Peavey 6505+ 60 Watt boosten -> Ibanez TS9, TS808, Maxon OD9 oder OD080?

Evili
Evili
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
12.05.08
Beiträge
610
Kekse
1.498
Hallo!

Mein Peavey 6505+ kommt bald an und wird zu einem Topteil umgebaut, das an einer 2x12" mit V30er betrieben wird. Ein DBX 166 Compressor und Noise Gate ist in der Effektschleife.

Da ich progressiven Death Metal spiele und den Amp für Palm Mutes bändigen muss ist halt der Tube Screamer vor der Vorstufe zwingend. Nun stellt sich die Modellfrage, da es so viele Screamer gibt.

Ausprobieren kann ich nur den Ibanez 808 Handwired, der gehört aber meinem Dad und kann ihn unmöglich ihm streitig machen. Zu teuer ist er sowieso. Also habe ich die Auswahl zwischen:
  • Maxon OD-808
  • Maxon OD-9
  • Ibanez TS9
  • Ibanez TS808
  • Harley Benton Vintage Overdrive (hahah, vielleicht klappts ja auch mit dem?)
  • Was sich sonst zum Boosten anbietet, einfach schreiben!
  • Wenn du selbst so ein Teil rumliegen hast und mir günstig abgeben willst, HER DAMIT! ;)
Könnte auch der Electro Harmonix LBP-1 gebraucht werden?

Meine Hauptanforderung ist einfach, dass der Booster den "kratzigen" und offenen Grundsound des 6505 zügelt, insbesondere für die intensiven Palm Mutes aus extremen Death-Metal-Gefilden. Der Sound des Pedals ist für mich von keinerlei Interesse, ich brauche kein Overdrive. Brauche nen smoothen Sound, weiss gerade nicht wie ich das besser ausdrücken soll ;)

Danke für jeden Tipp :)

Gruss Oli
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
C
chinaski
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Registriert
24.09.07
Beiträge
325
Kekse
324
ist völlig wurst, was du da nimmst. die machen mehr oder weniger alle dasselbe. aus der preiswerten ecke wird noch der bad monkey häufig gelobt.
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Ich glaube, dass Du mit einem Kompressor besser bedient wärst.
 
jaki
jaki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.19
Registriert
31.07.09
Beiträge
2.452
Kekse
12.107
Ort
Nürnberg
Ein Kompressor vor einem High-Gain-Amp?

Das bringt nicht wirklich das gewünschte Ergebnis. Ein OD ist da schon die richtige Wahl!

Die ganzen TS-Varianten unterscheiden sich wirklich kaum. Da kannste einfach irgendeinen kaufen ;)


Edit: Wozu hast du denn bitte bei einem HiGain-Amp einen Kompressor im Loop?? :confused:
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Wozu nen Overdrive in der Vorstufe???
Ich hab ne Kiste voller Pedale hier zum Probieren.
Das Einzige was gut war (für meine Ohren), war der Kompressor im Loop.
 
jaki
jaki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.19
Registriert
31.07.09
Beiträge
2.452
Kekse
12.107
Ort
Nürnberg
Der Overdrive cuttet die Bässe bevor das Signal vom Amp verzerrt wird, das macht die Palmmutes tighter. Und das kann man nicht mit dem Amp-EQ einstellen! (Mesa Mark-Serie mal außen vor)

Außerdem gleicht er durch die Kompression, die ein OD nunmal hat, die Lautstärke der unterschiedlichen Anschläge an. Das kann ein Kompressor auch (ich habe das selbst auch ausprobiert), allerdings ist meine Erfahrung, dass dann die Bässe oft recht schwammig werden.

Zusätzlich würde ich auch bei einem bosstenden OD das Gain immer leicht aufdrehen, dass gibt ein bisschen mehr "tschk" beim Anschlag, das mir sehr gefällt.


Außerdem fragt der TE eindeutig nach einem TS-Style-Pedal ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
So sei es denn.
Im Zweifelsfalle einfach die Harley Benton Pedale ausprobieren und Geld sparen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
jaki
jaki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.19
Registriert
31.07.09
Beiträge
2.452
Kekse
12.107
Ort
Nürnberg
einfach die Harley Benton Pedale ausprobieren und Geld sparen

Jep! Definitv ein heißer Tipp!

Ich hatte mal die Crunch Distortion, die gefiel mir zwar klanglich nicht, war aber recht gut verarbeitet.

Ein anderer guter TS-Klon in der Billigklasse ist der Fame Sweet Tone OD-10 (Musicstore).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Germania
Germania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.17
Registriert
09.05.07
Beiträge
1.016
Kekse
3.782
Ort
Absurdistan
Nochmal im richtigen Thema:

Ich an deiner Stelle würde die Maxon Geräte bevorzugen da sie etwas günstiger, aber dafür genau das selbe wie die Ibanez Tretmienen sind.
Maxon hat damals die Tretmienen für Ibanez gebaut

Von denen auf deiner Liste stehenden empfehle ich dir den Maxon OD 808. Der hat den Unterschied zum TS9, dass er nicht ganz so viele Bässe wegnimmt und der "growl" vom 6505 meiner Meinung nach besser erhalten bleibt.

Zusätzlich kann ich dir den BBE Green Screamer empfehlen! Ist noch etwas günstiger aber spielt in genau der selben Liga wie Maxon und Ibanez. Der Green Sreamer macht den Sound noch etwas straffer als das OD808.

Mit Harley Benton habe ich keine Erfahrungen.


Edit: habe hier noch zwei Clips auf meinem Rechner gefunden. Zu hören ist einmal mein 5150 mit Orange PPC 212 und Maxon OD 808 und das zweite mit Boss SD-1 als Booster.

Ist zwar nicht die beste Qualität und unsauber gespielt aber ich wollte eigentlich nur für mich selbst einen kleinen Vergleich machen.


http://soundcloud.com/gonzo_gitarrengott/51502808-1

http://soundcloud.com/gonzo_gitarrengott/51502sd1
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Evili
Evili
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
12.05.08
Beiträge
610
Kekse
1.498
Kompressor im Loop ist nicht zu Empfehlen? Wieso nicht? Ich möchte schliesslich auch die allerhöchsten Höhen ein bisschen trimmen. Und das DBX hat noch n Noise Gate drin!

Danke erstmals für alle Ratschläge :) Also kommt das Maxon 808, das Harley Benton, der Green Screamer, das Bad Monkey und das Fame Sweet Tone OD-10 ins Rennen. Ich tendiere mal zum Bad Monkey, da günstiger Preis (ich ruiniere mich mit meinem neuen Equip... Uffa...) und dem Green Screamer. Gibt es sonst noch passende?
 
Zuletzt bearbeitet:
N
nightman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.18
Registriert
03.02.09
Beiträge
3.283
Kekse
37.624
Ort
Bayern
Du hast nen Amp der eh hoch komprimiert, warum noch nen Kompressor :igitt: :bang: :confused:
Macht überhaupt keinen Sinn.
Wenn Dir die PM zu lasch sind, übe mal nen dicken/fetten/harten Anschlag !!!
Nimm mal ein richtig dickes Pick und lang mal richtg rein in die Saiten.
So Wischiwaschi Anschlag ist halt einfach nix, sorry. ;)
 
Evili
Evili
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
12.05.08
Beiträge
610
Kekse
1.498
Du hast nen Amp der eh hoch komprimiert, warum noch nen Kompressor :igitt: :bang: :confused:
Macht überhaupt keinen Sinn.
Wenn Dir die PM zu lasch sind, übe mal nen dicken/fetten/harten Anschlag !!!
Nimm mal ein richtig dickes Pick und lang mal richtg rein in die Saiten.
So Wischiwaschi Anschlag ist halt einfach nix, sorry. ;)
Ich hab den Amp noch nicht, ich probier ja erst mal aus ^^ Aber das ändert ja nicht die Tatsache dass ich n Overdrive brauche...

Ist das Bad Monkey zu empfehlen? Höhen- und Tiefenregler sind halt da separat... Oder sonst der Green Screamer, lohnt sich der doppelte Preis?
 
N
nightman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.18
Registriert
03.02.09
Beiträge
3.283
Kekse
37.624
Ort
Bayern
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Im Prinzip brauchst Du neben nem vernünftigen Wah höchstens noch einen Chorus und/oder Delay. Meine Meinung.
Es spricht aber nichts dagegen diesen ganzen Booster Kram auszuprobieren und wenn ein Kompressor,TS,EQ,Exciter oder was auch immer dem eigenen Ohr und der Spielweise zusagt, warum nicht? Erlaubt ist, was gefällt und fertig.
 
Evili
Evili
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
12.05.08
Beiträge
610
Kekse
1.498
Danke für die Tipps.

Ich hab noch ein altes ProCo RAT gefunden, ist ja auch ein simples Overdrive, ich probiers mal mit dem aus und mach nen 1:1 Vergleich mit dem TS808HW. Werde mich wohl dann schon orientieren können.. Danke für die Handling-Tipps mit den Pedalen ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben