PC vs. APPLE

von Chipsey40, 10.08.07.

  1. Chipsey40

    Chipsey40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #1
    Hallo !

    Habe auch das Problem, dass mein PC bei Gebrauch von Plugins
    "relativ" schnell in die Knie geht. Zum Beispiel MASSIVE von Native Instr.
    und FM8.....ein paar kleinere Sachen wie Limiter u.s.w und es ist vorbei
    mit der Knackfreien Wiedergabe......

    MEIN PC: Asus A8V Deluxe,ATHLON 64 3500+, 3GBDDR Ram,250GB AUDIO-HD,
    Soundkarte Terratec DMX 6fire.

    Meine Frage 1: WER hat einen Computer auf Basis von INTEL oder AMD, der "kein"
    Problem damit hat, 10 Spuren mit Plugins oder Softwaresynth hat. Hat es Sinn
    mein 939 Board aufzurüsten (CPU Wechsel), oder gleich das Board mitzutauschen.

    Meine Frage 2:
    Ist ein halbwegs aktueller MAC um einiges schneller als ein vergleichbarer PC ?
    Hat jemand Erfahrung mit beiden und kann mir sagen das der MAC für meine
    Cubase Anwendung den PC "locker" in die Tasche steckt ? (G4 oder G5)

    Es gibt auch Hardwarebasierende "Interfaces" die die
    Plugins via Hardware berechnen. Welche Geräte gibt es da ?
    Und wie nenne sich die Dinger ?


    l.g.Chipsey40
     
  2. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 10.08.07   #2
    Ja, sowas gibt es. Nennen sich DSP-Karten. Zb: UAD-Karte oder auch TC Powercore

    Gruß Markus
     
  3. zuuunii

    zuuunii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 10.08.07   #3
    Hallo Chipsey40,

    Was Markus sagt, stimmt absolut,allerdings sollte ein CPU Up date auch schon mal erste Hilfe bringen.
    Also seit ich den Opteron 170 drin habe(auch Sockel939) schaffe ich locker 16 Spuren ,24 Spuren fast immer, kommt halt auf die menge von CPU/Speicherlastigen Plug ins an,32 Spuren nur sehr unbefridigend.
    u. nen 170er kriegt man ja schon für 100 Bucks selbst der 180er ist mit 180€ weitaus billiger als ein neues System.
    Könnte aber auch sein das das MB der Schwachpunkt ist hatte das Asus A8V vor dem Tyan u. nur Probleme damit.
    Was meinst genau mit AudioHD?
    Anbei ein ganz nützlicher Link: http://www.steinberg.de/547_0.html
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.08.07   #4
    Bei UAD und TC Powercore ist aber zu beachten, dass es
    1. keine Interfaces sind, sondern einfach zusatzhardware und
    2. da nur die Effekte drauf laufen, die den Karten beiligen bzw. speziell dafür programmiert sind. Und das sind auch nur Effekte, und keine Instrumente. Also das bringt dir nicht wirklich was bzw. ist es ja auch noch dazu ganz schön teuer. Also bringt dir eigentlich nur eine schnellere CPU etwas.
    ALso solche Aussagen wie "schaffe locker 16 Spuren..." sind kaum aussage kräftig.
    EBen, nur das zählt eigentlich, die Menge der Spuren ist da weniger relevant. Ich kann deshalb jetzt auch nicht einschätzen, ob das "normal" ist, dass dein Athlon 64 3500+ bei dir schlapp macht. Hast du denn mal ASIO-Bufer und Projekt Puffer raufgesetzt?
    Und in aktuellen Macs sitzt ja die gleiche Technik wie in PCs. Und wenn du einen gebrauchten G5 kaufen willst, wie willst du da sagen, was ein vergelichbarer PC ist?
     
  5. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #5
    Vielen Dank für Eure Antworten !

    Danke auch für die tollen Links.
    Mit AUDIO-HD meine ich eine 250GB Festplatte
    nur für meine Cubase-Sachen. Also eine eigene Harddisk nur für Musik.

    Die meisten Resourcenfressersind ja eh die Synth-Plugins u.s.w.
    Ich habe in einem Cubase Projekt nur den FM8 und MASSIVE gemeinsam
    mit einem Limiter + LM7 Drums laufen. Mehr ist nicht. Und Stottert schon.....
    CPU Belastung bei PLAY = 75% !

    Das mit dem MAC meinte ich so, dass mir ein Studiobesitzer einmal gesagt hat,
    dass PCs sowieso "Schrott" sind...gegenüber MACs. Drum stehen ja überall MACs
    und nicht PCs in den Studios. War ja auch schon in den Anfangszeiten so (ATARI-ST u.s.w).
    Und deshalb fragte ich ob der MAC einfach durch seine andere Rechnerstruktur einfach
    mehr POWER hat.

    Ups....habe gerade gesehen, das doch noch 5 weitere kleine Plugins (Reverb u.s.w)
    in den Spuren versteckt sind.

    Was meints Du genau mit
    ASIO-Bufer und Projekt Puffer ?
    In der Sounkarte oder in Cubase ?
    Bei meiner Soundkarte ist folgendes eingestellt:
    DMA Puffergrösse 15msec, ASIO:puffersize 512 samples/puffer.
    Bei Cubase: 96000Hz und 24 Bit

    Grüße Chipsey40
     
  6. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 11.08.07   #6
    Hi,

    gerade der Massive von NI ist sehr performanceintensiv.Es kommt
    aber auch darauf an, wieviele Stimmen gleichzeitig wiedergegeben
    werden.Wenn du den Massive aus dem Projekt nimmst wird deine
    CPU Last deutlich zurückgehen.Der FM8 ist im Gegensatz zum Vorgänger
    FM7 auch in der Rechenleistung gestiegen.
    Beides sind,soweit ich sie kenne, sehr gute VSTi´s, aber gute Qualität
    bekommt man nun mal nicht umsonst.

    Ich würde dir den Rat geben die Samplerate auf 44,1kHz zu setzen,denn
    zum Einen bringt 96 kHz,im Heimstudio, nicht viel und zum anderen
    verdoppelt es die CPU-Belastung !

    Ich arbeite hier mit dem gleichen Prozessor und komme noch ganz gut zurecht,
    besitze allerdings auch weder Massive noch FM8.
    Vielleicht werde ich auch noch auf einen AMD X2 Prozessor umsteigen, solange
    es sie, in der Sockel 939 Version, noch am Markt gibt.Eine Performancesteigerung
    ist dann sicher zu erwarten.Wunder darf man aber nicht erwarten.

    Zu der MAC und PC Frage.Heutzutage geben sich die beiden Systeme nicht viel.
    In den neuen MAC´s werkeln die gleichen Komponenten wie in einem aktuellen
    Intel-PC-System.Ich höre hier schon die MAC User protestieren :)
    Darüber lässt sich sicherlich nächtelang streiten und man wird trotzdem zu
    keinem Ergebnis kommen.
    Heutzutage ist es relativ egal ob MAC oder PC.Jeder nach seinem Gusto :D
     
  7. UranusEXP

    UranusEXP Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    12.439
    Erstellt: 12.08.07   #7
    Hi,

    guck dir vielleicht auch mal das an:

    Fx Teleport

    Damit kann man Plugins auf beliebig viele Rechner im Netzwerk auslagern...

    Zum Thema Mac und PCs:

    Wenn du einen vernünftigen PC (aufeinander abgestimmte und hochwertige Komponenten) hast, ist ein Mac heutzutage sicherlich nicht besser. Es gibt halt so viele zusammengeschusterte PCs mit Komponenten unterschiedlicher Qualität und Kompatibilität, beim Mac ist quasi alles aus einer Hand. Das Preis-/Leistungsverhältnis von Macs ist meiner Meinung nach ein Witz. Du zahlst die Marke, nicht die Performance.

    Gruss,

    Uranus
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.08.07   #8
    :rolleyes:
    Wenn du einzig und allein die inneren Komponenten nimmst (was dann ja im Endeffekt die Perfomance ausmacht) und einen Computer mit diesen zusammenbastelst dann hast du insofern recht, dass du da was billigeres bekommst. Aber ein Computer besteht ja durchaus aus mehr... Hab ich aber hier schonmal diksutiert, muss jetzt nicht nochmal sein.
     
  9. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #9
    Danke an ALLE.

    Also das mit dem teuren MAC kommt mir eh gerade recht.
    Brauche die Kohle für "wichtigeres". Mein PC hat eigentlich
    nur (für damalige Verhältnisse) TOP Komponenten. Alles
    vom feinsten. Damit kenn ich mich aus. Das FX Teleport lese
    ich zum ersten mal. Klingt vorerst vielversprechend. Rechner
    habe ich einige im Haus.........und LAN auch.

    Eine Lösung sehe ich auch bei der NICHT VERWENDUNG von solchen
    Ressorcen-Plugins. Einfach mal den echten Synth miteinspielen.......
    Dann habe ich genug Power.............

    Grüße Chipsey40
     
  10. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 12.08.07   #10
    Ich würde, wie ich schon oben geschrieben habe, von 96 kHz auf 44,1kHz gehen.
    Es gibt keine einfachere Lösung die Rechenleistung zu verdoppeln. :great:

    Oder gibt es einen bestimmten Grund das du eine Samplerate von 96kHz verwendest ?
     
  11. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #11
    Hi!

    Nein es gibt keinen Grund nicht mit 44,1 aufzunehmen.
    Habe schon umgestellt ! Danke.

    Gibt es hörbar denn keine Unterschiede zw. 44100, und 96000 ?


    Grüße Chipsey40 !
     
  12. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 12.08.07   #12
    Naja, eigentlich würden auch 40Khz reichen. Nach dem Abtasttheorem muss die Abtastrate mindestens doppelt so hoch sein, wie die höchste zu erfassende Frequenz. Menschen hören über 20Khz nüscht mehr. die 44,1 Khz sind damals zustande gekommen, weil Sony irgendein Videosystem recycelt hat (kann man bei wikipedia genauer nachlesen). Es ist durchaus möglich, dass das Arbeiten bei 96 oder gar 192Khz etwas bringt. ABER: Das Produkt wird nur so gut, wie das schwächste Glied in der Produktionskette und das ist im Allgemeinen nicht die Samplingrate. 44,1Khz sind im übrigen CD-Standart und die Qualität ist ja nun nicht so schlecht ;-)

    Grüße
    Nerezza
     
  13. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 13.08.07   #13
    MacBook 2.16 GHz Intel Dual Core 2

    Überhaupt kein Problem unter Logic Express, 10 Spuren (Midi + Audio), jede Spur vier Effekte/Plugins (EQ/Compressor....).Läuft ohne Knackser und so!

    Apple vs. WinPC?? Da guck mal lieber hier....
     
Die Seite wird geladen...

mapping