Praktische Tipps und Hilfe zum Yamaha AW1600

von Habanera, 01.01.08.

  1. Habanera

    Habanera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #1
    Ich freue mich, wenn alle Besitzer und Freunde des Yamaha AW 1600 hier ihre Erfahrungen und praktische Tipps posten!!! Vielen Dank dafür!
    Grüße Ralf
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 01.01.08   #2
    Hm, vllt wäre es ganz hilfreich, wenn überwiegend Fragen gestellt werden, denn so kann man gezielt auf ein Problem eingehen, ansonsten hat man ja nicht mal einen roten Faden, was diese "Hilfe" sein könnte...

    Aber falls wer wirklich was auf Lager hat, das wohl wahrscheinlich nicht jeder AW 1600 User weiss, nur her damit!

    Mir fällt gerade leider nichts besonderes ein!

    Was mich interessieren würde:
    Wie kann man einen Effekt von einem Effektgerät auf mehrere Kanäle zuweisen?

    Hab das nie geschafft und im AW-Forum konntn sie mir auch nicht weiterhelfen...
     
  3. RüdiH

    RüdiH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    26.09.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.08   #3
    Hallo,

    ich bin in diesem Musiker Board neu, habe mich gerade registrieren lassen:).
    Seit Anfang Dezember vorigen Jahres bin ich auch Besitzer einer AW 1600:). Zur Zeit beschäftige ich mich noch mit der grundlegenden Handhabung der AW 1600:confused:. Es kommen garantiert Fragen von meiner Seite. Im Moment habe ich gearde meine erste Testaufnahme (Keyboardeinspielung- auf insgesamt 5 Spuren, Gesangsaufnahme auf einer Spur, mit der Pitch-Funktion auf Spur 2 gedoppelt) durchgeführt. Es ist für einen Laien nicht ganz so einfach die einzelnen Funktionen des Gerätes richtig einsetzen zu können. Habe mit meinem Keyboard yamaha 9000pro auch eineige Zeit gebraucht um die Funktionalität auszunutzen. Wird bei der AW1600 wahrscheinlich auch so sein.
    Ich hoffe, dass mir in diesem Forum auch die Hilfe und Unterstützung gegeben wird, wie sie mir in dem Yamaha Keyboardforum zuteil wurde.

    Ich freue mich auf viele interessante Beiträge von Euch als auch von mir.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rüdiger
     
  4. RüdiH

    RüdiH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    26.09.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #4
    Hallo,

    ich habe gleich mal einige Fragen, die die AW1600 in der Funktionsweise betreffen.

    1. Wo kann man erkennen, welches Firmware Update auf dem Recorder ist?:confused:
    Ich habe in der Bedienungsanleitung leider keinen Hinweis auf dieses Menü gefunden. Laut Beiblatt in der Bedienungsanleitung müsste das neue Firmware Update (Version 1.1) schon aufgespielt sein.
    2. Bei der Einstellung der Eingangspegel (Bedienungsanleitung S.34) wird auf den Stereobus-
    Zuordnungsschalter verwiesen, der den gewählten Kanal an den Stereobus ein- bzw.
    ausschaltet. Ich bin mir jetzt aber nicht im Klaren, muß der immer eingeschaltet sein, oder
    ist diese Stellung egal, da man ja zur Endabmischung sowieso auf Stereo abmischt bzw.
    mit den PAN-Regler das Stereoverhältnis einstellt?
    3. Beim Einsatz von LIBRARY’s im INPUT-SETTING-Bereich, oder der Einsatz von SP,
    EQ und DYN habe ich festgestellt, dass sich diese Einstellungen auch auf die anderen
    Eingänge automatisch übertragen. Ist dies richtig so? Oder sollte man bei gleichzeitiger
    Mehrspuraufnahme die LIBRARY auf “00“ initialisieren und die grundsätzliche Effekt-,
    Klang- und Dynamik-Abmischung erst bei der Endabmischung (Post-Fader) machen.

    Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir hier einen Tipp geben könntet.
    Wie ich am Anfang schon erwähnte, ich bin hier noch in der Lernphase und muß auch noch jede Menge Erfahrungen sammeln.

    Gruß Rüdiger
     
  5. RüdiH

    RüdiH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    26.09.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #5
    Hallo,

    gibt es keinen, der mir die Fragen beantworten kann?:confused:

    Rüdiger
     
  6. HeinzR

    HeinzR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Melchnau / Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #6
    Hallo Rüdiger

    wir haben in unserer Band seit einigen Monaten die AW-2400 in Betrieb, in wieweit die AW-1600 einen ähnlichen Softwareaufbau hat, kann ich nicht beurteilen.

    Zudem muss ich anfügen, dass ich das Gerät (noch) nicht bis ins Detail kenne. So wie ich von unserem Ton-Ing. mitbekommen habe, ist es egal, in welcher Phase zu die EQ usw. Zuordnung machst, jede Spur wird sowiso 'nackt' aufgenommen. Gerade dies hat ja den Vorteil, dass du beim 'abmischen' alle Parameter pro Spur vollkommen neu definieren und damit auswählen kannst.

    Wir spielen immer mit Kopfhörer und deshalb wählen wir gewisse Settings auch vor - um während dem Einspielen bereits 'guten' Sound zu haben. Beim anschliessenden Mischen wird dann incl. Pegel, EQ, Effekte usw. oft noch so einiges wieder abgeändert.

    Mit den Library's rufst du eigentlich lediglich vordefinierte Einstellungen ab, die jeweils pro Titel gelten. Diese Library's beinhalten aber alle bei der Aufnahme(Input) oder beim Abmischen (Output) von dir pro Track vorgewählten Einstellungen, so eine Art Gesamtbild.

    Noch zu deiner Frage mit dem Eingangspegelwähler: Die eigentliche Zuordnung des PAN kannst du jeweils immer pro Track festlegen und hat mit der finalen Stereospur erst dann etwas zu tun, wenn du (alles abgemischt) einen definitiven Mixdown machst, dann erst wird der jeweilige Track zusammen mit allen Detaileffekten und Einstellungen auf eine Stereo-Spur 'runtergefahren'.

    Aber wie gesagt, es mag sein, dass dies bei der AW-1600 anders läuft, als bei der AW-2400. Erwürge mich nicht, falls ich hier was falsches erzähle.

    Gruss
    Heinz
     
  7. RüdiH

    RüdiH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    26.09.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #7
    Hallo Heinz,

    vielen Dank für Deine Antworten. Ich denke auch, dass es so ist, wie Du es beschrieben hast. Da ich ja auch noch in der "Lernphase" bin, werde ich bestimmt noch so einige Aufnahmen vermurksen;). Aber ansonsten kann man eigentlich nicht sehr viel verkehrt machen.
    Übrigens habe ich für das Updaten der Firmware einen Hinweis im Internet gefunden. Es ist wohl so, dass man beim Einschalten der AW1600 den "Utility-Taster" drücken muß, um zu sehen,welche aktuelle Firmware auf dem Gerät ist. Es gibt wohl z. Zt. bereits die Version 1.13.

    Gruß Rüdiger
     
  8. HeinzR

    HeinzR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Melchnau / Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #8
    Salü Rüdiger

    wir bleiben dran! Falls du wieder spezielle Fragen hast, nur zu, ich kann damit dann auch unseren Ton-Ing. beschäftigen :). Wir sind in der Band auch immer noch am ausprobieren, die AW-2400 ist dermassen vielseitig, dass wohl mehr als ein halbes Jahr vergehen wird, bis wir (1 x üben pro Woche) dieses Ding auf sicher im Griff haben.

    Dir viel Spass damit!

    herzliche Grüsse
    Heinz
     
  9. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 20.01.08   #9

    Ok, ich versuchs mal, habe allerdings erst seit 1 Woche die AW1600. Habe mich allerdings schon einige Jahre mit kleineren Multitrackern rumgeschlagen und bin nicht ganz "unbeleckt". Die aw1600 ist allerdings damit nicht zu vergleichen und gefälllt mir sehr sehr gut. Hat letzte Woche sogar als Live-Mischer mit gleichzeitiger Aufnahme super Dienste geleistet. Je mehr man sich mit den Möglichkeiten beschäftigt, umso mehr geniale Features entdeckt man. Vor allem die Routingmöglichkeiten bieten da unglaublich viel. Die Presets der Effekte sind leider hoffnungslos überladen, die Qualität der Effekte aber genial. Also eigene dezentere Presets und staunen!
    Aber zu Deinen Fragen:

    zu 1. : wenn ich mich recht erinnere beim booten die Utility-Taste gedrückt halten.

    zu2.: den Stereo-Ausgang solltest Du für die Inputs ausschalten, sonst bekommst Du über den Stereobus das Eingangssignal doppelt zu hören, nämlich einmal den Input und ausserdem nochmal das Tracksignal! Das gleiche gilt für die EQ-, Dynamic- und Effect-Einstellungen. Diese werden soweit es sich nicht um Inserteffekte handelt sowieso nicht mit aufgenommen, sondern sinnvollerweise erst beim bouncen oder mixdown.

    zu 3.: das soll auch so ;). Den Effektanteil kannst Du ja pro Track einstellen, ggf. eben auf 0! Ausnahme mal wider die Inserteffekte, diese werden direkt für den Track aufgezeichnet, sind also irreservible.

    Hilft das weiter?

    Gruß
    Andreas
     
  10. RüdiH

    RüdiH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    26.09.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.08   #10
    Hallo Andreas,

    danke auch für Deine Antwort:).
    Habe mich ja auch schon einige Zeit mit der AW 1600 beschäftigt. Deine Antworten haben mich nochmal in meiner Meinung bestätigt, insbesondere sie Stereozuweisung im Input (der Stereozuordnungsschalter ist ja auch beim ersten Einstellen offen).
    Werde demnächst nochmal ausprobieren welche aktuelle Firmware drauf ist.

    Du verwendest die AW 1600 auch als Livemixer? Ich hatte auch schon mal darüber nachgedacht, die AW 1600 als Ersatzmixer (benutze eigentlich eine Powermat 1000) mit Endstufe zu benutzen.Vielleicht könnte man dabei die Einstellungen der Inputs (mal großer Saal, mal kleinere Räumlichkeiten) als Songs abspeichern und hätte somit verschiedene Presets sofort greifbar. Müßte ich mal ausprobieren ob dies möglich ist.

    Gruß Rüdiger
     
  11. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 21.01.08   #11
    Moin Rüdiger,

    Wenn man mit 8 Kanälen auskommt, dann ist das Teil als Livemixer nahezu genial. Zur Not halt die Drums separat vormixen und dann damit 2 Kanäle der aw1600 belegen. Die 2 Aux-Wege kann man als Monitorwege nutzen, klappt auch wunderbar! Wir kommen mit der aw1600 hin, da unser Drummer meist ein Roland E-Drum-Kit benutzt.

    Das geniale ist, daß man über den Szenenspeicher super mit einem Dreh am Scrollrad und 1x Enter sehr schnell die kompletten Einstellungen/Effekte ändern kann. So kann man sogar Live pro Song andere Einstellungen fahren. Und 2 Effekte, guter EQ und Dynamics für jeden Kanal, welcher Mischer hat das schon ...

    Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und ich entdecke immer mehr, bin allerdings erst 1 Woche dabei.
     
  12. ammanneg

    ammanneg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.08   #12
    Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe seit ein paar Tagen den AW1600. Mein Problem ist, dass ich mit meinem Keyboard PSR9000 einen Song aufgespielt habe. Jetzt möchte ich die Gesangsspur dazuaufnehmen. Ich verwende für den Gesang ein SHURE SM58 und die Gesangsaufnahme klingt schrecklich. Es hallt sehr sehr stark. Hat jemand ein paar Tipps für die Gesangsaufnahme? Sind hier automatisch Effekte beim AW 1600 hinterlegt oder muss ich einfach nur ein anderes Mikro verwenden? Ich danke euch im voraus.
     
  13. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 17.02.08   #13
    Moin,

    Also für den Anfang geht ein SM58 sicherlich, ein Kondensatormicro bringt allerdings für Vocals wesentlich bessere Ergebnisse.
    Wenns "hallt" hast Du wohl entweder im Badezimmer aufgenommen oder einen Halleffekt auf die Wiedergabespur gelegt.

    Ein Handbuchstudium ist bei der AW schon angeraten!

    HTH
    Andreas
     
  14. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 17.02.08   #14
    Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass Räume, die einem in der täglichen Nutzung nicht als "hallig" auffallen für Aufnahmen nicht zu gebrauchen sind, weil es auf der Aufnahme dann doch unerträglich hallt. In einem solchen Fall hilft der Umzug in einen anderen Raum oder starke (temporäre) Raumveränderungen z.B. mit reichlich Molton.

    Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass du absichtlich oder unabsichtlich an irgendeiner Stelle auf der AW1600 Hall hinzugefügt hast und der Aufnahmeraum gar nicht die Ursache ist - hier hilft vor allem RTFM.

    Auf der Bühne mag das von dir verwendete Mikro ja brauchbar sein, für Gesangsaufnahmen in einer studioähnlichen Situation aber eher nicht. Die Ursache für zuviel Hall ist das Mikro aber nicht.

    mfg
     
  15. Bluesbird-Mick

    Bluesbird-Mick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    7.01.14
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #15
    Gruss in die Runde der Yamaha-User !
    Ich bin ebenfalls neu hier im Forum. Hab die AW-1600 seit einer knappen Woche und bin begeistert. Allerdings stellen sich mir die gleichen Rätsel, wie einigen anderen Usern.
    Digitales Homerecording ist noch nicht mein Gebiet.
    Bisher hatte ich auf einer alten Fostex 280 meine Ideen realisiert. Aber es wird schon ...
    Danke im voraus für euren fachmännischen Rat.
    Michael :)
     
  16. Bluesbird-Mick

    Bluesbird-Mick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    7.01.14
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #16
    "There are two kinds of music : Rock and Roll"
     
  17. Nitrofunk

    Nitrofunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    420
    Erstellt: 16.08.09   #17
    Hi!
    Auch ich interessiere mich für einen Yamaha AW1600. Und zwar hab' ich folgendes vor. Ich brauch einen rackfähigen Submixer für meine beiden Synths, einen Harddiskrecorder, mit dem ich Solo oder Duo-Aufnahmen in hoher Qualität machen kann und ein Effektgerät, das einen Hall und einen zweiten Modulationseffekt wiedergeben kann, wobei sich der zweite Effekt (ein Phaser) per Fuß/Midicontroller an- und abschalten lassen muss.Die ersten beiden Punkte müssten mit dem AW1600 - von dem, was ich bisher über ihn weiß - gut realisierbar sein. Aber kann ich auch die internen Effekte während eines Songs ändern/zu- oder abschalten - am Besten mit einem externen Midi-Controller?

    Peter
     
  18. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 16.12.09   #18
    Hallo
    hab 2 Fragen:

    hat der AW1600 einen integrierten Brenner/Laufwerk?

    kann ich 8 micspuren gleichzeitig aufnehmen?

    Dank für Infos
     
  19. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 16.12.09   #19
    Dazu kann man nur sagen: RTFM

    mfg
     
  20. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 23.12.09   #20
    oder JaJa
    was einerseits die Antwort wäre
    andererseits nach Röhrich aus dem Werner Comic ... ne, das lassen wir mal lieber :D

    Gruß

    Fish
     
Die Seite wird geladen...

mapping