Preamp für Gitarre und Vocals?

von Artix, 13.02.08.

  1. Artix

    Artix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 13.02.08   #1
    Hi,

    gibts es Unterschiede zwischen Gitarren-Preamps und Mikro-Preamps oder sind alle Audio-Preamps gleich? Kann man den gleichen Preamp für Gitarre und Gesang verwenden?

    Gruß
    Alex
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.02.08   #2
    Was meinst du genau mit Gitarren-PreAmp? Was hast du vor?
    "PreAmp" heißt ja "Vorverstärker". Bei einem Mikrofon-Vorerstärker geht es eigentlich nur darum, das Signal lauter zumachen, also auf Line-Pegel zu bringen. Der PreAmp in einem Gitarrenverstärker dagegen trägt stark zur klangformung bei, man erzeugt damit also den typischen E-Gitarrensound mit Verzerrung etc.
     
  3. OntarioBeef

    OntarioBeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #3
  4. mrjuban

    mrjuban Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    14.02.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #4
    Grundsätzlich sollte mal klar sein wie das Signal zum Preamp kommt!
    Direkt über einen Tonabnehmer od.per Mic.
    Wenn du die Gitarre direkt per Kabel in den Preamp einstöpseln willst, dann brauchst du einen Preamp mit einem Instrumenteninput (hat eine höhere Impedanz) auch Hi-Z genannt! (sonst klingts flach) od.eine DI-Box vorgeschaltet!

    Wenn du die Gitarre per Mic aufnimmst, gehst du sowieso in einen Mic-Input (meist XLR)!

    d.h.es gibts einfach Preamps, die auf verschiedene Bedürfnisse zugeschnitten sind, der eine braucht viel Mic-Eingänge (Abnahme einer ganzen Band), dem anderen reichen 1-2 Mic-Eingänge (da er sowieso alles alleine einspielt), der nächste will schon im Amp Effekte haben, noch ein anderer einen möglichst unverfälschten Signalpfad.

    Also um deine Frage zu beantworten:
    Sobald die Anschlüsse vorhanden sind:XLR-Line Instr.input-LineInput kann man den Preamp prinzipiell für alles verwenden!

    Have fun:)
    CD
     
  5. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 13.02.08   #5
    mrjuban ich glaub sie verwechseln was.
    ein preamp brauch gerade für die instrumentenabnahme über pick ups keinen HI Z eingang, da ein HI Z eingang ja schon sowas wie ein preamp ist (das ist jetzt stark vereinfacht ) also nehmen wir mal ein wir stecken unsere gitarre in ein interface mit line-eingang -> dann würde nur ein minimales signal im rechner ankommen, da der output der gitarre zu schwach ist. so hat dieses interface nun einen HI Z input oder einen knopf zum zuschalten wird das niedrige gitarrensignal verstärkt. so und wenn man mit einem gitarrensignal in einen preamp geht und den preamp aufdreht und das outputsignal wieder in das interface schleußt hat man einen anständigen line pegel. dafür ist doch der preamp da.

    so aber da ich es nicht genau weiß bitte ich um aufklärung :)
     
  6. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 14.02.08   #6
    Also da wäre ein ToneportUX2 schon zu empfehlen, da hast du direkt Phantomspannung mit bei.
    Lohnt sich aber nur für dich, wenn du die verschiedenen Amp Simulationen fürs Gitarren aufnehmen nutzen willst.
     
  7. Artix

    Artix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 14.02.08   #7
    Ich dachte man könnte außer dem Verstärken des Signals auch noch einen Ausgleich des Signals erreichen, sodass Gesang bzw. Gitarre durchgehend gleichlaut - wie durch einen Kompressor - klingen.
    Ist dem nicht so?
    Ansonsten könnte ich auch einfach mein Mischpult aufdrehen. ^^
     
  8. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 14.02.08   #8
    Ja das musst du dann schon einpegeln.
    Wofür willst du das Ganze denn haben?
    Erklär mal bisschen genauer.

    Homerecording am PC, Live??
     
  9. Artix

    Artix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 14.02.08   #9
    Jap, ich bräuchte das eigentlich nur fürs Homerecording.
     
  10. mrjuban

    mrjuban Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    14.02.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.08   #10
    mrjuban ich glaub sie verwechseln was.
    ein preamp brauch gerade für die instrumentenabnahme über pick ups keinen HI Z eingang, da ein HI Z eingang ja schon sowas wie ein preamp ist (das ist jetzt stark vereinfacht ) also nehmen wir mal ein wir stecken unsere gitarre in ein interface mit line-eingang -> dann würde nur ein minimales signal im rechner ankommen, da der output der gitarre zu schwach ist. so hat dieses interface nun einen HI Z input oder einen knopf zum zuschalten wird das niedrige gitarrensignal verstärkt. so und wenn man mit einem gitarrensignal in einen preamp geht und den preamp aufdreht und das outputsignal wieder in das interface schleußt hat man einen anständigen line pegel. dafür ist doch der preamp da.

    so aber da ich es nicht genau weiß bitte ich um aufklärung :)

    Also soweit mir bekannt ist (bin kein Gitarrist), ist der Hi-Z-Eingang eine reine Impedanz (Widerstandsanpassung), da die Tonabnehmer von Gitarren hochohmig ausgelegt sind und damit auch einen hochohmigen Eingang brauchen (deshalb klingts ohne madig). Eine DI- (Direct Injection) Box verstärkt ja eigentlich nicht, sondern führt eine Anpassung durch!

    Hoffentlich verfolgen mich jetzt deine Mafia-Schergen nicht, Don Stefano! ;)

    CD
     
  11. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 14.02.08   #11
    darum geht man von der DI-box eigentlich auch in einen preamp und nicht in einen line-input, wie es viele leute machen. ;)
     
  12. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 14.02.08   #12
    du hast die familia beleidigt so etwas kann ich nicht tolerieren - LUIGI; GIANCARLO!!!!
    nein natürlich net ^^. ja mit der DI box hast du natürlich recht, hmm weil an meinem preamp gibts jetzt mal keinen HI Z darum werd ich genauere untersuchungen durchführen
     
  13. Artix

    Artix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.02.08   #13
    Leute... ^^
    Also bräuchte ich einen Preamp mit Di-Box?!
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.02.08   #14
    entweder preamp und di-box oder preamp mit hi-z eingang.
    (oder interface mit hi-z)
     
  15. cvinos

    cvinos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    770
    Erstellt: 18.03.08   #15
    Hallo, ich stelle mir gerade die eine sehr ähnliche Frage:

    Ich habe eine RME Digi96 und diese hat einen (Line-?)Eingang mit großer Klinke.
    Dort schließe ich meine Gitarre bisher immer direkt an. Ich frage mich
    allerdings, ob ich so professionell aufnehmen kann (mit Modeling Software),
    oder ob ich das Signal vorher noch anpassen muss (mit DI-Box oder so).

    Was brauche ich?


    Zum Thema DI-Box:
    Ich finde nur welche mit XLR-Out. Gibt es auch andere?
    siehe z.B.
    http://www.musik-produktiv.de/pa-technik-dj-tools/pa-zubehoer/di-box.aspx
     
Die Seite wird geladen...

mapping