PA für zu Haus

von cyanite, 14.05.06.

  1. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 14.05.06   #1
    Hey,

    Ich überlege, mir für zuhause eine kleine PA anzuschaffen um meine Audio-Anwendungen darüber laufen zu lassen - das wären:
    - Gitarre (Preamp mit Speaker-Sim)
    - PC (in erster Linie Musik: Recording, Mixen, Hören) ==> auf jeden fall Stereo

    Ersetzt werden sollen also die kleine Phonic Aktivbox am Gitarren-Preamp, mein Creative 5.1 System vom Rechner (dessen Vorzüge ich kaum nutze) und die eigentlich für den nächsten PC geplanten Aktivmonitore ( => Abmischen unserer Demo Aufnahmen).

    Was muss die PA also nicht können?
    - Besonders laut sein muss es nicht
    - Mikro brauch ich auch nicht

    Ich kenne mich nun leider im PA-Bereich fast gar nicht aus. Meine Idee ist bisher ein Set zu kaufen, bestehend aus Powermixer und 2 Passivboxen, wie zB diese von Fame:
    http://www.musicstorekoeln.de/de/global/0_0_G_0_PAH0001299-000/0/0/0/detail/musicstore.html
    http://www.musicstorekoeln.de/de/PA_Beschallung/6_75_G_0_PAH0003600-000/0/0/0/detail/musicstore.html
    Ansonsten auch gern die Sachen einzeln.

    Oder gibts vielleicht noch ne ganz andere Möglichkeit?

    Preislimit max. 350€ - lieber im bereich von 200 - 300€ (gebraucht ist auch in Ordnung)

    Schon mal vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe - Wer gut hilft wird nachher auch noch mit Punkten bedankt ;)
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 14.05.06   #2
    Hallo!

    Die beiden Sets kannst Du komplett in der Pfeife rauchen. Die sind höchstens als abschreckendes Beispiel zu gebrauchen. Ich empfehle für Home-PA sehr gerne die Syrincs M3. Kostet neu so um die 400€ (gibts ab und zu auch gebraucht für ca. 300€), klingt aber richtig geil und hat genug Pegel.
    http://www.syrincs.de/new/m3sw.htm
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 14.05.06   #3
    kann man asu dem 2.1 eigtl auch irgendwie n 5.1 system machen?
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 14.05.06   #4
    Hi, in dem Preisrahmen ist es auch für eine Home-PA schwer etwas halbwegs brauchbares zu empfehlen.
    Die einzigen Lautsprecher die mir bis 400€ einfallen, und auch halbwegs vernünftig sind,
    sind diese hier http://musicstore.de/de/global/0_0_G_0_PAH0002517-000/0/0/0/detail/musicstore.html
    Aber damit wärst du dann auch schon wieder über 350€.
    Ausserdem bräuchtest du dann noch einen Powermixer dazu.
     
  5. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.05.06   #5
    Uffff, also über diese Peavy hab ich bisher nur schlechtes gelesen, oder irre ich mich da...

    Auf jeden,ka wie die genau hießen, irgendwas mit samson im namen, die solln wohl recht gut sein.. schaue die tage nomma nach, getz keine zeit...
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 14.05.06   #6
    Hallo,
    1. er spielt nicht Bass sondern Gitarre
    2.es sollte für zu Hause sein,also braucht er auch keine mörderischen Pegel.
    3.wollte er die Boxen auch zum Probe hören für Recording.
    Treadsteller deine Forderungen beissen sich etwas,eine Box an der ich eine Gitarre betreiben will und Boxen die zum hören von Recording geeignet sind müssen zwei völlig andere Aufgaben erfüllen.
    Vorschlag:
    eine Aktiv-Box zum Gitarre spielen(kann auch eine 10" sein)und zum Recording
    2 aktive Abhörmonitore.
     
  7. cyanite

    cyanite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 15.05.06   #7
    In wiefern? Für beides soll doch der Frequenzgang möglichst linear wiedergegeben werden - der Preamp beinhaltet ja eine Speakersim, ich brauche also keine Gitarrenbox.

    Das vorgeschlagene System scheint meine Sound-Ansprüche ja auch gut zu erfüllen:
    … HOMERECORDING - in Profiqualität
    … STUDIOMONITORING - als Nahfeld-Monitor (ist das nicht irgendwie fast das gleiche wie der erste Punkt?)
    … PC-AUDIO - mehr Spaß am Spiel
    … KEYBORDMONITORING - die Mini PA mit Maxi-Sound (Keyboards suchen ja afaik genau wie mein PreAmp möglichst nach ner linearen Pegelerhöhung)

    Was ich mich bei dem System aber frage:
    1. Wo is genau der Mixer? Ich muss da mindestens mit 2 Quellen gleichzeitig rein können die ich gegeneinander vom Pegel her anpasse - Wenn das was pro Kanal reinkommt auch nochmal vor der Endstufe wieder einzeln abgegriffen werden könnte wäre es auch praktisch. Falls diese Möglichkeit nicht besteht: Sollte mit nem kleine, günstigen 2/4-Kanal Mischpult doch zu regeln sein oder?
    2. Der Subwoofer ist ja schon optisch erdrückend. Ich habe die Befürchtung dass dieser mal wieder völlig überdimensioniert ist. Könnte da was dran sein? ;)

    PreAmp --> Powermixer (oder was auch immer), von da 1. --> Boxen, 2. --> PC Line In
    Natürlich könnte ich es auch so gestalten:
    PreAmp --> PC Line In / PC Line Out --> Powermixer
    dann müsste aber zum Gitarre spielen der PC immer laufen und das soll auch nicht.
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.05.06   #8
    als mixer kannst du ein kleines behringer zenyx, oder ub pult nehmen, oder eie klasse höher ein yamaha mg

    du gehst vom gitarrenfx in in einen kanal vom mixer und vom line out des pc's in einen anderen (stereokanal)

    vom rec-out des mixers kannst du für aufnahmezwecke in den pc linein gehen.

    vom mainout des mixers gehst du in deine aktiven boxen, oder eben in einen verstärker und von da in passive boxen


    Der ausdruck: Homerecording in Profiqualität passt bei diesem budget alerdings nicht hier rein.

    Nachteil von abhörmonitoren ist ja gerade, das sie so linear sind, das wird dir beim normalen musikhören keinen spass machen, da das sehr trocken klingt und nicht gerade hifimässig
     
  9. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 15.05.06   #9
    Hey...zum Topic ;)

    Die Untereste Untergrenze an Boxen bekommst du hier

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Samson-Resound-RS-12-PA-Speaker-prx395743195de.aspx

    Aber du schreibst ja selber..."besonders Laut muss es nicht sein"
    Ich muss jetzt noch schreiben..."besonders gut anhören darf es sich bei den Boxen aber auch nicht" ;)

    Powermixer... http://www.musik-service.de/yamaha-emx-512-sc-prx395752884de.aspx

    Damit kommst du weit über dein Budget hinaus...

    Was vielleicht eher für dich (dein Budget) geeignet wäre...

    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-900-prx395719516de.aspx

    http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Behringer-Eurorack-UB-1204-Pro-prx395623871de.aspx
     
  10. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 15.05.06   #10
    Kann ein Subwoofer überdimensioniert sein? Solange er einen Pegelsteller und man den Platz hat, ist größer immer gut. Membranfläche ist eben durch nichts zu ersetzten, es sei denn durch mehr Membranfläche. So ein 8"er wäre mir viel lieber, als die 4"er, die sonst oft für PCs als Subwoofer verkauft werden.
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 15.05.06   #11
    Bevor ich mir mit irgendwelchen billigen Samson-Kisten (für Einsteiger-PA ok, aber hier vollkommen falsch) mein Wohnzimmer verschandel und noch dazu einen recht bescheidenen Klang hab, nehm ich lieber die Syrincs. Glaub mir, zwischen zwei Samson + Amp und den M3 liegen WELTEN - auch wenn es sich preislich auf den ersten Blick nicht viel nimmt. Wenn Dir der Sub zu laut ist, dreh einfach die Bässe raus, aber lieber zuviel Bass und rausdrehen als zuwenig und mit aller Gewalt reindrehen. Bestelle dir das Set und höre es dir an. Du wirst mir recht geben.

    PS: bezgl. Sub und "erdrückend" schau dir mal die Maße von dem putzigen kleinen Ding an. Das passt in jede Ecke oder unter den Schreibtisch.
     
  12. dj4live

    dj4live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 15.05.06   #12
    egal für welche boxen du dich endscheidest - kauf dir nicht von behringer (ich spreche aus erfahrung) die mischpulte sind der letzte dreck. ich behaubt "mc crypt" conrad mixer sin genausogut wenn nicht sogar von der qualität her besser
     
  13. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 15.05.06   #13
    kann ich leider nicht bestätigen- mein behriungerpult ist für den preis auf jeden fall ok.

    Meinst du denn vom Klang oder von der Verarbeitung her? (Verarbeitung ist doch scheinbar schwankend bei Behringer- da muss man nur mal im Forum lesen, wie sich da die Geister scheiden)
     
  14. janjanjan

    janjanjan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 15.05.06   #14
    Wenn dir der pegel egal aber linearer frequenzgang wichtig, dann würde ich lieber studiomonitore kaufen!
    so etwas z.b:
    http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/manufacturers_id/109097117/products_id/230329/name/m-audio_studiophile_bx8?osCsid=7723297583b280b8cdff908ab0265165
    da ist auch der bass stereo, was du ja wolltest
    das sind aktive boxen und mischen geht mit den entsprechenden programmen am pc.
    die "billigen" mischpulte sind sicherlich nicht besser als freeware mischer

    (falls du linux hast --> Ardour)

    grüße Jan
     
  15. cyanite

    cyanite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 15.05.06   #15
    Genau so hatte ich mir das auch gedacht :)
    Und als aktive Boxen dann die M3? Wie siehts bei denen mit der Verfügbarkeit an gebrauchten aus? Im Ebay sind grad 2 drin - bei den beendeten auktionen allerdings nur einer (wie lang speichert ebay die beendeten autionen?)...

    Denke ich hab mich entschieden - wenn nicht noch n besserer Vorschlag kommt - und werd mich jetzt ans sparen machen... Hoffe in 2 Monaten ist das Geld zusammen.
     
  16. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.05.06   #16
    wieso denn so teuer verlinken...
    http://www.musik-service.de/m-audio...d-Bi-Amp-Monitor-130-watt-prx395753080de.aspx

    ein manuelles mischpult ist aber von der bedienung auch was anderes als ein software mixer...
    ausserdem musst du dann auch ne passende soundkarte mit den richtigen ein/ausgängen haben
     
  17. Melbourne

    Melbourne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    26.09.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.06   #17
    man sollte nur aufpassen wenn das Zimmer zu klein ist, denn boxen brauchen auch raum um sich auszudehnen kann nämlich dann auch ziemlich kacke klingen^^
     
  18. cyanite

    cyanite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.05.06   #18
    5*5 m genug für die M3? ;)
     
  19. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 21.05.06   #19
    Auf jeden Fall... :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping