Pickupberatung (für Customgitarre)

von jazzz, 29.09.05.

  1. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 29.09.05   #1
    Hallo allerseits!

    Ich habe vor mir in den nächsten 2 Jahren eine weitere Customgitarre von RAN bauen zu lassen. Da ich schon 2 Flying Vs von der Firma besitze, mit denen ich im übrigen seehr zufrieden bin, die beide eine PU Kombination von EMG haben (schwarz: N->EMG60 B->EMG81; weiß: N->EMG85 B->EMG81) will ich bei der nächsten Gitarre passive PUs verbauen, die ordentlich Schmiß haben :D

    Der Body der Gitarre wird wie bei der Ibanez RG sein, mit schön spitzen Cutaways.
    Der Hals wird sich an der Jackson Dinky USA orientieren, genauso wie die Kopfplatte.
    Der Korpus wird aus 2 Teilen Erle bestehen, die an die durchgehende Ahorn/Mahagoni/Ahorn Halskonstruktion ansetzen.
    Das Tremolo wird entweder ein ABM Tremolo (wie bei der FU Signature von Cyan) oder ein Schaller FR. Der Sattel ein Klemmsattel und die Mechaniken M6 Locking von Schaller.
    Als Pickupkombination möchte ich gerne eine passive HUM/SC Paarung verbauen.
    Die Elektronik wird außer einem Lautstärkeregler und einem 3-way-Toggleswitch nix beinhalten.
    Der Hals wird Mediumbünde von Dunlop beherbergen und ein kleines Custominlay beinhalten.
    Die Gitarre wird mattschwarz mit einem weißen Binding an Body, Hals und Kopfplatte.

    So, nun will ich bei der Holzkombination (durchgehender Ahorn/Mahagoni/Ahorn Hals mit Seitenflügeln aus Erle) eine passive Pickupkombination HUM/SC haben die richtig fett klingt und schmatzt. Einfach was geiles in der Metalrichtung mit Seele und Schmiß.
    Was würdet ihr mir empfehlen? Ich dachte an einen Seymour Duncan SH-4 oder SH-8 an der Bridge, aber beim SC habe ich überhaupt keine Ahnung!?
    Da die Hölzer wohl schon eher in eine "helle" Klangkerbe schlagen, wird ein höhenreicher Pickup eher ausscheiden, oder sehe ich das falsch?

    Vielleicht könnt ihr mir ja was geeignetes empfehlen?



    Danke & greetz,
    jazzz
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 29.09.05   #2
    Also generell würde ich zu einer H-S-H Bestückung raten, wobei Du auch auf den SC verzichten kannst... Wenn Dir der HB am Neck nicht gefällt, dann würde ich auf jeden Fall zur H-S-S Kombination tendieren!

    Jetzt kommt es halt darauf an was Du für einen Sound erreichen willst ... Völlig Wertfrei und ohne zu wissen was Du brauchst würde ich Dir die (Splitbare) Kombination (Duncan's):

    Humbucker Bridge: SH-6 duncan distortion
    Single Coil Middle: SSL-1 vintage staggered
    Humbucker Neck: APH-1 alnico II pro
     
  3. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 29.09.05   #3
    Sorry für Off-Topic, aber gibt es denn überhaupt einen Vorteil, wenn man nen Klemmsattel UND Locking Mechaniken nimmt? Ich dachte immer man nimmt da entweder oder?

    Soll nicht gemeckert sein, ist nur ne Frage.

    Nun noch was On-Topic:
    Muss es denn ein 3-way-Switch sein? Interessant wäre ja vielleicht auch eine splitbare H-H Schaltung mit einem 5-way Switch. So wie hier z.B. (mal unabhängig von den PU-Modellen): http://www.schecterguitars.com/spec.asp?id=24
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 29.09.05   #4
    Den einzigen Vorteil, den man von der Kombi der beiden Dinge hat, ist die Tatsache, dass Saiten aufziehen weniger lang dauert.

    Von der Stimmstabilität o.ä. her gibts da keinen Unterschied.
     
  5. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.09.05   #5
    den einzigen vorteil bei einem klemmsattel locking mechaniken ist, dass man die saiten ein bissi schneller aufziehen kann... aber das wars dann auch schon :-)

    edit: sorry, lobo war wieder mal schneller...

    however, mir gefiele die Kombination
    Humbucker Bridge: SH-4
    Single Coil Middle: APS1
    Humbucker Neck: alnico II pro

    bzw. hab ich in einer ähnlichen gitte:
    sh-4
    und fender telecaster neck noiseless drinnen und die geht auch ganz gut... allerdings mit 5way: hum-serie, hum-paralell, ein coil hum+sc serie, ein coil hum+sc paralell und sc alleine...

    duncan empfiehlt: http://www.seymourduncan.com/cgi-bin/tonewizard2.pl?Instrument=Guitar&Type=Hum-Sing-Hum&Music=Hard+Rock+Metal&BodyWood=Ash+or+Alder&Fretboard=Rosewood&BridgeType=Locking+Trem

    oder

    http://www.seymourduncan.com/cgi-bin/tonewizard2.pl?Instrument=Guitar&Type=Hum-Sing-Sing&Music=Hard+Rock+Metal&BodyWood=Ash+or+Alder&Fretboard=Rosewood&BridgeType=Locking+Trem

    bin aber von beiden lösungen nicht soooo angetan.
    eigentlich müssten dich da die custom-jungs doch gut beraten können!?!
    grets, putkin
     
  6. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 29.09.05   #6
    Weil man die Saiten nicht durchs Loch fädeln und aufwickeln muss?

    Sorry, kenne mich nicht so gut aus mit Locking Mechs.
     
  7. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.09.05   #7
    no prob - die saiten muss schon durchs loch ziehen. aber halt nur einmal und nicht rumwickeln oder so. aber die zeitersparnis liegt vielleicht bei in summe maximal 5 minuten im monat, wenn du zweimal die saiten wechselst.
    was anderes ist es, wenn man ein trem hinten und keinen klemmsattel hat. dann bringen die etwas mehr stimmstabilität. infos unter: http://www.rockinger.com/PublishedFiles/workshop/workprt3.htm
    preisunterschied für den spass: zwischen 13 und 23 euro pro mechaniken-satz.
     
  8. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 29.09.05   #8
    Hmpf.. ich sollte öfters die Internetseiten von Rockinger lesen...
     
  9. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 29.09.05   #9
    So, erstmal danke an alle die hier schon gepostet haben.

    Eigentlich tendierte ich ja zwischen einer reinen Humbucker/Singlecoil (H/S) und einer einfachen Humbuckerbestückung (H) um ein handliches Arbeitstier zu bekommen, aber eigentlich erfüllen diesen Anspruch schon meine beiden Vs :rolleyes:
    Also könnte die Neue ein richtiges Studiogerät werden mit allem PiPaPo...natürlich sollte sie auch noch livetauglich sein

    Deshalb finde ich den Vorschlag von Loomis:
    gepaart mit der vorgeschlagenen Bestückung (H/S/S) von j.konetzki:
    eigentlich schon recht brauchbar :D , nur fehlt noch die letzte Position (SC Neck).


    Das hatte ich eigentlich im Anfangspost schon erwähnt und zwar hier:
    ..aber es ist wahrscheinlich etwas zu unpräzise, oder? Leider kann ich selbst Klangbilder nicht so gut in Worte fassen, aber um es vielleicht doch zu probieren: Die Kombi sollte im verzerrten Betrieb sollte die Gitarre ungemein fetzen (daher ein schmatziger, bratziger Humbucker) und im cleanen Bereich schön perlen (klar und doch nicht zu höhenreich, schön butterweich sozusagen).:D

    Welche Kombination klingt da für euch am besten und was würdet ihr mir empfehlen?
    Ich bin wirklich für jeden Vorschlag dankbar! :great:





    Das könnten sie in der Tat aber 1.) sind 2 Jahre (bis ich das Geld wieder zusammen habe) eine lange Zeit und 2.) dachte ich mir, es könnte noch mehr User hier interessieren ;)


    greetz
    jazzz

    P.S.: Eine PU-Reviewsammlung wäre mal wirklich klasse :D
     
  10. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 29.09.05   #10
    also ich spiel selbst mit ner hh-bestückung (musicman axis sport, ahornhals, 2x dimarzion custom pickups) und nem 5-weg-schalter und bin super zufrieden. zu den vorteilen der zwei humbucker kommen noch die positiven eigenschaften der beiden positionen "2" und "4" (positionen "1,3,5" wie gewöhnlicher dreiwegeschalter). die eine position zeichnet sich durch glasklare funky sounds (sehr höhenreich) aus (in der position ist jeweils die zum steg zeigende spule des stegpickups und die zum hals zeigende spule des halspickups zusammen geschaltet), die andere durch etwas wärmere, fast fender-hals-pickup-style-, sounds aus (jeweils die zur mitte hin zeigenden spulen beider tonabnehmer geschaltet).
    also ich finde diese kombination wirklich spitze, es gibt wirklich keine gelegenheit in der ich mir andere soundmöglichkeiten wünschen würde (kommt natürlich auch ein bissl auf die anschlagstechnik usw. drauf an).
    hoffe ich hab ein wenig helfen können...:)
     
  11. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 29.09.05   #11
    deleted
     
  12. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 30.09.05   #12
    Hallo Hemp,

    die H/H Bestückung ist für mich deshalb nicht so interessant, da ich bei meinen beiden Vs eben diese schon habe. Zwar nur mit einem 3-Weg-Schalter, aber eben doch H/H.

    Bei der neuen will ich eben mehr Soundauswahl haben und auch verschiedene Sounds,
    deshalb der "Griff" zu den Singlecoils.

    Welche DiMarzio's spielst du denn und in welchem Bereich klingen sie am besten?



    Danke & greetz
    jazzz
     
  13. LP|Chester

    LP|Chester Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    16.11.06
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.05   #13
    ich könnte nie so einen singlecoil in der mitte zwischen den beiden HS haben der nervt so extrem beim spielen herum..hab 3 singlecoils auf meiner strat und der mittlere nervt beim spielen herum..wegen dem treff ich keine saiten ordentlich und komm immer an....kann aber auch an fehlender technik liegen:D
     
  14. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 30.09.05   #14
    hm, die axis war ja mal die van-halen-gitarre, deswegen die custom pickups (hab leider nicht mehr infos zu den pickups). wo ist der sound am besten? naja, das ist ja so ne sache, liegt ja auch am setup das ich benutze, und da das eher die rock-richtung ist, klingen sie in dem fall dort für mich am besten. sorry. spiel selten high-gain, hab das zwar auch zeitweise gemacht und war auch durchaus zufrieden (mit sound und so), ist aber nicht mein geschmack. kann dir leider nicht so viel helfen, sorry. wenn du aber die möglichkeit hast mal in heidelberg vorbei zu schauen kannst du gerne bescheid geben und dir selbst nen eindruck verschaffen...
     
  15. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 30.09.05   #15
    Also, so ist es ja nicht, ich spiele auch gelegentlich auf meiner "Anfangsgitarre" und die hat auch 3 SCs. Die Saiten treff ich schon ordentlich und mir wäre auch noch nie der Mittelpickup im Weg gewesen :)

    Kein Problem, ich hoffe es kommen noch ein paar Meldungen zu unterschiedlichen PUs unterschiedlicher Firmen :D

    Danke für das Angebot, aber da ich in Österreich (Nähe Graz) wohne, wird das wohl leider nix werden :)



    greetz
    jazzz
     
  16. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 30.09.05   #16
    Also HSS Bestückung die verzerrt ordentlich fetzt und clean schön perlt...

    Da würde ich in Bridgeposition nen SH-5 Duncan Custom nehmen. Ist ein "heißer" PAF mit keramischen Magneten, straffen Bässen und schönen Mitten.
    Mittelposition würde ich (wenn nötig, ich brauche den mittleren eigentlich nie) nen schönen Duncan SSL-1 nehmen wie auch Kollege Konetzki schon gesagt hat, ist so der Klassiker im Duncan-Programm und klingt wie ein SC klingen muss...
    Neck-Position würde ich zum Duncan APS-1 tendieren, klingt einfach klasse am Neck, singt schön und perlt so richtig geil im Clean-Channel...

    Das wäre so meine Empfehlung. Du könntest natürlich in der Bridgeposition auch meinen Lieblings-PU den SH-12 Screamin' Demon verwenden, hat weniger Output als der SH-5, growlt schön in den Bässen und ist weniger schrill in den Höhen, schreit bei Leads aber trotzdem schön... Hat zwar nur nen eher mittleren Output, aber Gain sollte dein Amp ja eh genug haben und Lautstärke anpassen ist ja nicht sooo das Problen oder?
     
  17. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 03.10.05   #17
    JAWOLL JA, DAS MUSS KLINGELN IN DEN OHREN, DAS MUSS DRÜCKEN IM GESICHT :D :D
    Das mit dem Mittel-PU hab ich mir auch schon gedacht, werd' mir noch überlegen ob ich da jetzt einen reinfuddel oder nicht :D

    Das klingt schon sehr nach dem, was ich eigentlich suche...
    ...das wird ja immer besser und immer mehr in die Richtung, die ich brauche :great: ...
    Das mit dem Lautstärke anpassen ist wirklich nicht das Problem, da hast du schon recht ;) und Gain hat mein Verstärker auch genug wie du schon vermutet hast :great:
    Ist der SH-12 Screamin' Demon nicht der "Signature HB" von Scott Ian (ANTHRAX)?? Wundert mich, dass der dann einen vergleichbar niedrigen Output hat, deine Soundbeschreibung hört sich aber auch seeeehr verlockend an...schade, dass ich die ganzen PUs nirgendwo nacheinander ausprobieren kann :(


    Danke für den wirklich sehr brauchbaren Tipp!!

    greetz
    jazzz
     
  18. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 03.10.05   #18
    Nej, Der Signature von Scott Ian ist der "El Diablo" den jetzt auch Dan Donegan in seiner Washburn Signature hat. Der Demon ist der Signature PU von George Lynch.
    Ja, was spricht denn gegen ne Gitarre mit nem SH-5/SH-12 und nem APS-1? Ich find die Kombi gut!:great:
     
  19. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 04.10.05   #19
    Du meinst BRIDGE SH-5, MIDDLE APS-1, NECK SH-12 ?

    Nunja, da ich doch schon 2 Gitarren mit einer H/H Kombination habe, wollte ich doch mal auch einen SC in der Neckposition ausprobieren. Eine reine S/S/S Kombi gefällt mir aber nicht so, zumindest ein Humbucker muss schon sein :D

    Vielleicht sollte ich ja auch einmal die PU-Anordnung von Stephen Carpenter ausprobieren, die er auf seiner ESP Signature verbaut hat. Hier:
    [​IMG]

    Ach, ich weiß nicht! Wahrscheinlich wird es eine H/S Bestückung mit BRIDGE SH-5, NECK APS-1, von deinen Soundbeschreibungen her, passt das am besten :great:

    Eine grundlegende Frage hätte ich allerdings noch:
    Was bewirkt das "Schieflegen" eines PUs? Bei Singlecoils sieht man es öfter, dass der Neck-PU schief eingebaut ist, schiefe Humbucker habe ich allerdings nur selten/fast nie gesehen!?


    greetz & danke
    jazzz
     
  20. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 05.10.05   #20
    Da haste mich falsch verstanden, es war so gemeint die Kombi halt mit nem SH-5 oder SH-12 an der Bridge... den SH-12 würde ich persönlich nie an die Neckposition tun...

    Zum schiefen Einbau kann ich dir leider nix sagen, ich höre da aber auch keinen wirklich gravierenden Unterschied muss ich da mal gestehen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping