Peavey 5150/6505 Sound als Preamp?

von Sicmaggot08, 21.07.08.

  1. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 21.07.08   #1
    Hallo,

    Also ich komme gleich auf den Punkt: Ich bin auf der Suche nach einem Preamp der dem Sound des Peavey 5150/6505 sehr nahe kommt.

    Zur Zeit besitze ich einen JMP-1 und den Engl 530 Preamp. Ich hab zwar schon stundenlang die Potis hin und her gedreht aber diesen knurrigen Sound des Peaveys bekomm ich nicht annähernd hin. Der Engl hat eine eher glatte Zerre und dem JMP fehlt auch dieses rauhe im Ton.
    Ich suche also einen Preamp der dieses knurrige, rauhe und bissige im Ton hat...anders kann ichs leider nicht ausdrücken :rolleyes:
    Soweit ich weis gibt es von Peavey den Rockmaster, aber ich hab leider keine Ahnung ob der mit dem 5150/6505 vegleichbar ist? Vielleicht kann jemand dazu was sagen?

    Ich habe selbst schon mal einen 6505 angespielt und fand ihn damals nicht soo überragend, aber irgendwie hätte ich doch gerne diesen Sound. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben was es da so käuflich zu erwerben gibt, oder ob es !den! 5150/6505 Sound nur als Topteil gibt?

    Es ist auch nicht meine Art youtube Videos zu posten, aber damit ihr ungefähr hören könnt wonach ich suche poste ich ein paar Videos.

    http://de.youtube.com/watch?v=BTgyI8mWSKg&feature=related
    http://www.youtube.com/watch?v=m2Q0ldSVwKw
     
  2. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 22.07.08   #2
    hmm, vielleicht ist der tech 21 psa-1 sansamp was für dich.
    du hast eine unglaubliche einstellungsmöglichkeit und ich glaube, dass damit fast jeder sound möglich ist. und ja, das ding hat keine röhren, aber 100 % analog es klingt einfach grandios. hat meinen engl 530 ersetzt.
    ein peavey-preset gibt es zwar nicht, aber ich denk mal du findest ein preset und kannst dich von da rantasten.
    neu kosten die teile 650 (psa-1.1), gebraucht ca. 300 (psa-1). vom sound unterscheiden sich die beiden nicht. der neue hat nur ein master-volume-poti, einen kopfhörerausgang und ein paar mehr speicherplätze oder so.

    die andere möglichkeit wäre: ich habe jetzt schon mehrere d.i.y.-effektprojekte gesehen, die sich mit dem peavey 5150 auseinandersetzen, bzw. dessen sound erschaffen möchten. du könntest da mal googeln oder auf den einschlägigen seiten suchen, falls du einen selbstbau nicht ausschließt.

    dritte möglichkeit: die effekte von AMT. ich hab jetzt schon aus mehreren quellen gehört, dass manche AMT effekte (russische effektschmiede, sieht alles sehr gut/interessant aus!), vor allem das AMT california sound soll den sound des 5150 erschaffen können. http://www.musik-produktiv.de/amt-california-sound.aspx

    vierte möglich: gab es nichtmal 19" preamps von peavey, ich glaube, irgendwo mal soetwas gesehen zu haben. kannst vielleicht mal in die richtung recherchieren. aber da hab ich wirklich keine ahnung.

    grüße!
     
  3. Heart-Attack

    Heart-Attack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 22.07.08   #3
    Die Teile heißen Peavey Rockmaster, gibt es wie so vieles nur noch gebraucht. Aber bei ebay oder so extrem günstig. Ob die Teile nach 5150/6505 klingen kann ich allerdings nicht sagen, nie einen gehabt....
     
  4. Lindula

    Lindula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Nettetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    624
    Erstellt: 22.07.08   #4
    Afair ist der Rockmaster der Preamp aus den Ultra 60/120 Tops,da er ja auch den Clean,Crunch und Ultra Kanal hat...

    Hatte zwar nie den direkten Vergleich,der Rockmaster klingt zwar gut,aber nicht nach 5150!

    Greetz,

    Lindula
     
  5. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 22.07.08   #5
    Ich hatte mal einen Rockmaster und die Teile sind ihr Geld echt wert, klingen sehr gut. Aber nach einem 5150 klingen sie nicht. Mit einem parametrischen EQ könnte man evtl. grob in die Nähe kommen, aber auch nicht wirklich.

    Ich habe mal gelesen (im Internet), daß die Rockmaster Preamps als Vorlage für den XXX dienten, inwiefern das wahr ist, kann ich aber nicht beurteilen, da ich nie einen Vergleich zum XXX ziehen konnte.

    Ein Modeller könnte helfen, z.B. POD hat in den neueren Versionen eine 5150 Simulation drin. Allerdings fand ich die in meinem Toneport GX nicht sehr überzeugend, aber das ist ja Geschmackssache, evtl. gefällt es dir ja.

    Die AMT Teile sehe ich mir aber auch mal an, das klingt interessant, danke für den Tip, mrnouseforaname :great:
     
  6. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 22.07.08   #6
    da wirst du so leicht nicht rankommen an den sound, ich habe auch schon einige amps bzw. preamps gehabt und gespielt, aber diesen soundcharakter gibt es imo nicht ein 2. mal... ich hab ihn zwar trotzdem verkauft, weil mir mein ada 3tm insgesamt besser gefallen hat. aber außer von nem 5150/6505 hab ich den sound noch nie gehört und man hört ihn ja auch wirklich bei den bands, die ihn verwenden raus. ist schon was wert das teil! und ich finde nicht, dass der 6505 vom 5150 so weit auseinanderliegt.. sind die nicht sogar baugleich? jedenfalls die nuancen die da vll unterschied sind kansnt durch experimentieren mit verschiedenen vorstufenröhren sicherlich noch ausgleichen :)
    möglicherweise gibt es modeller die ihn imitieren, wenn du ein freund von sowas bist- ich kann dir dazu leider nichts sagen, denn ich fahre lieber die analoge schiene ;)

    ich würde mir also, wenn du so geil auf diesen sound bist - und das ist ja eigtl. schön, wenn man genau weiß, was man will - en gebrauchten 6505 gebraucht holen und zusammen mit deinem restlichen equip verwenden.. die vorstufe des 6505 würde ich dabei nur für high gain verwenden, auf den restlichen gebieten insbesondere clean ist der amp eher unbrauchbar ^^
     
  7. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 22.07.08   #7
    Hallo!

    Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt: Wie bekomme ich einen Preamp mit dem Sound von Amp XY!? Dabei kam bei mir die Frage auf, ob man nicht den Preamp des Originals isolieren und in ein neues Gehäuse setzen kann. Näher würde man dem Originalsound kaum kommen können.
    Deswegen mal eine Frage an die Tech-Cracks: Funktioniert es, von einem handelsüblichen Verstärker den Preamp zu isolieren? Man sieht in einem Amp immer nur eine Platine, da Pre- und Poweramp zu trennen dürfte ein Haufen arbeit sein, oder?

    MfG
     
  8. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 22.07.08   #8
    Danke für eure Antworten :great:

    Also so wie ich das sehe, gibts den Peavey Sound wohl wirklich nur aus dem Topteil und kann nur annähernd mehr oder weniger gut imitiert werden (Sansamp, POD, AMT Pedal).
    Ich glaube ich muss mir den nochmal ausführlich im real life anhören und mir dann überlegen was ich mach. Leider ist es schwierig die besagten Alternativen mal anzuspielen um die zu vergleichen :(

    edit: JUHU...mein 1000ster Post! :great:
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 22.07.08   #9
    @dark: ja das ist afaik so nicht ohne weiteres möglich, da die sachen ja alle zusammenhängen, da macht nachbauen schon mehr sinn, wenn man das kann ;)

    @sic: du kannst dir die teile ja bestellen und wieder zurückschicken, wenn sie es nicht bringen, solange du das machst ohne "spuren" zu hinterlassen, sollte das kein problem sein.. und was die gebrauchten sachen angehen, zum rockmaster kann ich dir vll demnächst mehr sagen, sollte meinen übermorgen oder so bekommen, allerdings müssen da zuerst 2 pots erneuert werden. ich bin mir aber ziemlich sicher, dass er eher in die richtung meines bravo112 combo von peavey aus dem gleichen jahre wie der gehen wird.. und das ist auch gut so, die zerre ist nämlich richtig geil :) aber kein 5150 knurren. naja mal abwarten :) viel erfolg!
     
  10. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 22.07.08   #10
    Hab' mich mit dem Rockmaster nie so genau beschäftigt, aber wenn ich ihn in richtig in Erinnerung habe, ist er vom Sound eher in den 80ern Richtung hießer Marshall zuhause. Zwar durchaus viel Gain-Reserven, aber 'n "moderner" High-Gain-Sound à la 5150/6505 mit dem typischen "Knurren" war's nicht ...
     
  11. -= Sonic =-

    -= Sonic =- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    146
    Erstellt: 22.07.08   #11
    Hallöchen an alle ;)

    Natürlich helfe ich dir gerne Sicmaggot08 !
    Ich habe mir einige Soundsamples des Peaveys angehört und muss sagen, dass ich durchaus ähnliche, vll sogar gleiche Sounds mit meinem PSA 1.0 hinbekomme.
    Ich habe lange rumgedockt0rt und finde wirklich, dass dies dem Peavey sehr nahe kommt. Es ist auf jeden Fall ein Antesten des PSAs Wert.
    Im vergleich zu dem Peavey Preisen ist es sicher eine günstige Alternative.
    Wenn du mir bessere/soundechtere Sounds zeigen könntest kann ich versuchen das Ganze so gut wie möglich hinzubiegen und dir bei Gelegenheit ein Sample aufnehmen wie das auf dem PSA klingen könnte, natürlich ohne Gewähr ;)

    Der Sound des Peavey ist ziehmlich kratzig, und das ist genau das, was das PSA letztendlich auch ausmacht. (Siehe Review: das kann auch ein Nachteil sein).
    Ich würde dir empfehlen dir das PSA einmal anzusehen. Mit anderen Preamps habe ich bisher noch wenig Erfahrung die in dieser Liga mithalten könnten. Da könnten dir andere User bestimmt besser weiterhelfen.

    So far,
    Gruß Sonic
     
  12. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 23.07.08   #12
    @sonic:

    das wäre super wenn du was aufnehmen könntest - könnte mir vielleicht als Anhaltspunkt dienen.
    Leider hab ich aber keine besseren Soundsamples, eventuell die auf der Peavey HP sind noch halbwegs autentisch, aber wäre cool wenn du vielleicht Samples machen kannst mit verschiedenen Einstellungen!? Soweit ich weis gibts auf dem PSA ja einige Mesa Presets und eine EVH Preset, ich kann mir vorstellen das man über diese Einstellungen and dem Peavey nahe kommt!? Aber am besten du klärst mich aber auf :)

    danke schon mal
     
  13. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 24.07.08   #13
    @sonic -> könntest du die einstellung mal posten? also nur ungefähr. würde mich auch interessieren.

    und zum thema vorstufen extrahieren. das ist eigentlich möglich. hab mich damit auchmal nen bisschen beschäftigt und die schaltplänen von diversen einschlägigen seiten zeigen das auch ziemlich deutlich. also was die endstufe/vorstufe usw ist. viele d.i.y.-projekte machen ja eigentlich nix anderes als entweder ein pedal zu kopieren oder die preamp-sektion eines amps in pedalform zu pressen (je nach dem...), was auch nix anderes ist, als die vorstufe nachzubauen und leicht abzuwandeln.
     
  14. Vendo

    Vendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    9.194
    Erstellt: 24.07.08   #14
    Ja, die Einstellung und n Sample würd mich auch mal interessieren.
     
  15. -= Sonic =-

    -= Sonic =- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    146
    Erstellt: 24.07.08   #15
    Sry, so little Time....
    Bin gerade in der Klausurzeit und habe beim PSA nicht zur Hand (--> Proberaum).
    Nach Montag kann ichs posten.

    Bis denn etwas Geduld ;)

    Gruß Sonic
     
  16. -= Sonic =-

    -= Sonic =- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    146
    Erstellt: 25.07.08   #16
    Habe heute ein wenig Zeit gefunden mir den Sound nochmal ausgiebig reinzuziehn (ohne PSA) und bin zu dem entschluss gekommen, dass auf meiner Studio Anlage jeder Sound des Peaveys anderst klingt.... (auch wenn es der gleiche sein soll).

    Kennt jemand ne Band die die Verstärker spielt oder ne gescheite Aufnahme eines Peavey 5150/6505? Mit den Amateuraufnahmen kann ich im Nachhinein doch nicht allzuviel anfangen weil die klare Referenz einfach fehlt.

    Gruß Sonic
     
  17. Vendo

    Vendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    9.194
    Erstellt: 25.07.08   #17
  18. Lindula

    Lindula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Nettetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    624
    Erstellt: 26.07.08   #18
    Hi,

    Referenz in Sachen 5150 is für mich der Machine Head Sound,allerdings afaik "angeblasen" mit nem Tubescreamer bzw mit nem Maxon OD808...

    "Angeblasen" deshalb,weil der 5150 wohl mehr als genug Gain haben sollte und der TS wohl eher nur zum "untenrum aufräumen" benutzt wird...

    Aber ich find,dass man den Charakter des Amps bei den Jungs immer recht deutlich raushört!

    Greetz,

    Lindula
     
  19. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 26.07.08   #19
  20. stefan77

    stefan77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    549
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    2.867
    Erstellt: 27.07.08   #20
    Hi,
    ein Spezl von mir war mal mit nem Rocktron Piranha verdammt nah an dem Sound vom 5150 dran. Hab ich mir zumindest eingebildet... Solltest du vieleicht mal testen.
    [​IMG]

    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping