Passt der GK Backline 600 für mich?

von Sculder, 21.11.06.

  1. Sculder

    Sculder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 21.11.06   #1
    Ich kram den Thread mal wieder hoch, weil ich auch noch eine Frage zu einer passenden Thematik hab und dann nicht was neues aufmachen muss.

    Also, die Sache ist die:
    Ich bin grad am Mich-Schlau-Machen wegen eines Topteils und hab das GK Backline 600 nach allem was ich hier gelesen habe ins Auge gefasst. Würde preislich passen und alles was ich hier so gelesen habe, hört sich auch so an, als könnts mir zusagen.
    Jetzt ist es aber so, dass Soundbeschreibungen ja immer sehr subjektiv sind. Steht da also zB in einem Test: "Der Sound kommt wunderbar clean und wahnsinnig druckvoll." kann das ja für den Tester was vollkommen anderes heißen, als für mich (natürlich werd ich auch noch selber testen, ich wollte nur zuerst einmal vorfühlen, ob ich mit dem Top nicht gänzlich auf dem Holzweg bin ... hab zwar hier schon per SuFu alles erdenkliche abgesucht, aber wollts eben nochmal konkret erfragen. Und wenns sich doch auch so anbietet wie hier ... ;)).
    Deswegen also die Frage: Kriegt das GK Backline 600 diesen knalligen, druckvollen Sound hin, den man eben von Brian kennt (natürlich auch von anderen, aber der Thread bietet sich eben an, deswegen also Brian ;))? Und damit ich mir nicht in meine eigene Falle laufe und es genauso subjektiv formuliere: Ich meine jetzt zB ganz konkret das Intro von "'87". Da hört man sehr gut, denk ich, was ich mein.
    Sowas, diesen Sound, kriegt das Topteil den hin?

    Danke schonmal!

    Achja, und ich weiß, dass dieser Thread im Instrumentenforum liegt. Will nur nicht im Ampforum den tausendsten Thread aufmachen mit "Passt dieser Amp" wenn hier ja schon der entsprechende Sound angesprochen wurde. Trotzdem sorry ;)
     
  2. Sculder

    Sculder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 22.11.06   #2
    Vielleicht noch als kurze Erklärung: Der Beitrag wurde aus einem anderen Thread hierher rausgeschoben, weil er da nicht so reingepasst hat, wie ich das gedacht hatte ;) Deswegen fehlt der Kontext: Es geht um den Basssound der Bouncing Souls.
    Leider hab ich die gleiche Frage (weil mir nahegelegt wurde, den falschen Beitrag von einem Mod löschen zu lassen) schon in einem anderen Thread nochmal gestellt und zwar hier. Bassterix was aber so nett, den Beitrag nicht zu löschen, sondern einfach einen eigenen Thread draus zu machen. Deswegen gibts die Frage also zweimal ;)
     
  3. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 22.11.06   #3
    Was hast Du den für nen Bass, wie spielst Du, und was für ne Box hängt am Kabel. Druck? Komperssor und Sansamp davorschalten. BUMM
     
  4. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 22.11.06   #4
    Und wer ist Brian?
     
  5. Sculder

    Sculder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 22.11.06   #5
    Der Bassist von denen ;) Wie gesagt, etwas aus dem Kontext gerissen ... ;)

    Hab nen Fender Mex Jazz Bass und würde wenn dann das Thomann-Set mit der HB 4x10" Box nehmen. Und spiel mit Plek.
     
  6. PabbaBass

    PabbaBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 23.11.06   #6
    Der Sound von Bouncing Souls bekommst du warscheinlich am besten (wenn dir Ampeg zu teuer ist) mit Ashdown oder Warwick hin.

    N' anderer Bassist, der auch bei uns im Proberaum ist, spielt GK.
    Hab mir mal den Amp für nen Gig ausgeliehen, war echt nich das, was man sich unter
    rockigem Mittensound vorstellt....(so wie bei Boucing Souls)

    Mein Tipp wenn's günstig sein soll: Tipp
     
  7. Sculder

    Sculder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 23.11.06   #7
    Ja, den Warwick-Tipp hab ich auch schon bekommen. Taugt das Top was? Weils doch schon arg günstig ist. Wo ist denn da der Haken? ^^ ;)
    Danke schön übrigens :)
     
  8. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.11.06   #8

    da sind so knöpfe dran...nee im ernst, mit dem 4band eq lässt sich am GK eigentlich jeder frequenzgang einstellen. und rotzen kann der GK auch. der GK kann rocksounds, garantiert.

    nur hat der backline 600 einen "voreingestellten" etwas mittenarmen sound, den man erst korrigieren muss um nen neutralen sound zu bekommen...etwas hochmitten rein, höhen und bässe etwas raus.
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.11.06   #9
    Der Hacken bei dem Pro.Fet 3.1 ist der dass der Sound nich jedem gefällt, mir z.B. nicht würde 50€ mehr drauf legen und den hier holen.
    https://www.thomann.de/de/hartke_2500_bass_top.htm

    Allerdings lohnt es sich denke ich eher ordentlich lange Testen zu gehen, es gibt selbst bei unter 400€ genug Tops die sich ziemlich cool anhören.
     
Die Seite wird geladen...

mapping