Problem mit Behringer MIC100 Vorverstärker. Defekt?

von -P-, 22.01.07.

  1. -P-

    -P- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    557
    Erstellt: 22.01.07   #1
    Ich hab hier einen neuen MIC100 Vorverstärker und wollte testen, ob er für meine Ansprüche reicht.
    Also Mikro über XLR in den Preamp-Input, Output über Klinke-Ausgang in Audiokarte (Delta 1010LT),Phantomspeisung ein.
    Ein Signal bekomme ich allerdings nur, wenn Gain+Output auf 100% sind.
    Das kann es ja nicht sein... Ist das Gerät defekt, oder hab ich was falsch gemacht?
    Was mir aufgefallen ist: ich kennes es so, dass eine Röhre etwas leuchtet.
    Sieht man hier allerdings gar nichts von. Deutet vielleicht auf ein Problem mit der Röhre hin?
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.01.07   #2
    Hi und Hallo.

    Wurde das Gerät zum ersten mal getestet und neu gekauft ?

    Was hast du für ein Mikro das du eine Phantomspeisung brauchst ? Es ist nur bei einem Kondensator Mikrofon wichtig, dass du die Phantomspeisung anschaltest.

    Ja das ist richtig, normal ist das nicht. Das Signal wird über den Gain Regler so ausgepegelt, das es nicht zum clipping kommt. Also die LED Anzeige darf sich höchstens in den gelben Bereich gehen.

    Kann ich nicht genau sagen, da ich nicht weiß ob jede Röhre leuchtet oder ob dies nur bei bestimmten Röhren der Fall ist.

    Also dann, bye :great:
     
  3. -P-

    -P- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    557
    Erstellt: 23.01.07   #3
    Ja.
    Sicher brauch ich Phantomspeisung (StudioProjects), sonst würde es ja keinen Sinn machen diese einzuschalten. ;-)
    Bei der Aufnhame kommt kaum was an und auch an ein Mischpult angeschlossen kommt kaum Pegel.
    Bin mir da auch unsicher. In den Produktabbildungen sieht man sie immer leuchten.

    Das Teil geht jedenfalls zurück.
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 23.01.07   #4
    Moin.

    Kommt im Computer kaum was an oder im PreAmp ?

    Joh, hattest in deinen Beitrag nicht das Mikrofon erwähnt und deshalb hab ich so blöd gefragt. Keine Absicht ;)

    Joh, falls sollche Probleme sind, würde ich dies auch tun. Um die 100 € Marke bekommt man in diesem Fall mehr für´s Geld. Wie zum Beispiel dieses Teil:

    https://www.thomann.de/de/presonus_tubepre_roehrenvorstufe.htm

    Also dann, bye :great:
     
  5. -P-

    -P- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    557
    Erstellt: 23.01.07   #5
    Es kommt nur bei 100% Gain und Output was aus dem MIC100.
    Am Rechner oder Pult (beides getestet) kommt also nix gescheites an.

    Fazit: keine Experimente, lieber eine Stufe höher einsteigen.
    Habe viel gelesen und bin oft über diese hier gestolpert:
    Presonus Tube Pre (hattest du ja auch vorgeschlagen)
    Studio Projects VTB-1
    SM Pro Audio SM TB-101 Channelstrip
    Etwas teurer gibt´s den auch direkt 2-kanalig. Noch nicht nötig, aber zukunftsicher ;-)
    Schwierige Entscheidung. Aber das ist wieder ein anderes Thema.
    So wirklich einen Favoriten habe ich durch die bisher gefundenen Foren-Infos noch nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping