Problem beim Greifen

von bowlingforsoup, 04.04.06.

  1. bowlingforsoup

    bowlingforsoup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    12.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.06   #1
    So,

    bring mir nun schon ne gferaume Zeit das E-Gitarrenspiel selbst bei, nun bin ich beim Spielen auf ein Problem gestoßen:
    Wenn ich 2 Töne direkt hintereinander auf 2 verschiedenen Saiten aber mit demselben Finger spiel, also in tab

    ----------------
    ----------------
    ----7---7------
    ------7---------
    ----------------
    ----------------

    So, ich Muss also mit dem einen Finger sehr schnell umgreifen, wenn ich mit dem Finger jetzt einfach "hochrutsche" klingen doie Töne zwar relativ gebunden, allerdings hab ich das Gefühl das is nicht so die astreine Spieltechnik. Wenn ich den Finger in derselben Situation anhebe und ganz normal versetze hört sich die Sache relativ abgehackt an. Soll ich jetz solange üben bis ich die sache so schnell kann, dass es trotz umsetzen noch gut klingt, oder is das verrutschen OK, oder was? :)

    Hoffe ihr könnt mir folgen und danke für antworten schonmal im Vorraus
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.04.06   #2
    Den Zeigefinger quer über die jeweiligen Saiten legen, hier 7. Bund und dann einfach einzeln anschlagen. Dann brauchst Du den Finger nicht zu bewegen. Du spielst die Töne einzeln, nicht zusammen.

    ----------------
    ----------------
    ----7---7------
    ------7---------
    ----------------
    ----------------
     
  3. bowlingforsoup

    bowlingforsoup Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    12.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.06   #3
    ja moment,

    wenn ich praktisch mit einem finger beide saiten greif, dann klingen ja ewnn ich erst die eine und dann die andere spiel beide, wie bei nem akkord, ich will die töne ja aber nacheinander schpiel?
    Oder hab ich was falsch verstanden :confused:
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 04.04.06   #4
    Die Töne werden aber ineinander klingen, wenn du sie so mit einem Barree spielst. Du müsstest dann den Druck mit dem Finger so variieren, dass nur der gewünschte Ton erklingt. Ansonsten nach normalen Lagenspielen beide Töne mit dem gleichen Finger greifen, einzeln und nacheinander. Am besten ist es noch, wenn man versucht, den Finger "rollen" zu lassen.
     
  5. bowlingforsoup

    bowlingforsoup Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    12.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.06   #5
    des meinte ich ja, also son hin und her rollen is OK?
     
  6. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 05.04.06   #6
    Ja. Ich würds so machen: Den einen Finger so legen, dass er die G-Saite greift und mit der Fingerspitze die D-Saite berührt, diese ist dann gleich gedämpft. Dann Finger umlegen, und zwar so, dass die Fingerspitze den Ton auf der D-Saite greift und der Rest des Fingergliedes gleichzeitig die G-Saite berührt, um diese wiederum abzudämpfen.
    Andere Möglichkeit: Einen zweiten Finger zu Hilfe nehmen.
    Gruß,
    Dainsleif
     
Die Seite wird geladen...

mapping