Paul Reed Smith SE User-Thread

von sunburnslapper, 01.11.07.

  1. sunburnslapper

    sunburnslapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 01.11.07   #1
    Hallo zusammen,
    Leider hab ich keinen Thread über diese meiner Meinung nach wirklich gelungenen Gitarren gefunden, und da hab ich mir gedacht das ich mal einen eröffne da ich persöhnlich auch wissen möchte was andere so an Erfahrungen und Eindrücke von diesen Gitarren haben. Ich selbst spiele eine PRS SE Standart Camo (Ich wollt die Farbe eigentlich nicht, aber sie war echt günstig:screwy:), mit zur Zeit EMG Pickups (Auf Empfehlung eines anderen MUBO-Users mit nem 85er an der Bridge und nem 81er am Neck). Ich bin wirklich sehr zufrieden mit meiner Klampfe und frag mich nachdem ich mal ne PRS Custon 24 gespielt hab immer wieder wo der riesige Unterschied zu den teueren Modellen liegen soll. Vom Spielgefühl her, würd ich meine SE sogar bevorzugen. So, genug der Worte. Schreibt mir einfach mal euere Gedanken zu diesen Gitarren. Schöne Grüße, der Dom
     
  2. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 01.11.07   #2
    Finde auch, dass das super Gitarren sind. Ich hab meine Monti ja gewonnen und deshalb war der Preis jetzt nicht soo wichtig. Von der Bespielbarkeit kommt sie für mich an zweiter Stelle nach meiner Squier 51. Die Werkspickups finde ich persönlich auch wirklich sehr gut und über nen Tausch habe ich bis jetzt noch nicht nachgedacht. Einzigstes Manko war, wie bei jeder anderen Gitarre auch, die Klinkenbuchse. War natürlich mal wieder locker...nun ja Sekundenkleber ist dein Freund. ;) Ne USA PRS habe ich leider noch nie gespielt, aber ich tät mich wie gesagt auch noch mit der ein oder anderen SE zufrieden geben (Custom, One, Soapbar...) ... :D

    Übrigens, netter und schon lange überfälliger Thread! ;)
     
  3. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 01.11.07   #3
    dürfen se user etwa nicht einfach in den normal prs thread reischreiben?? Find ich ehrlich gesagt unnötig, zwei threads...
     
  4. ELmia_90

    ELmia_90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 01.11.07   #4
    es gibt so viele userthreads. von ibanez z.b. auch mehrere.
    da macht einer mehr für die prs SE's auch keinen unterschiede :rolleyes:
     
  5. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 01.11.07   #5
    Och ich find die Aufteilung eigentlich jetzt gar nicht so schlecht, wenn auch nicht unbedingt nötig, aber SE und PRS sind preislich ja soweit auseinander, dass man es auch in getrennten Threads behandeln kann.

    Ich bin Spieler einer Tremonti in wunderschönem weis, ohne irgendwelche Umbauten.
    Allerdings hatte auch ich das Problem mit der Klinkenbuchse, aber mit festem Anschrauben und etwas farblosen Nagellack war dieses Problem gelöst.

    Ich finde die Gitarre bespielt sich besser als meine Fender US Std, allerdings ist das halt auch ein bisschen subjektiv.

    Könnte die SE Gitarren auf jeden Fall jedem empfehlen.

    Was ich mir allerdings wünschen würde, wäre eine McCarthy SE, die würde ich sofort kaufen.
     
  6. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 01.11.07   #6
    ich spiele eine dunkelgrüne santana SE. ein älteres modell ohne schlagbrett und tremolo. sie hat diese sehr schönen slash-inlays. durch die lackierung sieht man schön die holzmaserung.

    die bespielbarkeit ist erste sahne kann ich nur sagen. (manchen wird der lackierte hals nicht gefallen)
    beim bridge-humbucker fehlt mir ein bischen der bass. der hals-PU sucht seinesgleichen.

    alles in allem eine feine gitarre mit allround-talent.:great:
     
  7. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 01.11.07   #7
    Hi,

    ich hab ebenfalls eine Santana aus der ersten Serie ohne Schlagbrett! Allerdings in Cherry. Tolle Gitarre! Bei mir hat sie damals meine Jackson USA abgelöst, die ein vielfaches gekostet hat. Absolute Traumgitarre! Man muss fairerweise aber sagen, dass sie halt auch was ganz anderes ist, als die Randy Rhoads, daher ist der Vergleich nicht wirklich gegeben ;)

    Am tollsten gefällt mir an der Santana die Dynamik. Hab vorher noch keine Gitarre in dem Preisbereich gesehen, die so genau umsetzt, was man spielt. Man kann den Ton so krass mit der Anschlagsstärke verändern, das macht richtig Spaß. Man muss aber auch erstmal ein wenig üben, wenn man vorher, wie ich, eine Hauptgitarre mit Seymour Duncan Distortion-Set hatte. Die komprimieren viel mehr, mit der Santana muss man echt mehr "arbeiten" mit der rechten Hand!

    Alles in allem ists echt meine Lieblingsgitarre! Die werd ich auf jeden Fall behalten. Die zu verkaufen würde aber eh nicht lohnen, inzwischen ist sie halt echt "runtergespielt" und hat durch mehrere hundert Spielstunden auch einige Macken.

    Das einzige was mich inzwischen stört, ist dass der Wide-Fat Hals manchmal doch arg Fat ist! Am anfang hab ich das geliebt wie keinen anderen Hals vorher, aber da mein Handgelenk aufgrund eines Unfalls ein wenig einen mitbekommen hat, spiel ich die Santana jetzt nicht mehr ganz so viel.

    *edit*
    Die Seriennummer meiner SE ist übrigesn A:00001XX. Erstes Jahr und eine der ersten 200 ;)

    *edit2* da hab ich doch glatt noch ein Bildchen von mir und meinem Schätzchen gefunden !
     

    Anhänge:

  8. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 01.11.07   #8
    Schön das auch andere solchen Gefallen an diesen Klampfen haben. Für mich ist sie mit dem Hals ne gelungene Abwechslung zu meiner Charvel die wirklich nen relativ dünnen Hals hat.
     
  9. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 01.11.07   #9
    Genau, wir SE-User fühlen uns sonst im PRS-Thread wie die Schmuddelkinder. :-)
    Morgen mehr von meiner Seite.

    C.
     
  10. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 01.11.07   #10
    Eben und es gibt ja auch nen Epiphone User Thread obwohl man da auch sagen könnte, Epiphone is ne Billig-Marke von Gibson.
     
  11. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 02.11.07   #11
    Ich finds echt gut wie ihr dies verteidigt!!! :D
     
  12. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 02.11.07   #12
    Der SE User muss sich halt ständig verteidigen, weil wenn du ne 600€ PRS hast, dann kommen immer erst mal die ersten Boah du hast ja ne PRS! Reich oder was? und dann kommt der Zusatz, och das ist ja ne SE!
    Und dann denkst du dir jedes mal von neuem, ja danke, weiß ich doch! SE, ich find sie gut

    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 02.11.07   #13
    Kann ich dir echt nur zustimmen! Aus diesem Grund wollt ich auch nicht unbedingt im PRS Thred texten, da ich da etwas hinterher bin, sondern dachte ich mach einen anderen auf und so wies aussieht findet das ja auch anklang.
     
  14. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 02.11.07   #14
    So, dann fange ich mal an, was einigermaßen Sinnvolles zu schreiben :-)

    Mein Weg zur SE:
    Also, ich spiele seit ca. 1,5 Jahren, hatte als erste E-Gitarre gleich zu Anfang eine Les Paul von Richwood, aber als bekennender GAS-Kranker schon weiter nach anderen Gitarren, Strats, Semis, Modern Strats und eben nach der PRS-Form geschielt, einmal habe ich, da spielte ich immerhin schon 6 Monate (hey hey), im Laden eine PRS Johnny Hiland Sig. und eine SE II mit HSS gespielt, von beiden war ich begeistert, was Klang und Optik angeht (mangels großer Erfahrung konnte ich damals klanglich nicht mal Riesenunterschiede feststellen). So eine sollte die nächste sein, was soll ich mir für gleiches Geld eine "langweilige" Strat kaufen?

    Bei ebay ist mir dann eine Santana SE entdeckt, die mich allein von der Optik her total in ihren Bann gezogen hat.
    Ich stehe eigentlich gar nicht so auf Naturfinish, aber der Mahakoni-Korpus war einfach zu schön (s. Anhang, nein, der Teppich und die Schrankwand sind nicht meine, sondern die des Vorbesitzers), außerdem die m.E. extrem coolen Inlays (wer will schon Bird-Inlays :-) ).
    Dazu war das Teil vom Vorbesitzer mit original Gibson Classic PAF Humbucker ausgerüstet worden, was sicher nicht gegen sie sprach. Für knapp 400€ war sie dann meine (bester Verkäufer meiner bisherigen ebay-Karriere übrigens).
    Seither ist sie meine Hauptgitarre, die ich auch in der Band spiele, die Les Paul steht mittlerweile im Büro zum Üben, weil sie zuhause doch immer mehr vernachlässigt wurde.

    Warum ich meine SE so mag und uneingeschränkt empfehlen kann:
    Optik ist ja nicht alles, klar, wobei es schon erheblich zur Kaufentscheidung beigetragen hat (neben dem PRS-Bonus und daß es eben keine "Allerweltsgitarre" wie z.B. Pacifica ist...). Klanglich steht sie aber in nichts nach, bereits der Trockenklang ist so gut, daß ich manchmal ganz ohne Verstärker irgendwas klimpere, weil es schon wirklich vernünftig klingt.

    Über die Specs brauche ich nichts zu sagen, die sind bekannt und sie unterscheiden sich bis auf die Gibson-HBs nicht von anderen SEs.

    Klanglich ist sie vielseitig, von hartem Powerchord-Gerocke bis clean geht alles sehr gut, insb. bei crunchigen Sound zeigt der Hals-HB seine Güte, die SE ist m.E. ausgezeichnet für Blues geeignet, mit dem Tone-Poti kann man viel zaubern, da die Höhen vom Poti weniger stark beschnitten werden als bei anderen Setups.

    Die Santana ist ein echtes Leichtgewicht im Vergleich zur Les Paul. Was mich persönlich neben dem Trockenklang immer wieder ggü. zur Les Paul beeindruckt, sind die spürbaren und "feinen" Vibrations, die der Korpus beim Spielen entfaltet. Klingt jetzt sicher ein wenig bescheuert, aber legt mal Euer Ohr an den Korpus, wenn Ihr irgendeinen Akkord anschlagt! Klar, das ist kein Alleinstellungsmerkmal der PRS, nur da fällt es mir im Vergleich zu anderen Gitarren, die ich gespielt habe, besonders auf :-)

    Das Halsprofil ist sicher für die meisten Les Paul-Spieler keine große Umstellung, was Dicke angeht, das Griffbrett ist aber ein Tick breiter als bei meiner Les Paul (ich habs nie vermessen).

    Ein deutlicher Pluspunkt für die PRS ist in meinen Augen auch die Bridge-Konstrukion (bei der Stoptail-Version), denn bislang habe ich keine Gitarre gespielt, die eine so gute/bequeme Auflagefläche für den Handballen (beim Palm-Muting) bietet, aber auch das ist sicherlich Geschmackssache.

    Irgendwelche groben Mängel habe ich bislang nicht feststellen können (bis auf den Lautstärke-Poti, der bei exakt 10/10 manchmal kratzt, bei 9,5/10 aber nicht, und einmal hat der Toggle-Switch rumgezickt, konnte aber durch festziehen behoben werden).

    Eigentlich hätte ich gern silberne PU-Kappen drauf, was aber wahrscheinlich wegen des schwarzen Pickguards wahrscheinlich doch ein wenig komisch aussehen würde.

    So, das war´s, was mir spontan eingefallen ist. Das hier soll ja kein alleiniger PRS-Feierthread werden, aber ich bin rundum zufrieden mit meiner und würde einer gebrauchten SE jederzeit wieder den Vorzug vor einer z.B. Epiphone Les Paul Standard geben (preislich gleiches Niveau).

    Ach so, falls ich das Interesse eines PRS-Aspiranten geweckt haben sollte, bei Music Store gibt es gerade die PRS SE Standard für 444€ (leider nur in rot):
    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=4zfVqHzlSHgAAAEVdhxWf70R&JumpTo=OfferList
    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=4zfVqHzlSHgAAAEVdhxWf70R&JumpTo=OfferList

    Christian
     

    Anhänge:

  15. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 02.11.07   #15
    Hallo,
    hab seit ein paar Monaten endlich eine neue Gitarre gefunden, die wirklich etwas Besonderes ist: Eine PRS SE Custom Semi-Hollow in natural.

    Bin echt zufrieden!
    Hier das Review:
    klick

    Das einzige was mich bis jetzt ein wenig stört- ich hoffe ich kann das problem bald beseitigen- ist, dass der Stag etwas scharf ist und die Seiten relativ schnell reißen.
    Ansonsten echt super, vor allem die Bespielbarkeit! Sie wiegt grade mal was um die 3 Kg.
    Grüße,
    niklas
     
  16. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 02.11.07   #16
    Ich muss zugeben, die hätte ich mir wahrscheinlich auch gekauft, wenn ich nicht bei meinem Händler nur die farbige Variante gesehen hätte und die sieht meiner Meinung extrem daneben aus.

    Das mit dem Steg verwundert mich, an welcher Stelle reißen denn da die Saiten?
    Oder hast du Probleme mit Papier?
     
  17. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 03.11.07   #17
    Hi, nochmal, ich dacht ich beschreib meine Tarnkappenklampfe auch mal und wie ich so dazu gekommen bin:

    Als erstes was die Frage nach ner neuen Klampfe, was wirklich zur Sucht werden kannn wenn man einmal anfängt zu sammeln....
    Ich wollt nicht diese Standarts wie Gibson oder auch Fender, da sie jeder spielt und alle sie kennen. Hab mich dann mal umgeschaut und bin auf PRS gestoßen. Nachdem ich die Preise gesehen hab hatte sich das für mich erstmal erledigt, bis mir dann schließlich jemand mitteilte, dass es eine SE Serie gibt. Was machen? Suchen wo gibt und testen fahren! Also rein ins Auto in den den nächstebesten gut ausgerüsteten Laden und ran an den Speck. Getestet, für gut befunden und im Eimer weil nicht genug Geld vorhanden:(....
    Was macht der dumme Deutsche? EBay:D. Rein ins Netzt gesuch, gefunden und für 250€ ein Schnäppchen geschossen.:D

    Das gute Stück hat zwar Tarnlackierung, aber das hat mich bei dem Preis dann auch nicht mehr gestört...

    Als das Päckchen ankam musste ich leider feststellen, dass nur ein Originaltonabnehmer drin war. der Bridgepickup war von einer Firma namens Switch und hat mir nicht so wirklich gefallen. Da ich meine BC Rich sowieso verkaufen wollte baute ich kurzerhand die EMG-Pickups (81 und 85) aus und rein damit in meine neue Errungenschaft. Anfangs gefiel mir dies auch echt gut, jedoch war mir der Sound nach kurzer Zeit zuwieder, washalb ich die Gitarre immer weniger nutzte. Als ich dann hier mal nachgehakt hab, was für Pickups denn wohl besser wären, empfahl mir jemand (DANKE!!!) den 85ér anstelle des 81 er an die Brindge zu packen, was mir schon mal viel besser Geviel! Neue Pickups kommen demnächst nichtsdestotrozt noch rein...Soviel zur Story.

    Vom Spielgefühl her gefälltmir die Gitarre echt gut! Lässt sich gut greifen, liegt angenehm im Gurt und Saitenziehen, oh mann das ist so genial auf dem Ding!!! Wie als wenn men Sahne wegdrückt!!! Das Trem ist relativ gut, lässt sich leicht bedienen, und nachdem ich es etwas schwebend gemacht hab, kann man auch höher ziehen, was mir persöhnlich echt gut gefällt. Die Mechaniken sind Spitze und stimmstabil. Ansich alles so wies sich gehört! Tolle Verarbeitung gutes Material.

    Soundtechnisch kann auch ich bestätigen das sich die Gitarre gut für Blues und Rock eignet. Besonders gefallen hat mir immer das sie einen tollen unverstärkten Klang hat. . Ich freu mich schon auf den Tag an dem ich die für mich besten Pickups drin hab, dann steht einer langen Freundschaft nix mehr im Wege:great:.

    Das Problem mit der Buchse hab ich auch nicht, aber das kommt wohl auch daher das bei mir ne neue drin ist... Stereo wegen der Tonabnehmer. Was mich ein wenig stört, ist das sie kein Floyd Rose hat, und ich liebe die Teile! Ein anderer kleiner Kritikpunkt sind die 22statt 24 Bünde. Aber was wiöll man schon? Reicht doch aiuch so..

    Bleibt noch zu sagen, ich mag die Gitarre und bin soweit echt zufrieden. Gegen ne teuere PRS wird sie nicht ausgetauscht. Mir ist der Qualitätsunterschied bei dem Preisunterschied bei weitem zu gering. So, dann ist jetzte jemand anderes dran! Beste Grüße, der Dom!
     
  18. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 03.11.07   #18
    Hier übrigens Daten und ein Pic, zawr nicht von meiner aber des gleichen Modells:


    PRS SE STANDARD CAMO TR Massiver Mahagoni Korpus, Satin Finish Eingeleimter Mahagoni Hals 22 Buende, Tremolo Palisander Griffbrett 2 x EMG Pickups (81 und 85) 3 Weg Schalter Volume, Tone Moon Inlays, schwarze Hardware inkl. Gig Bag Farbe: Camouflage
     

    Anhänge:

  19. sunburnslapper

    sunburnslapper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 04.11.07   #19
    Hi, kennt denn schon jemand die SE Hollowbody oder hat sie sogar? Würd mich intressieren wie die so ist.
     
  20. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 08.11.07   #20
    Eine Seite hinter dir hat jemand den Link zu seinem Review gepostet...

    Also bei mir war die Geschichte so...

    Ihr wisst ja sicherlich noch von diesem schönen Gewinnspiel mit den zwei Tremontis oder? Ja wisst ihr, okay. Wie ihr alle wohl auch, habe ich da mitgemacht, mir nichts weiter bei gedacht und das ganze vergessen. Nen Bekannter hatte mich gefragt ob ich gern seine Tremonti in diesem Grau haben wollen würde für ca. 450€ und ich natürlich stark am überlegen. War schon immer angetan von PRS und auch oder gerade die SE-Serie hat es mir stark angetan. Ich bekam ne Woche Bedenkzeit und nach dem die Frist abgelaufen war, musste ich ihm leider sagen, dass ich eine weiße (meine Wunschfarbe, deshalb auch die Bedenkzeit) Tremonti SE soeben im MusikerBoard gewonnen habe! :D War echt nen unglaubliches Gefühl sich nach ner langen Zeit wieder im MusikerBoard anzumelden und ne Nachricht von Johannes Hoffmann mit dem Betreff: "Guck Mal Hier" zu bekommen. In dieser PM war dann der Link zur frohen Botschaft. Eine Tremonti SE gewonnen haben. 1. Mr Polfus und dann noch jemand. ;)
    Ich sofort bei MusikService angerufen, Johannes war nicht da, E-Mail geschickt und am gleichen Abend noch Antwort erhalten. Farbe gesagt und 2 Tage später war sie bei mir. Das Auspacken war einfach nur...WOW! Eine Gitarre so wie ich sie lange haben wollte und das zum Nulltarif. Natürlich alle Freunde total neidisch und ich überglücklich und das bin ich auch heute noch mit meiner Monti.
    An dieser Stelle nochmals ein dickes, fettes DANKESCHÖN an Musik Service und Musik Meinl!
     
Die Seite wird geladen...

mapping