Proberaum "PA"

von Killllo, 07.11.06.

  1. Killllo

    Killllo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Essingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.06   #1
    Hi,

    Unsere Band probt im moment mit einer alten Wohnzimmeranalge und 2 Singstarmikrofonen ( ^^ ) als Gesangsanlage,
    wie ihr euch bestimmt vorstellen könnt klingt das nicht gerade schön und ist auch nicht sehr durchsetzungskräftig.
    (Gegen 2x 50 Watt Transe und einen Schlagzeuger)

    Ich hab jetzt ein wenig im Forum rumgesucht und hab 2 Möglichkeiten gefunden die ins Bandbudget passen:

    1.

    2x Mikroset Beyerdynamic TGX-48 Set
    Aktivbox dB Technologies Basic 200
    Mischpult Tapco MIX-120

    2.

    2x Mikro wie oben
    Mischpult auch wie oben
    Endstufe DAP Audio Palladium P-1200
    Box(en) Samson Resound RS-12 PA Speaker

    Hab ich noch irgendwas wichtiges vergessen oder ist "Müll" dabei ?

    Preislich liegen beide Systeme ja nicht weit auseinander. Nun ist aber meine Frage, von welchem der Beiden hab ich mehr ?
    bzw. gibt es zwischen ihnen einen Klanglichen Unterschied ? und was ist "zukunftsicherer" ?



    Mfg
    Killllo
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 07.11.06   #2
    Über die "Zukunftssicherheit" von Low-Budget-Kleinanlagen möchte ich mich nicht auslassen, aber nimm einen besseren Mixer: Yamaha MG-8 2FX Die 70 EUR mehr sind gut angelegt.
     
  3. Killllo

    Killllo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Essingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.06   #3
    Guten Abend,

    ok,...

    Dann bleibt noch die Frage ob Aktiv oder Passiv.

    Ich denke ein Aktivsystem ist besser erweiterbar, oder ?
    Da kann man ja einfach eine weitere, eventuell auch bessere Aktivbox dazukaufen.

    Bei Passivsystemen wird bei besseren Boxen ja auch gleich eine neue Endstufe fällig....

    korrigiert mich wenn ich falsch liege.

    Von der Lautstärke werden die sich nichts schenken oder ?


    mfg Killllo
     
  4. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 08.11.06   #4
    Bis zu einem gewissen Punkt sind Aktiv-Systeme schon leicht erweiterbar, wobei ich bei einer passiven Variante auch keine großeren Probleme sehe. Das ist wie so oft geschmacksache, für eure Anwendungen würde ich jetzt allerdings mal pauschal sagen:
    Aktiv wird einfacher, da kompakter, klanglich akzeptabel und korrekt geampt:great:

    Lautstärke werden sich beide wirklich nicht viel geben, die Samson 3db mehr SPL. Mit der db machst du aber sicher auch nichts falsch, so lange sie nicht an ihre Grenzen gehetzt wird kommt da durchaus was akzeptables raus
     
Die Seite wird geladen...

mapping