Problem: Mixer für Recording

von Blobo, 12.07.05.

  1. Blobo

    Blobo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    13.07.05
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Oberfpalz, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.05   #1
    Hallo,

    ich spiele seit einer halben Ewigkeit Keyboard / Gitarre und seit einiger Zeit zusammen mit einem Kumpel, der mich mit Tasteninstrumenten (Akkordeon, Keyboard etc.) ergänzt. Instrumente plus Effektgeräte plus ein einfacher Mixer (Boss MX10) sind also vorhanden.

    Nun möchten wir uns auch ans Recording wagen (Notebook mit Edirol UA-25), vielleicht finden wir noch jemanden der singen kann, mal schauen. Das alles ist eindeutig im Hobbybereich angesiedelt, soll aber doch brauchbares Equipment sein - im Endeffekt ist das Preis-Leistungsverältnis und nicht der Preis allein entscheidend.

    Und genau beim Recording habe ich noch ein Problem:

    Ich möchte einen einzigen Mixer fest installieren und auf den die Instrumente führen, damit ich nicht ständig umstöpseln muss. Beim Monitoring möchte ich ganz gerne den Gesamtmix hören, möchte mir daraus aber nur einzelne (Stereo!)spuren zur Aufnahme rausgreifen.

    Wie krieg ich das auf die Reihe?

    Mit meinem Boss Mixer klappt das nicht, weil er nur Post-Sends hat und die nur Mono (gibt es überhaupt irgendwo einen Mixer mit Stereo Sends???).
    Wenn die Stereo wären, wär mein Problem gelöst: Eingangssignale abmischen, über Master Out auf Monitor, über Stereo Send auf Aufnahme und halt nur für die ausgewählten Aufnahmekanäle den Send aufdrehen. Geht aber eben nicht.

    1. Idee) Einen Mixer mit PRE-Sends nehmen, über die PRE-Sends auf Monitor, den Master Out fürs Recording - Nachteil: Pegel auf Monitor schwer kontrollierbar
    2. Idee) Einen Mixer mit 2 Bussen (Yamaha MG12/4) nehmen - Aufnahmekanäle auf Stereo-Out schalten, die restlichen Monitoring-Kanäle über den Group Output auf das Monitorsystem

    Bisher ist die Lösung mit dem MG12/4 mein Favorit - aber gibt es vielleicht eine einfachere Lösung, die ich nur gerade übersehe?

    Vielen Dank,
    Tom
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 12.07.05   #2
    Warum nimmst Du die Instrumente nicht auf einzelne Spuren auf und machst den Mix im Rechner?
     
  3. Blobo

    Blobo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    13.07.05
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Oberfpalz, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.05   #3
    Genau so ist das ja gedacht...

    Ich will aber mehrere Instrumente gleichzeitig spielen lassen und mir dann jeweils pro Instrument die Spuren rausgreifen und aufnehmen. Hintergrund ist ganz einfach der, dass man zwar trocken mit Hilfe von Metronom z.B. die Basslines aufnehmen kann und dann mit anderen Instrumenten darauf aufsetzen - mir das Ganze aber etwas trocken vorkommt bzw. die anderen Instrumente u.U. Probleme haben, darauf aufzusetzen, weil die Bassline nur mit Metronom leicht anders gespielt wird als in voller Besetzung.

    Und genau diese Möglichkeit möchte ich eben haben - in voller Besetzung zu spielen und mir nur einzelne Spuren zur Aufnahme rauszugreifen.

    Tom
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 12.07.05   #4
    Aber da ist doch eher eine 8 kanalige Soundkarte oder mehr angebracht.
     
  5. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 13.07.05   #5
    Wenn ich Dich richtig verstehe, würde ein Mackie-Mischer (z.B. VLZ 1402) Dein Problem lösen: Durch das ALT 3/4 Routing ist es möglich, einen Kanal entweder zu den Master-(Stereo)-Kanälen oder eben (alternativ) auf ALT 3/4 zu routen, wobei die Ausgänge ALT 3/4 nichts anderes als einen zusätzlichen Master darstellen.
    Übrigens: jeder Mischer mit Subgruppen würde Dein Problem ebenfalls lösen.

    Wobei Du nicht ausser acht lassen darfst, dass diese Art der selektiven Aufnahme aus einem Gesamtmix nur in der Theorie klappt. Wenn irgendwelche Mikrofone im Spiel sind, scheitert das garantiert.
    In der Praxis wird es Dir nämlich nicht gelingen, bei Mikrofonaufnahmen, die gewünschten Spuren akustisch so aus dem Gesamtsound so rauszufiltern, dass Du die anderen mitspielenden Instrumente gar nicht hörst bzw. aufnimmst. Das heißt, Du wirst auf der Gitarrenspur auch immer einen Teil des Keyboard mit hören.

    Manne
     
  6. Blobo

    Blobo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    13.07.05
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Oberfpalz, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.05   #6
    Danke für Eure Antworten, ich denk es wird also ein Mixer mit Subgruppen werden.

    Dass es beim Einsatz von Mikrofonen so nicht mehr klappt, ist mir klar - aber E-Gitarre kommt direkt übers Effektgerät, Keyboard/Piano auch direkt - Mikrofonaufnahmen kommen natürlich dann im Anschluss als Einzelspuraufnahmen mit Kopfhörer, ganz klar.
    Wird sich zeigen wieviel Sinn das Ganze macht, aber so hab ich dann zumindest die Möglichkeit, mir einzelne Spuren rauszugreifen.

    Den Einsatz einer 8kanaligen Soundkarte (Phase 88 FW oder so) hab ich mir auch schon überlegt, nur möcht ich das Ganze auch als Standalone-Lösung nutzen können, wenn wir nur mal üben und nicht aufnehmen wollen...
    Und das ist mir ein richtiger Hardware-Mixer lieber als eine mehrkanalige Soundkarte mit Software-Mixer, für die ich immer nen Rechner brauche.

    Ich denke mal, das Yamaha MG 12/4 erfüllt dann genau meine Zwecke - es hat zusätzlich zum Master Out noch einen Group Output und kostet einen Bruchteil des Mackie.

    Vielen Dank nochmal,
    Tom
     
  7. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 13.07.05   #7
    Du kannst ja auch eine 8 kanalige Soundkarte und einen Mixer nutzen. Die Soundkarte im Notebook wird ja nich sonderlich gut sein denk ich. Da würd ich dir schon ein USB oder Firewireinterface empfehlen. Wird dann natürlich teurer. Wenn du wirklich mit einem Notebook aufnehmen willst dann kann ich dir das Yamaha 01x empfehlen. Das bekommt man jetzt schon für 1000 Euro. Ist zwar viel Geld aber da hast du ein digitales Mischpult welches du auch alleine nutzen kannst, ein Audio/Midi Interface mit dem du 8 Kanäle gleichzeitig aufnehmen kannst und eine Fernsteuerung von Cubase und anderen Sequenzerprogrammen. Und diese ganzen Routinggeschichten sind damit auch kein Problem.
     
  8. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 14.07.05   #8
    Die 8 kanalige Soundkarte erlaubt ihm lediglich, mit 8 Mono oder 4 Stereo Klangquellen gleichzeitig in den Rechner zu gehen und dort im Sequenzer acht Spuren gleichzeitig zu beschicken. Das darüber letztendlich auch ein adäquater Monitormix machbar ist schon klar ! nur kämpft er dann halt auch mit Latenz- und Performanceproblemen.

    Wenn ich Blobo richtig verstehe, will er zusammen mit seinem Kumpel in der Lage sein, die verschiedenen Instrumente und ggf. den Gesang über einen Analogmixer zu einer Stereosumme abzumischen und aus diesem Gesamtmix heraus selektiv einzelne Spuren dem Rechner zum Recording zuzuführen. Dazu braucht er halt ein Mischpult, dass ihm eine solche Vorgehensweise erlaubt. Ich würde den Mackie VLZ 1402 empfehlen, der neben sehr guten Mic-Preamps, einer sehr ordentlichen Klangregelung über ausreichend Kanäle und entsprechend flexibles Routing verfügt und dazu noch recht günstig zu haben ist. (ca. 380.-).
    Dass er zusätzlich eine ordentliche Wandlerkarte (Audio-Interface) benötigt, ist schon klar, nur löst die allein seine Probleme nicht.

    Ein digitales Mischpult ist sicher eine feine Sache, erscheint mir aber für das anstehende Problem ebenso wie eine 8-kanalige Wandlerkarte absolut überdimensioniert !

    Manne
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 14.07.05   #9
    Der Mackie ist mit Sicherheit gut und mit Aux-Wegen kann er zwei einzelne Kanäle in den Rechner schicken. Ich halte es dennoch für unpraktisch gegenüber einer z.B. acht kanaligen Karte bzw. Wandler. Mit dem Mixer kann er zwar etliche Kanäle live einspielen, aber immer nur zwei gleichzeitig aufnehmen.
     
  10. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 15.07.05   #10
    Braucht er denn mehr Kanäle, wenn sie nur zu zweit sind ? Im Zweifelsfalle könnte er mit dem Mackie auch auch vier Kanäle aufnehmen, nämlich dann, wenn er ALT 3/4 und den Master-Out an die Soundkarte schickt.
    Wenn ich Blobo richtig verstehe, soll ja nicht das Hauptaugenmerk auf das Recording gelegt werden, sondern dies nur ab und zu Verwendung finden. Ich schätze mal (ohne es natürlich zu wissen) dass auch die Ausgaben in einem vernünftigen Rahmen bleiben sollen. Und dafür erachte ich den Mackie schon als ausreichend.
    Manne
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 15.07.05   #11
    Das Edirol, was er hat, ist ja nur zweikanalig. Und er schreibt ja ausdrücklich, dass sie sich an das Recorden dran wagen wollen.
     
  12. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 18.07.05   #12
    Schon an analoge Mixer mit Firewire-Interface gedacht? Mackie Onyx (z. B. Onyx 1620) bzw. Phonic Helix Board 18 Firewire (soll diesen Sommer ausgeliefert werden). - Ist natürlich nicht ganz billig, aber kompakter als Mixer + Firewire-Interface.
     
Die Seite wird geladen...

mapping