PC Recording Soloproject Death Metal / Grind

von Skinless, 12.03.08.

  1. Skinless

    Skinless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #1
    Hi, ich plane meinen neu gekauften PC (Acer Aspire L5100) als Home Recording Center zu nutzen. Meine Gitarre habe ich vor mehrkanalig über eine Software die mir gleichzeitig als Verzerrer / Effektgerät u.ä. dient einzuspielen. das selbe habe ich vor mit dem Bass.
    Dazu habe ich vor ein Drumcomputer Programm zu nutzen. (ob nun Freeware oder äußerst günstig geschossen wäre egal). Zusätzlich halt noch Gesang bzw. growls. (wobei zu anfangs nicht wirklich erforderlich). Die Qualität muss nicht wirklich die Beste sein... ist halt immernoch Deathmetal/ Deathgrind... und soll ja auch erstmal ein Anfang sein.

    Nun komme ich zu meiner Frage nach einer möglichst kostengünstigen Variante. Wie gesagt.... E-Gitarre und PC sind erst vorhanden.
    Welche Software bzw. Freeware ist zu empfehlen und was muss ich noch beachten?
    Wäre um jede Information dankbar.
     
  2. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 12.03.08   #2
  3. Skinless

    Skinless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #3
    jau danke... das ging ja schnell.
    hab aber auch gehofft das hier jemanden vielleicht Erfahrung mit der Aufnahme von Death / Grind mucke hat. da die nicht wirklich auf höchstem niveau aufgenommen wird und es da nicht wirklich auf den glasklaren klang ankommt. und ich denke das dürfte sich durchaus kostenersparend auswirken.
     
  4. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.03.08   #4
    wir haben zu zweit mal ne independent scheibe mit vier tracks aufgenommen. unser vorgehen:

    -drums wurden mit fruity loops erstellt (spur eingegeben und die kuhlsten toms und becken rausgesucht); freeware gibts allerdings auch z.b. grizzly oder, sehr geil, hydrogen (leider nur linux)
    -gitarren und bass haben wir mittels pod eingespielt - da er sich direkt über usb an den pc anschließen lässt, haben wir eine hervorragende qualität erhalten
    -das ganze haben wir dann mit cool edit übereinander gelegt; freeware wäre zb. kristal
    -für den gesang sind wir zum lokalen jugendzentrum gegangen, die hatten dort so ne art mini studio, indem wir für kostenlos ganz ordentliche ergebnisse erziehlt haben

    daheim noch den gesang mittels dem editor auf das instrumentale gelegt, bissl abgemischt und schnell hatten wir für lau und mit super wenig aufwand ne echt ordentlich klingende aufnahme
     
  5. t0obi

    t0obi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Dusburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.03.08   #5
    @b. deine aussage das hydrogen nur auf linux läuft,ist leider falsch ;)
    auf deren Homepage kann man es sich auch schon für Windows runterladen.

    @offspring sorry kann dir nich weiterhelfen nur wenne die drums mit Hydrogen machen wills,dann such deren Homepage und lads dir für Windows runter.Ist nen echt verdammt gutes Freeware programm.

    Peace 2-Bee ;)
     
  6. Skinless

    Skinless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #6
    oh danke b., das hört sich doch schonmal wirklich gut an...
    für weitere Erfahrungen wäre ich natürlich immernoch dankbar...
     
  7. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.03.08   #7
  8. Skinless

    Skinless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #8
    welche software zum Aufnehmen bzw. Spielen der Gitarre bzw. Bass ist denn sehr gut für die härteren Klänge?
    Hab gehört es gibt Programme die mir quasi als Verzerrer und Effektgerät in 1000facher Ausführung dienen. und bei denen ich nichts weiter brauch als die Gitarre direkt mit dem PC zu verbinden.
     
  9. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 13.03.08   #9
    (...) Mein Statement war das nicht. :confused:

    Wieso nicht einfach CuBase benutzen und die Gitarren- & Bass-Effekte von externen Effektgerät oder von einem ordentlichen Plugin nehmen?!
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 13.03.08   #10

    Die Art Musik hat hier ganz wenig mit der Technik des Aufnehmens zu tun.

    Welche Soundkarte hast du denn?

    Topo :cool:
     
  11. Skinless

    Skinless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.08   #11
    hi topo, ich hab die "Realtek Digital Output (Realtek High Definition)" Soundkarte.
    Das ist zumindest das was mir mein Everest Home Edition rausschmeisst.
    und auf meinem Laptop hab ich die "Intel 82801DB(M) ICH4(-M) - AC'97 Audio Controller [B-1]" aber auf dem hab ich damals schonmal versucht meine Gitarre anzuschließen und da hab ich schon die Latenzzeit nicht in den Griff bekommen. Deswegen wollt ich es jetzt mit meinem neuen Rechner versuchen.
     
  12. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.03.08   #12
    Der erste Schritt für geringere Latenzen wäre allerdings eher ein schnelles, stabiles Interface - nicht ein neuer Rechner mit Onboard-Karte.
     
  13. Skinless

    Skinless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.08   #13
    ja, das mag ja sein, der rechner wurd jetzt aber nicht angeschafft um die latenzen geringer zu bekommen. der rechner wurde nur so gekauft, nur ich dachte mir vielleicht das ich hiermit evtl die möglichkeiten habe, die ich mit meinem laptop nicht hatte.
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.03.08   #14
    Hast du es schon einmal mit Asio4All versucht?

    Ansonsten: kauf dir ein Interface. Die Gitarre direkt an die onboard anzuhängen ist auch nicht gerade der Königsweg ;-)
     
  15. Skinless

    Skinless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.08   #15
    kannst denn nen gutes (aber günstiges) interface empfehlen?!
    mit asio4all hatte ich es meine ich auch schon probiert. aber evtl. hast ja wirklich recht das es an der direkten verbindung gelegen hatte und nicht "nur" an der soundkarte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping