piano abnehmen

von PIANO, 11.09.07.

  1. PIANO

    PIANO Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #1
    was brauche ich um ein pianostück hochwertig abzunehmen und wie geh ich vor?

    sagen wir ein gutes gestimmtes piano und ein akustisch geeigneter raum ist vorhanden.
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.09.07   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. _Jochen

    _Jochen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 03.12.07   #3
    Hallo,

    ich habe mir auch lange Gedanken gemacht wie ich meinen Flügel vernünftig abnehmen kann. Vergiss es - ist unnötig.

    Mein werter Vorredner hat es gesagt: 2 Kondenser-Mikros reinstellen (ich hab 2x Neumann KM184 - ich bin mir aber sicher, daß das auch mit 2x MXL-Miks gut klingt) und auf Aufnahme drücken. Ich positioniere die 2 Miks mittig im Flügel. Eins zeigt Richtung Tastatur; eins 180° entgegengesetzt.

    Ich hab jetzt bestimmt 30 Stücke aufgenommen (immer wieder frisch Mikros reingestellt). Klappt immer. Klingt immer super - obwohl ich die Aufnahme im Wohnzimmer mache und obwohl da manchmal sogar ne Katze schnurrt :p
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 03.12.07   #4
    Als hochwertiger/s Preamp/Interface den Apogee FW den gibts zur Not auch bei Thomann. Die erwähnten Neumänner sind schon ganz gut, aber wenn es nur um Aufnahmen geht, würde ich über Kugeln nachdenken. So geht High End los!
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.12.07   #5
    würde auch kugeln nehmen gerade um die reflektionen vom deckel noch rcihtig mitzunehmen!

    evtl halt noch n raummikro dazu wenns richtung "solo und klassik"gehen soll
     
  6. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 10.02.08   #6
    kugeln würde ich absolut nicht benutzen ! ganz normales xy verfahren mit 2 hochwertigen kleinmembran mics und gut is die erwähnten km184 sind gute teile kann man auf jeden fall verwenden.
    falls du mehr raumanteil haben willst kannst auch über mics mit 8er charakterstik nachdenken
    und die so 90° verdreht übereinander (das eine dann falschrum) positionieren. hab vergessen wie das verfahren heisst aber mit guten 8er mics und nem gut klingenden raum gibt das sehr geile ergebnisse!
    falls du das piano irgendwo einbette möchtest und mit anderen instrumtenen zusammenbringen möchtest lieber weniger raumanteil! aber für solo die oben erwähnte methode mit den 8en.

    zur positionierung allgemein: würde wie gesagt (beim 8er verfahren das selbe in grün) wie ganz normales xy verfahren aus ca 2-3m entfernung (je nach raumgröße) und eine höhe von ca 2-2,50 (je nach höhe des raumes) direkt auf den geöffneten deckel zielen.
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.02.08   #7
    so - jetzt zieh ich erst mal ne Kugelsichere Weste an und ne Football Ausrüstung

    mußte letztens auch einen Flügel aufnehmen und hab mit meinen eher Low-Mid-End Mikrofonen rumexperimentiert - ohne ein befriedigendes Ergebnis.
    Aus purem Übermut hab ich dann mal [Schutzwestenmodus] 2 Behringer ECM-8000 Messmikros (/Schutzwestenmodus] dran gesteckt und ähnlich wie beiAbnahme von: Piano beschrieben positioniert - das Ergebnis war erheblich besser als erwartet und für den Zweck ausreichend (so ne Art Pianobar Musik - weiß nicht wie sich das richtig nennt so ne Mischung aus Blues/Jazz/Pop)

    OK - ist hier vielleicht ein bischen falsch im HiEnd Bereich - aber vielleicht kann ja mal einer der Profis was dazu sagen.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.02.08   #8
    nö du bist völlig richtig!

    ich nutz 2 ECMs recht oft für diverse "kugelfähige" sachen....


    einfach weils nahezu linear ist (außer wirklich oben rum... aber was solls)


    ich kann solche erfahrungen durchaus unterschreiben!
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.02.08   #9
    Das Flügel oder Pianomikro schlechthin ist für mich das Neumann M 150. Leider ein bisserl teuer, aber wir reden hier ja über HiEnd. Und es ist eine Kugel. :great:
     
  10. PVaults

    PVaults Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Banane
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    17.604
    Erstellt: 11.03.08   #10
    Für ein Pop- bzw. auch Jazz-Piano (bedingt) gibt es noch eine interessante Alternative, einen Flügel abzunehmen, besonders wenn der Raum nicht so toll ist. Man entferne den Deckel für die Tastatur und richtet die Mics von der Tastatur aus gesehen in den Flügel. Der Sound ist ausgezeichnet, besser noch als die oben beschriebenen Möglichkeiten. Der Flügeldeckel muß dazu geöffnet sein. Problematisch kann die Aufstellung der Mic-Ständer sein, es gibt auch Pianisten, die es nicht mögen, wenn der Tastatur-Deckel fehlt. Aber es klingt wirklich toll.

    So bekommt man noch etwas von dem "Raum" im Flügel ab, selbst wenn der Aufnahmeraum an sich nicht gut ist. Als Mics braucht es zwei gute Nieren-Kleinmembranmics (Neumann, Schöps, MB, besser keine AKG, die sind zu hart). Stützmics lässt man besser weg, sonst gibt´s nur Ärger mit den Phasen, und es ist wirklich keine Freude, zwei Tage lang die richtige Position zu finden, soviel Bier gibt´s nämlich in keinem Studio, um den Toning zu beruhigen...

    Richtig gut wird´s dann, wenn gleichzeitig der Pianist singt: Dann hat man nämlich gar keinen Gesang auf der Pianospur. Da kann man auch versuchen, den Deckel nicht ganz auf zu machen, was sonst meist besser klingt.

    Gerade bei muffigen Flügeln wie die Schimmel-Teile bekommt man so die Höhen, die man sonst mit teuren EQ´s hell machen muß. Wenn der Flügel eh´ hell ist, nun ja, rausdrehen ist wohl selten ein Problem.
     
  11. pianojoe

    pianojoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.10   #11
    Diskussionen über Flügelabnahme werden gerne zu Religionskriegen. Wie schön, dass der Ton hier sachlich bleibt.

    Der OP schreibt "Piano". Hoffentlich ist es kein "Upright", also Klavier. Als erstes müsste man wissen, ob es um ein Schubert-Lied, Rachmaninoff, Blues, Modern Jazz oder eine Pop-Ballade geht. Das Instrument ist so vielfältig...

    Ich mache das gerne so:

    Flügel solo: zwei Schoeps-Nieren XY von rechts oben, nahe bei den Hämmern.

    Die Variante ohne Deckel kann ich überhaupt nicht empfehlen.

    Geheimtipp: Mono, eine Kugel in die Reflexion des Deckels. Nicht uninteressant.

    Natürlich wäre auch denkbar: kleine Niere auf Diskant, große Niere an die Spitze.

    Oder nur von draußen, AB.

    Stützmikrofone sind KEIN Teufelswerk.

    Blöd wird's immer dann, wenn noch andere im gleichen Raum spielen.
     
  12. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.098
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    643
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 16.03.10   #12
    Ich habe auch schon ganz gute Erfahrungen damit gemacht, einen Flügel mit einem Kleinmembraner von unten (!) abzunehmen...


    Gruß Stephan
     
  13. dkreutz

    dkreutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    843
    Erstellt: 17.03.10   #13
    Blumlein
     
  14. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 17.03.10   #14
    Ja, das geht recht gut - wenn nicht gerade zwei Meter daneben ein Schlagzeuger hämmert.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping