Proberaum 100% ausnützen?

von Laevergrean, 28.01.07.

  1. Laevergrean

    Laevergrean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.07   #1
    Grüß euch Liebe Musiker.
    Ich hätte da mal ein Paar fragen.
    Unsere Band besteht nun schon länger und wir haben uns einen eigenen proberaum, im keller, gebaut.

    Meine Frage an euch wäre:
    Wie kann ich diesen Proberaum Schalltechnisch am besten ausnützen?
    Aufzustellen wären:
    1 Schlagzeug, 2 Gitarren Amps (1 Lead, Röhrenverstärker; 1 Rhytm, Röhrenverstärker), Keyboard, 2 Boxen.
     

    Anhänge:

  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 28.01.07   #2
    Hi und Hallo.

    Ich bin auch kein Experte in sachen Raumakustik, aber ich denke das dein Hauptansprechpartner für solche Fragen Mika (HCA - Raumakustik) ist. Ich habe ihn schon auf dieses Thread aufmerksam gemacht. Er kann dir auf jedenfall helfen, oder du siehst gleich auf seiner Homepage vorbei.

    Hoffe ich konnte helfen ! :great:

    Bye
     
  3. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 02.02.07   #3
    Damit er (oder andere) halbwegs arbeiten können fehlen noch ein paar Infos. Zum einen wären die groben MAße sicherlich hilfreich, zum anderen Aussagen über das Material/Beschaffenheit des Bodens, Wände, Decke, etc. (Holz, Beton, Teppich, ...?). Letztlich ist auch die Frage, was ihr erreichen wollt: Soll der Raum besser klingen (Stichpunkt Nahhallzeit)? Oder sollen andere außerhalb des Raumes euch nicht so laut hören (Stichwort Dämmung)?
     
  4. Laevergrean

    Laevergrean Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #4
    Als der raum ist so circa 6 meter lang und 5 meter breit!
    Der Boden ist zur häfte ein PVC boden und zur anderen häflte Laminat.
    Wir wollen einen besseren Sound (Stichpunkt Nahhallzeit)! Die Wände wurden von einer vorher nutzenden Band mit Eierschachteln ausgekleidet. Wir kleben zur zeit Styropor Matten an die decke da dies eine Stahlbeton decke ist.
    jo ich glaube das wäre es soweit.
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 06.02.07   #5
    Oops, vertippt. Meinte natürlich Nachhallzeit. Zum Einlesen kannst du dir mal das hier anschauen: http://hifi-alt.de/uploads/files/raumakustik.pdf Eierkartons sind zum einen nicht sehr wirkungsvoll und zum anderen eine große Brandgefahr.

    Ein dicker Teppich und etwas Noppenschaumstoff oder ähnliches an den Wänden dürfte schon so einiges bringen. Man muss auch nicht alles bedecken (dann klingt es evtl auch schon zu tot). Alte Decken oder Teppiche an den Wänden können auch etwas bringen, alternativ könntet ihr auch Absorber bauen :)
     
  6. Laevergrean

    Laevergrean Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.07   #6
    Ja danke dafür, aber ich meinte wie ich meine PA am besten aufstell so dass sich praktisch jeder hören kann und auch das gesamt Bild und der Sound am besten ausgenützt werden kann.
    Also die Beschallung um es so zusagen!
    danke für die bisherigen antworten!
     
Die Seite wird geladen...