Proberaum sichern?

von NoEntry, 07.05.07.

  1. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 07.05.07   #1
    Hallo Leute,

    meine Frage:
    Was macht ihr um euren Proberaum zu sichern? Abschließen ist klar. Aber hat jemand nen besonderen Tipp um es den Klau-Arschlöchern richtig schön schwer zu machen? Wir proben in einem etwas abgelegenen Haus und da wär es nicht verkehrt ein paar zusätzliche Vorkehrungen zu treffen um Langfinger fern zu halten. Es wird ja mit der Zeit auch immer teureres Zeugs eingelagert und immer mit nach Hause schleppen ist auch nicht möglich. Am besten wäre 220v an die Türklinke zu hängen aber wenn man da mal nicht dran denkt vorher auszuschalten wirds heiß unter dem Hut :D
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 07.05.07   #2
    unser nachbarproberaum hat sich da was gutes einfallen lassen..
    die eisentür hat neben dem normalen schloss zusätzlich zwei große quer angeschweißte eisen-stangen oben und unten, die jeweils über die tür hinaus an der wand mit je einem vorhängeschloss abgesperrt werden. um das ganzenoch diebstahl-unfreundliher zu machen, ist um das vorhängeschloss herum ein eisen-rohr, so dass man das vorhängeshcloss mti einer normalen säge/flex nicht aufschneiden kann, da man nciht dazu kommt...

    das is jetz schwer vorzustellen, aber ich denke sehr effektiv ;)
     
  3. Slade

    Slade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 07.05.07   #3
    Kauf dir bei Conrad ne Fake-Überwachungs-Kamera.

    Und ein Schild: "Videoüberwacht!!"
     
  4. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 07.05.07   #4
    ich hab dir jetz noch kurzerhand eine skizze angefertigt, dan kannman sich das ganze besser vorstellen (hoffentlich :D )
    die eisenriegel sind etwa 3cm dick! und das "rohr" schätzomativ eine dicke von 8mm, also auch ziemlich heftig...
    das rohr ist gerade so klein im durchmesser, dass man mit der hand reingreifen und auf/zusperrenkann, aber mit irgendeinem werkzeug kommt man heir nicht wirklich ran!

    die öse , die sozusagen aus der wand kommt ist durch die wand (gegenplatte auf der nienseite des proberaums) und ist einbetoniert.

    also ziemlich standhaft das ding würd ich sagen..
    aber gut, da dahinter befindet sich auch ein ganzes kleinstudio und ein sehr schön ausgebauter kellergewölbe-proberaum.. will gar nicht wissen wieviel geld da drinen steckt ;)
     

    Anhänge:

  5. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 07.05.07   #5
    Wetten wenn einer mit ner gescheiten Brechstange ankommt reist er die komplette Halterung von der Schlössern aus der Wand? Haben sie nämlich bei uns auch gemacht. Scheisse wars. :p
     
  6. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 07.05.07   #6
    uje :eek:
    naja aber hier kann ich mir das nicht vorstellen.. wie gesagt dieser eisenstange aus der wand ist durch die komplette mauer hindurch und auf der andren seite eine gegenplatte... also wenn du das rausreißen willst, kommt ca 1m² wand mit. und das bei einer mauerdicke von ca 1,5m!!!! (kellerfundament, altbau im 1. wiener bezirk :D)
     
  7. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 07.05.07   #7
    Ah ok hab ich wohl übersehen. Das ist tatsächlich recht Stabiel :)

    Jedoch sollte man sich echt nie in sicherheit wiegen. Grade wenn man es mit Leuten zu tun hat die sowas öffters mal wo einbrechen hat man kaum eine Chance. Die kennen Tricks da fällt einem das Ei aus der Hose :D

    Nen Idealen Schutz gibts leider nie, deshalb haben wir unser ganzes Zeug gegen Diebstahl versichert.
     
  8. churchi

    churchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.07
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 07.05.07   #8
    Wirklich Diebstahlsicher geht denk ich gar nicht. Sonst würde nicht auch in Banken erfolgreich eingebrochen werden.
    Am Besten is sicher alles Zeug zu versichern, das hat im Falle eines Einbruchs sogar den Vorteil, dass man wieder mal neues Equipment bekommt ;-)
    DAs mit der Überwachungskamera bringt nix, weil keiner der einbricht so blöd sein wird in eine Kamera zu schauen und vielleicht noch seinen Namen an die Wand zu schreiben, denn selbst wennst das Gesicht hast macht sich die Polizei sicher nicht die Mühe den Täter zu finden. Ausserdem müsstest dann irgendwo einen Computer hinstellen der dauerhaft videos speichert, naja udn dreimal darfst raten was acuh weg sein wird wenn eingebrochen wurde ... Der Computer ;-)


    Was sonst noch alles hilft:
    Fenster verkleben, damit man erst gar nix sieht

    Zeitschaltuhr mit zufallsprinzip einstellen udn Licht dran hängen, dann geht immer wieder das Licht an udn das hällt schon viele ab.

    Je mehr Schlösser an der Tür desto gut!!! (Hat allerdings den Nachteil, dass man umso länger braucht bis man selber drin is, bzw. dass der Schlüsselbund recht dick wird)

    An die Tür innen eine Alarmanlage bauen, die läutet sobald wer die Tür aufmacht, udn die von aussen nicht abschaltbar ist. Das hällt auch viele ab, wenn sie mal die Tür offen haben sollten.

    Im Proberaum die Anlage udn die Verstärker alle einzeln mit Stahlseilen irgendwo festmachen.

    Aber trotz allem nie vergessen: Lass das ganze Zeug versichern und zwar echt das ganze!!!!!!!
     
  9. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 08.05.07   #9
    He sacht mal... Habt Ihr Eure Amps vergoldet? Ich mein' wenn die Dinger geklaut werden is ärgerlich, sich aber deswegen aus dem Proberaum eine Festung zu bauen halte ich für volkommen absurd. ne Vernünftige Tür mit nem Vernünftigen Schloß reicht in den meisten Fällen absolut. Da kannste die Selbstschußanlage im deutschen Museum lassen.

    Und die 32146568732687 Euro Original Hendrix-Fender und den passenden Marshall lässt man sowieso nicht im Proberaum stehen...

    Grusz,
     
  10. NoEntry

    NoEntry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 08.05.07   #10
    Hey das sind schon ein paar tolle Ratschläge.:great: Ich werd das mal mit meinen Leuten besprechen. Versichern hab ich auch schon überlegt aber bisher hat sich das nicht gelohnt. Jetzt wo wir aber neues Zeugs haben werd ich mich nochmal dahinterklemmen.

    @Metalandertaler:
    Ich finde übrigens das es immer im Auge des Betrachters liegt wieviel etwas wert ist. Also ich kann mir nicht mal eben nen neuen Amp für 800,-EUR kaufen wenn meiner weg ist. Wer diese Möglichkeit hat, der findet es dann natürlich auch nicht so schlimm wenn mal eingebrochen wird. ;)
     
  11. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 08.05.07   #11
    So ein schwachsinn, ich weis ja net was für Behringer Zeug ihr im Proberaum habt aber wir haben dort Markenausrüstung im wert von ca. 15000€. Und ich wette mit dir ich bekomme das schloss was ihr im Proberaum habt schneller auf als du den Schlüssel rausgepackt hast.

    Leute wie du müssen wohl erstmal auf die Fresse fliegen bevor sie es kapieren. Richtig ausgenommen werden geht schneller und einfacher als man glaubt. Da kann dein schloss noch so vernünftig sein, wenn da könner am Werk sind ist das doch für die kein Problem.
     
  12. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 08.05.07   #12
    In Anbetracht der Tatsache, daß das meiste Zeug nicht aus dem Proberaum, sondern direkt von der Bühne gestohlen wird, ist es fraglich, ob der Umbau von Proberäumen zu Tresoren nicht wirklich zugunsten einer Versicherung hinten angestellt werden solte.

    Natürlich kann man es etwaigen Einbrechern immer schwerer machen, aber wer in so einen Raum rein will, der kommt auch rein. Und ohne eine halbwegs vernünftige Alarmanlage braucht sich ein Einbrecher / Dieb nicht mal mehr beeilen.

    Zudem bekommen Profis auf dem Gebiet auch Vorhängeschlösser mit entsprechendem Besteck in sehr kurzer Zeit auf. Und das Besteck dazu ist nicht mal mehr illegal in Deutschland.

    Ihr müsst Euch einfach nur mal vor augen führen, daß in der Sicherheitstechnik nie daraufhin klassifiziert wird, wie schwer es ist, irgendwo rein zu kommen, sondern nur, wie lange man braucht. Sinnigerweise muß man einen Einbrecher so lange damit beschäftigen, bis die Polizei (oder andere Sicherheitskräfte) vor Ort sind. Und das funktioniert halt nur mit einer Alarmanlage. Besser halt eine, die einen stillen Alarm auslöst.

    Ohne diese könnt Ihr noch so viele Schlösser an der Tür hängen haben, wenn der Einbrecher 5 Tage Zeit hat ist das kein Hindernis.

    Und Gelegenheitsdiebe hält schon eine vernünftige Tür mit Vernünftigem Schloß ab. (und da kommst Du mit ner Brechstange auch nicht weit.)

    Sollte ich gerade mit meiner Aussage jemandem zu sehr vor den Kopf gestossen haben, so entschuldige ich mich natürlich. Aber das Nutzen / Aufwand - Verhältnis scheint mir bei vielen Proberäumen sehr fraglich.

    PS: Entgegen Deiner Auffassung sind die Proberäume, in denen ich Musik mache, kein Lagerplatz für Elektronikschrott...
    Grusz,
     
  13. NoEntry

    NoEntry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 08.05.07   #13
    Wo wir gerade dabei sind:
    Gibts denn ne Möglichkeit sein Equipment wiederzufinden wenn es gestohlen wurde? Am besten wäre ja ne Internetseite wo man als Bestohlener sein Equipment eintragen kann. Dort kann dann ein potenzieller Käufer über ne SuFu o.ä. nachschauen obs jemand mal als geklaut angegeben hat. Das wär doch mal was :)

    Wie schützt Ihr euer Zeug bei Gigs? Markieren? Nen Kampfhund dranbinden? Den ganzen Abend mit dem Arsch draufsitzen ist ja auch irgendwie blöd :o Ich hab immer irgendwie ein mulmiges Gefühl alles einfach so stehen zu lassen und schau auch öfters mal nach.
    Nem Kumpel ist beim abbauen schonmal passiert daß sein Amp weg war. Er konnte den Typ aber noch kurz vor dem Bandausgang fassen...
     
  14. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 08.05.07   #14
    Hi,

    also ich hab meinen Jungs allen ne Versicherung dafür angedreht.

    Ich bin beruflich Versicherungskaufmann und hab deswegen öfter damit zutun. Soll auch keine Werbung sein, aber für recht geringes Geld bekommt man doch nen guten Schutz!

    Im Regelfall bezahlt man 25 Promille des Wertes der Instrumente, Anlagen etc.

    Super dabei finde ich pers. noch, dass nicht nur Diebstahl sondern auch beschädigung versichert ist! Außerdem nicht nur der Proberaum ist Versichert, sondern auch auf der Bühne oder beim transport!

    Mir hat mal son Stagehand auf der Bühne mein Keyboard runter gesemmelt! Hat die Versicherung anstandslos bezahlt!

    Trotz alledem haben wir am Proberaum noch 2 Vorhängeschlösser, aber wen soll so etwas abhalten?!
     
  15. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 08.05.07   #15
    Mein Tipp: unauffällig bleiben.
    Die Selbstschussanlage sollte etwa innen sein, nicht außen ;).

    Drinnen als besonderer Spass ist mein Amp im Case. (Mit naja Mini-Schloss)
    Gitarre und FX nehme ich nach Hause.
    Versicherungen empfehlen sich immer, wenn man genug zusammen hat.
    Und wo ich Probe, in einem Buker mit vielen Räumen, wo nur Mieter reinkommen, wurde jenseits des Versicherungsbetrugs noch nichts geklaut. :rolleyes:

    Haha :D
    Der war sicher nichtmehr besonders schnell :D
     
  16. churchi

    churchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.07
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 08.05.07   #16
    Ich denk auch, dass es absolut sinnlos ist Hochsicherheitstrakte aus den Proberäumen zu machen. Wenn wer will kommt er rein. Auch beider vorhin genannten Tür mit den Balken davor. Da braucht man nur eine Flex und Zeit. Oder falls du neben dem Proberaum wohnst und eine Flex hören würdest dann tuts acuh ein schweißbrenner. Solche geräte sind in jedem Baugeschäft zu haben.
    Ich bin sogra überzeugt davon, dass man sich einfach ein Baugewand anziehen könnte und mit der Hilti durch die Wand gehen könnte ohne dass jemand, der nicht zu den Proberaumnützern gehört, auch nur annähernd die Polizei holen würde. Sieht doch eh so aus als wäre man vom Bau wenn man das entsprechende Gewand an hat.
    insofern: Versichern!!! Das is auch die Lösungfür die 2. Frage, was man gegen Diebstahl bei Auftritten machen kann. Versicher!!! Das hilft in beiden Fällen.
    Wegen Sicherheitssystemen: Denk nur mal an Kopierschutz von CDs: So wie ein neuer Kopierschutz herausen ist gibt es acuh schon Programme, die ihn umgehen. Gleich isses auch bei Schlössern aller Art: Kaum gibt es ein neues geniales System, hat schon wer anders eine Lösung wie es zu knacken ist. Wenn das nicht so wäre, dann gäbe es keine Diebstähle mehr.
     
  17. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 08.05.07   #17
    Ich denke auch Versichern ist die bessere Variante.
    Wir haben das Glück, dass wir im Keller meiner Schule proben und unser Schulhof Videoüberwacht ist (eine Kamera zeigt auf den Eingang/die Fenster des Proberaumes), dazu müsste man als Einbrecher erst noch über einen 2,5m hohen Zaun und durch 2 Türen. Und ich glaube nicht, dass sich ein Einbrecher diese Mühen macht um in den Keller einer Schule einzubrechen (von Außen sieht man nicht, dass dort ein Proberaum ist).
     
  18. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 09.05.07   #18
    Das würde ich auf jeden Fall nicht machen :D Vor allem weil ich dann die Angst hätte, das mich jemand im Proberaum einschließt ( Glaubt mir... es gibt sehr viele verrückte Kafrusen!) :o Wenn ihr wirklich Angst habt, dass ihr was geklaut bekommt, versichert euch.

    Gruß Dime
     
  19. churchi

    churchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.07
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 09.05.07   #19
    Dann zwick ich einfach das Vorhängeschloss durch und muss mich nicht mit der Wand Quälen!!! So ein Bügelschloss is in nicht mal 5 Minuten offen. Sind also für diese Türe schonmal 10 Minuten, naja und dann muss man halt noch schnell das Hauptschloss aufbohren, aber das dauert auch keine 5 Minuten. Damit bin ich in 15 Minuten drin und was dann? Oder willst alle 10 Minutten dort vorbei schauen?
    Abgesehen davon: Wenn wer nicht weiß, dass da drinnen ien Proberaum ist, was wird er dann wohl denken, wenn er diese Türe sieht? Der denkt sicher, dass dahinter was wertvolles ist, und somit lockst du auch noch Leute an, die nichtmal wissen was da hinter der Türe ist.
     
  20. NoEntry

    NoEntry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 09.05.07   #20
    So, ich werd jetzt in den nächsten Tagen meinen Versicherungstyp anrufen und den nochmal ein Angebot rechnen lassen. Das letzte Mal als wir das machen lassen haben, war unser Zeug noch ziemlich preiswert, und da lohnte sich das noch nicht.

    Fazit: Es gibt halt keine Super-Sonder-Methode den Kram zu sichern, außer zu VER-sichern ;)
     
Die Seite wird geladen...