Panik mit Marshall amp

von da iglo, 31.08.06.

  1. da iglo

    da iglo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #1
    hallo erstmal an alle.
    ich brauche diesmal echt dringeds eure hilfe.
    folgende Situation belastet mich:eek:

    Mein marschall jcm 900 dual reverb hi gain hat eine macke.
    Bevor ich die neuen wiederstände zum einmessen des biasstroms eingesetzt habe hat er normal mit den alten messwiederständen functioniert ...er hat zwar im clean kanal einen wackeligen gehabt wenn man an der buchse des inputs mit kabel wackelte und nach oben drückte( es entstand ein verzerrter ton der sehr laut war) ..aber lies sich bei nicht berühren des kabels im zerre und im cleanbereich normal nutzen
    ich habe dann neue messwiederstände mit statt 1 nem watt 2 watt eingebaut da sie mir als sicherer erschienen.
    ich habe gelötet mit eingesteckten röhren (vll das der fehler?)....und noch mal mir dem finger die lötstellen der inputbuchse kontrollier...SONST NICHTS
    als ich ihn dann angestellt habe is mir sofort aufgefallen das der beleuchtete swichts knopf viel schwächer als sonst leuchtet.
    habe den amp angestellt und hatte einen ganz rauhen kratzigen sound der verzerrt war ...sowohl im cleanen als auch im zerre kanal.der cleane kanal lässt sich nicht mehr clean bekommen ..auch nicht durch wackeln an der buchse und die zerre lässt sich gar nicht mit dem gain regeln ..sie ist einach kratzig und rauch da ...der amp spricht auch ganz anders an

    soo nun habe ich die ganzen sachne überprüft die ich überprüfen konnte...dh. bias...neue röhren in der enstufe...anodenspannung....und nirgens einen fheler gefunden ..ich habe verdächtige kabel und lötstellen gemessen und die wiederstände wieder asugebaut doch es tut sich nichts.....

    ich weis nun echt nicht was ich machen soll....ist der weg zum elektroniker der richtige...wenn ja welchen ..und es ist ja ein topteil haben die ne box da und sowas ....vll wisst ihr mir zu helfen oder kennt einen laden im emsland im raum leer bis osnabrück..

    ich wär euch echt dankbar da ich nächsten freitag einen sehr wichtigen auftritt habe:eek:

    oder iene gute übersicht von händlern in niedersachsen in die reparaturfähig sind

    danke schonmal
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 31.08.06   #2
    Hmm, ich kenne den Aufbau des Amps leider net...

    Die Widerstände hast du nachgemessen? richtiger Wert!?(lediglich 2Watt)
    Hast du sonst wo rumgelötet?

    Hast du ein Oszi? Bist du überhaupt sicher dass der Amp "komisch" klingt!?
     
  3. da iglo

    da iglo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #3
    ich habe ein normales multimeter und jaa ich bin mir sicher das er komisch klingt..hab nirgends rumgelötet ausser da ..aber der amp ist nun in einer werkstatt die ahnung hat ..trotzdem danke für die antwort...mein we ist nun erstmal gerettet
     
  4. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 01.09.06   #4
    Bei meinem DSL 401 hörte es sich genauso an. Im Clean und OD1/2 nur gematsche. Im Endeffekt lags an einer kalten Lötstelle im Channelswitcher. Dabei ist mir aufgefallen, daß die Verarbeitungsqualität der Lötarbeiten grotten schlecht war. Beim Abziehen eines Steckkontakts von der Platine ist mir der Stecker mit entgegengekommen. Und das mehrfach!! Also musste ich alles wieder anlöten. Vielleicht ist es bei Dir was ähnliches. Markus PS: Gruß aus Papenburg :D
     
  5. Medi

    Medi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Igel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 01.09.06   #5
    Hast du den richtigen Wert des Widerstandes eigebaut? Es bringt nix wenn du sagst 1 Watt gegen 2 Watt - das zeigt lediglich die Leistung.. wie viel Ohm hat der jetzige und wie viel hatte der davor?
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 01.09.06   #6
  7. da iglo

    da iglo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #7
    der wiederstand hatte genau einen ohm.es soweit ich weis muss ich beim einlöten des wiederstandes nicht die polung beachten

    grus aus pbg..*g*.

    naja ich hoffe ich das mit dem amp wied so schnell es geht wieder,,,sonst wär ich echt ein bischen am a**** ....

    bei dem händlerlocater gibt es nichts brauchbares in niedersachsen...bzw hier im emsland
     
Die Seite wird geladen...

mapping