PC Recording - Soundkarten Frage

von Dimebag1984, 20.04.07.

  1. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 20.04.07   #1
    Hallo Musiker Board!

    Ich bin auf der Suche nach einer Soundkarte für mein "Homerecording".
    Ich habe mir in den letzten Wochen ständig Themen durchgelesen und komme zu keinem Schluß.

    Meine Vorstellung:

    Ich würde mir gerne (da ich schon so oft gutes darüber gehört habe) das Mikrofon "Shure SM57" zulegen.

    Jetzt suche ich eine Soundkarte für meinen PC (P4 - 3,2Ghz - 512ddr² ram - 160gb). Im Grunde bräuchte sie nur einen Eingang für das SM57. Damit wäre mir schon geholfen.

    Leider finde ich eine solche Karte nicht. Wahrscheinlich aufgrund meines fehlenden Wissens.

    Ich habe bereits die M-Audio Delta 1010LT gesehen, doch muss ich gestehen, dass mir diese Lösung für meinen Zweck ( ich hätte ja gerne nur einen Eingang) zu wuchtig vorkommt.

    Meine Frage: Gibt es günstigere Versionen (wie gesagt, einzigste Vorraussetzung 1 XLR Eingang für das SM57) einer solchen Karte, mit der ich direkt mit dem Mikro in die Karte gehen kann ohne weiteres Equipment zu benötigen?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen :)

    Grüße
    Dime
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 20.04.07   #2
    Hallo.

    Für Ordentliche Qualität brauchst du mindestens eine gute A/D Wandlung und ein PreAmp. Die meisten PCI Karten verfügen aber nicht über einen PreAmp, sondern dienen nur als Wandler. Du kannst dir jetzt also eine PCI Karte plus externen PreAmp kaufen, oder du nutzt gleich ein Interface wie das Mackie Spike, Tascam US-122 oder M-Audio Mobile Pre USB, was alle wichtigen Elemente enthalten hat. Wenn du dich für eine PCI Karte entscheidest, kann man auf jedenfall zur E-Mu 0404, M-Audio Delta 2496 und der ESI Juli@ greifen. Anschließend brauchst du noch einen PreAmp der in (fast) jeden Mischpult verbaut ist, oder den man auch einzeln kaufen kann.

    PreAmps:

    Beispiel
     
  3. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 20.04.07   #3
    Sehe ich das also so richtig?
    Da wäre ich mit 234,80 € dabei!
    Das fände ich in Ordnung!

    Hab ich dann auch "GUTE QUALITÄT" ?

    [​IMG]
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 20.04.07   #4
    Ja, so wäre es möglich. Qualitativ kann ich wenig dazu sagen, da ich den PreAmp nicht kenne. Kann mir aber ein gutes Ergebnis vorstellen. Die Interface Variante reizt dich nicht ?

    Edit: Die Verkabelung stimmt noch nicht. Vom PreAmp auf die Soundkarte brauchst du ein Cinch Kabel.
     
  5. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 20.04.07   #5
    Also ich muss schlicht und ergreifend sagen, dass ich null (aber wirklich absolut null) Peilung habe was Interfaces angeht. Außerdem (ich denke es mal.. ich weiß es nicht) brauch man doch da kein Mikro oder? und das Mikro könnte ich noch für Bandzwecke gebrauchen.

    Wieso hat die Karte dann eigentlich XLR Eingänge und der Preamp XLR Ausgänge?!?

    Sorry, wenn ich doof rüberkomme, ich bin es halt einfach :D
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 20.04.07   #6
    Kein Problem.

    Bei einen Interface brauchst du natürlich auch ein Mikrofon für die abnahme. Du musst dir dieses Teil wie eine externe Soundkarte vorstellen, wo die PreAmps schon integriert sind. Man schließt das Interface einfach über USB oder FireWire an den Computer an und kann nach Treiber Installation sofort los legen.

    Der PreAmp hat auch klinke Ausgänge soweit ich weiß.
     
  7. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 20.04.07   #7
    Das wäre natürlich bei weitem einfacher.

    D.h.

    Amp -> Mikro -> Interface -> USB/PC

    Wie läuft das dann im Recording Programm?
    Erkennt der das Interface als Soundeingang? Also den USB Anschluß?

    Ich würde gerne mal ein Soundbeispiel mit der Karte hören.... :(
    Denn was ich bis jetzt mit Interfaces gehört hab fand ich eher schlecht als recht.
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 20.04.07   #8
    Joh, nach Treiber Installation und wenn die Soundkarte (Interface) unter Windows ausgewählt ist, wird sie auch von der Recording Software erkannt.

    Ja, genau.

    Wenn du was aufgenommenes hören willst, dann schreib mich über ICQ an. Dann kann ich dir ein paar kleine sachen schicken. Bye
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.04.07   #9
    Was waren das denn für Interfaces?
    4feetsmaller hat recht vorsichtig gesagt:
    Ich sag es mal deutlich, dann kommen auch keine unsicherheiten und fragen wie "erkennt die Software das Interface am USB-Eingang" : Ein Interface ist eine Soundkarte! Den Begriff Interface nutzt man aber eben eher im Recording-Bereich für externe Geräte. Die M-Audio Audiophile 2496 gibt es auch in einer externen Variante:
    http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Audiophile-USB-prx395679570de.aspx
    Zumindest heißt sie ja auch Audiophile, ich schätez mal da wird die gleiche Technik wie in der PCI-Karte stecken, Klangqualität ist also wohl identisch. USB-Soundkarten sind aber eben oft praktischer, vor allem wenn diese schon vorverstärkte Anschlüsse haben (was aber auch nicht zwingend für ein "Interface" ist, es gibt auch welche ohne, ebenso PCI-Karten mit PreAmps.
    Aber ich glaube, ich weiß was du mit folgenden Aussagen meinst:
    Wahrscheinlich ging es da ums Modelling. Das hat aber eigentlich nicht direkt was mit der Soundkarte zu tun. Du kannst in jede Soundkarte eine Gitarre direkt reinstecken (naja, wäre besser wenn sie einen speziellen Gitarreneingang hat, den haben nicht alle) und dann den E-Gitarrensound mit einer Software digital erzeugen. Und es gibt Interfaces, die darauf spezialisiert sind, weil sie eben 1. einen Gitarreneingang haben (teilwiese sogar nur diesen) und 2. eine Modellingsoftware mitgeliefert wird. Aber im Endeffekt sind das vereinfacht gesagt alles einfach Soundkarten, nur eben unterschiedlich ausgestattet. Da sind halt Soundkartentreiber bei, und der Software ist es entsprechend egal, ob das Ding nur per PCI, USB oer FireWire angestöpselt wird, ob man ein Mikrofon, eine Gitarre oder ein mischpult anhscließen kann. Sie erkennt Audioeingang udn Ausgang, darüber nimmt sie die Töne auf und spielt sie ab, fertig.
     
  10. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 20.04.07   #10
    Ok, jetzt bin ich schon um einiges schlauer. Ich glaube wirklich, dass ein Interface mit eingebautem Preamp wohl die beste Lösung wäre. Sie bringt im Endeffekt die gleiche Leistung und ist obendrein noch Portabel. Meine Idee mit dem SM57 würde da sogar mit ins Bild passen und ich wäre mit ca. 250 € dabei.

    Jetzt muss ich mich nur mal genau umgucken für was ich mich entscheide :)

    Vielen Dank!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping