Positive Grid Bias Mini - Warum für Bass teurer als für Gitarre?

von JayDi, 30.12.18.

  1. JayDi

    JayDi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.10
    Zuletzt hier:
    27.02.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    478
    Erstellt: 30.12.18   #1
    Guten Tag liebe Mitmusiker :rock:

    Ich interessiere mich als Neu-Bassist, ehemals Gitarrist für den Modeling-Bereich und bin im Moment dabei mich über die Möglichkeiten, die man so hat, zu informieren. Da wäre halt natürlich einmal der Kemper, aber auch der Positive Grid Bias Mini macht mich schon etwas an.

    Nun gibt es von zweiterem ja die Bass und die Guitar Variante. Soweit ich das sehe und soweit meine Recherche richtig war, sind die einzigen Unterschiede die Farbe, und dass die Bass Variante einen Speakon anstatt Klinkenausgang hat. Ist das soweit richtig?
    Und wenn ja, wie ergibt sich dann der momentane preisliche Unterschied von 70€? Soweit ich das verstanden habe, kann man die Bass Modelle ja auch auf dem Gitarrenamp spielen und andersrum. Aber 70€ für n schickeres schwarz und ne Speakon Buchse? :gruebel::ugly:

    Freue mich über eure Hilfe zu dem Thema!

    Anbei noch mal eben die Links zu den beiden Positive Grids:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    8.216
    Ort:
    in der Kölner Bucht
    Zustimmungen:
    2.289
    Kekse:
    137.647
    Erstellt: 30.12.18   #2
    Das scheint - laut Aussage des Herstellers selbst in den FAQs - in der Tat so zu sein
    Vielleicht hat auch einfach die Marktforschung ergeben, daß Basser eher bereit sind, für ihr Equipment Geld auszugeben, in der Kosmetikbranche ist es ja auch nicht unüblich, daß Frauen für das gleiche Produkt (ggfls in anderer Verpackung) mehr bezahlen müssen, weil man eben festgestellt hat, daß sie dazu bereit sind. :nix:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. JayDi

    JayDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.10
    Zuletzt hier:
    27.02.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    478
    Erstellt: 30.12.18   #3
    Oh Mann ich hoffe nicht, dass das der einzige Grund ist, weil ich will tatsächlich lieber das schwarze Gehäuse haben... Achja und die Speakon Buchse :D
     
  4. MrC

    MrC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.12
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    536
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 30.12.18   #4
    Die UVPs waren schon mal identisch (jeweils 1.011 Euro), warum der eine jetzt 829 und der andere 759 Euro kosten soll :nix:
     
  5. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    14.951
    Zustimmungen:
    5.227
    Kekse:
    39.604
    Erstellt: 30.12.18   #5
    Es werden wesentlich mehr Gitarren- als Bassamps verkauft ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    31.765
    Erstellt: 30.12.18   #6
    Als Bassist WILLST Du die Version mit der Speakon-Buchse. Dass man dafür 70 EUR mehr ausgeben muss, ist bedauerlich, aber den Ärger über den Aufpreis hast Du schnell vergessen, über die Speakon-Buchse dagegen wirst Du Dich noch lange freuen, und zwar jedes einzelne Mal, wenn Du den Amp neu ver- oder entkabelst. Du investierst den Aufpreis also in zukünftiges Glück und Zufriedenheit sowie in das gute Gefühl, das richtige getan zu haben. Ich finde, man kann deutlich mehr Geld für weniger ausgeben.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. JayDi

    JayDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.10
    Zuletzt hier:
    27.02.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    478
    Erstellt: 30.12.18   #7
    Mal so ganz laienhaft, aber ernst gemeint gefragt: was ist an Speakon so viel besser/einfacher/sinnvoller beim Auf- und Abbau als bei Klinke? :ugly:
     
  8. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    1.555
    Erstellt: 30.12.18   #8
    - Speakonbuchse und -stecker verriegeln sich, d.h. optimaler elektrischer Kontakt und Schutz gegen Herausziehen. Stecker in Buchse, kleine Drehung im Uhrzeigersinn - passt, sitzt und hält.
    - im Speakonstecker haben auch dicke Lautsprecherkabel (4mm Durchmesser) Platz, und das funktioniert ohne Löten.
    - keine Verwechslungsgefahr zwischen Instrumenten- (Klinke) und Lautsprecherkabeln

    Es gibt bestimmt noch weitere Vorteile, die oben genannten sind die ersten, die mir einfallen
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    23.03.19
    Beiträge:
    11.719
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    2.164
    Kekse:
    71.452
    Erstellt: 30.12.18   #9
    Hallo,

    zu dem ...
    ... gibt es noch zu sagen, dass die Kontaktfläche bei Speakon deutlich größer ist als bei Klinkensteckern. Zumeist liegt die Zunge der Klinkenbuchse nur an zwei Punkten an der Steckerspitze auf.
    In den Speakonsteckern und -buchsen sind die Kontaktflächen deutlich größer und daher für die deutlich größere elektrische Leistung, die Bassamps an die Boxen liefern, wesentlich besser geeignet.

    Gruß Ulrich
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. JayDi

    JayDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.10
    Zuletzt hier:
    27.02.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    478
    Erstellt: 30.12.18   #10
    Okay das klingt alles sinnvoll, seh ich ein.

    Naja ob das aber dann alleine schon den Preisunterschied rechtfertigt...

    Hab ich mir auch schon gedacht, aber in dem Fall ist es ja eigentlich das selbe Gerät in andersfarbigen Gehäuse
     
  11. Vindsvalr

    Vindsvalr Moderator Bass - Ex-Shadowsoul Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    2.904
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.000
    Kekse:
    14.798
    Erstellt: 30.12.18   #11
    Klar. Trotzdem wird n Händler wie Thomann wahrscheinlich deutlich größere Mengen der Gitarrenversion bestellen und auf die dann evtl. nen besseren Deal bekommen. :nix:
     
  12. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    31.765
    Erstellt: 30.12.18   #12
    Zu all dem oben gesagten kommt noch hinzu, dass Speakonstecker und -buchsen berührungssicher sind. Soll heissen, bei einem Klinkenstecker kann man die Spitze berühren, und an dieser können hohe Spannungen anliegen - bei modernen Bassamps können das schonmal 70 bis 100 Volt sein. Bei Speakon kann das nicht passieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. JayDi

    JayDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.10
    Zuletzt hier:
    27.02.19
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    478
    Erstellt: 12.01.19   #13
    Cool, der Bass Amp ist billiger geworden :D
    Jetzt kostet er 788€ Anstatt 839€ Das GAS wird gerade schlimmer :fear:
     
Die Seite wird geladen...

mapping