Proberaum Keller schalldicht machen

von bliss, 08.08.08.

  1. bliss

    bliss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #1
    Hallo.
    Ich (wir) sind gerade dabei eine neue Band zu gründen und bei den Preisen für die fast nicht vorhandenen Proberäume hier kam uns der Gedanke einfach mal das Geld in was eigenes zu investieren und einen Kellerraum in dem (alten) Bauernhaus von unserem Bassisten fertig zu machen.

    Dort haben wir schon früher mit unserer alten Band geprobt... allerdings konnten wir aufgrund der Lärmbelästigung nur bis 8 Uhr abends spielen.
    Da wir noch Schüler waren konnten wir auch kein Geld ausgeben um den Raum etwas zu isolieren - nunja nun sind wir groß und gehen arbeiten :) was natürlich nach sich zieht, dass man nicht nachmittags schon im Proberaum ist und so nur ne Stunde zu spielen hätte...

    Deswegen nun meine Frage/Bitte:

    Gibt es eine Anleitung wie man einen Raum - naja nicht schallDICHT aber zumindest so leise bekommt dass es den Menschen dadrüber nicht auf die Nerven geht?
    Wie gesagt es darf auch ruhig etwas kosten, da wir das Geld sonst nur unnütz in Miete umsetzen würden.

    - Wie geht man vor (raum in raum?)
    - Ist eine Drummerkabine empfehlenswert?
    - woher bekommt man die materialien
    - wieviel bring das
    - wie groß sollte der Raum sein, bzw wieviel fällt weg?
    - Wie Fenster (1 Kellerfenster - eher nen Schacht) und Tür abdichten?
    - evtl mit extra Räumchen wo ein kleines mischpult, boxen und PC drin stehen können - nicht größe als ein Gästeklo... :)

    ich weiss nicht genau wie groß der Raum ist, ist schätzungsweise so zwischen 15 und 20 m²

    naja also über Links zu Anleigen (am besten auch mit Bildern) und Tipps wäre ich dankbar

    gruß, bliss
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 08.08.08   #2
    Hi,
    lies dir mal dieses Subforum durch, nach paar Stunden solltest du viele Tipps und anregungen zusammen haben...

    Was für ein Gebäude ist es den? wie ist die Wand/Decke/Fußboden Dicke und falls bekannt konstruktion? Wie hoch ist der Keller? Laufen Rohre (Heizung/Wasser/Abflus) durch den Keller und dann nach oben? Wie Laut seid ihr?

    Am elegantesten wäre es ihr steigt auf Kopfhörer um, dh:
    Drums: Entweder sehr gute Drumkabine oder Edrum auf podest
    Gitarre: Modelling oder Isobox
    Bass: Modelling

    Falls es nicht drin ist über Kopfhörer zu spielen, müßt ihr halt sehr gut Dämmen, das geht halt nur mit Raum in Raum was sehr Teuer, aufwendig und ev. je nach Kellerhöhe garnicht möglich ist.

    Wenn man bur Fenster, Tür und die ev. vorhandenen Rohre Dämmt , kann man ev. bei "milder" Lautstärke spielen. Das Problemm werden vorallem der Bass und die Bass Drum sowie die tiefen Toms darstellen.

    Tür dämmen: 2x Feuerschutztür, je eine an jede Seite der Wand (= Minischleuse) Kostenpunkt ca 450 Euro (1x Tür bei Baumarkt kostet ca.200 Euro + Dichtungsmaterial...)

    Zuer Fensterdämmen steht hier auch viel im Forum.... Man kann halt davor ein zweites dickes Holzfenster aus zB. MDF bauen, kostenpunkt ca 150 Euro

    Rohre werden mit MDF+ Steinwohle abgeichtet.

    viel Erfog
    JB
     
  3. majoll

    majoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 28.09.08   #3
Die Seite wird geladen...

mapping