Proberaumversicherung???

  • Ersteller Darksoul666
  • Erstellt am
D

Darksoul666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
190
Kekse
0
Hallo!
Da ich in letzter Zeit immer wieder von Einbrüchen oder Diebstählen höre habe ich mir mal Gedanken über ne Proberaumversicherung gemacht.
Ich meine mittlerweile ist dort ganz schön was zusammengekommen was richtig viel geld kostet.
Nun meine Frage.....wer bietet denn sowas an und vor allem wieviel kostet das?
Und wie sehen die Chancen aus wenn wirklich mal was geklaut wird das Zeug ersetzt zu bekommen????
Vielen Dank schon mal für die (hoffentlich bald erscheinenden *gg*) Antworten
 
Lost Prophet

Lost Prophet

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.19
Mitglied seit
02.12.03
Beiträge
1.710
Kekse
3.472
Guten Morgen, würde mich auch mal interessieren. Wir haben in einem Haus was uns gehört nen Proberaum, aber in dem Haus wohnt niemand, gilt das dann trotzdem so als würde jemand etwas aus unserer "aktuellen" Wohnung (also wo wir auch wirklich drin wohnen) stehlen?
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
12.563
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Es gibt diverse Musikinstrumentenversicherungen, Preise liegen so bei rd. 1-2% vom Versicherungswert pro Jahr. In der Regel ist dann auch mehr als nur Diebstahl aus dem Proberaum versichert: Transportmittelunfall, Beschädigungen z.B. beim Gig etc.pp.

Ich hab mein Zeug über die Schweizer National versichert, und bisher gute Erfahrungen gemacht - Schadenabwicklung schnell, unkompliziert und freundlich (war aber kein Verlust, sondern ein zu reparierender Schaden). Die sind nach allem was ich weiß, allerdings nicht gerade die billigsten.

Ansonsten weiß ich nur noch von der Allianz, dass die sowas wohl anbieten, es gibt aber definitiv noch ein, zwei weitere Anbieter.

Jens
 
D

Darksoul666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
190
Kekse
0
Also verstehe ich das richtig....das wenn ein Teil mal kaputt geht das die das dann übernehmen oder wie? Was ist denn bei dir alles inbegriffen?
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
12.563
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Sagen wir mal so: eine Menge! Genau weiß ich's im Moment auch nicht, hab die Police nicht da.

Aber: Brand, Diebstahl (Proberaum, Gig, Auto <- unter bestimmten Bedingungen), Beschädigung beim Transport, Vertauschen, Liegenlassen (!) etc. pp. sind auf jeden Fall dabei. Damit sind die wichtigsten Dinge abgedeckt.

Ausgeschlossen sind verschiedene Naturereignisse (Erdbeben, Vulkanausbrüche ;-) ), Krieg, Aufruhr, Plünderung, Kernkraft-Schäden (dann hätte ich aber auch andere Sorgen), Mutwillige Beschädigung durch Angehörige (?) und noch so ein paar Scherze.

Jedenfalls schlafe ich ruhig, auch wenn die Sachen mal über Nacht im Auto oder in der Kneipe bleiben müssen.

Ach so: Normaler Verschleiß und Beschädigung durch "eigene Schusseligkeit" sind natürlich nicht unbedingt versichert. In meinem Fall ist mir ein Gerät beim Ausladen weggerutscht und wurde beschädigt. Das wurde anstandslos bezahlt.

Jens
 
Doc.Jimmy

Doc.Jimmy

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.12.10
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.772
Kekse
1.837
Ich hab da auch mal ne frage zu der sache .

Wie ist das wen man seine zeug zuhausen steh hat und es durch einbruch,feuer,usw. beschädig/gestohlen wird ?

Sollte man sich da auch eine extra versicherung zulegen oder fällt das unter die ganzen haus/wohnungs versicherungen ?

Ich hab sowas vor kurzem in falle meines autoradios erlebt das mir in der hoffeinfahr gestollen wurde , der schaden am auto (immerhin 1500€ ) wurde durch die vollkasko ersetzt für das radio hab ich grade mal 40% des kaufpreises wieder bekommen , wen sowas in sachen instrumente verstärker usw. auch der fall währe hät ich immerhin auch noch nen schaden von einigen tausend euro :evil:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben