich mir selbst auch gerne leisten koennen wuerde :D), und wiegt ne halbe Tonne.

    Heisst das, das AX3000G hat separate Endstufen und Boxensim? Das ist ja mal cool, wusste ich gar nicht...


    -edit- Ich sollte echt mal etwas genauer lesen... aber es ist ja noch vormittags, und ich bin verpennt :D...
     
  11. KillerEngine

    KillerEngine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #11
    danke für die antworten und besonders für den link @ sticks
    natürlich würde ich prinzipiell einem röhrenamp keinen transistoramp vorziehen ;)
    aber nen röhrentop oder ne combo will ich mir im moment nicht anschaffen... (siehe unten)
    im moment spiele ich über eine samson PA.

    XM610 - Powered Mixer und 2x Samson Resound 12" Boxen, die wir sonst halt nur zum singen benutzen.
    klingt aber viel zu "klinisch" und gefällt mir vom sound einfach nicht.
    deswegen bin ich von der aktivbox lösung nicht allzusehr begeistert, auch wenn das technisch ansich die beste lösung wäre. da habt ihr ja recht.

    über den peavey spiele ich nicht, weil er kaputt ist :)
    und weil ich mir kein röhrengerät mehr anschaffen möchte (ist mir im moment zu teuer, mit dem classic 30 hatte ich leider viel ärger, musste mehrmals repariert werden, eine teure combo brauche ich nicht, weil ich weiter den modeller benutzen will und röhrentopteile kosten mehr als alles das zusammen, was ich mir jetzt gedacht habe).

    und da mein modeller an einem amp sehr gut klang (boxensim natürlich aus), will ich das ganze mal an einer gitarrenbox mit passender endstufe ausprobieren. wenn das gut klingt, ist das für die leistung, die das ganze dann hat bei dem preis, denke ich, ein ganz guter deal, anstatt ein topteil oder wieder eine vernünftige combo zu kaufen.

    könnt ihr mit zu irgend einer spieziellen endstufe oder einem hersteller raten?
    weiß da leider nicht, wer qualitativ da wo liegt und worauf ich bei den dingern sonst noch achten muss.
     
  12. ukeman

    ukeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    21.09.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #12
    würd mal ne kleine von engl antesten.

    also 2x20 oder 2x35.

    ich selbst spiel die 2x35 die ist schweine laut wenn sie soll und kostet auch um die 300 ist zwar auch röhre aber gebaut wie ein panzer an meiner war noch nix dran.

    wenn du wirklich nen pa endstufe suchst dann kann ich die dünacord paa990 empfehlen auch sehr robust allerdings kein leichtgewicht. gebrückt 900 watt da is genug headroom drin ;)
    hab sie auch schon als giattenendstufe genutzt war agrnicht mal schlecht.

    hoffe geholfen zu haben
    Gruß
    Uke
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.02.08   #13
    Ne Engl Endstufe gibt's schon ab 300 Euro? Da wuerde ich natuerlich sofort zuschlagen - aber wenn Du ja keine Roehren mehr haben willst...

    Gut sind auch noch die Rocktron Velocity Endstufen (Transistor), oder die Tech21 PowerEngine Endstufe/Aktivbox. Hier handelt sich es um nen aktiven Gitarrenspeaker, also ne Gitarrenbox mit eingebauter Endstufe, koennte genau das Richtige fuer Dich sein.

    Es spricht ja auch nichts dagegen, mal ein paar PA Endstufen auszuprobieren, aber hier gilt dann wirklich sehr gruendlich ANTESTEN, und zwar mit DEINEM MultiFX und DEINER Box... und nachdem Du das Ganze zum Laufen gebracht hast (erst mal von Deinem MultiFX auf Line Level XLR kommen, dann noch Speakon=>Klinke Adapter loeten...) kann's sein, dass es Dir vom Klang doch nicht zusagt.

    Da wuerde ich doch vielleicht eher einfach mal ein Geraet ausprobieren, was auf so etwas ausgelegt ist. Das mit "Ich spiele schon ueber ne PA und das klingt scheisse!" kann ich natuerlich verstehen (obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass das an der PA selbst liegt, ist ja Einsteigerzeugs - eine passend hochwertige Aktivbox klingt nun mal einfach GUT)... aber es gibt ja noch genug Loesungen die auf Gitarren spezialisiert sind, bei denen Du Dir nicht so nen riesen Aufwand machen musst.

    Es spricht uebrigens auch ueberhaupt nichts dagegen, eine Gitarrencombo oder ein Topteil zu verwenden, wenn Du da guenstiger ran kommst... Du musst natuerlich bedenken, dass diese Loesung durchaus guenstiger ist, da Du Dir hier nicht noch'n Rack kaufen musst...


    Also, weitere Tipps:

    1. Tech21 PowerEngine 60 (Aktivgitarrenbox)
    2. Tech21 PowerEngine 300 (Gitarrenendstufe)
    3. Rocktron Velocity (Gitarrenendstufen)
    4. Atomic Reactor (Aktivgitarrenbox, allerdings Roehre)
    5. Classic 30 gegen nen zuverlaessigeren Roehrenamp tauschen... es gibt naemlich durchaus welche, die nie Probleme machen...
     
  14. ukeman

    ukeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    21.09.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #14
    jou. gibts. ist halt gebrauchtpreis. meine hat glaub 320 mit versand gekostet. was sie wirklich wert ist.
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.02.08   #15
    Hmmmm, das klingt fuer mich als GT8-Spieler durchaus interessant... :)
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.02.08   #16
    Bei einigen Antworten hier,kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.
    Nix Adapter und auch nichts löten.
    Das Korg AX hat zwei Klinkenbuchsen als Out,viele Verstärker haben noch Klinkeneingänge,also braucht man nur zwei ganz normale Klinkenkabel zwischen Korg und Verstärker.
    Für die Anschlüsse zur Box kann man einfach normale Boxenklinkenkabel nehmen und die Seite am Amp auf die BI-Wirings klemmen.
    Kannst Du dir sparen,wer da untrschiede hört sollte mal zum Ohrenarzt gehen,selbst Messtechnich sind da kaum Unterschiede festzustellen.
     
  17. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.02.08   #17
    Tja, bei ner Endstufe mit XLR-Eingaengen und Speakon Anschluessen wirste wohl lustig da stehen ;)...


    Jein... Wenn wir jetzt generell Gitarrenendstufen betrachten (also die, die auch in Amps verbaut sind), gibt's da durchaus nen hoerbaren Unterschied - auch wenn das nur Frequenzanpassungen sind. Und wenn Du keinen Unterschied zwischen ner in die Saettigung gefahrene Roehrenendstufe und ner PA Endstufe hoerst, denke ich mal, dass Du selbst mal kurz beim Ohrenarzt vorbei schauen solltest ;)...
     
  18. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.02.08   #18
    Ich möchte Dich doch bitten nicht meine Antworten aus dem Zusammenhang zu reissen und mir dann zu unterstellen das ich den Ohrenarzt aufsuchen soll und nicht weiss welche Anschlüsse an PA-Amp sind.

    Klar deswegen kaufen sich ja auch so viele PA Boxen und keine Gitarrenboxen,die für den typischen Gitarrensound mitverantwortlich sind.
    Will er ja garnicht,den Umweg über den Mixer lässt er ja weg.
    Wo steht denn das und wer bestimmt den das,Du?

    Ich könnte hier noch endlos zitieren,das dieser Tread wieder mal ein Haufen Hörensagen/Ammenmärchen /Halbwahrheiten enthällt,Tipps die nichts mit seinem Vorhaben zu tun haben u.s.w

    Natürlich kann er den Korg AX an eine PA-Endstufe anschliessen und dann in eine Box seiner Wahl gehen,wo sollte das Problem liegen.
    Selbst wenn man keine Lust hat sich ein Kabel selber zu bauen,kan man auch ein fertiges kaufen
    Als Endstufe reicht diese vollkommen aus.
    Vorraussetzung ist natürlich das die Box auf 4 Ohm neu verkabelt wird,oder Du kaufst Dir eine wertigere 2x12" die auch locker für den Proberaum reicht.
     
  19. T-Rex

    T-Rex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    360
    Erstellt: 23.02.08   #19
    Habe eine Zeit lang ein Zoom 9.2tt und ein Korg AX3000G an einer Samson 600Watt Endstufe benutzt, mit einer Marshall MR1922 2x12" Box. Klang war einwandfrei, hatte genug Power( ausreichend Headroom, aber auf keinen Fall zuviel!!!).
    Tja, und dann wurde mir der ganze Krempel zu schwer.....

    SoLong
    T-Rex
     
  20. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 23.02.08   #20
    Wieso aus dem Zusammenhang gerissen? Es kann doch wohl jeder die 5 Zeilen hochscrollen, und alles im Originalkontext lesen, oder nicht?

    Bei nem normalen Gitarrensetup hast Du natuerlich recht, aber hier geht's um nen Modeller. Der ganze Sinn dahinter ist es, mehrere Amp/Boxenkombinationen moeglichst originalgetreu zu reproduzieren - daher ist natuerlich die Faerbung einer Gitarrenbox in der Signalkette UNERWUENSCHT.

    Du koenntest Dir ja mal angewoehnen, die Quotefunktion so zu verwenden, wie sie konzipiert wurde, und die Namen der Originalposter mit drin lassen - ich hab mich eben gute 30 Sekunden lang gewundert, wo ich so was geschrieben hab :D...


    Das war einfach nur ne Meinung... ruhig bleiben ;)


    Viel Spass dabei... :p Bei den Sachen, die Du hier verzapfst, merkt man auch, dass Du von nem Modelling Setup nicht wirklich soooo viel Ahnung hast... (Siehe 2. Quote)


    Klar kann er das machen - aber wieso sollte er es tun, wenn er doch einfach ne Gitarrenendstufe kaufen koennte, die schon darauf ausgelegt ist, in ein solches Setup mit eingebunden zu werden, ob das Anschlussseitig oder sonst irgendwo ist...

    Du musst mal verstehen, Rockopa, dass ich nie gesagt hab', dass das nicht funktioniert - mir geht's einfach darum, dass das weder noetig noch besser ist, als ein Setup mit entsprechender Gitarrenendstufe oder Gitarrencombo...

    Ich hab jetzt keine Lust, mich weiter mit Dir zu streiten - wenn Du ein Problem mit mir hast, bitte ich Dich, mir ne PN zu schreiben - mit dem ganzen Gezanke hier verwirren wir nur noch den KillerEngine...
     
Die Seite wird geladen...

mapping