Parker P-Series

von NOMORE, 17.02.06.

  1. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 17.02.06   #1
    Hy@all

    Was haltet Ihr von der günstigeren P-Series von Parker ? (€ 500-600 )

    Hat die jemand von Euch schon getestet ? (Schrott? - im Vergleich zu den Normalpreismodelen)

    lg,NOMORE
     
  2. bayerman

    bayerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 30.12.07   #2
    auch diese Frage stelle ich mir öfters, konnte bis jetzt "nur" eine Nitefly meines Gitarrenlehrers anspielen.
    Klar, das Design der Parkers sagen nicht jedem zu! Einen Hauch von EXTRAVAGANZ verspürt man sicherlich, wenn man durch den Katalog blättert. Eine eigene Meinung konnte ich mir noch nicht bilden, wenn ich das P44 Review durchlese. Der User lax_flow hat eine zuhause und konnte mir schon um einiges weiterhelfen. Eine ähnliche Gitarre wär mMn die Forum IV STP (http://www.musicstore.de/is-bin/INT...GIT0008233-009&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList)
    aber das Design dieser sagt mir nicht zu! ;(

    Für 620€ würde ich eine Parker P44 bekommen, einen Blindkauf möchte ich nicht wagen!
     
  3. Midian666

    Midian666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    343
    Erstellt: 30.12.07   #3
    Also Parker ist schon ein sehr renomierter Gitarrenhersteller, daher denke ich das die sich nicht leisten würden Müll zu produzieren. Viele Gitarristen schätzen ja den Klang und den Hauch von extravaganz und ich finde es persönlich nicht schlecht das sie versuchen die Gitarren auch zu humanen Preisen anzubieten. Spiel sie einfach ma an vllt. sagt sie dir ja auch nicht zu, da kann sie noch so cool und gut verarbeitet sein, wenn das Feeling fehlt bringt das ganze nichts.


    mfg
    Philipp
     
  4. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 30.12.07   #4
    Da liegt schon einiges zwischen diesen Gitarren. Ich habe die Forum mal angespielt und war nicht sehr angetan. Die wichtigsten Unterschiede:
    • Die Mensur: Die Forum müsste die kürzere PRS Mensur haben, wohingegen Parker die Fender Mensur verwendet
    • Der Hals: Bei der Forum eher fett, so ist er bei der P44 zwar auch breit, aber doch eher flach (nen bisschen wie bei manchen Ibanez)
    • Das Gewicht: Wenn auch P-Serie, so ist die P44 schon ziemlich leicht für eine E-Gitarre. Die Forum ist zwar nicht schwer, aber man sollte es wenigstens mal erwähnt haben :-)

    Wenn ich mich recht erinnere hat die Forum auch einen lackierten Hals. Das zusammen mit Mensur und Form machten sie für mich alles andere als komfortabel bespielbar. Aber sowas ist ja wie so oft Geschmackssache. Die Parker klingt halt etwas direkter, drahtiger, klarer, wohingegen die Forum ein wenig voller klingen dürfte. Allerdings habe ich die beiden Gitarren nie am gleichen Amp gespielt, lässt sich also schwer genau sagen.

    Ich hoffe damit helfe ich dir nochmal einen kleinen Schritt weiter. Wenn du lackierte Hälse in PRS Form und Mensur magst wird dir die Forum bspw. deutlich besser liegen als es die Parker könnte.

    Gruß,
    Florian
     
  5. le barb

    le barb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    1.08.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 02.01.08   #5
    ich bin stolzer besitzer einer parker p-40. ich bin glücklich mit ihr und kann immer wieder nicht glauben, wie toll diese gitarre für den preis ist (knapp € 500.-).
    abgesehen von individuellen dingen wie design, bespielbarkeit (flacher hals) etc. kann ich sagen: leicht, ergonomisch, tolle verarbeitung (hab bis dato keinen makel entdeckt), verstimmungsfrei arbeitendes vibrato, guter sound (zugegeben nicht so gut wie die single coils von meiner g&l legacy, aber die kostet auch ca. das doppelte), v.a. verbindung von ssh bestückung mit 5-weg schalter und piezo lässt doch viele sounds zu.
    ich würde sie nicht mehr hergeben, aber wenn ich mir noch mal eine parker zulege (ein traum von mir), dann eine amerikanische - wie gut müssen die erst sein)

    ich will keine unbedingte kaufempfehlung abgeben, aber ich hab meine gesehen, getestet, und wenige tage später gekauft. auf jeden fall antesten!

    lg,
    markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping