Pleks aus Gummi?

von Butterbrot-Joe, 19.04.06.

  1. Butterbrot-Joe

    Butterbrot-Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.06   #1
    Hey ho Leute,:)

    Ich und meine Freunde haben in der letzten Zeit eine Band gegründet.:p Nun ich als Bassist spiele aber mit Plek. Die anderen aus meiner Truppe meinten aber mit plek zu spielen wäre einfach nicht "smooth" genug und würde irgendwie zu aggressiv klingen. Ich solle es mir doch nun mal angewöhnen mit Fingern zu spielen.:o Genau das ist mein Problem: Mit Fingern zu spielen kann ich irgendwie nicht ich bin dazu anscheinend einfach zu untalentiert:D . Zudem bin ich auch viel langsamer aber ich denk das ist ne Übungssache also naja. Also meine Frage ist gibt es Pleks so beispielsweise aus Hartgummi oder anderen Stoffen um einen Sound erzeugen der dem eines Fingers recht nahe kommt? Meine Überlegung war die, das ein Plek meist aus plastik besteht und die Finger aus Fleisch und Knochen. Der weicher Stoff macht also sozusagen den weicheren Ton. Ich will eigentlich auch weiterhin mit Pleks spielen da ich es mir von Anfang an gewöhnt habe und ich ehrlich gesagt keine Lust habe mir das wieder agzugewöhnen. :rolleyes: Wäre ganz interessant zu wissen ob ihr vielleicht Angebote kennt und/oder andere ALternativen bereit habt.

    mfg. Butterbrot-Joe:)
     
  2. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 19.04.06   #2
    guck mal, ob jemand seinen finger opfert - rupf dann den fingernagel raus und fertig!
    nee. also du könntest im notfall evtl. nen silikonpinsel benutzen. vielleicht.
    oder einfach n sehr weiches plektrum. n gitarrenplektrum mit der dicke 0.33mmm oderso. geht ganz gut, denk ich.
    aber trotzdem mit fingern üben - geht viel mehr ab.
    tapping und slapping geht mit plek nur ganz schlecht.
    und auch so ist mit finger spielen eigentlich ne viel schönere sache. du hast dann mehr das gefühl den ton in der hand zu haben. - also zumindest ist es bei mir so.
     
  3. Butterbrot-Joe

    Butterbrot-Joe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.06   #3
    Ich hab also grad eine Marktlücke entdeckt?:D
     
  4. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 19.04.06   #4
    Und ich hab sie mir gerade patentieren lassen. Vielen Dank. :rolleyes: :D
     
  5. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 20.04.06   #5
    Eine Alternative könnten beispielsweise Filzpleks sein. Den ungefähren Klang habe ich dort schon in dem Thread beschrieben, das typische "Klacken" entfällt halt, die stärkeren Obertöne bleiben allerdings erhalten, ich weiß aber nicht, ob es das ist, was du suchst.
     
  6. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 20.04.06   #6
    Ich brauchte 14 Tage kosntantes Üben um zu begreifen "auch ich kann mit Fingern spielen". In diesen 14 Tagen dachte ich, ich könnte kein Bass spielen und sollte Holz besser weglegen. Heute spiele ich nur mit Fingern und übe z.Zt das Plekspiel.

    Autofahren lernt man auch nicht in`ner halben Stunde........:)

    Wie bereits gesagt, würde ich dir auch die Filzpleks ans Herz legen. Ich habe damit aber keine Erfahrungen. Vielleicht überzeugst du deine Band auch einfach, dein Plekspiel zu akzeptieren ??

    Den Tip mit den ganz dünnen Pleks würde ich schnell vergessen. Damit spielst du nicht auf den Punkt weil sich das Plek erst durchbiegt bevor es die Saite anreißt. Dadurch entsteht eine Zeitverzögerung. Du müßtest also schneller spielen als du spielst.....und trotzdem wäre es Mist.....ungewohnt und einfach "daneben".
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 20.04.06   #7
    @Butterbrot-Joe: schick mir doch eine PN mit deiner Adresse. Dann kriegst du von mir ein Bassplek aus Gummi (kein Scherz).
     
  8. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #8
    Ich hab mir am Anfang das spielen mit den Fingern beigebracht weil ich mit dem Plektrum nicht zurecht kam.Ein paar Wochen später wollte ich dann mal schnellere Sachen spielen und habs doch mit dem Plek probiert und es hat nach ein paar Tagen endlich geklappt. Mitlerweile spiel ich aber wieder mit den Fingern :rolleyes:
    Bring dir am besten beides bei damit du flexibler bist ^^
     
  9. Butterbrot-Joe

    Butterbrot-Joe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #9

    Ich hoffe doch aber nicht irgendwelche wabbligen Teile die man nicht gebrauchen kann oder?:D

    Ich hab mir aber auch überlegt mir vielleicht selber ein Plek zu basteln so aus Silikon, muss ich mal gucken ob ich das am Wocheende in Angriff nehmen kann.:)
    Ich weiß nicht wieso aber irgendwie sind mir die Filzpleks suspekt... Hat wer schon mal damit gespielt und kann mal was dazu sagen?
     
  10. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 20.04.06   #10
    Eigentlich hatte ich ja schon einiges geschrieben und verlinkt, aber nochmal genauer:

    Suspekt können dir die Dinger gern sein, aber nochmal: Vom Handling her sind die wie normale Pleks. Die, die ich meine, haben einen Plastikkern, der flexibler ist als bei gewohnten Pleks und hat ansonsten das Filz außen. Sie sind durch das Filz angenehm griffig und genau so zu benutzen, wie du es kennst. Nutzen sich natürlich schneller ab, das dürfte klar sein.

    Vom Klang her sind die halt ein wenig weicher als normale Pleks, wenn auch der Klang anders ist als pizz. Aber ich bezweifle eh, dass man den Klang ohne Finger hinbekommen kann.

    Den Link zu den Filzpleks findest du ja ansonsten in meinem Posting oben.
     
  11. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 22.04.06   #11
    es gibt gummiplecs! ich hab schonmal welche gesehen in irgendeinem shop (sogar aus deutschland). Ich gucke mal ob ich den wiederfinde.


    EDIT: Mist, finde den shop nicht mehr wieder..... Aber guck mal hier da gibt es d'andrea plecs mit gummibeschichtung. Oder hier von Ibanez
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 24.04.06   #12
    Die sind nur oben beschichtet damit sie mehr Grip haben und einem nicht aus der Hand rutschen!

    Was ist dir denn an Filzpleks suspekt?:screwy: Also ich fände Gummi komischer...

    Ich spiel auch fast immer mit Plek, man sollte aber zumindest etwas auch mit den Fingern können imho...
    Man kann aber auch mit dem Plek einen leichten anschlag ohne übermäßiges klicken hinbekommen, einfach mal nciht so feste anschlagen.. bei mir klickt es mit Fingern z.b. mehr als mit Plek weil ich wenn ich mit Fingern spiel sehr feste anschlage..:o
     
  13. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 24.04.06   #13
    Dann schneid dir die Fingernägel ;)


    edit: gut zu wissen das mein 1000. Post Spam ist :p
     
  14. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 24.04.06   #14
    und ich spamme langsam auf meinen 2000. Post zu ;)

    Ne, liegt nicht an den Nägeln, ich schlag die Saiten so hart an das sie wie beim Slappen auf die Bundstäbchen knallen, wenn ich so vorsichtig zupf komm ich irgendwie immer raus.. das ist nix für mich:twisted:
     
  15. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 24.04.06   #15
    Ich schaffe es auch nicht ohne Geklapper zu spielen. Weder mit dem Plektrum, noch mit den Fingern. Und da hilft mir eine höhere Saitenlage auch nicht wirklich. Aber ich finde das nicht schlimm. Auf einigen Death Metal Alben hört man die Bassisten auch rumklappern, und irgendwie gefällt es mir...

    Aber ich frage mich ob so ein Gummiplek wirklich ein Ersatz für die Finger sein kann. Vom Sound, vom Spielgefühl und von den Möglichkeiten her. Es gibt einfach Sachen, die sich mit den Fingern einfacher spielen. Deshalb kann es doch nicht schaden beides zu können. Manche Leute empfinden den Finger-Sound auch als drückender.. aber das ist schließlich Geschmackssache.
     
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 24.04.06   #16
    kurz und knapp: nein
     
  17. j3rk

    j3rk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    10.02.15
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Botrock
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    523
    Erstellt: 25.04.06   #17
    nein... ist ja schließlich ein plek... und kein finger^^
    außerdem klingt ein menschlicher finger anders als gummi oder filz... ;)


    und um noch kurz auf das geklapper zu kommen... wenn das nicht alzu derbst ist, dann finde ich, dass das dem bass auch noch nen schönen sound verleiht, der bei lieder auch herraussticht... (Bei der Liveaufnahme von Iron Maidens Fear of the Dark klappert der Bassist auch die ganze zeit und das is eigentlich ganz cool... (sich schämt, weil er den namen vergessen hat... :o))...

    edit: Steve Harris?!^^
     
  18. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 27.04.06   #18
    wie sich dieser ausdruck anhört: "der bass klappert" *looooool* :D
    aber bei maiden ist mir das auch schön öfters mal aufgefallen.

    aber zurück zum thema: ich bin auch der meinung man sollte zumindest ein bischen mit den fingern spielen können, grade dann wenn man voll auf den sound steht. man muss ja nicht jedes lied so spielen, aber vielleicht die wo es am besten zu passt ;)
     
  19. Butterbrot-Joe

    Butterbrot-Joe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #19
    Langsame Lieder sind kein Problem, nur wenn es schnell wird machen meiner Finger nicht mehr mit...:o
    Irgendwie verkrampfen die sich dann und weiß ich nicht was...
     
  20. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 27.04.06   #20
    Ein Kumpel von mit hat mir mal ein lustiges Geschenk gemacht. Er ist grad in der Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker (?) und hat mir vor langeweile ein Plek aus Messing (!) gefeil.
    Ich dachte zuerst: "Klingt Metall auf Metall nicht schrecklich?" Nein, tut es eben anscheinend nicht. Der klang war irgendwie definiert soft. Klang wie mit normalem Plek, nur das charakteristische, aggressive klicken fehlt.
    Bei exzessiver Benutzung werden sich wohl die Saiten beschweren :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping