Potis tieferlegen

von Ziffi, 14.03.05.

  1. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 14.03.05   #1
    Hi Freunde,
    spiele einen Warwick Fortress und habe nicht vor daran etwas zu ändern :)
    Aber bei etwas wilderen Schrupp Orgien komme ich öfters meinen Potis in die Quere, besonders dem Volume Poti. Was sich dann nicht so gut macht ;)

    Hab mal ein Bild angehängt. Meine Idee war die Potis etwas tiefer zu legen. Also Notfalls die Potis etwas abzusägen und flachere Knöpfe drauf zu tun. Bzw. sie Notfalls auch abzusägen.

    Bass (nicht meiner) + Potiknopf wie er umgefähr mom aussieht.

    Jemand passende Ideen hierfür? Oder kenn jemand nen Shop in dem ich fläche Potis + Knöpfe bekomme. Würde wahrscheinlich erstmal nur den Volume austauschen. Da der leicht kratz auch gerne samt Poti.
     

    Anhänge:

  2. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 14.03.05   #2
    Meinst du nicht du könntest einfach ein wenig "gesitteter" spielen?
    Einen wilden Draufklopper hat kein Warwick verdient...
     
  3. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 14.03.05   #3
    Hi Ziffi,

    hauptsache du kommst beim Abgehen nicht an die Mechaniken und der Bass verstimmt sich ständig :-))

    Die Potiknöpfe könnte man doch aus dem Vollen nachbauen, halt nur nicht ganz so tief. Kennst du nicht einen Schlosser, der die Potiknöpfe nachbauen könnte, so halbe Höhe?

    Ansonsten: Nimm Loctite :D oder etwas, was den Potiknopf schwergängig macht.

    Gruß,

    Goodyear
     
  4. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 14.03.05   #4
    Dein Bass sieht nicht so aus als wäre es ein Fortress ROCKBASS, demnach ist es ein Fortress ONE oder?

    Wenn ja würde ich "Absägen des Volume-Potiknopf's" nicht machen denn Fortress ONE Bässe werden nicht mehr gebaut, Stichwort: Werterhalt.

    Eine elegante Lösung wäre: Im Laden den (hoffentlich) brauchbaren Typen in der Bass-Abteilung darauf ansprechen ob's einen anderen Knopp gibt und diesen dann einfach austauschen. Allerdings weiss ich nicht wie tief der "Reglerstift" des Potis im Knopp drin ist, u.U. kann auch der Gitarrentyp was dazu sagen. Ein komplett neues Volumepoti wäre auch eine Möglichkeit.

    Den alten Knopp nicht wegschmeissen, aufbewahren und bei einem evtl. Verkauf des Basses mit dabeilegen.

    Stuart Zender hat z.B. mit dem Fortress ONE den Song The Return Of The Space Cowboy eingespielt...das war vor über 10 Jahren, bis heute wird er um seinen Sound beneidet ....u.a. auch von mir. :D

    Sorry, aber 'ne Säge hat an Deinem Bass nix verloren, lass' das Teil bitte im Originalzustand.... :o

    Nicht's für ungut,
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 14.03.05   #5
    man könnte auch etwas in diese richtung machen, wo die untersenkt sind:
    [​IMG]
     
  6. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 14.03.05   #6
    Richtig, beim Bassgitarrenfrickler vorbeischauen lohnt sich bestimmt. Der hat irgendwelche anderen Knöpfe, die man absägen und auf die Potis stecken kann.

    [​IMG]

    Werterhalt ja, aber bevor die Bühnenshow unter Einschränkungen leidet, sollte man imho das Instrument anpassen.

    Gruß,

    Goodyear

    EDIT: Hier ist noch ein Link mit Kleinteilen
     
  7. Curbow

    Curbow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 14.03.05   #7
    Vermutlich wird man dann die Achsen der Potis kürzen müssen. Ich würde empfehlen, vorher neue Potis zu besorgen, wenn du dein Instrument irgendwann wieder in den Originalzustand bringen willst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping