PA-Zusammenstellung im Bereich 500€

von musician@work, 01.12.05.

  1. musician@work

    musician@work Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #1
    Hi an alle Forumsaktiven,

    ich plane zur Zeit mir eine kleinere PA zuzulegen, die zunächst für den Proberaum und später auch für kleinere Gigs verwendet werden kann.(Also auch mit der Zeit erweiter wird...)
    Da ich mich mit der Qualität von Boxen und Endstufen nicht so gut auskenne, wäre es nett, wenn ihr mir vielleicht einen Rat geben könnt bezüglich meiner Auswahl::)

    Als Endstufe hab ich diese gedacht
    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-1600-prx395719518de.aspx

    und zunächst 2 diese Boxen, die man später auch als Monitore einsetzen könnte
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-DAP-Audio-K-115-pry395719530de.aspx[/size=1]


    Über die PA sollen zunächst nur Gesang und Keyboards laufen, jedoch wär es nicht schlecht wenn die Boxen auch dazu geeignet wären später Gitarren bzw Drums drüber laufen zu lassen.
    Das Gesamtbudget sollte so bei 500€ liegen.


    Habt ihr Erfahrung mit Onlinebestellung, weil hier in der Nähe gibt es kein Geschäft solcher Art, oder ist es am sinnvollsten die Geräte zu testen bzw kann man die wenn man sie im Internet bestellt auch wieder zurückgeben(z.b. bei musik-serivce)?

    Danke schon mal
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 01.12.05   #2
    natürlich - ich mach fast nix anderes :)
    zum Leidwesen aller Online-Shop-Betreiber ist das so möglich (das ist per Fernabgabegesetz geregelt) und bei seriösen Anbietern auch kein Problem
     
  3. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 01.12.05   #3
    Zu der DAP-Kiste: Tu's nicht! Frag mal die SuFu nach DAP-Lautsprechern im untersten Preissegment.

    Für deine Zwecke: Yamaha SM-12V, später mit Subs erweitern (für Bass und Drums). Die DAP-Endstufe ist okay dafür.

    Wenn du mehr Geld ausgeben kannst/möchtest, gibt's auch bessere Boxen. Sag am besten ein Budget, dann sehen wir weiter.

    Edit: Oh, hab die 500 Euro-Grenze übersehen...
    Für 500 Euro ist dein Vorhaben kaum machbar. Durchsuch mal das Forum nach Samson RS-12. Das ist wohl die einzige Möglichkeit.
     
  4. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 01.12.05   #4
    ich kann mich meinem VOrmann nur anschließen!!
    DIe endstufe ist nicht schlecht schonmal ganz brauchbar, habe selber die p 1200 (allerdings das ältere modell)

    Aber die Lautsprecher kannste echt vergessen, spar noch ein wenig und hol dir 2 mal die yamaha da haste für anfang was gutes!!
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
  6. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #6
    Danke für die Boxentipps, sind ja sehr viele auf einmal;)
    Welche Marke ist den qualitativ besser, Samsung oder Yamaha?

    Angenommen ich würde jetzt 2 dieser Yamahaboxen nehmen,
    ist meine Endstufe ausreichend oder sollte ich lieber eine stärkere nehmen um
    noch ein bisschen Kapazität für spätere Boxen zu haben.
    Oder kann eine Endstufe und Box, die "unterfordert" sind, also nur niedrig
    aufgedreht mit der Zeit kaputt gehen?
    Bzw wie kann man Endstufen verbinden, wenn man nur 2 Summenausgänge hat.
     
  7. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 01.12.05   #7
    Du meinst Samson! ;) Trotzdem: Yamaha ist besser!

    Die reicht aus. Für weitere Boxen (Subs oder Monitore) sind dann jeweils weitere Endstufen anzuraten. Bei Subs, um Tops und Subs aktiv trennen zu können. Bei Monitoren, um separate Mixes fahren zu können.

    Nein.

    Die Frage versteh ich nicht...
     
  8. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #8
    Ich meinte, wie du sagtest man müsste weitere Endstufen anschliessen, aber wie macht man das an einem Mixer, gibts da irgendeine Brücke, die das Signal auf mehrere Endstufen verteilt?
    Und ich hab grad gelesen die Yamaha Box ist eine "Enclosure Bass reflex type", ist das jetzt ein Hoch-, Mittel- oder Tieftöner und auch wirklich für Gesang und Keyboards geeignet?
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.12.05   #9
    Das ist die Brücke oder auch Frequenzweiche genannt.
    Dort gehst Du mit deinen beiden XLR-Kabel vom Mixer rein und mit vier XLR-Kabel raus.
    Zwei Kabel immer für eine Endstufe.
    Eine Endstufe für die Tops und eine für die Subs.
    Sie hat einen Tieftöner und einen Hochtöner(das ganze Teil nennt man dann Top) und Sie ist wirklich für Gesang und Keys geeignet.
     
  10. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #10
    Danke für eure ganzen Tipps, aber zwei Fragen hab ich noch und zwar zu den Boxenständern, die Yamahabox wiegt zwar nur 20,8kg, könnte man da ein Stativ nehmen, dass max 35kg trägt, z.b. dieses:
    http://musik-service.de/KM-Boxenhochstaender-21436-ALU-prx395434110de.aspx
    oder sollte man dann doch ein paar Euro in die Sicherheit investieren und eins nehmen, dass 50kg trägt:
    http://musik-service.de/KM-Boxenhochstaender-21460-prx395499633de.aspx

    Und dann noch die Kabelwahl:
    Welche könnt ihr qualitätsmässig empfehlen, und was für ne Kabellänge braucht man so(ausgegangen von kleinen Gigs).

    Thx.
     
  11. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 02.12.05   #11
    Ich denke mal deine Frage erübrigt sich:
    max. 35kg Yamaha wiegt 21kg = diffenrenz von +14kg das sollte auf jeden fall ausreichen und für Proberaum allemal!!

    Wenn die jetzt wirklich oft transportiert auf und hab gebaut werden würde ich in bessere investieren!


    @ OPA: Die Frequenzweiche von dir ist die zu empfehlen?? SUche demnächst noch eine!!!
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.12.05   #12
    ich kann dir versichern, dass es mit den Alu-Ständern von K&M und den kleinen Yamaha-Böxchen keinerlei Probleme gibt
    ich nehme an, du meinst die Lautsprecherkabel: mindestens 10 Meter, besser 15 Meter
    mindestens 2x 2,5mm² Leitungen, besser 2x 4mm²
    ab 15 Metern empfiehlt sich 2x 4mm²

    Ein Beispiel:
    http://www.musik-service.de/Cordial-Lautsprecherkabel-CPL-10-LL-prx395581394de.aspx

    Hier zur Info noch die "Verlust-Tabelle":
    http://www.ms-ab.de/PA/paKabelQuerschnitt.htm
     
Die Seite wird geladen...

mapping