Peavey valveking 100 - sound verschlechtert sich?

von kittt, 14.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. kittt

    kittt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    93
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.10   #1
    Grüss euch,

    Habe seit ein paar Monaten den Peavey Valveking 100 top Röhrnamp. hat mir am anfang gut gefallen. fetter sound mit durchsetzung -> alles fein!
    seit ein paar wochen nun allerdings bin ich mit meinen sound überhaupt nicht mehr zufrieden. kanns nicht genau in worte fassen aber es macht mir irgendwie keinen spass mehr...

    hab schon unterschiedlichste EQ settings versucht...aber irgendwie ist der generelle grundsound einfach schlecht.

    meine frage: kann sich der sound innerhalb ein paar monaten so sehr verschlechtern (amp ist zwar gebraucht - röhren sollten aber schon noch intakt sein)
    auch meine 4*12 box ist gut (celestion speaker).

    oder wie schauen auchere EQ settings beim valveking 100 aus? (könnt ja dann mal vergleichen, obs vielleicht besser wird...)

    danke leute für euchre hilfe!

    gruss
    Kittt
     
  2. mannibreaker

    mannibreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    1.817
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 14.06.10   #2
    Vielleicht werden die Endstufenröhren langsam alt und sollten gewechselt werden. :gruebel:

    Das wäre eine möglicher Grund.


    Ein anderer Grund könnte dein subjektives Empfinden sein, das dir der Amp nach anfänglicher Euphorie immer weniger und weniger gefällt.
    Oder eine Kombination aus beidem. :o
     
  3. kittt

    kittt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    93
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #3
    die röhren sind eigentlich noch nicht so alt - glaub aber auch nicht, dass es mein empfinden ist...
    hmmm....naja...

    welche einstellungen habt denn ihr am peavey valveking 100 (Bereich Hard Rock, Punk Rock, Metal)?
    könnt mal vergleichen...

    vielen dank,
    gruss
     
  4. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 15.06.10   #4
    das mit der euphorie ist leider durchaus naheliegend - so pralle sind die amps leider echt nicht.

    aber gut, zum problem an sich:
    settings vergleichen bringt selten bis nie was: box, gitarre, spielweise, aufstellung des amps/raum dafür, zustand und herkunft der röhren und vor allem der persönliche geschmack lassen ein setting selbst bei amps der gleichen serie an einem amp bestens und am nächsten kacke klingen.

    ich weiß, ein 6l6er-quartett mit einmessen ist nicht ganz billig, aber was willste machen, um die röhren auszuschließen?

    und um noch mal auf die box zurückzukommen: celestions alleine sagt gar nichts, ist hier aber nicht das thema. was für eine box verwendest du? gerade die macht wahnsinnig viel vom sound aus. glaubt man halt erst, wenn mans mal wirklich verglichen hat, und da ists meistens zu spät, weil der schrott gekauft...
     
  5. Quarkhaufen

    Quarkhaufen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    1.05.17
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    136
    Erstellt: 17.06.10   #5
    Hey,
    ich denke, das kennt jeder Gitarrist: Bei den letzten Proben klingt der Amp einfach nur fett, zuhause angekommen will irgendwie nichts gut klingen und beim nächsten Gig klingt wieder gut. :rolleyes:
    Man nennt das Psychoakustik! Je nach dem, wie du drauf bist ect. klingt auch dein Amp gut/schlecht.
    Dazu gibts auch einen Thread hier im Forum gerade was die Position vor den Lautsprechern angeht.
    Ansonsten nach dem Gebrauchtkauf vom Röhrentop immer nochmal die Röhren wechseln und BIAS einstellen.
    Box kann auch wichtig sein, aber der Klang hat dir ja am Anfang gefallen...
    LG Frodo
     
mapping