PC als Modeller für Gitarre verwenden

von dibdabdudeludu, 24.10.10.

Sponsored by
QSC
  1. dibdabdudeludu

    dibdabdudeludu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    101
    Kekse:
    316
    Erstellt: 24.10.10   #1
    Hallo,

    hat jmd. gute Erfahrungen mit Softwareamps? Ich nutze derzeit einen Hardwaremodeller, würde dafür aber gerne den PC verwenden. Leider ist die Latenz bei meinem aktuellen Setup so groß, dass vernünftige Spielereien und Aufnahmen nicht möglich sind (11ms laut Ableton - fällt vorallem auf, wenn ich Loops aufnehme und weiter darauf spiele).

    Mit einem Looptreter kommt es natürlich nicht zu diesen Problemen, will auf früh oder spät aber gerne weg jeglicher Hardware nebst PC im Homestudio.

    Danke und Gruß,
    Ben
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 24.10.10   #2
    Was ist denn dein aktuelles Setup? Der Latenzwert, den Ableton anzeigt, ist einfach der, den der Treiber meldet, der nicht unbedingt der tatsächlichen Latenz entspricht. Und die Latenz ist jetzt auch nichts was einfach so ist, stattdessen kann man ja die Größe des Puffers (der für den Großteil der Latenz verantwortlich ist) selber einstellen. Es geht dann also darum, ob man diese so niedrig eingstellt bekommt, dass man die Latenz nicht mehr wahrnimmt, aber es dennoch nicht zu Fehlern im Sound kommt. Bist du da schon am untersten Limit?

    Ansonsten weiß ich jetzt nicht ganz, was du hören willst. Es gibt genügend Leute die erfolgreich Modellingsoftware nutzen. Eine ordentliche Soundkarte ist ja aus qualitätsgründe eh mehr oder weniger erfordelich, und in der Regel erledigt sich dann auch das Latenzproblem, weil da ein eigener ASIO-Treiber dabei ist, der ordentlich laufen sollte. Die Software selbst ist dann im Endeffekt Geschmackssache, aber von es gibt von fast allen Demos.
     
  3. dibdabdudeludu

    dibdabdudeludu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    101
    Kekse:
    316
    Erstellt: 24.10.10   #3
    Viel ist nicht mehr drin und die Latenz ist leider noch im wahrnehmbaren Bereich. Setup: Älterer Pc mit Win XP und Esi Juli@
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 24.10.10   #4
    Das wundert mich jetzt, eigenltlich kann ich mir nicht vorstellen, dass man das mit der Juli@ nicht hinbekommt. PCI-Interfaces sind da ja gegenüber USB meist noch generell im Vorteil, und die Juli@ ist jetzt ja auch kein billig-Interface und schon länger am Markt etabliert. Da sollte man eigentlich davon ausgehen dass die Treiber gut sind. Hmm... Umso mehr frag ich mich aber, was du nun hören willst? Empfehlungen für eine anderes Interface? Tipps die Latenz zu verbessern? Weil an sich funktioniert das ja. Man kann ohne hörbare Latenz Ampmodelling-Software spielen, mach ich auch. Und eigentlich würde ich jetzt sagen, dass das bei dir auch gehen sollte, weil du entsprechende Hardware hast.
     
  5. dibdabdudeludu

    dibdabdudeludu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    101
    Kekse:
    316
    Erstellt: 24.10.10   #5
    Ich war mir nicht mehr sicher, ob ein PC generell einen Hardware Modeller und Looper ersetzen kann, da ich es bisher nicht wirklich befriedigend hinbekommen habe. Aber da geht offentsichtlich noch mehr, werde mich weiter dran versuchen.

    Danke auf jeden Fall.
     
  6. streicher

    streicher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    8.11.18
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    26
    Erstellt: 26.10.10   #6
    Hi,

    meiner Erfahrung nach gibt es absolut brauchbare Gitarren-Softwares auf dem Markt. Günstig, aber anscheinend gut, ist die Focusrite Guitar Suite (kostet ca. 25 Euro). Dann gibts noch Ampfarm, GuitarRig undundund. Letztendlich unterscheidet sich die Software für den PC nicht allzu groß von der, die auf der Hardware einprogrammiert ist.
     
  7. Hanseat

    Hanseat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    725
    Kekse:
    1.880
    Erstellt: 30.10.10   #7
    Nur ein kleiner Tipp: Wenn es nur um's Jammen am PC geht, dann gibt's Overloud "Slego" umsonst - mit den Sounds des TH-1-Plugins.
     
Die Seite wird geladen...

mapping