PA komplett neu - was sollen wir holen?

von Sascha123, 21.01.08.

  1. Sascha123

    Sascha123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.08   #1
    Hallo zusammen!

    So, jetzt habe ich dreimal angefangen und jedesmal nen Roman geschrieben...Ich glaube, das will kein Mensch alles lesen. Deshalb mache ich das jetzt stichpunktartig - ich hoffe, dass das nich irgendwie blöd rüberkommt!?

    Wir ( Gesang, Gitarre+Backings, Bass+Backings, Keys/Synths.+Backings, Drums) brauchen ne neue PA. Wir hätten gerne Mischpult und Endstufe getrennt - also nicht wieder nen Powermixer. Wir haben ca. 2000,- Euro zur Verfügung.

    Das Mischpult sollte (für die Zukunft) folgendes können:

    - Eine Möglichkeit zum gleichzeitigen Aufnehmen von mind. 8 Spuren und entsprechende Verbindung zum PC (Firewire?)

    - Es sollte an Effekten auch mindestens ein Hall vorhanden sein. Oder holt man da besser ein Extra-Gerät für?

    - Es sollte theoretisch möglich sein, alles (Gesänge, Instrumente, Drums) abzunehmen. Jeder von uns 5 hat dann ne eigene Monitor-Box und kann seinen eigenen Sound regeln. (Ich glaube da sind dann die Aux-Wege am Mischpult wichtig, oder?) Es wäre auch gut, wenn man genügend Kopfhörer anschliessen könnte.

    Das wäre so das Wichtigste?! Ist es richtig, dass wir keine Endstufe brauchen, wenn wir aktive Boxen nehmen? Worin bestünde denn dann der Sinn "normale" Boxen zu kaufen?



    Ich hoffe, dass das hier nicht zuviel ist - würde mich riesig über jede Hilfestellung und Anregung freuen! Vielen Dank im voraus für eure Bemühungen.

    Liebe Grüße,
    Sascha
     
  2. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 22.01.08   #2
    doch eine endstufe braucht du IMMER denn ohne die geht es nicht, nur steckt die bei aktiven boxen eben im gehäuse drin und ist somit nicht mehr separat.

    naja und wenn man "normale" boxen , meinst wohl passive kauft, dann is man halt flexibler weil man die komponenten einfacher austauschen kann etc. ähnlich wie bei ner vorstufen/endstufen kombi beim amp.

    gruß, Magnus
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.01.08   #3
    Theoretisch ist da schon einiges machbar nur leider steht das Budget da im Weg.
    Du musst dich entscheiden was für euch wichtiger ist.
    Ein Mixer mit der Möglichkeit gleichzeitig 8 separate Spuren zu recorden und der auch noch etwas Hall dabei hat ist nicht das Problem.
    Schwieriger wird es dann ,wenn es darum geht 5 unterschiedliche Monitormixe zur Verfügung zu stellen.
    Ist auch ne Möglichkeit,wie gesagt Budgetfrage.
    Aktiv/Passiv ist Geschmacksfrage und nicht in drei Worten erklärt.

    Ist Quatsch,Aktive wie auch Passive Komponenten kann man ja wohl tauschen wie man will.
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 22.01.08   #4
    Daß das nix wird, wurde ja schon verraten... :D

    Kannst Du haben. Schaust bei Mackie Onyx und erschrickst ob des Preises.

    Grundsätzlich bringt Dir ein externes Effektgerät mehr Möglichkeiten (von Digitalpulten mal abgesehen) und mir fällt jetzt spontan auch kein Mischpult mit Firewire-Interface ein, das interne Effekte hätte...

    Dann wirst Du mindestens ein 16er Pult brauchen und wärst im falle Mackie beim Onyx 1640 - gleich noch mehr erschrecken, was den Preis angeht... :D

    Ui, das is' ja mal 'ne Anforderung. Bei mehr als vier Monitoren macht sogar das 1640er Onyx die Grätsche. Für'n Proberaum könnte man auch mit post-fader AUXen was basteln, aber an Liveeinsatz kann man nur mit einem deutlich dickeren Pult denken, wobei dann das Problem besteht, daß solche Pulte kein Firewire-Interface mehr haben. Also entweder mit externem Interface über Direct-Outs aufnehmen oder ein Digitalpult kaufen. Egal wie - auf jeden Fall mal über den Preis erschrecken! :D

    Das gibt's nicht. Dafür brauchst du in jedem Fall einen externen Kopfhörerverstärker mit entsprechend vielen Kanälen.

    Wurde schon erklärt, aber in "Eurem" Preisbereich fährt man mit Aktivboxen am besten.


    Leider ist es zuviel, Sascha...:D
    Deine Anforderungen an die Anlage sind so hoch, daß ich aus dem Bauch raus mindestens den dreifachen Etat ansetzen würde, um sie erfüllen zu können.

    Du solltest Dir zunächst darüber klar werden, was wichtiger ist: Eine Firewire Recording-Lösung mit Abhöre via Kopfhörer oder eine Beschallungsanlage zum Proben und für Kleinst-Gigs. Erstere Variante ist billiger zu realisieren als letztere, denn alleine fünf Aktivmonitore im absoluten Einsteigerbereich verbraten fast die angesetzten zwei Mille. Vom Rest kriegst Du gerade mal ein Kleinst-Pult mit zwei Monitorwegen und hast noch nix gegen Feedbacks in der Hand...


    der onk mit Gruß
     
  5. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.615
    Kekse:
    49.492
    Erstellt: 22.01.08   #5
    Nochmal ein paar Grundsatzfragen:

    A) Die Frage steht im Subforum "Proberaum".

    Fragenkomplex 1: Wieso in aller Welt braucht Ihr in Eurem Proberaum für jeden eine Monitorbox mit eigener Abmischung? Hat Euer Proberaum die Größe eine Fußballfeldes und jeder von Euch steht in einer anderen Ecke? Oder ist die Frage hier falsch platziert und Ihr sucht was für die Bühne (dann reicht das Budget allerdings NIE)?

    B) "zum gleichzeitigen Aufnehmen von 8 Spuren"

    Fragenkomplex 2: Du weißt schon, dass man für die vernünftige Drum-Abnahme alleine diese 8 Spuren locker voll hat, oder (solltest Du wissen, das heißt nämlich, dass Ihr für die Live-Aufnahme einen Submixer für die Drums braucht oder eben nicht alles gleichzeitig aufnehmen könnt). Das beißt sich dann mit "Es sollte theoretisch möglich sein, alles (Gesänge, Instrumente, Drums) abzunehmen."

    Vielleicht helfen Dir ja die Fragen auch, mal ein bisschen genauer einzugrenzen, was Ihr eigentlich wollt.

    Meine spontane Idee geht eher dahin (was für Proberäume ja durchaus normal ist), nur Vocals und Keys über die Proberaum-PA laufen zu lassen und den Rest eben so einzupegeln, dass der Gesamtsound stimmt (siehe auch Workshop Proberaumaufstellung). Wenn Ihr auch noch die Gitarre und vor allem den Bass (!) über die PA laufen lasst, braucht Ihr halt deutlich leistungsfähigeres Material für Boxen und Amps als wenn die Anlage eben "nur" Gesang und ein bisschen Keyboard zu tragen hat.
     
  6. Sascha123

    Sascha123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.08   #6
    Hui, vielen Dank schonmal für die ausführlichen Antworten!

    Also:

    @Viper-Narr: Ok, das meinte ich auch. Wenn in Aktiv-Boxen jeweils ne Endstufe drin ist, brauch man also nicht noch eine seperate zu kaufen. Ich kannte das bis jetzt nur so: Eine "große" Endstufe wird mit nem Mischpult verbunden und daran hängen dann die Boxen (waren dann wohl bis jetzt immer passiv ;-) )

    @ der onk: Ohhhhh! Jetzt hab ich aber Angst bekommen! DIESES FIESEN PREISE!!!! :D
    Aber eigentlich geht das doch noch, oder? Das hier zum Beispiel: Mackie
    ONYX 1640 inkl. Firewire Card
    - hätte genügend Kanäle, 6 Aux-Wege und Firewire! Oder habe ich da was falsch verstanden? Sorry, bin noch ganz durchgestiegen bei den ganzen technischen Daten.

    @DerZauberer:

    zu A: Die Frage ist schon richtig plaziert, da wir das ganze nur für den Proberaum suchen. Momentan ist unser Raum nicht so groß, dass es Sinn machen würde. Aber ich würde gerne bei dem was wir dann kaufen soweit es geht "alles" drin haben was wir in den nächsten 3-5 Jahren brauchen werden. Ich will versuchen zu vermeiden, dass wir jedes Jahr etwas neues feststellen und kaufen müssen um das Mischpult so aufzurüsten, dass wir machen können was wir wollen/müssen. Also lieber einmal was größeres kaufen, als 5 mal was kleines. Ich hoffe du verstehst, was ich mein?!

    zu B: Ja, das weiß ich:D Wenn wir aufnehmen, dann nacheinander und nicht Live - weder im Proberaum noch auf der Bühne. Deshalb habe ich das mit den 8 Spuren geschrieben, da Drums ja als einziges Instrument soviele Spuren gleichzeitig benötigt.
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 22.01.08   #7

    Entschuldige bitte meinen Pessimismus, aber welche Kategorie PA und Monitoranlage gedenkst Du denn zu kaufen, wenn bei 2 Mille Etat gute 1400 alleine für's Pult draufgehen? :D

    Zudem sind live praxisgerechte fünf Monitormischungen mit dem Onyx1640 nicht drin sondern nur vier. Es sei denn, Ihr macht einen statischen FoH-Mix, an dem nach dem Soundcheck nix mehr verändert wird.


    der onk mit Gruß
     
  8. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.615
    Kekse:
    49.492
    Erstellt: 22.01.08   #8
    Ist alles ganz simpel: Verabschiedet Euch von der Idee "jeder kriegt seinen Monitor" und besorgt Euch ein normales Proberaum-Setup...
     
  9. Sascha123

    Sascha123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.08   #9
    @der onk: Ok, also angenommen wir geben 1400 für das Onyx aus. Dann bleiben noch 600,- Euro über und es fehlen "nur" noch aktive Boxen, oder? Was wäre denn dann zum Beispiel hiermit: Aktive Boxen beim Musicstore - 177,- anstatt 429,-
    Da könnte man dann 3 Stück von kaufen, für eine weitere wird zusammen gelegt. Das Onyx hat ja 4 Aux-Wege und somit hätten wir doch dann eigentlich alles was wir wollten. Bis auf einen Aux-Weg. Das wäre doch gar nicht mal so schlecht?! Wenn ich das mit den aktiven Boxen richtig verstanden habe, brauchen wir ja keine externe Endstufe mehr, richtig?
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 23.01.08   #10
    Irgendwo müssen ja die Relationen stimmen, Sascha. Die verlinkten Boxen taugen nichts. Kein Mensch hat was zu verschenken und wenn man eine Aktivbox zum Preis eines Mitteltontreibers anbietet, kann man sich vorstellen, wie die Qualität ist. Phantasie-UVP daneben macht's nicht besser.
    Müsste man zu den Boxen ein Mischpult vergleichbarer Qualität wählen, würde es auf sowas hinauslaufen: http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Tapco-MIX-60-prx395751214de.aspx :D

    Gerade im Hinblick auf Deine Aussage, Stück für Stück eine ordentliche Anlage zusammenstellen zu wollen, wäre die Anschaffung der verlinkten Boxen kompletter Quatsch. Falls das Hauptaugenmerk momentan auf Recording liegt, würde ich das Onyx Pult nehmen und einen vierkanaligen Kopfhörerverstärker http://www.musik-service.de/behringer-ha-4700-prx395742041de.aspx .
    Dazu noch ein paar Kopfhörer, sofern nicht eh jeder Musikant bereits einen tauglichen sein Eigen nennt.

    Ist dagegen momentan Proben mit Spaß wichtig, dann würde ich beim Pult was günstigeres ohne Firewire-Interface nehmen http://www.musik-service.de/soundcraft-fx-16-prx395755698de.aspx und dazu eine passable Gesangsanlage http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Opera-Live-402-prx395751967de.aspx und http://www.musik-service.de/behringer-fbq-3102-prx395728145de.aspx

    Damit wäre nett proben, die Boxen taugen auch bei Gigs als Monitore, man kann mit dem Pult zwei Monitorwege fahren und dank Direct-Outs später durch Zukauf eines entsprechenden Recording-Interfaces Mehrspuraufnahmen machen.

    Willst Du dagegen sofort ohne Kopfhörer proben und die vier/fünf Monitormischungen haben, reichen einfach die zwei Mille nicht aus.


    der onk mit Gruß
     
  11. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.094
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 23.01.08   #11
    :confused:
    Wenn ich mich nicht irre, ist da doch jeder Aux-Send pre/post schaltbar?


    Zu den 177€-Monitoren: Das sind die Craaft/Nova MF-12A in der alten Bauweise und anders gelabelt (also Bauform wie die Solton KAM-12). Bestückung ist noch die Gleiche. Zum Sound (sogar speziell jetzt von denen, wobei die ja wie gesagt im Prinzip alle baugleich sind) hat hier mal wer was geschrieben. Sind wohl gar nicht soo übel, sind auch in meiner engeren Wahl für ne neue, "gute" Anlage für meine Band (wenn da nicht die Sache mit dem Budget von 0€ wäre :D ), als Ersatz für die zwei grundverschiedenen 100W-Tröten, die man daher mit dem im MG16/6FX eingebauten Stereo-EQ natürlich nicht gleich klingend bekommt. Aber das gehört hier nicht hin. Fakt ist jedenfalls, dass mir beim alten Modell die Position des Anschlussfeldes nicht schmeckt (überleg mal, wohin du dich verrenken musst, wenn die auf nem Boxenstativ stehen und du was nachregeln musst :D ). Und es gibt wohl keine Herstellergarantie, also wenn dann die neuen Nova für 22€ mehr...

    Tja und sonst......hat der Onk mit der etwas komischen Preisaufteilung zwischen Pult und Boxen wohl nicht ganz unrecht. :p Aber du willst ja Recorden; das einzige günstigere was da noch hergeht wäre vermutlich das Phonic HelixBoard. Wie da die Quali ist? Keine Ahnung.


    Gruß Stephan


    PS: Ich frage mich trotzdem, für was ihr um Gottes Willen so viele Monitore braucht. Ist euer Proberaum 20x20m groß? Seid ihr 60 Bandmitglieder?
    Da stellt man sich ein Bisschen zusammen, und dann langen auch 2 Monis leicht. Wenn der Drummer nix hört, kann der sich ja immer noch nen Kopfhörer aufsetzen.
     
  12. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 23.01.08   #12
    Also die Solton Craaft Kam12 haben 200 Watt. Sie sind für den Preis (+/-200 euro) wirklich nicht so schlecht. Ich besitze selbst zwei davon.
    Allerdings würde ich sie trotzdem nicht zwingend empfehlen, da ich keine gute Erfahrung in Bezug auf Feedback Anfälligkeit gemach habe. Spätestens wenn die 3 khz Gegend komplett gezogen ist und keine mehr was hört weiß man bescheid um den Preis ;)

    Aber Feedback schwierig ist hauptsächlich der Sänger bzw. die Backrounds. Drummer oder nicht singende basser/Gitarristen können damit zurecht kommen. Aber Druck kommt natürlich auch nicht wirklich zu stande.
     
  13. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 23.01.08   #13
    Stimmt SB; das habe ich verblödhirnt. Fünf Monitormixe und ein FX gehen beim 1640er Onyx.


    der onk mit Gruß
     
  14. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 23.01.08   #14
    Die MS Monitore sind totaler Schrott!!!! Wer sie als Monitor hatte weis es, wer sie kauft, wird es erfahren und der Kohle hinterherweinen. Ich war von denen zuerst auch beeindruckt wo ich sie auf Papier sah :rolleyes:
     
  15. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.094
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 24.01.08   #15
    Inwiefern?
    Jetzt gibts an Meinungen zu der Box dann allmählich so ziemlich alles...
     
  16. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 24.01.08   #16
    ich habe bis jetzt keine gute review über die Box gelesen. Hatte eins bei einem Gig als Monitor, was da raus kamm war nur Brei. Sie kann sich nicht durchsetzen, klingt zu Mittig und blechernd. So als hätte die Box eine Nebenhöllenentzündung.
     
  17. Sascha123

    Sascha123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #17
    Ok, also dann sind die Musicstore-Boxen nich so der Kracher und 5 Aux-Wege sind auch zuviel....:mad::D

    Was würdet ihr denn dann empfehlen, also Richtung Mischpult? Ein Kumpel hat uns folgendes empfohlen :

    Phonic Helix Board

    Das sollte dann alles können was wir wollten, außer dass es nicht 5 Aux-Wege hat. Aber da das finanziell wirklich alles zu sprengen scheint, werden wir uns davon erstmal verabschieden. Äh, also von nem Mischpult mit 5 Aux-Wegen...entschuldigt, es ist doch Sonntag...

    Gruß Sascha
     
Die Seite wird geladen...

mapping