Pickup unterschied wie groß ?

von gorg, 29.03.05.

  1. gorg

    gorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    20.05.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.05   #1
    Hi , ich wollte mal fragen ob es ein sehr großer unterschied zwischen den pickups [font=Arial, Helvetica, sans-serif] EMG-HZ H-4 E-Gitarre
    und den pickups
    [/font][size=-1][size=-1][size=-1] aktive EMG 81 E-Gitarre
    gibt.

    Lohnt sich der Preisunterschied von ca. 100 € ?

    Danke schonmal im vorraus
    :evil::evil::evil:
    [/size][/size]
    [/size]
     
  2. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 29.03.05   #2
    Auf alle Fälle....vor allem wenn du bedenkst wenn du später mal deine 2 HZ´s wechseln willst musst du !! 2 !! 81er zu je ca.100eur zulegen?!

    Kauf dir gleich die mit den 81ern - klingen ersten sehr sehr fett :twisted: (ich hab auch welche) und zweitens kostet dich ein späterer Umbau im Endeffekt mehr
     
  3. posaunix

    posaunix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 30.03.05   #3
    nunja... die frage is immer: WIE will man klingen?
    aktive pickups sind super, wenn man nur druckvollen metal spielen will.. wenn man aber, wie petrucci, vai und co unterwegs ist, nimmt man selten aktive. die haben zwar auch klampfen mit aktiven PU's - klaro - aber hauptsächlich spielen sie passive, da sie den aktiven ala EMG 81 gegenüber kaum benachteiligt sind...... (sind ja ohnehin nur nuancen...)... jedoch auch noch anders können, als einfach nur druck druck druck.


    was ich interessant finde, ist jedoch das phänomen, dass eher die "unbedarfteren", eher ultimativ-fetten sound suchenden gitarristen seymour duncan PU's spielen.... und die ganzen frickelheinis und progressiven dimarzio - die beiden sind wohl die berühmtesten referenzen im humbucker-bereich.

    aktive PU's sind schön und gut... aber sie rauben n stück natürlichkeit (man braucht sich ja nur anschauen, wie da verfahren wird.. da wird schon viel zu viel gewurschtelt, bevor das signal überhaupt die gitarre verlässt). und sie werden IMO überschätzt. wie gesagt: für druck okay... aber selbst metal-gitarristen spielen nicht die ganze zeit auf druck...


    schwieriger als die frage "aktiv oder passiv?" find ich eigneltihc die frage, welches modell und welhcen hersteller man dann nimmt... es gibt ja immer mehr, als eigentlich so populär sind... und die populären sind ja nun auch beiweitem nicht immer die besten.... und was leute hier im forum empfehlen ist auch noch lnägst nicht das, worauf man alles geben sollte... andererseits kann man PU's auch nicht mal eben ausprobieren.... schwierige sache halt...
    alle, die hier EMG 81 spielen, werden das din in den himmel loben und es dir empfehlen... andere, die den seymour's dimeboucker spielen, werden über EMG lästern und dir den dimebucker andrehen wollen... andere haben ihr lieblingsmodell von di marzio usw. usf. ich habe leider zu wenig erfahrungen, um die genaue nuancen detailgerecht zu erläutern. ich habe nur schon verschiedene aktive und passive modelle kennen gelernt..... und kann den a/p-vergleich mit gutem gewissen anstellen.
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.03.05   #4
    Eigentlich isses ja umgekehrt. Das aktive Signal ist aufgrund der wenigen Wicklungen viel unverwurschtelter. Es wird dann lediglich verstärkt.

    Der passive dagegen wurschtelt mit 6000-20000 Wicklungen rum, was den Klang erheblich beeinfusst. Durchaus auch gewollt natürlich.

    Genau deshalb gibts ja das KLischee vom "sterilen" aktiven PU.

    Wieso Druck?

    Mark Knopfler, David Gilmour, Larry Carlton, Lou Reed, Steve Lukather....spielen die "Druck"?

    Und selbst mit nem 81er kann man sanft und perlig daherkommen. Es kommt auf den Amp an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping