PA für Metalband

von Chris0r2k, 17.04.07.

  1. Chris0r2k

    Chris0r2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #1
    Hi.

    Habe mal eine Frage und zwar brauchen wir jetz eine Pa. unser Stil is Melodic Death/Black

    unser Sänger sollte ersteinmal ausgestattet werden. Daher für ihn nur eine Box und das Mischpult sollte schon für eine Abnahme der band für später reichen.
    Preis sollte bis 750€ maximal gehen, wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet^^
    Hier mal wie so oft die Behringer-alternative^^

    Box :
    http://www.rockshop.de/shop/oshop.p...er=1035260&name=Behringer-P2520-Eurolive-2x15
    Mixer:
    http://www.rockshop.de/shop/oshop.p...abt=1&abt=7&itemgr=1102&vkabt_nr=&wagrID=1105
     
  2. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 17.04.07   #2
    Mehr Input bitte ;)

    Was muss alles abgenommen werden (bezgl. des Mischpultes)
    Wofür die Box? Proberaum? Indoor? Outdoor? Wieviele Zuhörer?
     
  3. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #3
    also es geht erstmal nur um gesang

    abgenommen werden sollten dann 2 gitarren, bass, gesang und evtl. ein keyboard
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 17.04.07   #4
    Wenn es erstmal nur um den Gesang geht, würde ich zu einer guten Aktivbox greifen.

    Die dB Opera Live 202 käme da schon in Frage.
    Besser, aber deutlich teurer wäre die RCF Art 312A.

    Als Mischpult dürfte das Yamaha MG 16/4 euren Anforderungen ensprechen.

    Die Frage ist eben ob ihr erstmal eine professionelle Gesangsbox wollt, und auf das Mischpult vorerst verzichten könnt, oder ob ihr ein Mischpult in absehbarer Zeit braucht.
     
  5. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #5
    also ein muschpult müsste schon in etwa 7-9 monaten ran.
     
  6. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 17.04.07   #6
    Dann kommt es drauf an, ob ihr bis dahin die Summe für ein Mischpult -unabhänig von den 700€ die derzeit zur Verfügung stehen- ausgeben könnt und wollt.
     
  7. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #7
    was wäre denn das minimal benötigtte mit akzeptablen ressourcen für live gigs?

    vielen dank shconmal:great:
     
  8. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 17.04.07   #8
    Hängt wieder von mehreren Faktoren ab.
    2 Topteile sind bei Livegigs Pflicht!
    Wenn der Bass evtl. sogar das Schlagzeug mit drüber laufen soll muss auf jeden Fall
    mindestens 1 Subwoofer her.
    Wieviele Personen sollen mit der Anlage beschallt werden?
    Open-Air oder Indoor?
     
  9. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #9
    ja es sollte erstmal für indoor sein und schlagzeug sollte dann auch abgenommen werden. Momentan halt erstma nur gesang. den rest würden wir dann holen wenn es an gigs rangeht.

    das wären dann wohl so maximal 100leute bei den gigs
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 17.04.07   #10
    Es steht ausser Frage, daß Du mit dem vorgesehenen Etat nur den Sänger "verarzten" kannst. Aber auch auf längere Sicht halte ich es nicht für sinnvoll, jetzt schon an ein Mischpult für Vollabnahme der Band zu denken, da auch kein Geld für eine entsprechende PA vorhanden ist.

    Korgs Angabe mit dem einen Subwoofer ist schon extrem zurückhaltend - für Eure Musikrichtung und den anzunehmenden Pegel der Backline muß auch für nur 100 Leute einiges an PA stehen, damit Vollabnahme überhaupt Sinn macht. Dazu noch die ngeklärte Frage des Monitorings usw.

    Ihr werdet also in jedem Fall einiges an Material zumieten müssen, sobald Gigs anstehen und deshalb halte ich es z.B. für sinnvoller, eine gute Gesangsanlage für den Proberaum zusammenzustellen, die auch als Monitoranlage bei Gigs eingesetzt werden kann, als einen Haufen Geld in ein 24er Pult zu investieren.

    Wie in Deinem Eingangsposting angegeben, wäre Powermischer plus gesangstauglichem Top eine der sinnvollsten Lösungen für's Geld. Von den verlinkten Boxen rate ich allerdings ab, denn es soll ja Gesang verstärkt werden; beim Powermischer würde ich auch abraten und überhaupt lieber was gebrauchtes nehmen. Für 750.- Euro kriegt man da schon mal einen netten Powermischer gehobener Klasse und eine wirklich passable Monitorbox (MuFu). Später eine zweite Box dazu und fertig ist eine kleine Monitoranlage bzw. Gesangsanlage für Kleinst-Gigs, bei denen die Backline nicht abgenommen wird.

    Für größere Gigs müsst Ihr die PA samt Pult eh anmieten und spart Euch so bei knapper Gage zumindest die Monitoranlage.


    der onk mit Gruß
     
  11. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.07   #11
    vielen dank an euch......

    was würdest du denn empfehlen nur für den sänger(also dein vorschlag)?
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.04.07   #12
    Ich muß gestehen, daß ich noch nie in der Situation war, ausschließlich ein Gesangsmikro verstärken zu müssen...

    Die simpelste Variante wäre eine Aktivbox mit Mikrofonvorverstärker, um ohne weitere Komponenten das Mikro direkt betreiben zu können. Je nach Box und Mikro kann das ganz passabel funktionieren, wobei man in Sachen Klangregelung kaum Möglichkeiten hat, Effekte fehlen und die maximale Lautstärke abhängig von Raum und Aufstellung nicht allzu hoch sein wird, da man keinen Filter hat, um Feedbacks zu begegnen.

    Bei Einsatz eines Powermischer (bzw. Eierlegendewollmilchsau-Mischers bei Aktivboxen) erweitern sich zwar die Möglichkeiten, aber man kauft halt einen Haufen Kanäle mit, die man nicht braucht. Einzelne Geräte (Channelstrips) zur Aufbereitung des Mikrofonsignals wären auch eine Überlegung, liegen preislich aber auch mindestens auf dem Niveau eines gebrauchten Powermischers und bieten halt nur einen einzigen Kanal...

    Ich würde deshalb dazu raten, zunächst in eine gute Aktivbox mit Mikrofonvorverstärker und ein ordentliches Gesangsmikro zu investieren. Damit dürfte sich bei vernünftiger Gestaltung der Lautstärke schon mal proben lassen. In einem halben Jahr oder so könnt Ihr dann vielleicht leichter entscheiden, ob es in Richtung Powermischer/komplette Monitoranlage oder Optimierung des einzelnen Gesangskanals weitergehen soll.


    der onk
     
  13. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.07   #13
    ich denke dann ist das yamaha mg-16-6fX in verbindung mit einer box am sinnvollsten.
    kannst du mir sagen, was für eine box du verwenden würdest so im bereich von 200€???
     
  14. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 18.04.07   #14
    Das einzige was mir spontan in den Sinn kommt ist die dB Basic 100.
    Aber die wird wohl zu wenig Leistung für eure Anwenungen haben.
    Ich würde es so handhaben wie ich es oben im Post schon empfohlen habe, und wie es
    der onk auch nochmals bestätigt hat.

    Von einer guten Aktivbox für den Gesang hast du mehr.
     
  15. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.04.07   #15
    Ehrlich gesagt KEINE.
    Pass auf, Chris. Unter Berücksichtigung des schmalen Etats macht es keinen Sinn, viel Geld in das Mischpult zu stecken und an der kritischen Komponente Lautsprecher zu sparen. Falls Du Neuware wünschst, kauf nur die Aktivbox. Falls es zusätzlich ein kleines Pult sein soll, greif' auf ebay ein Soundcraft Spirit F1 oder was in der Klasse für'n Hunni ab. Gehst Du dagegen bei allem auf Gebrauchtware, könnte mit etwas Glück ein passabler Powermischer mit zwei kleinen Tops für 750.- drin sein.

    der onk mit Gruß
     
  16. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 26.04.07   #16
    gleich zu Anfang: Scheiß Situation...

    wenn ich da drin stecken würd, würd ich mir vermutlich, das an GUTEN Komponenten kaufen, was für das Geld geht - das wär in diesem Fall 1 Guter Monitor - mit Mic-Preamp -
    meine Empfehlung der hier:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-D-A-R-T--Aktiv-Monitor-prx395602705de.aspx

    von dem hast du auch in Zukunft noch was - wenn du jetzt versuchst ne "Komplett-PA" für 700€ zu kaufen, dann kannst du das Zeug schon bald in die Tonne kicken - mit dem Monitor, kannst du deine Stimme gut laut machen und das dürfte ja erst mal reichen...

    Bitte steinigt mich jetzt nicht - aber ich hasse es, wenn man sich Zeugs kauft, das man net weiterverwenden kann...
     
Die Seite wird geladen...

mapping