Pickup für Fender Road Worn Strat

von Redti, 14.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Redti

    Redti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 14.04.16   #1
    Hey Leute!

    Hab mir vor ein paar Wochen eine gebrauchte Road Worn 60s Strat gegönnt. Ist meine erste Strat und ich liebe die Sounds und vor allem, dass sie mich dazu inspiriert mal andere Dinge als gewöhnlich zu spielen. Nun bin ich naturgemäß Les Paul Spieler und deshalb fehlt mir in der Bridge Position ein bisschen der Schub. Ich spiele also mit dem Gedanken mir einen anderen Tonabnehmer in dieser Position zu gönnen um die Gitarre richtig universell zu machen. Das Problem dabei: Sie gefällt mir grundsätzlich sonst so gut, dass ich sie optisch eigentlich nicht verändern will (geagte Pickupkappen). Außerdem will ich mir die Zwischenposition Bridge und Mitte nicht vermasseln.
    Meine Idee ist nun ein per Konpfdruck splittbarer Humbucker, der aussieht wie ein SC und bei dem ich die Pickupkappe des aktuellen SC verwende. Ist das möglich?
    Hättet ihr Vorschläge für einen Humbucker der splittbar ist und auch gut mit den andere SCs (Tex-Mex) harmoniert?

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Don Joe

    Don Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.15
    Zuletzt hier:
    12.01.18
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2.088
    Kekse:
    20.951
    Erstellt: 14.04.16   #2
    Hey,
    Strat-Bekenner (wie ich) sagen ja, dass eine Strat ohne Bridgesinglecoil keine Strat ist... ;) :D
    Eine Option sind natürlich die Humbucker im Singlecoilformat von Seymour Duncan. Problem: Die sehen anders aus, und die alte Pickupkappe passt nicht.
    Die Zwischenpos. Bridge+Mitte wirst Du eh nie so hinbekommen, dass sie wirklich authentisch klingt, das geht mit nem Humbucker einfach nicht. :(
    Was sagst Du zu einem o.g. Humbucker wie zB. Jb Jr. oder Little 59?

    Ansonsten gibt es von div. Botiqueherstellern Lösungen. Ein Beispiel wäre der Dommenget Turbostrat. Zwar kein Humbucker, aber für Dich wäre der evtl was?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. miniandroid

    miniandroid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.14
    Zuletzt hier:
    25.06.17
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Krumbach
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    149
    Erstellt: 14.04.16   #3
    Hey Redti,

    genau das Problem kenne ich auch.

    Für mich würd die Lösung folgendermaßen aussehen.
    Einen SD- Little 59 Pickup in die Bridge. Der Output müsste an nen humbucker schon hinkommen und er ist meiner Meinung nach nicht zu grell.

    Da ich persönlich den Bridge Single Coil allein nie verwende, aber mir die "Knofpler-like" Zwischenposition zwischen Bridge und Middle gefällt war das für mich immer nicht unbedingt eine annehmbare Lösung.

    Allerdings gibt es beim Little 59 eine Autosplit Funktion. Diese bewirkt, dass du in der Bridge Position nen Humbucker fährst, in der Zwischenposition aber "gespilttet" auf Single coil wird und es wieder mehr Richtung Knopfler geht.

    Zur Verdrahtung müsstest du aber etwas versiertere Techniker fragen :)

    Hoffe ich konnte dir helfen/dich inspirieren!
     
  4. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.395
    Erstellt: 14.04.16   #4
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 14.04.16   #5
    Danke für die rasche Rückmeldungen!!!
    Den Jb Jr. und Little 59 hatte ich schon im Auge, gefallen mir leider optisch gar nicht. Wobei sich das mit der automatischen Autosplitfunktion des Little 59 schon sehr cool anhört. :gruebel:
    Der Dommenget Turbostrat sieht nicht schlecht aus, ist aber preislich etwas über dem was ich ausgeben wollte.

    Was haltet ihr den von denen hier? Könnte ich da meine alte Pickupkappe verwenden?

    https://www.thomann.de/at/dimarzio_dp423bk_injector_bridge.htm
    https://www.thomann.de/at/dimarzio_dp420_virtual_solo_wh.htm

    Sind halt keine Humbucker, aber vielleicht haben die etwas mehr Dampf? Die Zwischenposition vermassle ich mir damit leider trotzdem, oder?

    Edit: @boisdelac: Danke, da werd ich mich einlesen. Klingt auf jeden Fall interessant.
     
  6. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 14.04.16   #6
    Der wäre mein Tipp, wenn es mehr so in Richtung 'Ritchie Kotzen' (der heißt so) gehen soll...;)

    [​IMG]
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.04.16 ---
    P.S.: kann auch gesplittet werden...
     
  7. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 14.04.16   #7
    @Reinhardt: Danke für die Rückmeldung. Mr. Kotzen kenn ich gut. Hab zwei Winery Dogs Platten :great:
    Genau so einen würde ich suchen (also Humbucker, splittbar), aber wenn geht mit der gleichen Optik wie ein normaler SC, so dass ich meine vorhandene Pickupkappe verwenden kann.
    Aber anscheinend gibt es so etwas im nicht Boutiquebereich nicht wirklich.
     
  8. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 14.04.16   #8
    Vielleicht passt die Kappe ja sogar in etwa, nur, dass Du dann natürlich Löcher statt Pole-Pieces siehst und den PU dann insgesamt etwas höher drehen mußt?
     
  9. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 18.04.16   #9
    Danke für den Tipp Reinhardt. Könnte funktionieren, aber ich denke das ist für mich optisch auch nicht das Richtige.
    Hm, im Moment scheint wirklich nur der Dommenget Turbostrat meinen Anforderungen zu entsprechen. Gibt es ansonsten in dem Preisbereich Alternativen? Und kann vielleicht noch jemand etwas über die Sinnhaftigkeit oder Unsinnigkeit meiner Verschläge schreiben?
    Danke schonmal!
     
  10. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    1.565
    Kekse:
    6.900
    Erstellt: 18.04.16   #10
    und dann
    ich würde mich über die tatsache freuen, dass die strat eben anders klingt und genau das so lassen.
     
  11. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 18.04.16   #11
    Versteh mich nicht falsch, ich freue mich total über den "anderen" bzw. "neuen" Klang der Strat und würde den am liebsten eben gar nicht verändern. Ich denke nur über Möglichkeiten nach um ihr noch einen zusätzlichen (!) , fetteren Sound zu entlocken um die Gitarre für mich universeller Einsetzbar zu machen. Deshalb auch die Frage nach einem, bei Bedarf, splittbaren PU um die SC Sounds zu erhalten.
    Dies würde für mich den Vorteil ergeben bei Gigs auch mal nur die Strat einzupacken. So wie sie jetzt ist, würde ich die Paula immer mitnehmen.
     
  12. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 18.04.16   #12
    Solange Du auf die Optik mit der Kappe festgelegt bist, wird es verdammt schwer...;)

    Oder Du machst den Steg und Mitten-PU seriell schaltbar, was einen fetteren Knopfler ähnlichen Sound ergibt, als parallel geschaltet.
     
  13. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.800
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 18.04.16   #13
    Eine normale Singlecoilkappe wird nicht über die üblichen Humbucker im Singlecoilformat passen, da die Außenmaße schon denen eines Singlecoils mit Kappe entsprechen. Die alten Hot Rails hatten z.B. noch Gewebeband um den Spulen, die neuen sind komplett in Plastik eingepackt. Wenn man wirklich Singlecoiloptik haben möchte, müsste man wohl im Custom Shop mal nachfragen, das lohnt sich preislich hier für uns in Europa aber gar nicht.

    Ich würde mich von dem Wunsch aus einer Strat die eierlegende Wollmilchsau zu machen. Wie eine Les Paul kann sie konstruktionsbedingt nie klingen.
    Es gibt Humbucker im Singlecoilformat die ganz gut klingen, aber auch nie so wie ein Fullsize-Pendant und die Splitsounds mögen ordentlich sein. Den typischen Zwischenpositionssound erreicht man aber nur, wenn man zwei "echte" Singlecoils parallel verschaltet und diese sollten output- und voicingtechnisch auch nicht zu weit entfernt sein.

    Hier heißt es, entweder gehe ich einen Kompromiss ein und "verzichte" auf einen bestimmten Sound oder ich habe mehrere Gitarren im Gepäck.
     
  14. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    794
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 18.04.16   #14
    David Barfuss hat mit dem S90 einen Strat-Pickup der einen P90 Sound hat:

    Strat Size Singlecoil Pickups im P-90 Style. Sechs justierbare P-90 Schrauben in der Spule, die Magnete liegen darunter.
    Schöner schmatzender Ton mit etwas mehr Mitten mit fettem P-90 Punch.
    S-90 Vintage 6 -7 K-Ohm
    S-90 Hot 10-13 K-Ohm Superscream !

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.800
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 18.04.16   #15
    Alternativ gibt es von DiMarzio auch den DP111 SDS-1. Ein Super Distortion-Singlecoil, der in etwa wie ein P90 klingt.
    [​IMG]

    So in der Form, wie der PU angeboten wird (Madenschrauben mit Hex-Kopf) klingt der SDS-1 nicht wirklich wie ein P90. Man hört schon, dass er ein Produkt der Super Distortion-Familie ist (dicker, dichter Sound, eher dunkel gevoict). Mit Madenschrauben die einen konvexen Schlitzkopf haben kann man den Sound aber schon mehr in die P90-Ecke bringen.
    Ich schätze den Barfuss aber aufs Blaue geraten mal etwas "höherwertiger" ein.

    Der TE sucht aber einerseits einen "fetteren" Klang am Steg, gleichzeitig soll die Zwischenposition noch gut klingen. Das ist meiner Meinung nach unmöglich. Bei einer der beiden Positionen muss man einen Abstrich machen. Es mag da durchaus Lösungen geben, die diesen Abstrich minimieren, aber aus einem Humbucker, P90 oder Noiseless-Singlecoil wird einfach kein "echter" (Strat-)Singlecoil.

    Wo wir schon bei Singlecoils mit verstellbaren Polepieces sind:
    Es gibt da noch die Marke Entwistle Custom Pickups. Die Firma kommt aus England und lässt ihre PUs in Korea fertigen (vermutlich bei Artec). Sie haben einige exotische Designs im Programm, die man so bei anderen Herstellern nicht unbedingt findet. So z.B. PUs mit Neodym-Magneten (ich behaupte mal, das ist ein Alleinstellungsmerkmal oder Humbucker, die sowohl Keramik- als auch Alnico-Magnete verbaut haben (beide in einem PU, eher selten zu finden).
    Der XS62 (Keramik), XS62N (Neodym) oder XS65 könnten interessant sein.
    Preislich sind die Pickups auch ganz interessant.
     
  16. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 18.04.16   #16
    Danke für die Rückmeldungen!
    Alles klar, also immer zwei Gitarren mitbringen :) . Ich will mir die Bridge-Mitte Position wirklich nicht vermiesen, was ich ja anscheinend schon durch einen SC mit höherem Output tun würde.

    @Deltablues : Danke für den Tipp, werde ich im Kopf behalten, vielleicht kommt ja mal noch eine RW dazu. Der Preis ist auf jeden Fall in Ordnung.

    Danke nochmals an alle!

    Edit: @Stratz : Da haben wir wohl gleichzeitig einen Beitrag verfasst. Danke für den Tipp mit den Entwistle PUs. Die Preise sind ja mal wirklich in Ordnung. Da könnte ich mir den XS62N auch nur mal zum Testen besorgen, ohne das viel Geld vergeudet ist.
     
  17. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.798
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.026
    Kekse:
    37.005
    Erstellt: 18.04.16   #17
    Hi,

    den Ansatz habe ich letztlich auch gewählt, und bin mit der Zwischenposition mehr als zufrieden. Allerdings würde ich nicht genau zu einem von diesen beiden greifen, die sind wirklich sehr heiß und mittig, da geht das Stratige mMn eben doch verloren.

    Ich habe einen Dimarzio Heavy Blues 2 drin. Der Output ist etwa auf unterem PAF-Niveau (je nach Entfernung zu den Saiten kann man noch ein bisschen mehr rausholen) und mit etwas zurückgedrehtem Ton sind etwas HB-mäßigere Klänge durchaus gut hinzubekommen. Dennoch bringt das Teil auch sehr schöne Strat-Sounds, nur halt nicht von der Sorte "Kreide-über Tafel", wie das am Steg gerne mal der Fall ist.

    Ich hatte auch schon HB im SC-Format drin, war aber alles nicht Fisch noch Fleisch. Durch die Brummfreheit und die nicht so schrillen Höhen kann man den Heavy Blues 2 auch ampmäßig gut aufblasen, ein Booster mit rudimentärer Klangregelung wäre auch eine Alternative. Dennoch hat die Zwischenposition richtig schön "Quack", da muss sich meine Rockinger mMn hinter keiner lupenreinen Strat verstecken. Willst Du noch einen raufsetzen, könntest Du den Dimarzio in der Zwischenstellung natürlich auch splitten. Da ich in allen Positionen Virtual Vintage bzw. Areas habe, hab ich mirs geschenkt, aber auch nicht vermisst. Für die Brummunterdrückung beim Autosplit müsstest Du evtl. Hals- und MittelPU noch gegeneinander austauschen, aber ich glaube, bei der Kombi Dimarzio und Fender ist das nicht mal nötig.

    Allerdings sind Dimarzios Stacked SCs eben doch etwas höher und brauchen eine spezielle Kappe. Die gibts aber auch in Aged White:

    [​IMG]

    Evtl. noch ein bisschen drauf rumkratzen oder verdrecken, wenns denn sein muss, dann wird das schon gut in die Road Worn passen. Hab meine Dimarzios auch in dieser Farbe, wenn auch ohne Spielspuren. Mir gings mehr drum, dass es zum 2TS und meiner Goldhardware schöner aussieht als knallweiß.

    Obwohl ich vorwiegend Gitarren mit StegHB habe (auch Strat-verwandte), kann ich ich nur darin bestätigen, wenigstens eine mit Steg-SC zu belassen. Geht mir ganz genauso, dass ich auf der einfach auch mal anderes Zeug spiele.

    Eine Serienschaltung habe ich trotzdem drin, auch wenn ich sie aufgrund der besagten anderen Gitarren nicht so oft benutze. Falls Du an sowas denkst, solltest Du einen Kondensator in Reihe zuschalten, der den Bassbereich absenkt, dann wummert das auch nicht und ist recht brauchbar. Das allerdings eher als Solo-Boost für singende Sounds, Heavy Rhythm klingt mit dem Dimarzio alleine und ggf. etwas gezügeltem Tone besser.

    Gruß, bagotrix
     
  18. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 19.04.16   #18
    Danke für den ausführlichen Beitrag! IMmer interessant über Erfahrungen anderer zu lesen. Den DP409 werde ich auf jeden Fall im Auge behalten!
     
  19. zartbitter

    zartbitter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.09
    Zuletzt hier:
    13.04.18
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    428
    Erstellt: 19.04.16   #19
    Ich habe das gleiche Problem nur anders herum *lach*: Zu viel Dampf an der Bridge. Verbaut ist da ein Seymour Duncan Quarter Pound. Also auch so ein "heiss gewickelter" Singlecoil. Das Ding drückt schon im Vergleich zu den anderen zwei Std. Pickups deutlich. Klar ist es nie ein vollewertiger Humbucker, aber auch ganz schön fleischig. Vielleicht hilft dir das ja weiter :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 19.04.16   #20
    Ich werfe den hier nochmal ins Rennen, weil hab ihn selber in meiner Strat und bin zufrieden, obwohl er mir manchmal schon eine kleine Spur zu heiß ist...

    [​IMG]
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.04.16 ---
    P.S.: Ein richtig guter Rock-Pickup ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping