Problem Bass-Sound... Hörbeispiel

von ...timur°°°, 12.10.07.

  1. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.10.07   #1
    Hi Leute,
    ich schaffe es einfach nicht, zu Hause einen guten Bass-Sound aufzunehmen. Erst mal ein Hörbeispiel von einer professionellen CD, was ich mir unter einem guten Bass-Sound vorstelle (ist nur ein Beispiel, bedeutet nicht daß ich jetzt genau diesen Sound kopieren möchte):

    JC Bass

    geil :D düsterer Sound, fett und warm in den Tiefen; dadrüber eher dezent, so daß genug Platz für die später einsetzenden fetten Gitarrenwände ist, man hört aber schön den Plek-Anschlag und die metallisch-drahtigen höheren Töne. Insgesamt klingt es sehr lebendig und aufregend. (OK, dazu tragen natürlich auch die Drums bei, die ignorieren wir jetzt mal.) Ich kann nicht sagen, was genau diesen Sound so geil macht, aber was auch immer es ist, es klingt :D

    Tja, und jetzt habe ich dasselbe Riff mal versuchsweise selbst eingespielt, mit einem hochwertigen aktiven E-Bass (alle Klangregler auf neutral) direkt in ein gutes Firewire-Interface und dann in Logic Pro 7. Dann noch ein Compressor-Plugin dazu, sonst nix. Und so klingt es:

    mein Bass

    dünn, flach, leblos, langweilig, mit einem unangenehmen Grundsound... die hohen Noten klingen irgendwie nasal und nervig; der Compressor macht den Sound zwar viel fetter, was bitter nötig ist, vernichtet dafür aber komplett die unterschiedliche Dynamik der gespielten Töne... sehr enttäuschend :( Ich habe versucht, den Sound mit dem Logic-eigenen Channel-EQ-Plugin zurechtzubiegen, aber eigentlich klang es dadurch nicht besser, ganz egal bei welcher Frequenz ich angesetzt habe. Ich habe auch Amp-Simulator-Plugins probiert, das klang aber auch immer noch schlechter als ohne. Eine mögliche Option wäre dann noch, den Bass nicht direkt, sondern über den Line-Out eines (Röhren-)Preamps aufzunehmen. Die Mikrofonierung einer richtigen Bass-Anlage mit Box scheidet leider aus, wegen zu viel Lärm und mangels Bass-Anlage ;)

    Tja, da ich in Sachen Mixing ziemlich unerfahren bin, hoffe ich hier auf einige Tips, wie ich meinen Bass-Sound verbessern bzw. halbwegs brauchbar machen kann... bei welchen Frequenzen EQ'en, wie richtig komprimieren, ob direkt oder über Preamp enspielen, ob vielleicht irgendwelche anderen Effekte oder Recording-Tricks helfen könnten...? Es ist frustrierend, ich drehe tagelang an irgendwelchen Einstellungen und heraus kommt nur Müll :(
     
  2. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.10.07   #2
    tach,.... vom hören (über PC-Boxen) eigentlich eindeutig: deinem Bass fehlen extrem die Höhen ! Vom Anschlag hört man bei deinem Beispiel so gut wie nichts.

    Welche Frequenzen das jetzt im einzelnen sind, kann ich nicht sagen, aber änder erst mal deine Einstellung am Bass. Wieso sollte der auch auf "neutral" stehen?... Dafür haste doch die Klangregelung ;)
     
  3. marwutz

    marwutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    726
    Erstellt: 12.10.07   #3
    den compressor jedenfalls mal n bissl weniger extrem einstelln, beim equalizer die tiefen mitten absenken/höhen boosten.
    Wenn du nen frequency analyzer hast, mal den bassound vom "JC Bass" Soundsample analysieren und dann die frequenzen jeweils ähnlich kappen/boosten...
    Ich würd es auf jedenfall mal mit dem preamp probieren.
    Achso: Auf keinen Fall direkt in den Line In gehen!!
    Wenn dann in den Mikroeingang, und dann auch nur mit DI-Box davor, sonst klingts wirklich scheiße...
     
  4. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.10.07   #4
    Ist ein Instrument-Eingang speziell für Gitarre/Bass in einem Multichannel-Firewire-Interface, außerdem ist es ein aktiver Bass... ich glaube da brauche ich keine DI Box.

    Ansonsten schon mal ein paar sehr hilfreiche Tipps :) danke...
     
  5. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.10.07   #5
    das hat eigentlich mit dem Compressor nix oder wenig zu tun, der komprimiert ja nur das vorhandene Signal,.... wenn da die Höhen fehlen, fehlen sie nach dem komprimieren immer noch....
     
  6. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 12.10.07   #6
    Dein Signal ist im Gegensatz zum geposteten Sample sehr trocken (logisch, ohne Mikrofonierung ;) ). Fangen wir vorne an. Dieser wirklich schöne Sound (Tool?) kommt erstmal aus dem verwendeten Bass. Sollte es sich wirklich um Tool handeln, ist dies ein Wal-Bass. Sehr feine Höhen, untenrum richtig dick, ebenfalls mit Aktivelektronik ausgestattet. Dreh bei dir die Höhen voll auf und die Bässe mehr rein. Wenn die Mitten sehr "dröhnend" oder "quäkend" sind, auch ein wenig zurücknehmen (falls möglich an deiner Elektronik). Bässe im Musicman-Stil liefern da einen sehr ähnlichen Sound.
    Der Sound des Samples ist laut meinen Ohren mikrofoniert ;) , der Tool Bassist benutzt beispielsweise einen Mesa Boogie Bassamp (Röhre) und soweit ich weiß eine dazugehörige 4x10 Box. Klar, sowas lässt sich nicht einfach mal so aus der Hand schütteln :) aber für ein ähnliches Ergebnis kann ich dir empfehlen, mit Kristal ein paar kostenlose Verstärker-Plugins drüber laufen zu lassen und ein wenig zu experimentieren. Der Frequenzgang wird sich so sehr stark ändern, mit ein wenig Geduld ist dann vielleicht auch solch ein drahtiger, aber kraftvoller Sound drin. Einfach mal die Freeware Threads zu diesem Thema durchstöbern, gab sogar mal ein extra Bass-Plugin von Helian bzw. auch Impulse von nem Ampeg Verstärker zum Einbinden in SIR.

    Edit:
    Ich hab jetzt einfach mal schnell Helian 2nd Bass drüberlaufen lassen, das geht schon eher in die Richtung. Also mit Feintuning ist da definitiv noch was möglich ;) Das Plugin (+weitere) gibts auf http://frettedsynth.com/
     

    Anhänge:

  7. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.10.07   #7
    Wow, nicht schlecht... bin beeindruckt. Klingt gleich viel besser :D habe dieses Ergebnis mit dem EQ nicht hinbekommen, da haben die Bässe bei Anhebungen sehr schnell zu dröhnen angefangen.

    Ich bin leider, was die Plugins angeht, auf AU-Plugins beschränkt, da ich einen Mac und Logic Pro 7 verwende und keinen Windows-PC besitze (also nix VST :( ) Es gibt aber sicherlich ähnliche Plugins für Mac, z.b. könnte ich mir vorstellen, daß NI Guitar Rig auch solche Bass Amps enthält... die "Bass Amp" Sim von Logic taugt leider nichts. Ich werde mal suchen...

    OK, also Problem und Richtung erkannt. Jetzt werden erstmal frische Saiten aufgezogen (Höhen :great:) .

    Ach ja, es ist tatsächlich Tool ;)
     
  8. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 12.10.07   #8
    Ja, ab Guitar Rig 2 ist eine (meiner Meinung nach) ziemlich gute Ampeg SVT Simulation mit passenden Boxen dabei. Könnte sich lohnen ;)

    Dachte mir schon, dass JC für Justin Chancellor steht :) übrigens auch einer meiner Lieblingssounds :great:
     
  9. UranusEXP

    UranusEXP Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    12.439
    Erstellt: 13.10.07   #9
    Zur Orientierung und/oder "Nachbauen" im Guitar Rig...
     
  10. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 14.10.07   #10
  11. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 17.10.07   #11
    definitiv! das ding ist sahne! würde persönlich auch kein anderes empfehlen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping