PC aufrüsten

von reacom, 03.11.07.

  1. reacom

    reacom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.11.07   #1
    N´abend!
    Ich gedenke, meinen PC entweder aufzurüsten oder mir eine neuen zu kaufen. Dazu benötige ich Eure Hilfe!

    Hier die Eckdaten meines PC´s:
    Betriebsystem: Microsoft Windows XP Professionell
    Version: 5.1.2600 Service Pack 2
    Systemtyp: x86-basierter PC
    Prozessor: x86 Family 6 Modell 8 Stepping 1 AuthenticAMD -2098 Mhz
    Gesamter realer Speicher: 768,00 MB
    Verfügbarer realer Speicher: 559,26 MB
    Gesamter virtueller Speicher: 2,00 GB
    Verfügbarer virtueller Speicher: 1,96 GB
    Festplatte: 80 GB
    Grafikkarte: ATI Radeon 9200SE
    Soundkarte: 2 Stk. Terratec EWS 88 MT (kaskadiert)


    Die sich mir stellenden Frage sind:
    -Was kann ich aus der oben genannten Performance noch rausholen?
    -Bin ich durch den eingebauten Prozessor an AMD Athlon gebunden?
    -Könnte ich einen besseren, grösserer Prozessor ohne weiteres Nachrüsten?
    -Wenn ja, welchen?
    -Was kann ich am Arbeitsspeicher verbessern?
    -Was habt Ihr für Tipps für mich?

    Ich nutze als Sequenzer "Steinberg Cubase Studio 4" und als eingebundendes VST-Instrument "Fruit Loops Producer Edition 7".

    Ich arbeite Hauptächlich mit Audiospuren und sehr wenig mit MIDI.
    Was ist Eure Meinung? Was könnte ich an meinem Setup verbessern?

    Danke für Eure Mühen!
    Gregor
     
  2. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 03.11.07   #2
    An sich reicht das für Homerecording komplett aus!

    da du wenig mit Midi (also auch wenig mit Vst-Instrumenten, außer das fruity loops) arbeitest, brauchst du eigentlich nichts aufrüsten. Du könntest höchstens noch auf 1024mb Ram aufrüsten.

    Was du dir unbedingt kaufen solltest, wäre ein Audio-Interface (externe Recoringsoundkarte), falls du sowas noch nicht hast.


    Beispiel
     
  3. TinoSchulz

    TinoSchulz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Doberlug Kirchhain oder Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    589
    Erstellt: 03.11.07   #3
    ähm da steht was von:
    !!!!?????!!!!!!!Naja...

    Also ich würde wie gesagt den Arbeitsspeicher erhöhen, und ne größere Festplatte kaufen.

    In der Bedienungsanleitung deiner Motherboards steht drin, welchen Prozessortypen du einsetzen kannst...
    Oder du postest den Namen des Motherboards. :-)
     
  4. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.11.07   #4
    Also, die Soundkarten sind extern. Siehe:
    http://audiode.terratec.net/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=8

    Zum Namen des Motherboards;
    Da muss ich raten, weil ein Freund von mir den PC zusammengebaut hat...
    Kann das sein, dass das unter "Systemhersteller" zu lesen ist??? Da steht: American Megatrends
    Und unter "Bios-Version": American Megatrends Inc. Pl.30, 21.02.2003

    Hilft Euch das??? (Mir, ehrlich gesagt, nicht so sehr, weil ich nicht so der "PC-Freak" bin...)

    Und mal nebenbei...
    Unter "Konflikte/Gemeinsame Nutzung" steht ein Verweis von "PCI-Bus und DMA-Controller". Ich habe nämlich beim Aufnehmen über den Digital-In meiner Soundkarte immer Knacksen in der Spur. Könnte das daran liegen??? Weil ja die Soundkarte auf einem PCI-Steckplatz eingesetzt ist (die zweite Karte habe ich im Moment ausgebaut...)...

    Danke für Eure Hilfe!!!!

    EDIT: 80 GB Festplattenspeicher sind mir absolut ausreichend, weil ich alle Nase lang Sicherungskopien von meinen Aufnahmen mache und die Originaldaten dann von der Festplatte lösche...
     
  5. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.11.07   #5
    Ach ja, noch eine Frage;
    Ich glaube, ich habe vier Steckplätze im Rechner für die Arbeitsspeicher. Mit wieviel an Arbeitsspeicher kann ich das System aufrüsten, dass es mir noch was bringt? Oder würde ich einen höheren Arbeitsspeicher als 1024 MB gar nicht merken???

    Gregor
     
  6. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.11.07   #6
  7. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 04.11.07   #7
    Meiner Erfahrung nach ist Recording in der Tat nicht sehr Arbeitsspeicher-Intensiv.
    Die Auslastung dessen wird in meinem Sequenzer Proggi(Cubase) nicht mal angezeigt.
     
  8. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 04.11.07   #8
    Hi,

    das bedeutet nicht, daß dein System nur mit 211MB läuft.
    Öffne mal ein CubaseProjekt und du wirst sehen, daß der verfügbare
    Arbeitsspeicher weniger wird.Je mehr Programme gleichzeitig offen
    sind umso weniger verfügbaren Arbeitsspeicher wirst du haben.

    WindowsXP verwendet nach dem Start natürlich nicht den kompletten,
    verfügbaren physikalischen Speicher, sondern lagert schon einen Teil
    in den virtuellen Speicher(Festplatte) aus.Schau dir z.B. mal den Kernel-Speicher
    im Taskmanager an.Ein großer Teil ist da von Anfang an ausgelagert.

    Zu deinem System:
    Das Asrock Mainboard in deinem PC verwendet einen SIS-Chipsatz.Dieser
    ist, wie das Mainboard selbst, dem LowCost Bereich zuzuordnen.Das heißt
    ja nun zwangsläufig nichts schlechtes, ist aber von der Performance doch
    hinter den VIA- und Nvidia Chipsätzen einzuordnen.

    Mit der CPU bist du schon fast am Ende der Möglichkeiten des SockelA
    Der schnellste Prozessor den du verwenden könntest wäre ein AMD Athlon XP3000+.
    Da würdest du kaum einen Unterschied zu deinem jetzigen Prozessor
    feststellen.

    Die Aufrüstung des Arbeitsspeichers wäre, wie schon von manchen vorgeschlagen,
    eine Möglichkeit.Da musst du allerdings darauf achten, mit welcher FSB dein Prozessor läuft,
    damit der Prozessor und der Arbeitsspeicher gleich getaktet sind.Eine
    unterschiedliche Taktung ist zwar möglich, bringt allerdings starke Performanceeinbußen.
    Wenn du DDR333(PC2700) verwendest sind mit dem Mainboard nur 2GB maximal
    möglich.Bei DDR400(PC3200) sogar nur 1GB.

    Mein Fazit:

    Wenn dir dein PC von der Geschwindigkeit her ausreicht lasse ihn wie er ist.

    Ist dir dein PC zu langsam,dann kaufe dir einen Neuen, denn eine Aufrüstung bringt nicht viel bis garnichts.
     
  9. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 04.11.07   #9
    Ok das mit der Soundkarte hab ich übersehen^^

    Was du noch machen könntest...

    Falls ers net schon ist, den Pc noch mit leiser Kühlung (also mit großen Lüftern, die langsamer drehen) ausstatten. Das entlastet einmal das Ohr und ist dann zum Aufnehmen auch besser, falls du in dem Raum aufnimmst, in dem der PC steht.
     
  10. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 04.11.07   #10
    Danke Leute!

    Also, ich habe noch einmal alles nachgesehen.

    Prozessor:
    AMD Athlon XP, 2100 MHz (7.5 x 280) 2600+

    FSB:
    Front Side Bus Eigenschaften
    Bustyp DEC Alpha EV6
    Busbreite 64 Bit
    Tatsächlicher Takt 140 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 280 MHz
    Bandbreite 2240 MB/s

    Chipsatzbus-Eigenschaften
    Bustyp SiS MuTIOL
    Busbreite 16 Bit

    Motherboard Technische Information
    CPU Sockel/Steckplätze 1
    Erweiterungssteckplätze 6 PCI, 1 AGP
    RAM Steckplätze 3 DIMM
    Integrierte Geräte Audio, LAN
    Bauform (Form Factor) ATX
    Motherboardgröße 240 mm x 300 mm
    Motherboard Chipsatz SiS746FX

    Ich hatte nun an folgenden Prozessor gedacht:
    http://cgi.ebay.de/AMD-Athlon-XP-32...ryZ77151QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Zur Arbeitsspeichererweiterung sagt die Beschreibung ja folgendes:
    - DDR 266 Max. 3GB
    - DDR 333 Max. 2GB
    - DDR 400 Max. 1GB
    - DDR 3 x DDR, DDR400/333/266
    Was könnte ich demnach für meine Zwecke höchstens einbauen? Ich habe ja 3 DIMM Steckplätze..
    Diesen hier z.B. 3mal einbauen??? :
    http://cgi.ebay.de/1GB-DDR-RAM-PC26...yZ136375QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Ansonsten müßtet Ihr mich mal kauf-beraten. In einem anderen Thread habe ich diese Graphik bzgl. Cubase-cpu-ausnutzung gesehen:
    https://www.musiker-board.de/vb/pc-komponenten/238756-intel-quadcore-sinn-oder-unsinn.html
    Was könnte man dazu sagen? Ich nutze Cubase Studio 4.1
     
  11. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 04.11.07   #11
    Hi,

    die von dir ausgesuchte CPU ist sicherlich ein wenig schneller als deine derzeitige CPU.Einen
    allzugroßen Performancezuwachs solltes du dir allerdings nicht erwarten.Außerdem
    unterstützt dein Board offiziell nur bis zu XP3000+ CPU´s.Wenn du Pech hast funktioniert
    die CPU nicht mit voller Leistung.

    Das Problem des von dir ausgesuchten Speichers ist folgendes.Es handelt sich um DDR266 und
    so könntest du bis zu 3GB einbauen.Da DDR266 mit einer FSB von 133MHz läuft, die von dir
    ausgesuchte CPU aber mit einer FSB von 200MHz würden Speicher und CPU asynchron laufen.
    Das ist eigentlich ganz schlecht, da dies Performanceeinbußen zur Folge hat.

    Also entweder die alte CPU behalten und den ausgesuchten Speicher dazukaufen.

    Oder die neue CPU und dann aber DDR400(PC3200) Speicher.Dann kannst du allerdings maximal
    1GB Speicher einbauen.

    Du kannst natürlich auch die von dir ausgesuchten Komponenten verwenden aber wundere
    dich dann bitte nicht wenn du keinen Unterschied zu deinem jetzigen System feststellst.

    P.S. dein jetziges System ist anscheinend leicht übertaktet.Der FrontSideBus ( Tatsächlicher Takt )sollte eigentlich 133MHz betragen.
     
  12. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 04.11.07   #12
    @sunracer
    das system ist tatsächlich übertaktet. ich werde natürlich keine komponenten auswählen und einbauen wenn du oder irgendwer anderes mir sagt, dass das unsinnig wäre. genau deswegen bitte ich euch ja um eure hilfe. und ich bin froh, dass es dieses unterforum gibt, weil ich ja nicht so sehr ahnung vom ganzen habe.
    der von mir ausgesuchte arbeitsspeicher würde für mein system funktionieren??? 3 stück davon? wie gesagt; ich möchte dass optimum aus meinem pc rausholen, bevor ich mir nächstes jahr einen neuen kaufe. ich gedenke da in richtung "duo core quad" zu gehen, weil ich mir einen rechner zulegen möchte, der mir dann wieder für 3, 4 jahre reicht.
    würde ich den oben belinkten arbeitsspeicher einbauen, würde ich dann eine merkliche leistungssteigerung meines pc feststellen? wohlgemerkt, 3 von den arbeitsspeichern... hätte dann demnach 3 gb arbeitsspeicher, richtig? momentan sind es ja knapp 768 mb, wenn ich das richtig verstehe...

    gregor
     
  13. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 04.11.07   #13
    Es wird schon einen Unterschied geben, wenn du z.B. viele Plugins benutzt, die halt ihre Daten in den Ram laden. Aber der Unterschied zwischen 2 und 3gb ist derzeit eigentlich nicht spürbar. Zumindest bei deinem Anwendungsgebiet. 2gb würden da locker reichen.
     
  14. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 04.11.07   #14
  15. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 05.11.07   #15
    Die hier hab ich auch und die sind echt gut, schnell, sicher und haben sogar noch ne Alu-Kühlung dabei! Siehe unten, welchen du nehmen sollst, tut mir leid ich bin total verpeilt heute, hab Mathe Kursarbeit hinter mir :o

    Aufnehmen klappt bei mir mit 24bit und 48khz und auch mit 96khz wunderbar, hab auch schon 4 Spuren gleichzeitig aufgenommen (Akustik Gitarre) und da gabs überhaupt keine Probleme, obwohl ich auf den Pilotspuren (Percussion und A-Bass) schon Kompressoren und Hall hatte und sogar noch einen Wohlfühl-Hall für die Gitarre (also direktmonitoring über cubase). War alles kein Problem. Und beim Mixing... Weder ist was abgestürzt noch hatte ich Performance Probleme..Auch nicht mit dem Steinway Piano Plugin.


    Edit: Die hier hab ich, die haben ne kleinere CL von 2,5ms. Kosten aber 16€ mehr.

    Nochmals Edit: Die sind DDR400 und da unterstützt dein MB "nur" 1Gb. Grrr:evil:


    http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=36044

    Dann 2 von denen! Gamestar empfiehlt Kingston RAM, also wird der auch gut sein, die Bewertungen bei Alternate sind auch sehr gut! Also den 2xmal!!!
     
  16. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 05.11.07   #16
    ich danke dir!
    alles gute für die mathe!!!
     
  17. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 06.11.07   #17
    Hi Gregor,

    hier bin ich nochmal.War gestern nicht online.

    Den von dir verlinkten Arbeitsspeicher kannst du mit deiner jetzigen CPU verwenden.
    Dann laufen CPU und Arbeitsspeicher mit dem gleichen Takt,also synchron.

    Eine Aufrüstung auf 2GB wäre unter gewissen Bedingungen schon spürbar.So zum Beispiel
    unter Cubase Studio 4 mit vielen Audiospuren oder wenn du mehrere Programme gleichzeitig
    laufen hast.
    Erwarte aber, wie gesagt, bitte nicht zu viel.

    Wäre ich an deiner Stelle würde ich mir die 80Euro lieber sparen, und
    für den neuen PC verwenden.
    Nächstes Jahr ist ja nicht mehr so lang :)
     
  18. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 07.11.07   #18
    @sunracer
    ich werde deinen rat befolgen und mir einen neuen pc leisten. und weil das nächste jahr nicht mehr so weit ist, steigt die vorfreude ins unermessliche........
    hau rein und schönen abend!!!

    gregor
     
Die Seite wird geladen...

mapping