Power in der Mischstimme, allg. Power in der Höhe

von maranatha, 21.01.06.

  1. maranatha

    maranatha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    18.05.06
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.06   #1
    Hi,
    vor einigen Monaten habe ich das Singen in der Mischstimme gelernt, aber die Höhen sind mir einfach nicht kräftig genug. Ich trainiere wie verrückt, atme mittlerweile incl. Flanken und mit sauberer Stütze, variiere mit dem Luftverbrauch, versuche den Kehlkopf tief zu stellen, aber ab dem g´ kommen nur noch dünne, jämmerliche Haucher raus. Kopfstimme geht dann bis g´´ wieder problemlos. Eigentlich sollten es ja kraftvolle Hochtöne sein... Was kann ich tun? Bin mittlerweile total verzweifelt. Vll. geht als pardon - Drecks-Bassbariton (als der ich mich herausgestellt hab:( ) - einfach nicht mehr?
    Woran könnte es liegen?
    Mich wundert auch, wieso viele Rocksänger - scheinbar ohne Druck - mit der Bruststimme auf Töne wie g´ kommen? Was steckt dahinter?
    Danke für alle Tipps.
     
  2. blow

    blow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.01.06   #2
    Ich lese jetzt immer wieder Postings von Dir, die sich stets um den Themenkomplex Höhe-Mischstimme-Kopfstimme usw. drehen. Du hast nun mal eine tiefe Stimme, und deren Stärken liegt dann eben nicht in der Höhe. Fordere von Deiner Stimme doch keine Sachen, die ihr nicht liegen. Ich bin selbst ein tiefer Bariton und bin mittlerweile sehr zufrieden mit meiner Stimme. Klar, man möchte ab und zu einfach hoch singen bzw. Songs singen, die durchweg in höheren Lagen abgehen. Das braucht aber Zeit und Training mit der Höhe. Vor einem Jahr hatte ich Probleme, ein E1 sauber zu singen, mittlerweile komme ich dank Unterricht und regelmäßigem Training sogar bis zum hohen C, auch wenn das sehr quietschig klingt. Die richtige Atmung muss erst automatisiert, das Zwerchfell gut trainiert sein, dann klappt die Höhe immer besser. Lass Dir Zeit und habe Spaß am Singen, darauf kommt es doch schließlich an. Seit ich mit dem Höhenwahn aufgehört habe, klappen die Höhen lustigerweise viel besser.
     
  3. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 22.01.06   #3
    Ich kann blow nur beipflichten: bitte kein Höhenwahn!
    Allerdings läßt sich mit der richtigen Technik doch einiges machen. Wichtig ist vor allem die sehr offene und helle Textartikulation. Du darfst dabei nicht versuchen, Deine volle Bruststimme mit nach oben zu nehmen, sondern Du mußt dabei zulassen, daß sich Deine Stimme "eng" (in einer gewissen, schwer beschreibbaren Weise) anfühlt. Wenn Du Druck machst, dann bitte auf die Aussprache und nicht auf die Stimme/die Töne.
    Ich weiß nicht, ob Du das umsetzen kannst. Wie immer: ein Fernkurs in Gesang ist nicht möglich, ebensowenig wie ein Fernkurs in Weitsprung. Du solltest daher etwas Zeit und Geld in Gesangsunterricht investieren, aber darauf achten, daß Du nicht auf Klassik getrimmt wirst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping