Percussiontisch/workstation

von stithra, 05.01.08.

  1. stithra

    stithra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 05.01.08   #1
    Hola!

    Zur Zeit suche ich nach ein neues Percussiontisch mit Multihalterungen. Meinl und LP haben beide eine percussionworkstation zur Verfuegung. Beide sind ausserst aktuell. Fuer mich ist aber wichtig, dass das System redusiert/verkleinert werden kann, da ich haufig in kleineren Settings und Clubs spiele. Es sollte altso maximal flexibel sein!

    Kennt hier jemanden die Tische von LP und Meinl, event. andere Marken? Empfehlungen?

    Viele Gruesse,
    Stian, Norwegen:)
     
  2. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 05.01.08   #2
    hallo stithra,

    aus diesem Grunde habe beides von einander getrennt, für kleinere Gigs habe ich eine flache ausgepolsterte Holzkiste, für größere eine Percussion-Tischplatte mit Rand - passen beide auf das gleiche Ständerunterteil.

    Dazu benutze ich dann (immer so wenig wie möglich) Ständer (Timbales-Ständer, Percussion-Rack-Ständer, Beckenständer mit Perc.-Anbauten über Multi-Klammern), um das unterzubringen, was ich jeweils brauche, d.h. mein Gesamtaufbau variiert bei fast jedem Gig.

    Wichtig ist mir auch, bestimmte Teile ständermäßig von einander zu trennen, damit z.B. die Chimes nicht mitklingeln, wenn ich den Schellring anschlage, oder der Schellring, wenn ich Cowbells oder Jam Blocks spiele, etc.
     
  3. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 05.01.08   #3
    Hallo WilliamBasie,

    danke fuer dein Antwort:)

    Ich haette gerne ein System, das ich nach Bedarf auf- und abbauen kann. Jetzt habe ich mehrere Staender, die voneinander getrennt sind, sowie auch mein kleines Perc-Tisch. Find das irgendwie immer aufwaendig das alles zu zusammenstellen. Ware halt einfach wenn (fast!) alles auf einen Rack gefestigt werden kann...Muss allerdings solid und wackelfrei sein!;)

    Die LP workstation sieht sehr praktisch aus, und die kann man voellig zusammenklappen und nach dem Job in eine dazugehoerige Tasche reinwerfen. Habe die doch nie ausprobiert oder bei Liveauftritte gesehen...

    Gruesse, Stian:)
     
  4. Peacefrog

    Peacefrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.903
    Erstellt: 07.01.08   #4
    Hallo Stian,

    mir persönlich liegt die LP Workstation nicht so sehr.

    Ich finde das alles ein wenig wackelig und vor allem den Auf und Abbau ein bischen zeitraubend.

    Ich kenne zur Zeit nur eine Percussion Workstation die bombenfest steht und leicht Aufzubauen ist und die ist von Gibraltar.
     

    Anhänge:

  5. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 07.01.08   #5
    Danke, Peacefrog!:)

    Kann man die Workstation von Gibraltar verkleinern? Haufig braucht man ja nicht alle rods usw..

    Sonst, Peacefrog und Williambasie, eine Frage zur Barchime...Was fuer Staender/Halter benutzt ihr? Meine habe ich bis jetzt an einem Beckenstaender. Da sind ja auch die Woodblocks, Cowbelsl usw. Naturlich problematisch, da die Chimes haufig mitklingen, wenn zB den Cowbell angeschlagen wird. Die Chimes wuerde ich am liebsten an einem eigenen Staender festigen, weisst aber nicht welches und wie..:confused:

    - Stian
     
  6. Peacefrog

    Peacefrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.903
    Erstellt: 08.01.08   #6
    Hi Stian,

    Die Gibraltar Workstation kannst Du bis auf Einzelstangen auseinanderschrauben, was aber nicht unbedingt sinnvoll ist. Die äußeren Stangen inklusive Füße lassen sich z.B. wie ein Beckenständer zusammenfahren und die lasse ich dann immer zusammen wie Sie sind. Ich schraube lediglich die Querstangen auseinander.

    Schwierig, zumindest bei mir im Saarland, war nur einen Fachhändler zu finden der die Workstation auch im Angebot hat.

    Für die Chimes benutze ich dieses Gerät:
    LP 236D Mount All Bar Chimes Halter,universal
    Aber ein Beckenständer ist auch ok.

    Gruß Peter
     
  7. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 09.01.08   #7
    Danke, Peacefrog! Echt nutzige Info:)

    Eine technische Frage: Wie macht man am Ende eines Beckenstaender die Barchimes fest(Genau wie es auf dein Profibild dargestellt ist)? Was fuer Halter sollte ich benutzen? Ich kann das nirgendswo rausfinden...
    Sonst, was fuer anderen Staender kann ich benutzen? Ich moechte unbedingt die Barchimes am Ende des Staender festigen!

    Gruesse,
    Stian
     
  8. Peacefrog

    Peacefrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.903
    Erstellt: 09.01.08   #8
    Hi Stian,

    Eine Frage zum Verständniss

    wenn Du eh einen Beckenständer zur Aufhängung der Barchimes benutzt, warum willst Du dann überhaupt noch einen extra Halter für die Barchimes.

    Ich hab die Barchimes auch teilweise je nach Set am Beckenständer. Dabei wird der obere Teil des Ständers um 90Grad gedreht und die Barchimes einfach draufgesteckt und angeschraubt.
    Ich hab versucht Dir das mal aufzumahlen, das funktioniert wunderbar.

    Greetz Peter
     

    Anhänge:

  9. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 09.01.08   #9
    Dank, ich verstehe:) Da gibt kein Halter an meinen Bar Chimes (Tycoon)...Ich hab sie einfach nur durch den Loch an den Staender angehaengt...Funktionert nicht so gut. Ich brauche einen Halter.

    Die Gibraltar WS sieht ja echt hammermaessig aus, aber schon teuer! Keine Angebote und viele Laeden haben sie nicht, Thomann auch nicht. Ich ueberlege jetzt anstatt eine Workstation, einfach den Perc-Staender mit 6 Halter + 2 x Perk-Tisch (die in Quer- und Laengsrichtung an einen Staender festgeschraubt werden kann) von Meinl zu kaufen...Wird auch viel billiger als eine Workstation.

    Was fuer Congas hast Du da auf Dein Profilbild? Fiberglass? LP Patoto oder Original?

    Gruss,
    Der Elch am Arctis
     
  10. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 09.01.08   #10
    ich mache das genauso wie Peacefrog, dazu taugt jeder Galgen-Beckenständer.

    Ich benutze einen alten von Pearl, da ist das Teil ohne Gewinde etwas lang, deshalb habe ich hinter den Chimes eine etwas dickere Kunststoff-Scheibe.

    Dann Chimes einfädeln, Unterlegscheibe darauf und Flügelmutter anziehen, sitzt super fest.


    Wenn ich mir die Workstations so ansehe, dann müßte man sich doch aus handelsüblichen Rack-Teilen was stabiles und variables aufbauen können. Wenn die Teile halbe Schlagzeuge halten, dann doch wohl auch Percussions. Zumal es da ja massig Zubehör gibt.
     
  11. Peacefrog

    Peacefrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.903
    Erstellt: 10.01.08   #11
    Hi Stian,

    beim Befestigen am Beckenständer musst Du wie oben erwähnt darauf acht geben, die Barchimes mit Unterlegscheiben "fest zu klemmen". Die dürfen nicht total locker an dem Ständer hängen, sodaß Sie womöglich noch herum baumeln können.

    Ich benutze zum Festklemmen einfach dicke Filze wie Sie eh an jedem Beckenständer vorhanden sind und dreh dann auch die Schraube fest drauf.

    Vielleicht könntest Du ein Foto von deiner Aufhäng Methodik posten, damit ich (oder wir) Dein Problem besser verstehen.

    Die Congas auf dem Bild sind eine Meinl Fibercraft Sonderedition die es schon lange nicht mehr gibt. Die alte Serie ist mal mit diesem Finish und den Größen 11, 12 und 13Zoll produziert worden, die sind also wirklich mächtig groß. Ich spiel die gerne in großen Bands, jedoch Unplugged Mucke kann man damit tot prügeln :- )

    Im Frühjahr will ich die aber in der Musikschule deponieren und mir ein LP Amando Peraza 3er Set kaufen. Das ist echt was feines, die sehen total gut aus, klingen super und die Bongos davon hab ich ja schon. Meine Traum Congas halt....


    Greetz Peter
     

    Anhänge:

  12. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 10.01.08   #12
    Die Pereza Congas sehen super aus..100% einverstanden! (Deine Meinl sind ja aber auch der Hammer!) Ich habe den 3`er von LP Patato Serie und LP Fiberglass Bongos, und bin wahnsinnig zufrieden (Es gibt ein kleines Bild davon im Tread "Photos von Eurer Percussion")! Sie klingen richtig gut und haben ein schoenes Obertonspectrum, genau wie es mir gefaellt! Allerdings sehr leicht zu spielen, v.A. sitzen die Slaps wie der Hammer!! Sie werden viel im Grossbandbereich benutzt und setzen sich richtig schoen durch! Sie sind meine Traumcongas:-) Ich glaube die Patato und die Pereza sind ziemlich identisch im Klangcharakter...

    Ich werde bald ein Bild von meinem Bar Chimes-System nehmen und im Tread posten.

    Gruess:)
     
  13. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 12.01.08   #13
    Frage:
    Welche Groessen von Cowbells sind die "Standardgroessen" wenn man von einem Setup von 3 spricht?

    Gruss
     
  14. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 12.01.08   #14
    4 1/2
    6 1/4
    8

    oder

    4 3/4
    5 1/4
    8 1/2

    oder

    ...

    Aber das ist ja normalerweise noch nicht alles. Dann gibt's noch die mit größerer Glockenöffnung und die mit breiterer und schmallerer Glockenöffnung. Da spielt ne Menge mit rein und sage dir, dass es "Standardgrößen" einfach nicht gibt... ;)

    mb :)
     
  15. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 13.01.08   #15
    Hi wieder,

    ich werde bald ziemlich gross verschiedene Perc-Sachen in Deutschland einkaufen (wohne in Norwegen). U.a. Perc-Tische, event. Workstation, div. Halter usw..Warscheinlich bei Thomann, Musikk-Service oder Musik-Schmidt.
    Kennt jemanden die Mini Timbales von Meinl, event. von LP? Ich habe sie nie angespielt, hab aber nur kurze Soundtracks von den Meinl gehoert, und finde sie klingen echt spitze! Ich moechte sie an einem Beckenstaender oder Perc-Staender mit einem Halter festigen. Weisst aber nicht was fuer Halter der geeignet ist. Es sollte was stabiles und kraeftiges sein. Was fuer Halter sollte ich benutzen? Empfehlungen?

    Gruss:)
     
  16. zwar

    zwar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.07
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Frielendorf
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    388
    Erstellt: 14.01.08   #16
    ho stithra

    die meinl mini timbales sind größer ( ich glaube 8 und 13 "). am ehesten vergleichbar mit den lp matador timbalitos. die anderen von lp sind wesentlich kleiner dimensioniert.
    klingen tun die lps wie auch die meinl gut. die befestigung bei meinl ist aber stabiler. dadurch dass die kesselgrößen bei den meinls unterschiedlicher sind, hat (bei ähnlicher stimmung) die hembra deutlich mehr wums.

    wenn lp würde ich die kleinen nehmen, lp mini timbales 6" & 8".

    gruß

    zwar
     
  17. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.01.08   #17
    Danke, zwar:)

    ich werde die Meinl Mini Timbales nehmen, die Dimensionen passt mir besser.
    Weisst Du was fuer Halter der am Besten passt? Cowbell-Halter?


    Gruss
     
  18. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 14.01.08   #18
    Hallo Stian,
    die LP Timbalitos (Tito Puente Modell aus Messing) sind auch super - schön klein und knackig!
    9 1/4" und 10 1/4" sind die Kesselmaße.
    Ich habe meine damals bei Ebay ohne Halterung ersteigert, dann mit Congahaltern an einen alten Congaständer montiert - klappt gut. Timbalesständer extra sind sauteuer, egal ob Meinl oder LP.
    Cowbells usw. mache ich übrigens an meinem LP Mini Everything Rack an einem Beckenständer fest.
    Ich kenne allerdings die Meinl Timbales nicht, die Zwar anspricht.
    Vielleicht sind die auch gut (eventuell nicht so teuer?).

    Viel Erfolg
    Michael
     
  19. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 14.01.08   #19
    Und der Klang ist dir egal? - Kaufst du immer gleich blind ein, wenn dir jemand was empfielt oder gehtst du auch noch vorher selbst antesten?


    mb :eek:
     
  20. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.01.08   #20
    Hmm...Wo in Arctis sollte ich Meinl und LP Mini Timbales antesten??:eek:Kein Elch hat sowas hier am Polarkreis...

    Ich habe einige Soundtracks von den LP und Meinl Mini Timbales gehoert. Vom Aussehen, Groesse UND Sound gefaellt mir Meinl besser. Sollte wohl ausreichend sein, oder? ;)Doch, wenn ich die Gelegenheit habe teste auch ich Instrumente an bevor ich mit offenen Augen Einkaufen gehe...Geht halt nicht immer, mb20!

    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping