Phantomspeisung bei EBS- AMP...

von misterbass, 21.11.03.

  1. misterbass

    misterbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.03
    Zuletzt hier:
    1.01.04
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.03   #1
    Hallo zusammen,
    Ich hab einen EBS "Drome" Verstärker und einen Hohner B2 Bass mit aktivelektronik (kann auch nur aktiv ). Ich wollte mal fragen, ob einer von euch schon Erfahrung mit dieser Schaltung bei Ebs hat und wie ich meinen Bass am einfachsten, effektivsten und besten für den Phantombetrieb umbauen muss/ kann.
    Danke im Vorraus
    Ciao MB
     
  2. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 22.11.03   #2
    Äh-äh, kein Umbauen nötig! (wäre auch echt krass...) Stöpsel ein und spiel mal ohne Batterie, oder mit einer restlos ausgelutschten. Dass müsste es auch schon gewesen sein.
     
  3. misterbass

    misterbass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.03
    Zuletzt hier:
    1.01.04
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.03   #3
    Schon probiert... aber keinen Erfolg gehabt!
    Muss wohl ein komischer Bass sein, mein alter Hohner :?
    Naja, aber danke fürs antworten!

    Ciao MB
     
  4. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 25.11.03   #4
    Hallo MB,


    ich kenne zwar die Phantomspeisung des EBS nicht, vermute aber, daß es ein Stereokabel ist, wo am mittleren Ring die Speisespannung ca. 9V steht.

    Bei aktiven Bässen gibts mehrere Möglichkeiten
    Es ist ja so, daß der längere Masse-Schaft des Steckers in der Buchse eine Brücke im Stecker herstellt , damit die Leitung zur Batterie gebrückt wird und der PreAmp arbeiten kann.

    Nun kommts darauf an, wie Dein Hohner beschaltet ist
    1. Wenn Du dann das Stereo-Kabel verwendest, speist die Phantomspeisung entweder auf den Minus PreAmps. Dann hebt sich Phantomspeisung und Batterie auf (wenn beide z.B. 9 V haben) und der Preamp sieht 0 V
    --> kein Ton.
    2. ist die Buchse andersherum beschaltet liegen Batterie und Phantomspeisung in Reihe und Du hast die Summe der beiden Spannungen. Kommt drauf an, wie spannungsfest die Kondensatoren sind...

    3. Wenn Du eine gekapselte Schaltbuchse so wie im Musicman hast, wird der Kontakt nur mechanisch geschlossen, und der Bass läuft mit der eingebauten Batterie; wenn die leer oder ausgebaut ist, wird auch kein Ton rauskommen.

    Wenn Du nun nix hörst, kanns sein, Daß bei Dir Fall 1 oder 3 vorliegt

    Wenn Du Dich von dem Teil trennen möchtest ich suche so ein Teil (wenn der Preis stimmt) -)



    Gruß

    Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping