Problem bei EMG81/60 einbau

von Blutreiter, 04.08.08.

  1. Blutreiter

    Blutreiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    2.025
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Hey leute
    hab jetzt in meine Gitarre erstmal halbwegs (bis ich die schrauben hab^^) EMG 81/60 eingebaut
    Hab alles verlötet und zur probe jetzt mal angeschlossen. Also ton krieg ich, nur sind die hintergrundgeräusche fast lauter als der Ton. Und die Emgs sollen ja eigentlich so gut wie kein rauschen haben. Woran könnte das enorme Rauschen liegen?
    Achja und wenn ich auf meinen Pickguard tippe, erhöht sich das Rauschen dann auch noch^^

    mfg
    Moe
     
  2. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 04.08.08   #2
    Was für eine Gitarre hast du den?
    Ich tippe mal das du irgendwo einen Fehler in der Masseverbindung hast. Überprüfe noch mal alles und geh genau nach dem Plan von Emg vor. Bei den aktiven EMGs brauchst du auch keine Verbindung mit den Saiten (s.g. Stringgrounding), das Kabel das zur Brücke geht brauchst du allso nicht irgndwo anzulöten.
     
  3. Blutreiter

    Blutreiter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    2.025
    Erstellt: 04.08.08   #3
    Ich hab eine Career CG 10 metal also ne ESP JH2 kopie
    Danke erstmal für die tipps. Ich werds nochmal prüfen und wenn die schrauben dann da sind, die pus entgültig eingebaut sind und wieder was nicht funktioniert melde ich mich ;)
    mfg
    MOe
     
  4. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 04.08.08   #4
    Sind die Originalpotis noch drin? Ich hege nämlich den Verdacht, dass es sich um ein Widerstandsrauschen handeln könnte; zumindest habe ich mal von einem Elektroniker gesagt bekommen, dass man ein Lautstärkepoti bei einem Verstärker niederohmig auslegen soll, da das Rauschen sonst zunimmt.
    Das gleiche Problem habe ich momentan bei einer SG, EMG am Steg (bislang mit Gibson-Potis) und merkliches Rauschen; ich möchte aber auch anmerken, dass der Ausgangspegel erheblich höher als beim Passiv-PU liegt (vorher P-498T, zum Vergleich P-490R). Passiv-PUs haben dagegen überhaupt kein Rauschen, höchstens Brummen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping