Peavey XXL , Hughes & Kettner Zenamp oder doch ein anderen?!

von BreadFan, 19.04.05.

  1. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.04.05   #1
    Hi,
    Ich bin jetzt auf der Suche nach nem neuen AMP es sollte am besten ein Kombo sein und sollte nicht über 700 Euronen kosten.Er sollte auch locker für kleine Auftritte reichen.Spielen tu ich in einer Coverband die so Sachen wie AC/DC,Nirvana oder auch The Clash und son Zeugs spielt.Da ich aber MEINE Musikrichtung auch damit spielen will!(Metal) brauche ich einen sehr Flexiblen Amp der auch super für Metal geeignet ist! Ich habe dank SickSoul;) jetzt zwei Amps im Auge einmal den Hughes & Kettner Zenamp und halt noch den Peavey XXL. Ich würde gern mal ein paar Meinungen zu den beiden Amps hören.Der SickSoul hat zwar schon son tolles Review geschrieben aber ich würde da gerne mal die Unterschiede wissen.Wenn ihr noch andere gute Amps kennt die für mich geeignet wären,postet sie hier bitte rein.thx

    Hughes & Kettner ZenAmp

    Peavey XXL
     
  2. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.04.05   #2

    Hallo!

    War grad heute im Session und habe en paar Amps intensiv angespielt! Bin dabei zum Entschluss gekommen dass der ZenAmp verzerrt sehr schlecht klingt (imho), genauso wie der Flextone. Halbwegs okay war der VOX AD120VH!
    Das nur mal meine Meinung....darfs denn auch was gebrauchtes sein für dich?
     
  3. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.04.05   #3
    joa darf es schon...aber würde mich wohl eher doch für Neuware entscheiden wegen Garantie.Aber schlag ruhig was vor :)
     
  4. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.04.05   #4
    Also gut, empfehlen würd ich dir nen Marshall aus der JCM 2000 er Reihe - hab se heut erst gespielt und war wirklcih sehr beeindruckt von dem Teil :great:

    Ansonsten vll ma Engl Screamer testen (gefiel mir selbst nich so - hat aber wirklich ne gute Metalzerre drin, dafür is der Crunch aber einfach scheissdreck im Vergleich zu den Marshalls ;) )
     
  5. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 19.04.05   #5

    Hm, die beiden genannten Amps kann man eigentlich nicht vergleichen.
    Der XXL ist ein stinknormaler Transistor mit Peaveys TransTube - Schaltung.
    Der ZenAmp ist ein Modeler.

    Angesichts der o.g. Musikrichtungen, die du mit dem Amp spielen moechtest, wuerde ich mal sagen, brauchst du nicht unbedingt einen Modeler, das heisst der XXL koennte dir in der Tat reichen.
    Solltet ihr aber irgendwann breiter gefaecherte Sachen spielen wollen wuerde ich dir eher zu einem Modeler raten.

    Grundsaetzlich gilt: Immer selbst testen! Lass dir von niemandem sagen, welchen Amp du nehmen sollst.
    Wenn die beiden in der gleichen Preisklasse sind und von namhaften Herstellern gebaut werden, kannst du davon ausgehen, dass die auch beide gleich "gut" sind.
    Die Frage die du DIR stellen musst ist allerdings, ob der Amp in DEINEN Ohren gut klingt.
     
  6. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.04.05   #6
    du bist ja ein Lustiger ;) ich brauch einen Möglichst flexiblen Amp...wenn ich nicht in einer Coverband spielen wollte ,dann würde ich sicher son geiles Vollröhren Ding nehmen aber so geht das wohl schlecht...zu wenig Flexiblität.das is das Problem
     
  7. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.04.05   #7
    Ich sag mal so...ich hab jetzt die Soundsamples von SickSoul zu dem XXL gehört und ich fand sie schon recht gut und daher würd ich denken das ich mit dem Amp wohl schon die Sounds hinbekommen werde die ich brauche in unserer Band.....doch ich bin mir da jetzt auch etwas unschlüssig wegen der Effekte wegen...die Sind bei dem Zenamp ja schon alle vorhanden und bei dem XXL halt nicht.Denn bei son paar Songs sind Effekte nicht verkehrt.
     
  8. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.04.05   #8
    Spiel am besten ma an!
    Samples sagen dir net viel über den Sound!
    Ich fand die Samples vom ZenAmp auch gut - heut gespielt - clean warer wie gesagt gut aber verzerrt scheisse
     
  9. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
  10. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.04.05   #10
    Den will ich unbedingt mal testen... das Teil vor garnich so langer Zeit doppelt so teuer...ich bin ziemlich neugierig, was der bringt...
     
  11. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.04.05   #11
    ich weiss nich ob der Laut genug ist und auch für kleine Auftritte ausreicht.und flexibel ist der wohl auch nicht...Wie siehts den eigentlich mitm Druck bei den Amps aus? machen sie genug Druck?
     
  12. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 19.04.05   #12
    Also ich wuerde mal sagen, dadurch dass der Screamer einen Kanal mehr hat, ist der vielleicht noch flexibler...

    Beim XXL hast du drei Kanaele -> drei Sounds. Willst du einen anderen, musst du an den Reglern rumwerkeln.
    Beim Gig sieht das dann so aus, dass du nach jedem zweiten oder dritten Song zum Amp rennst und den neu einstellst.
    Und wie du schon richtig bemerktest, sind auch keine Effekte drin.

    Gute Modeler zu guten Preisen gibt es viele. Hier ein paar:
    H & K ZenAmp
    Line6 SpiderII 212
    Vox AD120VH
    Behringer V-AMPire

    Dann gibts natuerlich noch die ganz harten, die nicht mal mehr nach einem Amp aussehen, aber es gibt eine Menge Leute, die drauf schwoeren:
    Line6 POD
    Behringer V-AMP


    Hm, sonst fallen mir im moment keine ein.


    Also versteh mich nicht falsch: Ich will dir keinen Modeller aufzwingen, weil ich die so toll finde, [eigentlich bin ich eher ein Roehrenvertreter] aber ich glaube, dass die Dinger fuer deine Zwecke einfach mehr Sinn machen, weil du ja selbst sagst, dass du extrem flexibel sein musst und das kann dir nunmal weder eine Vollroehre, noch ein Hybrid, noch eine (normale) Transe bieten!


    /e:
    Also der Peavey Classic 40EFX ist definitiv laut genug, der ist naemlich Vollroehre. Aber wie du schon selbst bemerktest, ist der nur unwesentlich flexibler. Er hat zwar FX, aber halt wieder nur drei Grundsounds.
     
  13. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.04.05   #13
    Ich sag jetz einfach ma: Der klingt sicherlich länger gut (von der Lautstärke her) als jeder Digi oder Transistor Amp!
    Hast du schon mal 40 Watt Vollröhre gespielt? Das is vielleicht grad ma 3/4 von der Lautstärke von nem 100Watt VOLLRÖHRE und sicher genausolaut wie 100Watt Transistor!

    Ich spiel manchma in der Probe mit nem 15W Vollröhrenamp und der würd sicher auch auf kleinen Gigs sehr gut kommen !
     
  14. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.04.05   #14
    @diazepam
    mir ist aber auch ein guter Metalsound sehr wichtig.Da viele sagen das der Metalsound der Digitalen Dinger sich einfach zu "Digital" anhört...schwanke ich ein bischen so von den Dingern ab.
     
  15. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.04.05   #15
    Nunja - Highgain is mit den Digiteilen einfach nich drin *duck-vor-den-digi-amp-besitzern* ;)
     
  16. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.04.05   #16
    Ja und das will ich ja auch gerne haben.Nen richtig schönen HighGain Sound.
     
  17. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 19.04.05   #17
    Wie gesagt: Ich bin eigentlich auch nicht so fuer Modeler, aber ich bin ganz klar gegen Vorurteile aller Art.

    Das kann man pauschal nicht sagen, weil
    1. Jede Gitarre, Kabel, PUs, usw.. anders klingt.
    2. Jeder eine andere Vorstellung von gutem Metalsound hat.
    3. Die Geraete selbst unterschiedlich sind. Vielleicht muss man halt nur ein wenig suchen... :D
     
  18. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.04.05   #18
    @diazepam
    Hast du schonmal einen der Amps angespielt?
     
  19. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 19.04.05   #19
    Ne, noch nicht wirklich. Ich bewege mich hier auf duennem Eis *gg*.
     
  20. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.04.05   #20
    Naja, wenns aber richtig derb matscht und künstlich klingt liegt des net unbedingt an ner Gitarre - hab immerhin mit ner Ibanez S 2020 (glaub ich) gespielt
     
Die Seite wird geladen...

mapping