PEAVEY Max 450

von red-black, 28.11.06.

  1. red-black

    red-black Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.06   #1
    moin,
    hab leider mit der sufu nicht genaues zu diesen amp gefunden ... :o
    nun wollt ih euch mal direkt fragen wie sich der amp so macht, und wie die allgemeine meinung zu peavey ist?

    also ich bräuchte den amp für punk- und alternativ rock und für eine 212 box von fmc.
    jut danke schonmal für eure antworten ;)


    p.s.
    ich war auch schonmal amps antesten:

    warwick profet 3.2, war nicht so mein ding und im vergleich mit der hartke sehr schwachbrüstig.
    hartke ha 3500a, kraftvoll und viel zum rumspielen aber konnt mich noch nicht ganz mit ihm anfreunden zumal er viel kostet.
     
  2. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 28.11.06   #2
    Mir persönlich hat der MAX 450 gut gefallen, habe mich dann aber u.a. der Flexibilität wegen doch für das HA3500 entschieden. Wenn du einen growlig-rockigen Grundsound suchst, ist das MAX 450 das anspielen auf jeden Fall wert (hab es allerdings mit ner 410er getestet, inwiezweit das mit ner 212 zusammenspielt, muss man dann halt gegebenenfalls testen).

    Schon mal das HA2500 probiert? Hat nominell zwar weniger Watt als das ProFet, aber macht mMn auch nicht schlecht Druck, und ist deutlich billiger als der 3500.
     
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.11.06   #3
    Also das Peavey Topteil hat meiner Meinung nach schon vom Grundcharakter her einen richtig geilen Rocksound, was man von dem Hartke nicht gerade behaupten kann. Was für das Hartke trifft ist die Flexibiltät des 10-Band EQ klingt auch nicht schlecht, aber wenn du den richtig dreckigen Rocksound suchst bist du meiner Meinung nach mit dem Peavey besser bedient.
    Achja also meiner Meinung nach reicht auch das kleinere Hartke Top also das 2500 locker für eine Band aus.
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 29.11.06   #4
    Probier ihn aus, mMn klingt er richtig druckvoll und ein wenig dreckig, für Rocksounds im weiteren Sinn gut zu gebrauchen. - Keine Ahnung, ob er Dir für Punk und Alternative zusagt. Ih mache damit Rock, Hardrock, Alternative oder so ...
    Im Vergleich zum Hartke 3500 hat der Klang des Max für mich wesentlich mehr "Charakter". Und lauter kann er mMn auch. Den Warwick kenne ich nicht.

    Peavey ist in der Regel recht gut verarbeitet, "obere Mittelklasse"; aber es ginge natürlich noch besser ... . Die verwendeten Bauteile sind - soweit ich das einschätzen kann - ordentlich. Ich denke, beides ist mit Warwick und Hartke durchaus vergleichbar, vllt etwas bessere Qualität als diese beiden Firmen.
     
  5. red-black

    red-black Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.06   #5
    naja der amp sollte auch bühnen (kneipenauftritte;) ) tauglich sein ...
    aso die fmc box hat 500w an 4ohm
     
  6. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 29.11.06   #6
    Du hättest also die volle Leistung, die das Top bietet abrufbereit. Und die FMC hat nen recht anständigen Wirkungsgrad soweit ich weiß. Das müsste also zu machen sein ;)
    Nachteil: Du kannst ihn nicht mehr mit einer zweiten Box kombinieren, wenn Du einen Amp mit 4 Ohm nimmst.
     
  7. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 29.11.06   #7

    DAS ist nicht korrekt. Der Max hat seine volle Leistung an 2ohm :)

    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Peavey-Max-450-Amp-prx395679848de.aspx
     
  8. red-black

    red-black Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.06   #8
    @ bullschmitt
    FO ArmyMan hat den hartke 2500 gemeint ;)
     
  9. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 29.11.06   #9
    Ganz richtig :D
     
  10. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 29.11.06   #10
    250 Watt sollten selbst für einen Kneipengig ohne PA reichen. Ich hab auch ne 212 von FMC und da hängt ein Top das hat nur 100 Watt, ich schätze selbst das reicht vollkommen für einen Kneipengig bis ungefähr 100 Personen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping