Paula mit "schlankem" Hals?

von Vampyr, 09.01.05.

  1. Vampyr

    Vampyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #1
    Hallo allerseits!

    Ich bräuchte einen Rat hinsichtlich der Anschaffung einer neuen Gitarre. Derzeit spiele ich eine PRS Tremonti SE, die mir zwar klanglich sehr gut gefällt aber für meine sehr kleinen Hände einfach einen zu breiten Hals hat. Aus diesem Grund suche ich eine Gitarre mit kurzer (=Gibson) Mensur und einem schlankeren Hals. Die Sache gestaltet sich insofern schwierig, als dass ich ein absoluter Fan des typischen Les Paul-Sounds bin und die meisten Paulas ja mit einem eher kräftigeren Hals ausgestattet sind. Von ESP gibt es eine Les Paul-Kopie mit schlankerem Hals namens Eclipse. Leider ist es mir allerdings bisher noch nicht gelungen, auch nur einen Händler zu finden, der dieses Modell antestbereit hat, weshalb ich mich wohl oder übel nach Alternativen umsehen muss. Nachdem ich inzwischen schon einige Gitarren angespielt habe überlege ich nun, ob es Sinn macht, eine Gibson Les Paul Classic, die ja einen schlankeren 60er-Hals hat oder evtl. auch eine LP Standart Double Cut, zu kaufen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen Gitarren oder kann mir einen Tipp hinsichtlich eines anderen Gitarrenmodells geben, das in die beschriebene Richtung geht? (Preisobergrenze wäre bei mir irgendwo zwischen 1500 und 2000 Euro.)

    Vielen Dank!!!
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.01.05   #2
    Ich hätte Dir auch empfohlen eine Classic auszuprobieren. Ich mag den Sound der Pickups nicht, aber wenn Dir die Farbe nicht wichtig ist, bekommst Du eine einfärbige (schwarz, gold) Classic um unter 1.600,- und könntest die PUs tauschen.
    Die Standard gibt es im Prinzip auf Wunsch auch mit dem 60er Hals, aber sie ist extrem selten und der Hals ist auch eine Spur dicker als bei der Classic.
     
  3. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.01.05   #3
    den deutlich schlankeren hals bei gibson-gitarren, den sog. slim taper, findest du bei der classic und der standard mit 60ies neck. die ESP eclipse hat auch einen neck mit diesen dimensionen (wenn nicht sogar noch ein stück dünner), z.b. bei der hier: http://www.espguitars.co.jp/oversea/standard_gt/ecli_1_dbsb.html. die kostet so ca. 1700 EUR. habe ich letztens beim guitar center cologne in der schwarzen version beim amp-test dabei gehabt. klang sehr gut mit den duncan pickups, meiner ansicht nach besser als mit EMGs.
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 09.01.05   #4
    meine Les Paul Studio Lite hat einen sehr schlanken Hals, allerdings wird dieses Modell nicht mehr gebaut, genauso wie die von dir angesprochene Standard DC
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.01.05   #5
    Falls Du die Zeit hast kannst Du auch überlegen, für das Geld eine Paula mit Wizard-Hals oder sonstigem Wunschprofil von einem Gitarrenbauer anfertigen zu lassen.
     
  6. northcraft

    northcraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    12
    Erstellt: 09.01.05   #6
    moin

    die eclipse von esp hat zwar einen etwas schlankeren hals, klingt aber leider nicht wie ne les paul;)
    gerade in der oberen preisklasse sind bei denen ja meistens EMGs drin, die die gitarre noch etwas weiter vom originalpaulesound wegbringen (aber bei deinem budget kannst du es dir sicher leisten andere einzubauenzu lassen)
    auch ist der body hinten nicht ein gerades brett, sondern etwas nach innen gewölbt; in hüftform halt wie man das von einigen gitarrenmodellen ja kennt
    das macht die eclipse auch ein ganzes stück leichter, was auch den sound etwas verändert
    aber ausprobieren sollte man so eine gitarre schon mal können; so schwer zu finden sind die jetzt eigentlich nicht:)

    :)grüße aus dem schönen metalfranken:)
     
  7. SlashMeetsKirk

    SlashMeetsKirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #7
    Wenn ich den Thread grad für meine Frage missbrauchen darf:

    Habe eine LP Standart mit normalen (50er) Hals angespielt und hätte eigentlich nichts dagegen, wenn der etwas dünner wär. Würdet ihr mir dann einen 60s Neck empfehlen? Oder gibts da auch grössere klangliche Unterschiede?

    Gruss
    Chris
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.01.05   #8
    Es gibt kleine Klangunterschiede. Der dicke Hals klingt wärmer und hat mehr Sustain.
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.01.05   #9
    Das sind aber wirklich nur Nuancen. Viel mehr Einfluß auf den Sound hat das kokrete Stück Holz aus dem der Hals besteht. Wenn das nicht gut klingt, hilft auch das dickste Profil nichts mehr.
     
  10. Vampyr

    Vampyr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.05   #10
    Genau darin seh ich auch das Problem: ich hab eine andere ESP mit zwei EMG81 drauf angespielt und fand, dass der Sound schon echt Geschmackssache ist (und leider meine Klangvorstellung nicht trifft). Pickup-Tausch ist auch nicht, da ich sozusagen mein "letztes Hemd" für meine neue Gitarre hinlegen werd und dazu 100%ig nicht mehr genügend Kohle haben werd :rolleyes:
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.01.05   #11
    Sagen wir mal, wir nehmen an dass das Holz bei 50er und 60er Hals von Gibson das gleiche ist.
    Ich gebe Dir aber recht. Vermutlich bringen eine andere Saitenstärke oder ein anderes Plektrum mehr Soundunterschiede.
     
  12. SiLenT OnE

    SiLenT OnE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.05   #12
    also ich muss sagen ich habe verdammt verdammt kleine hände...fast frauenhände...ballen zu mittelfinger ca. 16 cm ...und ich habe null probleme mit der tremonti. Wie lange spielst du sie schon? vieleicht dauerts ne weile den handmuskeln das strecken beizubringen...
    Was ist mit Ibanez oder passt dat nicht mit der mensur?
     
  13. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 10.01.05   #13
    Hoss, bist Du Dir sicher, dass die Standard mit 60s Neck so selten ist? Als ich mir kuerzlich eine LP Standard gekauft habe, und im Vorfeld viele angespielt habe, hatten bestimmt mehr als 50% diesen 60s Neck... habe sogar eine davon gekauft :)
     
  14. SiLenT OnE

    SiLenT OnE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.05   #14
    ...und willst du die tremonti dann verkaufen ? :D :D
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.01.05   #15
    In den Läden wo ich verkehre, haben sie immer nur die 50s necks. Die anderen will ja keiner... ;) :D

    Extrem schmal ist übrigens die Jimmy Page reissue. Die "bezahlbaren" (nicht Murphy aged limited edition) starten jetzt im Februar.
     
  16. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 10.01.05   #16
    Ich muss wohl auch kleine Hände haben, da mir der Hals meiner Classic nicht besonders dünn vorkommt. Dagegen der 59er Hals kam mir persönlich recht angenehm vor. Kommt das so hin?

    Gruß,
    /Ed
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.01.05   #17
    Man verwechsle nicht Breite mit Dicke. Je größer (=flacher) der Griffbrettradius, umso breiter kommt einem der Hals vor.
    Ein Vintage Fender Hals mit 7.5" Radius ist auch bei rundlicher Dicke recht bequem zu umgreifen.
    Ibanez Shredderbretter mit 14-17" Radius und größerem Saitenabstand wegen Floyd Rose sind trotz dünnem D-Profil ziemlich breit.
     
  18. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 10.01.05   #18
    ich wußte auch nicht erst ob 50´oder 60´ Hals aber nun steig ich auf meinen 50´total ein da spürt man richtig was abgeht, der Harmoniert total mit dem Massiven Body...................
     
  19. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 10.01.05   #19
    Achso :D
    Ich dachte Du meinst, dass die 60er nur in kleiner Stueckzahl gebaut werden :)
     
  20. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.01.05   #20
    Ich denke schon, dass Gibson wesentlich mehr 50er verkauft (und daher auch baut). Bei den grauhaarigen Les Paul Käufern ist halt das dicke Holz beliebter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping