Problem mit Marshall Valvestate 8100

von Saracan, 28.11.06.

  1. Saracan

    Saracan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 28.11.06   #1
    Hallo allerseits,

    Ich habe, wie der Titel sagt, ein Marshall Valvestate 8100 Topteil, und selbiges macht im Moment mucken:
    Ich hatte das vor kurzem zu ner Bandprobe mitgeschleppt, allerdings nicht eingesetzt; Wieder zuhause, ein paar Tage später woltle ich über den Marshall spielen, als das problem auftrat.

    Das Problem: Dat Teil is zu Leise. Ich habe eine Eigenbau-Box dran, 1*12, 100 Watt, Eminence. Wenn ich am Topteil Gain und Master Volume voll aufdrehe, höre ich im OD2 was aus der Box - allerdings ist das leiser als der Akustische Ton der Gitarre.

    An der Gitarre liegt es nicht, über meinen Bassverstärker ist die Lautstärke normal.
    Das Kabel ist es auch nicht, das habe ich getestet.
    Zuerst dachte ich, die Verkabelung des Speakers habe was abbekommen; allerdings zeigt mir mein Multimeter immer noch die 8 Ohm, die es haben sollte. Innendrin sehe ich auch keine Schäden.
    Also vermute ich, dass es am Amp liegt. Werde ihn also wohl aufschrauben und mal reinsehen müssen; aber woran könnte das liegen? Es kommt ja schon noch ein Ton, nur eben viel zu leise, als das man irgendwas damit anfangen könnte ;)
     
  2. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.374
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.020
    Erstellt: 29.11.06   #2
    Eieiei....

    Mein Instinkt sagt mir, dass was mit der Endstufe nicht in Ordnung ist....
    Jetzt kannst du nur hoffen, dass die gegen Überspannung/Überlastung gesichert war. Dann brauchst du nur eine kleine Sicherung austauschen und das Gerät läuft wieder. Aber wenn nicht......... Kannst du den Amp bei Ebay zum Ausschlachten verkaufen. Mit viel Glück findest du ein Ersatzteil, aber ich glaube eher weniger... :o

    Wie gesagt, das sagt mir mein Instinkt, ist also alles vermutet!

    Viel Glück...

    MfG
    Pagey
     
  3. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 29.11.06   #3
    Das hatte ich auch mal bei meinem Koch Studiotone. Bei mir wars die Vorstufenröhre.
    Probier doch mal die Röhre herauszunehmen und wieder reinzustecken, vielleicht bringt es was. Oder noch besser wäre gleich eine neue Röhre zu probieren, kostet ja nicht so viel und die meisten Musikgeschäfte haben sowas vorrätig.
     
  4. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 29.11.06   #4
    Jag' einfach mal ein Signal in den fx return des Amps. Kommt da nichts oder nicht so wie's sollte, liegt's wahrscheinlich an der Endstufe oder der fx Buchse. Das selbe Spiel kannste mit dem Preamp machen: Also Signal vorne in den Amp jagen und schauen ob's am fx send ankommt (an andere Endstufe anschließen oder an einen Recorder). Kommt da nix gescheit's, dann liegt's am Preamp, entweder sind's die Buchsen (Gitarreninput oder fx send) oder die Röhre.
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 29.11.06   #5
    wie siehts denn mit dem clen kanal aus? wenn da alles in ordnung is kannste wenigstens die röhre schon mal ausschliessen, da selbige beim der ersten vs reihe nur in den zerrkanälen aktiv war.
     
  6. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 29.11.06   #6

    moment....du sagst, die röhre wird im zerrkanal eingesetzt.
    aber gleichzeitig sagst du, wenn im clean alles ok ist, ists die röhre nich?:confused:
    istses nich grade dann schon eher?
     
  7. Saracan

    Saracan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 12.05.07   #7
    Hm, entschuldigung, dass ich das Thema nach oben hole, aber nen neuen Aufmachen muss ich ja auch nicht...

    Hab das ganze jetzt mal getestet, mithilfe eines Bass-Topteils :D
    Also, es scheint an der Vorstufe des Amps zu liegen. Wenn ich den FX-Out des Basstops in den Return vom Marshall stecke, kommt auch was raus; stecke ich den FX-Out vom Marshall in den Return des Basstops, kommt nichts.

    Nun habe ich ja nicht "nur" einen Clean-Kanal, der hat ja auch nen Gain-Regler; kommt dann die Röhre in der Vorstufe trotzdem zum Einsatz oder nur im Gain-Kanal? Ersatzröhren hätte ich nämlich noch da, wenns diese sind.

    weiter: Ich will den jetzt demnächst mal aufschrauben. Was muss ich dabei dann beachten? sind da noch irgendwelche geladenen Kondensatoren oder irgendwas gefährliches? Und: wie schraubt man den am besten auf? Wenn man von hinten draufsieht, hat man da so nen Metallkasten, da ist allerdings noch Platz drunter. Ist das nur die Verkleidung, oder fällt mir da die ganze Elektronik runter, wenn ich das losschraube?

    Und zu guter letzt: ich habe/hatte bei dem Teil auch ab und an Probleme mit dem Clean-Kanal. War wie ein Wackelkontakt - ab und an ging der Kanal, meistens nicht. Wenn er nicht ging, hat es manchmal geholfen, am Stecker in der Buchse zu rütteln. Kann das dann an der Klinkenbuchse liegen, oder ist das eher was ernstes?
     
  8. mark5132

    mark5132 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.09
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.05.07   #8
    Die Röhre ist im Clean Channel nicht aktiv.

    Wenn du die Schrauben an der Oberseite des Tops löst, fällt der Metallkasten mit allen Innereien in den Platz darunter. Deshalb solltest du den Kasten beim Lösen der Schrauben zumindest mit einer Hand festhalten. Sind die Schrauben erstmal gelöst, kann der Metallkasten mit der Elektronik einfach nach hinten rausgezogen werden. Sonst gibts nichts weiter zu beachten, ich hab meinen 8100 schon oft geöffnet.
     
  9. skepti

    skepti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 12.05.07   #9
    hi
    also bei mir war es ähnlich. die potis von den dingern verursachen auch solche probleme.
    einmal war's das gain und volume poti vom boost kanal und einmal das mastervolumen.
     
  10. Saracan

    Saracan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 08.07.07   #10
    Okay, nachdem ich jetzt endlich mal die Röhre wechseln konnte, funzt es wieder.

    Zur Glückseligkeit fehlen mir allerdings noch was:

    1. Die Input-Buchse tut nicht mehr. Die ist, wie es scheint, für meine Probleme mit dem Clean-Kanal verantwortlich. Im moment tuts, aber ich musste n bisschen am Kabel wackeln, bis es das tat. Nunja, als ich den Amp offen hatte, sah das ganze recht dichtgedrängt aus. jemand Ahnung, ob ich die Buchse da irgendwie abmontieren kann, oder ob das nicht ohne große Umstände möglich ist? War zimlich schlecht zu sehen, weil das zwischen dem Controlpanel und der Platine recht eng ist...

    Außerdem hab ich das Reverb-Poti im Veracht, kaputt zu sein. Gleiche Frage wie oben: ich habe ein Poti, das laut Schaltplan passen sollte, aber kann ich das so einfach abmontieren, oder geb ich das eher nem Profi?
     
  11. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 09.07.07   #11
    Hoi!
    die input buchse is ne schwachstelle am valvestate. war bei meinem auch. es kam nur was raus wenn ich das kabel wieder etwas rauszog,.....die buchse kannst günstig auswechseln lassen,.....oder wenns geht etwas nachbiegen.

    hoffe geholfen zu haben

    glän
    ansonsten is der amp echt cool, vor allem bei dem preis
     
  12. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 18.07.07   #12
    Ja du kannst die Buchse ganz leicht ablöten und eine neue wieder anlöten. Das ist generell das Problem bei den Marshalls.

    Zweitens: Frage: hast du den Schaltplan noch bzw. was für Potis sind da drinnen?
    Falls du Fragen zu dem Amp hast, falls was nicht funktioniert, schreib mir ne PN, ich hab mit dem Amp schon so ziemlich alle Probleme gehab die man sich vorstellen kann :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping