Peavey Milestone e-Bass - OK für Einsteiger?

von CH4OS, 28.04.08.

  1. CH4OS

    CH4OS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 28.04.08   #1
    Erstmal ein herzliches HALLO! Ich bin der neue hier (und komme jetzt öfter)!^^

    Nachdem ich jetzt schon ca. 3-4 Jahre E-Gitarre spiele, möchte ich es auch mal mit dem E-Bass probieren.

    Es soll erst einmal ein Einsteigermodell sein, was aber natürlich nicht total beschissen klingen soll. Ich habe bei google ordentlich gestöbert und bin im niedrigen Preissegment immer wieder auf den PEAVEY MILESTONE 3 / III gestoßen.

    Hier einige Reviews:
    REVIEWS @ Harmony-Central.com
    REVIEWS @ Ultimate-Guitar.com


    Bei Thomann kostet das gute Stück 199,00 EUR
    -> PEAVEY MILESTONE 3 @ 199,00 EUR (Thomann)

    Beim Musikhaus Kirstein habe ich aber den gleichen (?) E-Bass + Amp + Stimmgerät + Kabel + Gurt + Gigbag + \"Learn to Play\"-DVD für sagenhafte 149,00 EUR (anstatt 329,00 EUR) gefunden
    -> PEAVEY MILESTONE 3 + Amp, u.a. @ 149,00 EUR (Musikhaus Kirstein)


    Ist das wirklich der gleiche Bass wie bei Thomann? Und damit kann man ja eigentlich nicht so doll viel verkehrt machen, oder? Mir ist schon klar, dass ich damit (vorallem mit dem Amp) jetzt nicht gerade das gesamte Haus erbeben lassen kann, aber das habe ich auch gar nicht vor. ;)


    Oder sollte ich vielleicht doch eher zu diesem Set greifen:
    Classic Cantabile Rock Pack E-Bass Set @ 159,00 EUR

    Hier sehen mir die Pickups eher nach etwas härterem aus (Humbucker?). Ich möchte ja damit vorallem so Sachen wie RHCP und Punk Rock (Green Day, Blink 182, Millencolin, No Use For A Name, u.a.) spielen.


    Ich hoffe auf schnelle Antworten. ;)
    --
    MEIN EQUIPMENT

    Gitarre: Fender American Hot Rodded Double Fat Stratocaster
    Amp: Fender Frontman 15G
    Bodeneffektgeräte: BOSS DS-2
     
  2. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 28.04.08   #2
    Das scheinen wirklich die selben Modelle zu sein.

    Joa... ansonsten würde ich noch zum Ibanez Jumpstart-Set raten, kostet aber auch ein paar Flocken mehr.

    Zum Peavey Milestone kann ich nix sagen, aber wenn der nicht schlecht sein soll, ists fürn Anfang wohl nicht verkehrt... da kommts eher auf angenehme Bespielbarkeit an, mMn
     
  3. Butters

    Butters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.06
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    675
    Erstellt: 28.04.08   #3
    Also bei meinem Peavey Millenium Bass hab ich verarbeitungstechnisch garnichts zu bemängeln und der Sound geht auch in ordnung. Das Bass war auch schon im Liveeinsatz und hats gut überstanden.
    Wenn das mit dem Milestone genauso ist (wüsste nicht wieso nicht, immerhin kostet er einzeln genausoviel wie meiner) kannst du denk ich mit dem Set definitiv nichts falsch machen. Viel Spaß damit ;)
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 28.04.08   #4
    Ich kenne den Bass und den Verstärker nicht ... :o

    Aber bei diesem Preis schlägt das Set jedes Neukauf-Set-Angebot in der Bucht.
    Selbst wenn der Milestone keine zwei J-J-Tonabnehmer sondern nur einen hat wäre das nicht zuviel gezahlt. Der Verstärker ist vielleicht nicht der aller beste; aber ich habe noch nie gehört, dass Peavey schlechte Verstärker gebaut hat!

    Mein erster Verstärker (als Gitarrist) war vor 30 Jahren ein Peavey Decade mit 10 Watt. Oh man; war das ein (für damalige Verhältnisse) toller Verstärker!

    Um die 270 Euro rum gibt es bestimmt tolle Einsteiger-Sets wie das Set von Ibanez oder die Squier Sets (mit Fender Rumble Amp). Aber dieses Set kostet fast die Hälfte.
    Gold kriegt man weder für 150, noch für 270 Euro - aber sehr gutes Silber, mit dem man lange Zeit sehr glücklich sein kann.

    Gruß
    Andreas
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 28.04.08   #5
    Speziell den Bass kenn' ich jetzt nicht, aber die Peaveys im unteren Preissegment, die ich bisher in der Hand hatte, waren recht ordentlich. Klar, an Mittelklasse von Ibanez, Yamaha etc. reicht's nicht ran - aber haben einen deutlich besseren Eindruck gemacht als das Gros der anderen Billig-Bässe, damit kann man sicher mehr als nur die ersten Bass-Gehversuche bewerkstelligen.
    Den kleinen Peavey-Amp finde ich richtig brauchbar, mehr, als das Ding leistet, braucht ein Übungsamp nicht - recht solides Teil.
    Insgesamt also ein wirklich brauchbares Einsteiger-Set, würd' ich sagen.
     
  6. CH4OS

    CH4OS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 29.04.08   #6
    Ok, dann werde ich mir das Set wohl sichern. Bei dem Preis ist man ja fast schon gezwungen zuzuschlagen! :great:

    Vielen Dank an alle die mir geholfen haben. :D
     
  7. Min

    Min Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.08
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #7
    Werde ich auch....Will mit Bass anfangen ( Bisjetzt keine Erfahrung) da kommt dieses set grade richtig^^ echt coole sach
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.04.08   #8
    Hallo Min,

    meiner Meinung nach solltest Du dir den TE zu diesem Set sichern - falls das Geld reicht. Wenn Du sehr bald in einer Band spielen willst ist das genau richtig. Und einen Übungsamp zuhause brauchst Du dann immer noch. Es ist also kein Amp zuviel ...

    Gruß
    Andreas
     
  9. CH4OS

    CH4OS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 29.04.08   #9
    Sorry für die vielleicht dumme Frage, aber was ist der TE? :rolleyes:
     
  10. Butters

    Butters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.06
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    675
    Erstellt: 29.04.08   #10
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.04.08   #11
    In der Tat. :)
    Das bezieht sich auf einen Thread in der Verstärker-Ecke, wo Min nach einem Amp sucht.

    Gruß
    Andreas
     
  12. Fred67

    Fred67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.04.08   #12
    Den Milestone Peavey gibt es schon seit einigen Jahren. Ich bin vor ein paar Jahren mal immer wieder um einen rumgeschlichen. Für den Preis echt ein geiles Instrument. vom Sound her kein echter P-Bass. Aber trotzdem nicht schlecht und der den ich im Laden immer mal wieder in die Hand genommen habe war von der Verarbeitung her echt OK. Also wenn du nicht so viel Kohle hast bekommst Du ein ordentliches Instrument. (War damals zumindest mein Eindruck).
     
  13. CH4OS

    CH4OS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 01.05.08   #13
    So, ist bestellt!!! :D

    Da bin ich ja mal gespannt, was ich mir da tolles ins Haus hole.
    Ich bin da eh recht unvorbelastet, weil ich noch nie einen Bass in der Hand hatte.
    Irgendwann fängt ja jeder mal an. :great:
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 01.05.08   #14
    Hallo CH4OS,

    viel Spaß mit deinem Bass Set!
    Und willkommen im Club! :cool:

    Zeig mal Fotos, wie er das Set "in echt" aussieht!

    Gruß
    Andreas
     
  15. CH4OS

    CH4OS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 02.05.08   #15
    Mache ich, sobald die Post da war. Denke mal am Samstag wird das Set kommen. :D
     
  16. CH4OS

    CH4OS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 02.05.08   #16
    Sorry für Doppelpost, aber vielleicht ist das erwähnenswert und wichtig:

    Ich habe nämlich gerade den kleinen Wehrmutstropfen an dem Set gefunden:
    "Der Milestone E-Bass ist ein professioneller, extrem gut klingender Bass mit Ahornhals, Palisandergriffbrett und 1x Preci-Tonabnehmer (nicht wie abgebildet)."

    Das stand, glaube ich, vorgestern noch nicht da? :confused:
    Naja, auch nicht sooo tragisch, denn soll ja nur zum Einstieg sein... :great:
     
  17. Butters

    Butters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.06
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    675
    Erstellt: 02.05.08   #17
    doch, das stand schon vorher da.
    cadfael hats ja auch schon geschrieben:

    denke aber nicht dass das jetzt ein großer nachteil sein sollte! Ich hab zumindest am Anfang eh keine großen Unterschiede rausgehört:p
     
  18. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 02.05.08   #18
    Ich weiß gar nicht mehr, ob ich das wirklich gelesen habe!
    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich gesehen, dass der "freistehende" Bass anders aussieht als der auf dem Karton. Bei Musik Schmidt (und das ist ja auch kein überteuerter Laden) kostet das Set derzeit 249 Euro - auch ein fairer Preis!

    Und zum Thema "nur ein Pickup" ...
    Der Precision Bass kommt seit 51 bzw. 57 Jahren mit nur einem Pickup aus!
    Da kannst Du lernen wieviel Unterschied die Anschlagstellen ausmachen! Ein Bass mit einem einzigen Pickup hat trotzdem mindestens drei Sounds auf Lager, je nachdem wie weit man zum Steg oder zum Hals hin anschlägt.
    Bässe werden natürlich in vielen Stilrichtungen eingesetzt; aber in vielen braucht man den Steg-Pickup nicht wirklich. Das hat nichts mit Anfänger oder Profi zu tun!

    Auch mit "nur" einem P-Pickup ein wirklich gutes Einsteigerset - und für 149 Euro mit einem exzellenten Preis-/Leistungsverhältnis.

    Gruß
    Andreas
     
  19. CH4OS

    CH4OS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 02.05.08   #19
    Dann bin ich ja erleichtert. ;)

    Außerdem spiele ich ja sowieso zu 95% Melodic Punk Rock / Skatepunk. Da dürfte ich mit einem P-Pickup sowieso besser hinkommen als mit J-Pickups, oder?

    Man man, ist warten auf den Postboten schlimm... :ugly:
    Hoffentlich hat er morgen ein grooooßes Paket für mich dabei. :D
     
  20. Butters

    Butters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.06
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    675
    Erstellt: 02.05.08   #20

    wenn du an den sound der typischen vertreter des genres rankommen willst sowieso!
    weiß halt nur nicht inwiefern der bass preci sound liefert, aber das ist am anfang ja auch völlig egal. es geht soundmäßig höchstwahrscheinlich in die richtung (tone poti voll aufgedeht und mit plek gespielt) und reicht zum bass spielen lernen und für die ersten bands wohl auch völlig aus! Wenns dir irgendwann nicht mehr reicht kannst du dir in 1-2 jahren ja immernoch einen echten Fender Precision Bass kaufen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping