PDP BX vs. Mapex M Birch

von **Daniel**, 09.08.07.

  1. **Daniel**

    **Daniel** Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #1
    hi Leute,

    Ich wollt mal wissen welches Set ihr für hochwertiger haltet in Bezug auf Klang und Hardware. vom Preis ises ja fast das selbe.

    Ich spiele derzeit ein Pearl Export und überlege mir eins der beiden sets zuzulegen. Lohnt sich der Sprung vom Export zu dem PDP oder Mapex? Oder gleich ein Mapex Pro M

    Daniel

    http://www.myspace.com/thebandshade
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 09.08.07   #2
    hol dir doch gebraucht für das geld ein höherwertigeres set
    smx, sbx, mmx, mbx, blx von pearl
    sonor 3000, force maple, s-class
    mapex saturn und manchmal sogar orion
    yamaha oak, birch, maple custom (wenn man glück hat)
    oder auch ein tama starclassic
    zB :)

    hab einfach etwas geduld

    das bx ist auf keinen fall ein schlechtes set, ich denke sogar dass es in der mitteklasse mitspielt, aber gebraucht bekommt man doch immernoch das meiste fürs geld und da dir ja ein "sprung" wichtig ist, solltest du dich gebraucht orientieren

    ein sbx shellset fr 499€ gibts übrigens bei justmusic! neu


    momentan eine sehr gute neukauf alternative: sonor 3005! sehr sehr ähnlich dem pro m... manche reden sogar von identischen kesseln (manche dementieren das aber auch wieder :D ) gibts momentan für rund 650-750 euro komplett mit hardware
     
  3. Stefanus666

    Stefanus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Hardegsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 16.08.07   #3
    Nabend!!!

    Also das Mapex ist supergeil.....hatte vorher ein PDP FX Set, damit war ich absolut NICHT zufrieden und habs auch nur ca. 4 Monate gespielt. Beim PDP haben mir insbesondere die Snare und die Hardware nicht gefallen. Aber in Sachen Hardware hat der Hersteller auf die wohl vielen Beanstandungen reagiert und verkauft die höherwertigen Serien mit DW Hardware.
    Beim Mapex stimmt einfach alles, der Sound, die Verarbeitung, das Finish, die Hardware. Das einzige was beim Mapex Set schlecht ist, ist das BassDrum Pedal. Aber das ist ja für die wenigsten User ein Problem, weil in den meisten Fällen eh ein anderes benutzt wird.
    Die Mapex Kessel sind auch sehr gut zu stimmen und halten die Stimmung recht gut, beim PDP mußte ich bei zu jeder Probe nachstimmen oder sogar während einer Probe mehrmals. Aber wie gesagt, das war ein PDP FX der ersten Serien, ich denke, der Hersteller wird einiges verbessert haben. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich persönlich aber definitiv wieder ein Mapex kaufen.

    Wenns nicht unbedingt was neues sein muß, würde ich nach einem gebrauchten Mapex Saturn Ausschau halten. Die Dinger sind klanglich einfach nicht zu toppen (nach meinem Geschmack). Auch ein Sonor 3005 gibts gebraucht schon recht günstig. Ansonsten kann ich Dir noch Premier empfehlen, die Cabria APK oder XPK klingen auch verdammt fett und sind top verarbeitet. Allerdings bekommt man Premier nicht überall und preislich liegen die Sets ein wenig über den PDP und Mapex Sets.
     
  4. Stefanus666

    Stefanus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Hardegsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 16.08.07   #4
    Achja nochwas....Taye Drums sind auch supi.....hab mal eins zum Testen gehabt...sehr gute Drums, super Sound. Aber die günstigen Serien gibts leider nur mit Folie, war dann für mich uninteressant.
     
  5. webchiller

    webchiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #5
    Zu dem PDP BX: Ich habe dieses Drumset selber und muss sagen, dass ich das Set wieder kaufen würde. Die Toms und die Bassdrum klingen imho besser, als man es aus dieser Preisklasse erwartet. Auch die Hardware ist sehr stabil (da von DW). Einzig die Snare ist denke ich Geschmacksache, die hat einen sehr eigenen Klang. Verstimmen tut sich das Set (zumindest bei mir) so gut wie gar nicht, kommt aber wohl daher, dass die Stimmschrauben mittlerweile ebenfalls aus dem Hause DW kommen.

    Für einen Sprung vom Export würde ich aber eher höherklassige Sets vorschlagen, da die Unterschiede zwischen Export und M Birch bzw. BX für mich nicht gravierend genug wären. Insofern schließe ich mich meinen Vorrednern an!

    Schönen Gruß,
    webchiller
     
  6. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 24.11.08   #6
    ich weiß nicht, aber wenn jemand klare Vorstellungen bei seinem geplanten Kauf hat, finde ich das gut und würde nicht gleich mit der Empfehlung: ...hol dir was gebrauchtes ein Rat erteilen, den der um Rat suchende vermutlich gar nicht hören will - aber das ist nur meine Meinung :rolleyes:

    Wenn alle Leute nur gebraucht kaufen würden, gäbe es keine Nachfrage nach neuen Produkten, oder?

    Ich finde z.B. das Mapex M-Birch Studio Plus Set für diesen Preis ganz schön interessant. Auch das PDP BX Drumset Phantom Black ist recht beliebt - für die mäßige Bildqualität des M-Birch beschwert Euch bitte bei Mapex direkt ;)


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  7. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 24.11.08   #7
    ist der thread nicht etwas alt? ;)

    der vorteil am gebraucht kaufen ist nunmal die preisliche überlegung. die meisten leute, die hier nachfragen, sind schüler ohne eigenem einkommen, da wird jeder euro 2x umgedreht und dementsprechend ist das beste preis/leistungsverhältnis nunmal der gebrauchtkauf. trotzdem mag ich zu bezweifeln, dass mit diesem tipp (der hier relativ oft und nicht nur von mir gegeben wird) euer geschäft beeinträchtigt wird ;)

    da solltet ihr mehr angst vor den aufkommenden custom schmieden haben ;)
     
  8. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 25.11.08   #8
    Das kannst Du schon so sehen, dennoch ging die Ausgangsfrage nicht um gebraucht oder neu! Deswegen fand ich den Hinweis auf gebraucht nicht richtig. Außerdem haben gebrauchte Sets nicht nur Vorteile, oder? Ich habe gerade mitbekommen, wie teuer ein Bekannter von mir sein fast 20 Jahre altes Pearl BLX an einen Trottel verkauft hat. Das Set ließ sich fast nicht mehr stimmen weil die Schrauben verdreckt, verkantet oder verrostet sind. Die Hardware völlig marode, aber der Bekannte hat Ahnung und der Käufer nicht. Wer schützt einen Gebraucht-Käufer vor solchen Deals? Für das gleiche Geld hätte der Trottel ein neues Set mit einem Tom weniger bekommen, das mit Sicherheit nicht nur besser klingt sondern er hätte sich zudem noch Farbe und Größen aussuchen können!

    Ich habe nur Angst davor, dass mir der Himmel auf den Kopf fallen könnte :D

    Custom - Schmieden gab es schon immer und wird es immer geben. Dazu fallen mir die Marken Zickos, Trixon oder Hayman ein. Ich finde es bewundernswert, wenn jemand eine Idee hat und diese mit einer eigenen Firma umsetzt - davon kommen Trends und Innovation. Dass Custom-Schmieden ohne Händler auskommen ist auch eher nicht zu erwarten. Das geht nur, wenn die Herstellungskosten so hoch sind, dass der Vertrieb die Ware so weit verteuern würde, dass sie keiner mehr kaufen würde. Davon gibt es auch einige Beispiele
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 25.11.08   #9
    ja, aber nur weil es in der ausgangsfrage manchmal nur um schwarz und weiß geht, darf man doch zur horizonterweiterung dem threadsteller auch "eröffnen" dass dazwischen jede menge grau liegt ;)

    es geht uns ja nicht darum jemanden auf teufel komm raus was gebrauchtes anzudrehen sondern lediglich in erwägung zu ziehen, dass es diese möglichkeit auch gibt, grade weil der threadsteller offensichtlich nicht selbst daran gedacht hat ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping