PA- hab ich was vergessen?

von armyclonk, 02.06.05.

  1. armyclonk

    armyclonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 02.06.05   #1
    so,
    unsere gemeinde braucht ne neue PA. hab mal ein wenig rumgesucht und folgendes zusammengestellt:

    1 Behringer Eurorack UB-2442 FX Pro
    1 Dap Audio Palladium P-2000
    2 Peavey Pro-15 Box
    2 Cordial Lautsprecherkabel CPL-5 PP 25
    3 MSA Mikrofon Kabel 10m XLR-XLR
    1 Shure Beta 58 A
    2 Beyerdynamic TGX-58 Mikrofon
    ----------------------------------------
    1281€

    hab ich irgendwelche größere fehler gemacht oder was vergessen.
    beschallung ist für ca. 80-100 leute. gespielt wird alles von ballade bis metal...
    viel mehr als 1500€ sollts nicht kosten
     
  2. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 02.06.05   #2
    die Peavey-Boxen vertragen 250Watt RMS-Leistung an 4 Ohms!
    Dafür reicht dicke auch die
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/DAP_Audio_Palladium_P1200.htm
    Endstufe

    Mir stellt sich nur die Frage, ob die Boxen fuer die genannten Auftritte ausreichend sind, aber das ist mit so wenig Informationen nicht zu beantworten

    Vielleicht laesst sich ja beim Mischpult etwas sparen, 10 Mic-Kanaele sind schon recht gross, und vielleicht reicht da ja was kleineres, weil du viel mehr eh nicht ueber die Peaveys laufen lassen kannst.
    Um noch Tipps bzgl Boxen zu bekommen, solltest du noch genauer beschreiben, wofür du die Anlage ueberhaupt brauchst
    Oli
     
  3. tonarchiv

    tonarchiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 02.06.05   #3
    Wie sieht's aus mit dem Monitoring?
    Oder ist das "1 Dap Audio Palladium P-2000", das sagt mir nämlich nix...
     
  4. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 02.06.05   #4
    das ist ne Endstufe...
    Oli
     
  5. tonarchiv

    tonarchiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 02.06.05   #5
    Yup, habs dann doch noch gegoogelt :)

    Ich würde auf jeden Fall noch n 2 kanal Equalizer für vorne raus einplanen.
    Oder ist das Outboard-Zeugs schon vorhanden?

    Kompressor für Gesang manchmal sehr praktisch.
    Evtl. noch n Lexiverb gegen die Trockenheit :)
     
  6. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 02.06.05   #6
    Ich denke, erweitern kann man das ganze problemlos immer :)
    Bis dahin sollte armyclock erstmal ein paar Infos mehr rausrücken...
    Und bevor ich in EQ und co investier, sollte erstmal das Holz durch was besseres ersetzt werden...
    Oli
     
  7. jamsound

    jamsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    24.07.06
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 02.06.05   #7
  8. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.06.05   #8
    was mir so auf den ersten blick noch auffällt aber eh gerne vergessen wirtd ist ein rack und stative außer es gibt einen angemessenen platz wo alles sicher stehen kann!
    ich nehem an, dass die mikrophone absichtlich qualitativ hochwertiger sind, daher empfiehlt sich auch noch bessere LS zu verwenden, was aber ganz schnell den finanziellen rahmen sprengen würde!
    was noch intresannt ist wie Orichters schon gesagt hat sin zusatzinfos
    wie zB: erwartete lautstärke, indoor?outdoor?,

    mfg man
     
  9. armyclonk

    armyclonk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 02.06.05   #9
    jo, also das ganze wäre indoor, recht kleiner raum, größe weiß ich nicht aus dem kopf, kann ich aber erfragen wenns nötig ist... lautstärke muss nicht sooo stark werden, da wir auch ältere leute in der gemeinde haben.
    LS? lautsprecher? was für welche würdest du denn empfehlen? kann den rahmen auch sprengen, lieber eine gute PA mit der wir lange arbeiten können als jetzt dran sparen und später nachkeufen müssen.
     
  10. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 02.06.05   #10
    Sehr richtige Einstellung!!! :)
    Wichtig wäre zu wissen, wieviele Eingänge (1. für Mikros, 2. für Keyboard/CD-Player...) ihr am Mischpult benötigt.
    Ausserdem wäre es interessant, was über die Anlage laufen soll.
    So ist eine PA, die nur Gesang und Keys verstärkt natürlich deutlich billiger als eine, mit der Schlagzeug, Gitarre und Bass abgenommen werden müssen!
    Gruß
    Oli
     
  11. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.06.05   #11
    Yo vergessen:

    2 x XLR Kabel vom Mixer zum Amp ;)
    Mikrofonstative ?
     
  12. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.06.05   #12
    die einstellung gefällt mir auch!
    richtig erkannt!
    es bieten sich durchaus mehrere gut möglichkeiten an! günstig und eigentlich auch gut Yamaha C112V link
    deutlich besser und teurer JBL Mpro 212 link
    alternative Audio Zenit CD12 link

    mfg man
     
  13. armyclonk

    armyclonk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 02.06.05   #13
    also eingänge brächten wir für:
    3 mikros
    2 gitarren (eine e-gitarre und eine akustische-klampfe)
    1 keyboard
    1 cd-player
    hoffentlich bald noch nen e-bass

    mikrostative und 2 XLR sind schon vorhanden

    ach, und was haltet ihr von e-drumsets?? sind die vernümftig oder sind normale noch besser? oder anders gefragt, was ist besser,
    nen Roland TD-3/MDS-3C Drumset für 965€
    oder nen Pearl EX-825H Drummset für 749€
     
  14. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.06.05   #14
    die frage slltest du wohl lieber im drummerforum stellen!
    ich bezweifle nicht das es hier nicht auch leute gibtdie sich damit hervorragend auskennen aber da gehöre ich leider nicht dazu!
    im drummer-teil kann man dir sicher gut helfen!

    mfg man
     
  15. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 03.06.05   #15
    3 mikros -- kein Problem
    2 gitarren (eine e-gitarre und eine akustische-klampfe) -- abgenommen per Mikro oder über speakersimulation?
    1 keyboard -- kein Problem
    1 cd-player -- "
    hoffentlich bald noch nen e-bass -- über DI oder Amp

    Das Problem:
    Wenn du Bass und Gitarre und möglicherweise noch das E-Schlagzeug abnehmen willst, brauchst du mindestens 2 gute Tops und 2 gute Subs! Sonst bleibt von Bass und Bassdrum nix übrig :)
    Alternativ in einem kleinen Raum wie beschrieben, normales Schlagzeug und Gitarren und Bass jeweils über leistungsstarke Amps laufen lassen.

    Dann reicht als Keyboard+Gesangsanlage:

    DAP 1200 ~235€
    2x Yamaha S12 ~2*270€
    Yamaha MG 12/4FX ~230€
    +3 deine drei genannten Mikros
    +2 Speakonkabel
    +XLR, Cinch (CD-Player) und Klinke(Keyboard)-kabel in entsprechenden Mengen

    =1200€ gesamtpreis
    Oli
     
  16. armyclonk

    armyclonk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 03.06.05   #16
    entweder über meinen behringer LX112 (sollte doch gehen oder?) oder über ne speakersim. akkuklampfe direkt dran.
     
  17. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 03.06.05   #17
    Für Gitarren, Bass und Drums brauchst du definitv noch bessere Boxen+Amping! Ich weiß nicht, ob du nicht mit den vorhandenen Amps (kenne den LX112 nicht), vielleicht sogar ausreichend Druck erzeugst, wenn du sie auf Kopfhöhe plazierst... Sieht halt nicht toll aus, aber klingt lauter!
    Sonst benötigst du zwei Subwoofer, die für ausreichend Bass sorgen.
    Würd dir gern weiterhelfen, aber hier hört meine Kompetenz leider auf :)
    wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten
    und das mach in Bezug auf die Boxen jetzt auch :)

    2 Cordial Lautsprecherkabel CPL-5 PP 25
    3 MSA Mikrofon Kabel 10m XLR-XLR
    1 Shure Beta 58 A
    2 Beyerdynamic TGX-58 Mikrofon
    ist schon mal in Ordnung
    Als Mischpult würde ich die Yamaha MG-Serie vorschlagen.
    Zum Beispiel MG 16 FX
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG166_FX.htm
    mit dem bist du dick genug Kanäle hast und ein gutes Effektgerät.
    Gruß
    Oli
     
  18. armyclonk

    armyclonk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 03.06.05   #18
    was könnt ihr mir denn als subwoofer empfehlen? preis/leistung sollte in dem bereich sein wie der rest der anlage.
     
  19. Brunni

    Brunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 05.06.05   #19
    Also das ist wiederum eine Preislage, wo ich mitreden kann...

    Ich würde ganz klar bei den Mikros sparen. Da die Unterschiede nicht so gewaltig sind.

    Beim Behringer Pult würde ich auch auf jedenfall bleiben, das reicht wahrscheinlich für eure Anwendungen. Eine Möglichkeit wäre natürlich auch ein Powermischer, damit ihr nicht so viel tragen müsst. Über die Anzahl der Eingänge musst du dir selbst gedanken machen. Das 24 Eurorack finde ich ein wenig teuer. Da würde ich mir lieber das Eurodesk MX24 kaufen, wenn schon. Kommt drauf an, ob du wert legst auf die Rackmontage.

    Wenn du noch Geld übrig hast, dann steck es in bessere Lautsprecher. Das ist immernoch das wichtigste Glied in der Kette.

    Mikrostative nicht vergessen.
    Außerdem brauchst du irgendein Case für das Mischpult. Wobei sich das bei einem Behringer preislich fast nicht lohnt (Das Case ist fast so teuer wie das Pult)
    Und ne Kiste für Kabel, etc. (tut aber vielleicht auch ne Plastik-Kiste vom Aldi)
    Kauf außerdem noch 1-2 Mikrokabel mehr, die braucht man immer.
    evt. noch ne DI-Box.
    Auch Adapter XLR Klinke, Klinke XLR, ein Kopfhörer, Gaffa, ein kleines Multicore (ab 60 Euro) erfreuen jeden ;)
    Monitore wären natürlich auch nicht schlecht, und halte ich auch für wichtiger als die Subs.

    Auf Subwoofer würde ich auch vorerst verzichten. Wenn ihr also richtig Rockkonzert machen wollt. Dann müsstet ihr halt das Schlagzeug schon abnehmen und die Basedrum über Subs laufen lassen. Das braucht man halt, damit man auch was im Bauch spürt.

    Auf Kompressor, Effekte oder Extra-EQs kannst du echt verzichten. Das ist nichts für Amateure, meine ich.
     
  20. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 06.06.05   #20
    Ich würde auch mein Geld nur in eine Gesangsanlage investieren, und ein konventionelles Schlagzeug nehmen, das braucht ihr in dem genannten Raum nicht verstärken... Gute Gitarrenamps müssen auch nicht über die PA, genauso wie der Bass.
    Dann lieber in gutes "Kleinzeug" wie Mikros, Kabel und co investieren. Weil am falschen Ende gespart, zb durch billige (Ramsch)-Kabel, kann der Gig schnell zu ende sein...
    Zu den Effekten: Darauf achten, dass sie direkt im Pult eingebaut sind, das vereinfacht Verkabelung und Bedienung...
    Oli
     
Die Seite wird geladen...

mapping