Proberaum von Stadt unterstützen lassen?

von Dexx, 13.03.06.

  1. Dexx

    Dexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Florstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #1
    hi!

    Ich wollte mal fragen ob sich hier jemand mit Proberäumen auskennt, die man von der Stadt bezuschussen lassen kann.
    Da bei uns in der nähe keine Möglichkeit gegeben ist für jugendliche Bands vernünftig zu proben, wie es z.B. in Jugendzentren möglich ist, habe ich vor mich an den Bürgermeister zu wenden. Wir haben zwar ein Jugendhaus doch dort gibt es keinen Proberaum und es wäre dort auch nicht gerade der geeignetste Platz dafür. Es soll lediglich ein Platz gegeben werden wo nicht sofort wegen Ruhestörung die Polizei gerufen wird und wo Jugendliche, die sich Miete für geeignete Räume und z.B. eine PA Anlage nicht leisten können, einen Platz für ihre Musik haben.

    Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus oder hat damit erfahrung gemacht oder vll. auch einfach ein paar Tipps? thx im vorraus

    dexx
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.03.06   #2
    Ich kann jetzt nur mal wild in der Gegend rumspekulieren:

    Gibts bei Euch nen Bunker? Wird öfters benutzt, um Proberäume da drin zu machen.
    Gleichfalls leer stehende Fabriken, Kellerräume. Habt Ihr Beziehung zur Kirche? Die richten auch häufiger so was ein. Wir hatten mal einen Proberaum in einer Tiefgarage. Viele Gebäude haben Räume, bei denen Schall scheißegal ist und die nicht genutzt werden. Die Bahn hat auch oft so Räume.

    Oft hängt es von dem ab, was man zu geben bereit ist. Verhandlungsbasis: Sie/die Stadt/Verwaltung hat Räume, die nicht genutzt werden. Wir machen in Eigenarbeit was draus und wollen nix dafür haben, bis auf umsonst proben (5 Jahre oder so). Strom und Versicherung zahlen wir.
    Eine Ecke heftiger - manchmal aber aussichtsreicher, weil verlockender für Bürgermeister, die sich was an die Sozialbrust heften wollen, kann sein: Ungenutztes Gebäude (für dessen Unterhalt eigentlich die Stadt aufkommen muss) umbauen zu Proberäumen mit Studio und Disco/Auftrittsmöglichkeit. Dafür ne ABM-Maßnahme anleiern. Dann gucken, dass über Cafe und Disco Geld reinkommt, um den Rest zu finanzieren.
    Das ist natürlich ne Nummer größer und da solltet Ihr Euch mit gut befreundeten Menschen zusammentun, die Kenne haben und was anleiern wollen. Dauert aber auch wesentlich länger: vor 1 oder 2 Jahren dürfte da nix stehen. Also vielleicht mal Variante 1 ausprobieren und sich möglichst mit Jugendlichen zusammentun, die auch so ein Bedürfnis haben. Wenn 20 Jugendliche da dran Interesse haben, ist es einfacher, als wenn Ihr da zu dritt auftaucht.

    Grüße,

    x-Riff
     
  3. Dexx

    Dexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Florstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.06   #3
    Ja also Kontakt zur Kirche wäre gegeben . daran hab ich auch schon gedacht.
    Ich geh einfach morgen mit nem Kumpel zum Bürgermeister und Reden mal mit ihm.
    2. Variante wäre natürlich genial aber ich glaube wir testen das erstmal mit Nummer 1 ^^
    Nach Bunker hab ich mich auch mal erkundigt hab aber nur was von welchen im Wald gehört, welche wohl eher nicht mehr begehbar sind aber darauf werden wir auch mal den Bürgermeister ansprechen. Ein paar interessenten wären auch da aber da kann ich noch ein klein wenig sammeln falls das nicht sofort kla geht ;-)!
    Falls ichs dann morgen zur Sprechstunde geschafft hab schreib ich mal wie der Bürgermeister das so sieht!

    thx für die Ideen ;-)
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 15.03.06   #4
    ich will euch ganz bestimmt nicht demotivieren, aber Räumlichkeiten werden, zu Zeiten knapper Kassen, wohl das maximale sein, das ihr bekommen könnt - alles andere, wirklich alles andere werden ihr in Eigenarbeit leisten müssen.
    Also Umbaumaßnahmen, Strom, Wasser, Heizung oder gar PA gibt es mit größter Sicherheit nicht von der Gemeinde - das solltet ihr euch vielleicht vor Augen halten, daß euere Forderungen realistisch bleiben!
     
  5. Dexx

    Dexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Florstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.06   #5
    Ja das hab ich mir auch scho so vorgestellt doch genau dann soll ja die Kirche helfen ^^
    Arbeite da Ehrenamtlich bei so betreuung mit, kenn die Pfarrerin ganz gut (auch wenn ich eig. net viel von der Kirche halte) und die werden wir dann wohl auch um unterstüzung bitten
    das mit dem umbau würd ich auch machen wollen...
     
  6. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 15.03.06   #6
    pffffffff,...das wird aber auch wieder nur funktionieren, wenn die Pfarrgemeinde einen Topf mit ganz freien Finanzmitteln hat - sonst sind die Gelder auch wieder an Pfarreigentum gebunden und dürfen nicht z.B. in ortsgemeindliche Räume fließen...

    dann schon eher umgekehrt! die Kirche hat die Räume und das Rathaus gibt einen Zuschuß
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.03.06   #7
    Nun, Bedenken gibt es viele und manchen mag auch ein bißchen komplizierter sein.

    Aber jetzt warten wir erst mal das Gespräch ab. Da geht´s ja ums Sondieren.

    Und wo ein Wille ist...

    Nein, im Ernst, es gibt einige Töpfe, die in Frage kommen und solange das im Rahmen von ein paar tausend Euronen bleibt, ist es schon möglich, dass man da was anzapfen kann.

    Meld Dich mal nach dem Gespräch,

    Grüße,

    x-Riff
     
  8. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 15.03.06   #8
    Also in meiner Stadt gab es bis vor kurzem noch einen Proberaum von der Stadt in der jugendlich Bands spielen konnten. Du könntest auch mal versuchen mit dem Jugendbeauchftragten zu sprechen.
    Teilweise gibt es leerstehende Gebäude die der Stadt gehören. Das wär ne Möglichkeit.
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 16.03.06   #9
    :great:
    Guter Hinweis! Auf jeden Fall ein Gespräch suchen.

    Grüße,

    x-Riff
     
  10. Dexx

    Dexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Florstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.06   #10
    Alllssooo..
    ich komme grade von einem einstündigen Gespräch mit dem Bürgermeister ;)
    Als erstes leichtes Grinsen des Bürgermeistes und dann ging es los
    er erzählte von seiner Musikkariere was er so alles toll findet in welcher Rockband er gespielt hat welche Filme klasse sind, zuletzt auch noch welche Musiker er sonst noch im Kreis kennt...
    Der Proberaum war somit schon indirekt gebongt ... ^^
    er wird 2 Leute anrufen die schon etwas haben und erkundigt sich da. ABER das nur zum übergang. Da dieses oder nächstes Jahr noch neben dem jetzigen Kultusaal (soll nu irgendwie en msuem rein oder so :-\) noch ein gebäude gebaut wird wo der Kram reinkommt der vorher in dem Saal war und das Obergeschoss davon noch nicht verplant ist, hatte er dann die Idee 1 oder 2 Proberäume einzurichten.
    Aber er dachte sogar schon weiter als wir ^^
    Er sprach von Wettbewerben, wenn sich dann Bands gesammelt haben, mit Preisgeld und so.
    also im großen und ganzen ... er war in seinem Element

    ich sag nur so einen Bürgermeister wünscht sich jeder :great:
     
  11. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 16.03.06   #11
    Sauber. Da kannst du bestimmt auch gleich ne PA, Boxen, etc. sponsorn lassen. Für die vielen Wettbewerbe natürlich ;)
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 17.03.06   #12
    :great:
    Na ist doch extrem sauber!

    Wenn der schon so enthusiastisch ist, würde ich auch durchaus weiterdenken.
    Bei uns war es so: Vier Proberäume im Keller von nem Jugendfreizeithaus. Dann Sperrung nach Begehung durch Feuerwehr. Jugendfeihzeithaus und Stadt (Eigentümer des Gebäudes) hatten keine Geld und keine Lust, sich darum zu kümmern. Mit den Musikern (rund 50 Leute) haben wir einen Verein gegründet. Rauchalarm-system eingebaut, vorher mit Stadt und Jugendfreizeithaus verhandelt: wir machen das wieder nutzbar - dafür zahlen wir keine Miete. Der Mitgliedsbeitrag in unserem Verein liegt bei 10 € im Monat - das kann jede/r aufbringen.
    Von dem eingenommenen Geld haben wir bisher folgendes realisisert:
    1. Für das Jugendfreizeithaus einen Computer mit soundkarte etc. (~ 1.500 €) - sozusagen als Dankeschön für die Nutzung der Räume. Die Jugendlichen holen sich damit Musik runter, machen HipHop und Rap und was weiß ich.
    2. Einen digitalen 8-Spur-Rekorder angeschafft, der von jedem Mitglied ausgeliehen und benutzt werden kann.
    3. Gemeinschaftsraum zum Chillen zwischen der Mucke eingerichtet.
    4. Bisher 4-5 Konzerte organisiert, auf der Bands aus unserem Verein gespielt haben. Letztes Jahr eigene Bühne am Tag von "Fete de la Music".

    Ich denke, das könnte was sein, was für Euch auch paßt.
    Ihr kriegt die Räume umsonst, gründet einen Verein und tut was für Euch, die Jugend und die Kultur in der Stadt und alle sind glücklich und zufrieden.

    Vorwärts und Grüße,

    x-Riff
     
  13. Dexx

    Dexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Florstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #13
    ja schöne Ideen mal sehn wie sich das so entwickelt!
    Bin ich gespannt was daraus wird.
    Und mal sehn ob ich Leute zusammenbekomm um auch vll. sowas wie eine Vereinskasse zu machen, hört sich sehr gut an.

    ;-) Grüße und thx

    Dexx
     
Die Seite wird geladen...