Pickguardbau

von KoRnflake, 06.07.05.

  1. KoRnflake

    KoRnflake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.04.08
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.07.05   #1
    Abend,
    ich habe mir heute bei Obi eine Metalplatte besorgt(kann sein das es Alu ist, weiß ich aber nicht genau, sieht jedenfalls gut aus^^) und möchte daraus für meine RG ein Pickguard basteln. Da die Gitarre kein Pickguard hat ist leider nix mit alter Vorlage und so.
    Nun gut, ich hab dann erstmal vor alles vom Korpus abzubauen damit ich freien Spielraum habe und nix stört. Von der Form her solls halt so werden wie bei anderen RG's die ein PG haben, die Form hinzubekommen wird sicherlich nicht so schwer sein, brauch ich halt nur gutes Augenmaß ;) Was mir aber Kopfzerbrechen bereit sind die Aussparungen für die Pickups. Ich weiß nicht wie man das hinbekommen kann die sauber rauszuschneiden auch wenn ich vorher eine Schablone anfertigen möchte. Hatte eigentlich geplant das ich die Humbuckerrahmen dann weglassen und die Pickups direkt am PG anbringen kann.
    Kann mir jemand nen Tip geben wegen den Pickupaussparungen? Wäre echt super ;)
     
  2. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 06.07.05   #2
    Nimm das alte Pickguard als Schablone für die Ausfräsungen. Wenn Du keine Fräse hat, hilft nur der Griff zur Laub- oder (besser) Dekupiersäge. Damit sauber ausschneiden und dann die Feinheiten beischleifen. Aber lass Dir Zeit dabei; so auf die Schnelle geht das nicht.

    V_Man
     
  3. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 06.07.05   #3
    @Vintage_Man

    :rolleyes:
     
  4. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 06.07.05   #4
    Hallo,

    ich würde die Pickupaussparungen anzeichnen, vorbohren, mit der Stichsäge grob aussägen und dann mit der Feile nacharbeiten und auf Maß bringen.
    Falls Du sowas noch nie gemacht hast, würde ich mir eine zweite Platte zum ausprobieren kaufen. ;)


    Andreas
     
  5. Seelendieb

    Seelendieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 06.07.05   #5
    das pickhuard zu saegen bw. zu fraesen duerfte doch nicht alzu schwer sein mit einem bisschen handwerklichen geschick. die aussparungen fuer die PUs kannste du ja ummer noch aufzeichnen und dann langsam von innen heraus erst einmal ein loch bohren und dich dann langsam zu den raendern vor schleifen und dabei halt immer ueberpruefen wie weit du noch schnibbeln musst.

    schnapp dir halt en dremel und leg los.

    erst aussen rum die form. wenn die pass PUs aufzeichen und ausschleifen.

    greetz.
     
mapping