POD HD User Thread

von Rockbuster69, 17.10.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.076
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    5.302
    Kekse:
    60.824
    Erstellt: 25.04.16   #2401
    das Roland FV200 hat laut dieser Seite hier einen 20 Kiloohm Poti drin.
    Insofern hat er genau die gleichen Voraussetzungen wie mein Pedal und die Modifikation kann genau gleich gemacht werden. :great: :juhuu:
    Das Boss FV50 gibt es als H- (hochohmig) und als L- (niederohmig) Variante. Da müsstest Du mal ein patch-Kabel einstecken und den Widerstand mit dem Ohmmeter zwischen Spitze und Masse messen. Dazu muss es entweder in einen der Ausgänge, oder in einen der Eingänge gesteckt werden. (Nur bei einer Möglichkeit ändert sich der Widerstand beim verändern der Pedalstellung).

    Diese Messung könntest Du zur Sicherheit auch einfach mal beim FV200 machen und das Ergebnis hier posten.

    Laut dieser Seite hat das FV50L 50Kiloohm. Somit wäre die L-Variante zwar niederohmig und laut Thomann-Seite auch als EXP geeignet. Bei 25Kiloohm jedoch nur mit passendem Parallelwiderstand.

    Das Fatar VP-25 sieht nahezu baugleich wie mein Pedal aus und hat schonmal den passenden 10 Kiloohm Linarpoti drin (laut Bewertung).
    Wenn der Stereo-Stecker hier falsch belegt sein sollte, kannst Du es leicht umbauen... Kabel löten kannst Du ja ;)
    Laut Anleitung kommt entweder an der Spitze, oder am Ring das korrekte Signal raus. Insofern müsstest Du im Zweifelsfall eben diese beiden Kabel intern tauschen.

    Das Pedal wäre jedenfalls meine Empfehlung!



    Aktuell gibt es das auch als B-Stock


    Vom line6 EX1 waren einige User nicht so begeistert.
    Es funktioniert aber natürlich ohne Modifikation:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. straycatstrat

    straycatstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    8.09.19
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    1.486
    Erstellt: 26.04.16   #2402
    Ich darf mich jetzt auch nochmal in die Reihe der POD HD-User einreihen. (Nach POD2, POD Pro, POD X3).
    Nachdem mein Hughes & Kettner-Amp den ich zu Hause nutze die Vorstufe schwächelt, eine Reparatur wohl zu teuer wird, die Endstufe aber noch funktioniert habe ich dies zum Anlass genommen, nach einer "Al-in-One"-Lösung zu suchen, die Endstufe mit Ampssounds und Effekten zu befeuern.
    Zunächst dachte ich an ein Preamp/MultiFX-Setup im 19" Format, da ich dann aber eh eine Midifußleiste gebraucht hätte, und ich meine Übe-Ecke mal mit möglichst wenig Verkabelung organisiert bekommen möchte, kam mir dann die Idee, mich nach einem Modeller in Pedalform umzusehen.
    Da ich dieses Setup primär zu Hause nutze, der Rechner daneben steht wurde es ein gebrauchter POD HD300, der mit seinem reduzierten Umfang aber genau meine Ansprüche an ein "Übe-Tool" trifft.
    Da der POD HD300 keinen FX-Weg hat, komme ich dann auch gar nicht erst in die Versuchung da noch was zwischenhängen zu wollen :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Smashcraaft

    Smashcraaft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    3.313
    Erstellt: 26.04.16   #2403
    Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg mit dem POD. Ich denke wenn Du die letzten 5 Seiten dieses Threads liest bist Du grundsätzlich schon mal mit ein paar guten Tipps ausgestattet.
     
  4. Smashcraaft

    Smashcraaft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    3.313
    Erstellt: 29.04.16   #2404
    Ich bin mehr denn je "in Love" mit meinem POD HD. Darum hab ich dem Board mal ein paar Dinge spendiert, die ihm und mir meiner Meinung nach gut tun.

    Zu allererst meine Vintage-Tennistasche für den POD, die ich für unter 10 Euro ersteigert habe.
    Der Vorteil dabei ist, dass deswegen (im Gegensatz zu einer erkennbaren Effektpedal-Tasche) vermutlich niemand mein Auto aufbrechen würde.

    IMG_2522_small.jpg
    IMG_2523_small.jpg

    Da beim Treten der Fußtaster immer wieder Schmutz und auch ansonsten viel Staub auf der schwarzen Oberfläche landet, habe ich mir für weniger als 3 Euro ein Tischbesen-Set gekauft, das ich immer in der Tasche mit mir führe.

    IMG_2525_small.jpg

    Damit sich keine Kabel im Pedal verfangen und den Bewegungsumfang einschränken habe ich an der Seite selbstklebendes Klettband angebracht.

    IMG_2524_small.jpg

    Um ein versehentliches Steckenbleiben des doofen EU-Adapters des Netzteils zu verhindern habe ich den Adapter rundum einmal mit Strukturklebeband umwickelt.

    IMG_2526_small.jpg

    Und zu guter Letzt habe ich mir sicherheitshalber noch folgendes Ersatz-Netzteil für den Notfall bestellt (für rund 10 Euro hier http://r.ebay.com/DkMQvw)

    IMG_2527_small.jpg


    So… ich hoffe die Miniaturbilder lassen sich gleich mit einem Klick vergrößern. Ansonsten muss ich nochmal nachjustieren.
    Vielleicht kann ich dem ein oder anderen User damit ja ein paar Anregungen mit an die Hand geben? Es würde mich freuen :)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Smashcraaft

    Smashcraaft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    3.313
    Erstellt: 29.04.16   #2405
    Oh… ich hätte fast vergessen mein jüngstes Spielzeug vorzustellen: Ein Asus Eee PC 1005HA Netbook, den ich bei eBay-Kleinanzeigen für 35€ (inkl. Versand) geschossen habe.
    Für das Ausführen von POD HD500x Edit reicht das Gerät (nach einem kleinen Hack im Bezug auf die Auflösung von 1024 x 768) vollkommen aus :great:
    Eee PC 1005HA - HDedit.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  6. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 30.04.16   #2406
    Wie gefallen Dir die Sounds im Vergleich zum PodXT, X3..., großer Unterschied?
    Auch zu einem echten Röhrenteil.

    Klingen die wirklich so glattgebügelt, wie ich sie von youtube-Videos, oder hier her kenne...?
    Oder ist dieses pappige im Anschlag, wie ich es von meinem PodXT, und dem Fender Mustang-Floorboard her kenne endlich verschwunden...?

    Vielleicht hat auch jemand Erfahrung im Vergleich zum Vox Tonelab, oder Helix...
     
  7. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    4.561
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.149
    Kekse:
    77.945
    Erstellt: 30.04.16   #2407
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 30.04.16   #2408
    Also, nach der gezupften Gitarre im Vordergrund, die mir auch gefällt 'nein'

    Das Andere ist mir leider etwas schwer zu differenzieren, also 'ja'

    Trotzdem schönes Stück! ;-)

    Wie ist das spielgefühl bei Crunch- und Overdrive-Sounds im Vergleich zu meine oben aufgeführten Geräten...?
     
  9. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    4.561
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.149
    Kekse:
    77.945
    Erstellt: 30.04.16   #2409
    Ein X3 hatte ich nur mal zum, naja, nicht mal zum Testen. Ich durfte einem Arbeitskollegen (resp. Kamerad ist ja die korrekte Bezeichnung) die Funktionsweise seines Fangs erläutern. Das war so 2012/13, als ich in Auditown meinen Blümchenanzug trug.
    Bei der Einweisung habe ich aber einen guten Eindruck gewinnen können.
    Zu dem Zeitpunkt hatte ich selbst ein HD500 im Gebrauch. Davor ein XT live, davor POD bzw. POD 2.0 (seit ca. 2000 nutze ich Produkte von Line 6, den Sprung zum HELIX würde ich gerne wagen, aber das darf für mich aus anderen Gründen keine Prio haben).

    X3 klang auf alle Fälle besser als XT live, aber HD bildet für meine Ohren organischeren Klang ab.

    Das o. g. Soundfile besteht aus drei Spuren, alle drei wurden stereo per DAW aufgenommen, die Bassbegleitung blieb gleichmäßig auf beide Seiten verteilt, während die Gitarren etwa jeweils eine Verteilung von 65/35 auf der jeweils zugewiesenen Seite hatten.
    Es ist aber exakt derselbe Patch, ich habe lediglich den Volumeregler verwendet, um die Zerre zu justieren.
    Das ist mein Standardpreset für Clean und Crunch (Wah/Vol, aktivierter Tubescreamer, Bassman, Reverb (on), Delay (off/on)).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 30.04.16   #2410
    Danke für die Infos!

    Was meinst Du, worauf müsste ich besonders achten (Software?), wenn ich mir das Gerät zum testen bestelle...

    Muß ich unbedingt die Software installieren, um das Gerät in seinem Klangverhalten testen zu können?

    Ich möchte es gegen mein Vox Tonelab testen...

    Ist das Metall-Pack notwendig?
     
  11. jojob38

    jojob38 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.11
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    549
    Ort:
    Winterberg
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    349
    Erstellt: 30.04.16   #2411
    Hallo liebe pod hd Experten,

    Ich habe bei meinem pod hd500 bei den High gain Sounds immer so was fizzeliges im sound. Weiss nicht ob ich das richtig dadurch beschreibe. Kann mir jemand helfen, wie ich die eqs einstellen muss , damit High gain Sounds richtig gut bzw. besser an das original kommen.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand seine entsprechend bearbeiten Sounds schicken würde.

    Gerne jcm800, plexi und panama.

    Bitte bitte
     
  12. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    4.561
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.149
    Kekse:
    77.945
    Erstellt: 30.04.16   #2412
    Erstmal an @jojob38: ich habe zwei High Gain Sounds (schön scoopy), die am Kopfhörer (und auch via DT50 212 und 4x12) gut klingen, gehe ich mit ihnen aber via Interface auf die DAW hört sich das richtig murks an.
    JCM, Plexi, Panama sind nicht die "Voicings", die für mich als Basis dienen. Bei den (Modern) High Gain Sachen finde ich die Line 6 eigenen Ideen zum Teil besser.

    @Reinhardt, als DAW verwende ich Propellerhead Reason 7.1, als Interface habe ich das Propellerhead Balance.
    Die Gitarre geht mit einem Stereo-Y-Kabel vom Phonoausgang (stereo) (daher ist das POD HD500X auf Studio/Direct Modus) in beide Line-In vom Balance (dieses ist per USB mit meinem PC verbunden).
    In der DAW mache ich Audiospur aufnehmen, stelle das Eingangssignal auf stereo. "Abmischen" reduziert sich auf ganz wenige Modifikationen bei Frequenzbändern.

    Ich selber habe mir, weil das HELIX erstmal hintanstehen muss, das Full-HD-Package gekauft, man hat damit eine noch größere Basis, um seinen Sound zu finden.

    Ich tue mich sehr schwer, Dir eine Softwareempfehlung geben zu können. Um den Klang unterschiedlicher Geräte vergleichen zu können, ginge ich zumindest so vor, dass sie auf gleiche Weise "abgenommen" werden.
    In meinem Fall müsste ich jedes andere Gerät auch über den Kopfhörerausgang in die DAW laufen lassen.
     
  13. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 30.04.16   #2413
    @Mr.513 Nein, da haben wir uns falsch verstanden.
    1.) Mir geht es in erster Linie um die Qualität des P.A.- Monitor bzw. Kopfhörer-Sound im direkten Vergleich mit meinem Vox Tonelab. Dazu würde ich beide an meinen Kopfhörer-Verstärker anschließen und über meinen sehr linearen Studio-Kopfhörer abhören.

    Frage, ist dazu eine Softwareinstallation, natürlich mit damit verbundener entgültiger Registrierung bei Line6 notwendig, bzgl. Bios-Update de HD's etc, oder kann ich mit der Hardware direkt loslegen und z.Bsp. Clean, Crunch, Overdrive-Amps mit dem Tonelab vergleichen.

    Und 2.) Außerdem Das HD verfügt doch über ein Mehrspur-interface, sodaß ein extra Interface nicht benötigt wird, oder ist das nicht so gut bzgl. mehrspuraufnahmen und latenz?
     
  14. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.076
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    5.302
    Kekse:
    60.824
    Erstellt: 30.04.16   #2414
    Du kannst auch alle Einstellungen direkt im Gerät machen. Insofern ist es gut zu vergleichen.
    ich hab hier ja schon diverse Screenshots meiner Einstellungen von zwei Sounds gemacht.

    Mehrspurinterface ist bissl übertrieben:
    Es nimmt Stereo auf und Du kannst gleichzeitig Musik (backingtrack usw.) damit abspielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 30.04.16   #2415
    Aha, es ist also damit nicht möglich, z. Bsp. Gesang, oder Bass und Gitarre gleichzeitig aufzunehmen auf verschiedenen Spuren, auch wenn sie nur Mono sind richtig?

    Das konnte doch das PodX3 Live doch schonmal, wenn ich mich nicht irre?
     
  16. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.076
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    5.302
    Kekse:
    60.824
    Erstellt: 30.04.16   #2416
    Nein, man kann nur Mono, oder Stereo aufnehmen.
    wenn das Mikro ganz links und die Gitarre ganz rechts gedreht ist (und Hall usw. aus ist) kann man zwei Sachen gleichzeitig aufnehmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    4.561
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.149
    Kekse:
    77.945
    Erstellt: 30.04.16   #2417
    Bei diesen Details bin ich raus :-(, @GeiGit hat aber in diesen Spezialgebieten Sachkenntnis.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 30.04.16   #2418
    Ok, Danke!

    Das genügt mir schonmal...

    Wäre ja schön gewesen, wenn man die Gitarre per Reamping Mono aufzeichnen und da das ja auch einen Mikroeingang hat, der Sänger mit Hall dazu singt und aufgenommen wird...

    Dachte das geht, oder ging zumindest bei X3, da das ja auch 2 verschiedene Amps managen kann...

    So kann ich doch nicht auf meinen Mehrspur Digitalmixer mit Interface verzichten:gruebel:
     
  19. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.076
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    5.302
    Kekse:
    60.824
    Erstellt: 30.04.16   #2419
    Zwei Verstärker gehen weiterhin. Sie landen aber im Stereosignal.
    Man kann zwar z.B. noch am Digitalausgang das Originalsignal abgreifen. Z.B. für Re-Amping, aber eben nur Stereo raus.
    Das X3 live war etwas flexibler mit seiner Ausgangs-Zuweisung. Beim HD kommt an allen Ausgängen das Selbe raus, den Digitalausgang mal ausgenommen.
    Wenn Du mehr Spuren aufnehmen willst, musst Du EINE entsprechende Eingangskarte mit genügend Eingängen haben.
    Ich kann auch nicht gleichzeitig den HD500 und mein UA25-EX aufnehmen, da der ASIO-Treiber nur EINE Quelle gleichzeitig kann.
    Tja... das Recording ist auch heutzutage nicht immer einfach.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    4.561
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.149
    Kekse:
    77.945
Die Seite wird geladen...

mapping